Lade Login-Box.
Topthemen: Live-Ticker "Rock im Park"Mit Video: HöllentalbrückenSchlappentag

Wirtschaft

Tschechien setzt neue Qualitäts-Maßstäbe

Das Nachbarland überholt Deutschland bei der Bahn in puncto Service. Davon profitieren sogar E-Bike-Fahrer.



Die "Regio-Panter" des tschechischen Bahnbetreibers CD werden schon bald die modernsten Züge im Egronet-Gebiet sein.	Foto: Werner Rost
Die "Regio-Panter" des tschechischen Bahnbetreibers CD werden schon bald die modernsten Züge im Egronet-Gebiet sein. Foto: Werner Rost   » zu den Bildern

Karlsbad/Pilsen - In einem Jahr werden die Partner aus Bayern, Thüringen, Sachsen und Böhmen das 20-jährige Bestehen des internationalen Verkehrsverbundes Egronet feiern, der als Außenprojekt der Expo 2000 aus der Taufe gehoben worden ist. Seit jener Zeit, vor allem aber nach dem EU-Beitritt Tschechiens vor 15 Jahren, hat die tschechische Staatsbahn CD in einer groß angelegten Qualitätsoffensive ihre Fern- und Nahverkehrszüge kontinuierlich verbessert.

Steckdosen und Internet per Wlan - in Deutschland bislang eher die Ausnahme - sind in den Zügen auf den meisten tschechischen Hauptstrecken mittlerweile Standard. In vielen oberfränkischen Regionalzügen suchen die Fahrgäste dagegen meist vergeblich Steckdosen, um ihre Handys oder Laptops aufzuladen. Nur die elektrischen Franken-Thüringen-Expresszüge im westlichen Oberfranken und die Dieseltriebwagen der Oberpfalzbahn bieten diesen Service auch in der zweiten Klasse. In den Dieselneigetechnikzügen VT612 ließ die Deutsche Bahn bislang nur die erste Klasse mit Steckdosen nachrüsten. Wlan bieten derzeit nur die Alex-Züge auf der Linie Hof-München im oberfränkischen Nahverkehr. Lediglich die ICE-Züge auf der Fernverkehrslinie München-Berlin bieten beide Qualitätsmerkmale.

Die tschechische Staatsbahn CD will künftig auch ihren Fahrgästen im Nahverkehr einen weitaus höheren Service bieten. Neben Klima-Anlage, Internet und normalen 230-Volt-Steckdosen werden die Reisenden künftig auch USB-Ports für die Stromversorgung kleiner elektronischer Geräte nutzen können. Spezielle elektrische Leitungen soll es außerdem ermöglichen, Elektrorollstühle oder E-Bikes während der Zugfahrt aufzuladen. Als weitere Innovationen sind Wickeltische für Babys, Texte in Blindenschrift und die Fernbedienung der Türen über spezielle Sender für Blinde vorgesehen.

All das wird zur Standard-Ausstattung in neuen elektrischen Niederflurzügen vom Typ EMU 160 "Regio-Panter" gehören, die die tschechische Staatsbahn CD jüngst beim Schienenfahrzeughersteller Škoda in Pilsen bestellt hat. Dabei hat die CD mit Škoda einen Rahmenvertrag über die Lieferung von bis zu 50 Zügen im Gesamtwert von rund sechs Milliarden Kronen (120 Millionen Euro) abgeschlossen, von denen 31 zweiteilige Elektro-Triebwagen bereits verbindlich bestellt sind. Diese Mehrsystemzüge sind auf dem elektrifizierten Bahnnetz in Tschechien universell einsetzbar, das im Norden mit Gleichstrom und in den südlichen Landesteilen mit Wechselstrom betrieben wird. Die Züge fahren mit bis zu Tempo 160 und bieten pro Zugeinheit 140 Sitzplätze.

Im Jahr 2021 will Škoda die ersten Fahrzeuge ausliefern. Die CD wird vier dieser Züge im schnellen Regionalverkehr zwischen Pilsen, Cheb (Eger) und Karlovy Vary (Karlsbad) einsetzen. Damit entstehen nicht nur Direktverbindungen zwischen Karlsbad und Pilsen, sondern auch neue Umsteigeverbindungen im internationalen Zugverkehr nach Deutschland, wie CD-Regionaldirektor Vladimír Omelka im Gespräch mit unserer Zeitung erläutert. "Mit den neuen Zügen bieten wir unseren Fahrgästen künftig einen Stundentakt zwischen Eger und Pilsen", betont Omelka.

Demnach werden die "Regio-Panter" jeweils zwischen den zweistündlich verkehrenden Express-Zügen der Linie Eger-Pilsen-Prag eingesetzt. Für die "Regio-Panter" sei die Zugkategorie "Sp" vorgesehen, was im internationalen Vergleich einem Eilzug entspreche.

Mit diesen "Regio-Pantern" wird die CD in wenigen Jahren die modernsten Schienenfahrzeuge im Egronet-Gebiet einsetzen. Angesichts der hochwertigen Ausstattung dieser Züge beobachten Bahnexperten gespannt die Qualitäts-Vorgaben, die die landeseigene Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) bei den künftigen Ausschreibungen festlegt. Wie berichtet, will die BEG noch in diesem Jahr das Dieselnetz Oberfranken EU-weit ausschreiben, das aktuell die Gesellschaft Agilis betreibt. Der Vertrag dafür endet im Dezember 2023.

Autor

Werner Rost
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 05. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Bahn AG Drahtloses Netz Eisenbahnunternehmen Nahverkehr Passagiere und Fahrgäste Schienenfahrzeuge Schienenverkehr Services und Dienstleistungen Stromversorgung Säuglinge und Kleinkinder Züge
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Nirgendwo in Oberfranken ist das Bild der Eisenbahn derzeit so bunt wie auf dem Hofer Hauptbahnhof, an dem sich die Züge von fünf verschiedenen Bahngesellschaften treffen: Erfurter Bahn, ein Alex-Zug der Länderbahn, DB-Regio, Agilis und Mitteldeutsche Regiobahn. Foto: Werner Rost

27.05.2019

Bahn schließt Lücken im Fahrplan

Viele Bahnfahrer müssen abends zwei Stunden auf den nächsten Zug warten. Das Grundangebot soll sich erheblich verbessern. » mehr

Seit Juni 2011 rollen 38 dieser Triebwagen VT650 auf den Bahnstrecken der Region. Von Juli an gehören die Züge nicht mehr der Hamburger Hochbahn, sondern der internationalen Investmentgesellschaft INPP. Foto: Werner Rost

01.04.2019

Agilis wechselt den Besitzer

Die Triebzüge auf dem Dieselnetz Oberfranken bekommen einen neuen Eigentümer. Für den Verkauf gibt es einen triftigen Grund. » mehr

Die alten Eisenbahnbrücken, wie hier über die Röslau zwischen Ober- und Unterthölau im Landkreis Wunsiedel, stellen die Ingenieure vor große Herausforderungen bei den Planungen für Schallschutzwände und Oberleitungsmasten. Fotos: DB Netz AG / Frank Kniestedt, Christopher Michael

02.04.2019

Lärmschutz stellt Bahn vor Herausforderung

Die Elektrifizierung in Nordostbayern verzögert sich. Die Ingenieure müssen alte Baupläne komplett überarbeiten. Dafür gibt es Gründe. » mehr

Sitzplatzresevierung nun auch im Nahverkehr: Diese Bahnkundin in einem Zug der Main-Franken-Bahn von DB Regio auf der Linie Bamberg-Würzburg nutzt einen der neu gekennzeichneten Bereiche. Das neue Angebot der Bahn richtet sich sowohl an Stammkunden als auch an Reisegruppen.	Fotos: Werner Rost

06.02.2018

Bahn verstärkt Qualitätsoffensive im Nahverkehr

DB Regio stellt sich dem Wettbewerb mit privaten Verkehrsgesellschaften in Bayern. Mit reservierbaren Sitzplätzen und Pünktlichkeitsmanagern will die DB bei ihren Kunden punkten. » mehr

Zurzeit fahren die Alex-Züge zwischen Hof und München noch bunt gemischt, aber nach dem Fahrplanwechsel müssen die Reisenden beim Einsteigen in München aufpassen: Die grauen Waggons (im Vordergrund) fahren über Schwandorf nach Prag, die blauen Waggons rollen weiter nach Hof.	Foto: Werner Rost

28.11.2017

Erste Regionalzüge mit Internet in Franken

Die Länderbahn setzt nach dem Fahrplanwechsel mehr Alex-Züge ein. Der Service wird noch besser. Alle zwei Stunden gibt es aus dem Raum Coburg Umsteige- Verbindungen nach Prag. » mehr

Derzeit ein Exot in der oberfränkischen Bahnlandschaft: der Doppelstock-Intercity "Saaletal" aus Karlsruhe auf der Weiterfahrt von Bamberg über Lichtenfels und Kronach nach Leipzig. Entlang dieser neuen Fernverkehrslinie gibt es an vielen Bahnknoten derzeit noch keine optimalen Anschlüsse. Fotos: Werner Rost

14.06.2019

Bahnexperten feilen am idealen Fahrplan

Die Fahrgastverbände begrüßen den Entwurf für den Deutschlandtakt. Mehr Fernverkehrszüge sollen Oberfranken besser anbinden. Einiges bleibt auf der Wunschliste. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

IMG_8722.jpg Hof

Umzug beim Schlappentag 2019 | 17.06.2019 Hof
» 302 Bilder ansehen

IndieMusik Festival 2019 Hof

In.Die.Musik-Festival | 15.06.2019 Hof
» 233 Bilder ansehen

14. Thonberglauf in Schauenstein

14. Thonberglauf in Schauenstein | 01.06.2019 Schauenstein
» 67 Bilder ansehen

Autor

Werner Rost

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 05. 2019
00:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".