Topthemen: HöllentalbrückenBrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneGerch

Wirtschaft

Uni Bayreuth streckt Fühler nach Tschechien aus

Grenzüberschreitendes Denken ist auch in der Wissenschaft gefragt: Die Universität Bayreuth und die Akademie Ostbayern-Böhmen arbeiten enger zusammen.



Josef Schönhammer, Vorsitzender der Akademie Ostbayern-Böhmen, Professor Stefan Leible, Präsident der Universität Bayreuth, und Dr. Peter Deml, stellvertretender Akademie-Vorsitzender (von links), unterzeichneten eine Kooperationsvereinbarung. Foto: UBT
Josef Schönhammer, Vorsitzender der Akademie Ostbayern-Böhmen, Professor Stefan Leible, Präsident der Universität Bayreuth, und Dr. Peter Deml, stellvertretender Akademie-Vorsitzender (von links), unterzeichneten eine Kooperationsvereinbarung. Foto: UBT  

Bayreuth - Der Bayreuther Universitäts-Präsident Professor Stefan Leible, Josef Schönhammer, Vorsitzender der Akademie Ostbayern-Böhmen, und Dr. Peter Deml, stellvertretender Vorsitzender der Akademie, haben eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Erklärtes Ziel sind der intensive Austausch und gemeinsame Veranstaltungen zu Themen im Natur- und Kulturraum entlang der bayerisch-böhmischen Grenze, wie die Uni Bayreuth mitteilt. Das übergreifende Thema der Akademie Ostbayern-Böhmen lautet "Unsere Region im Wandel". Vor allem mit den partnerschaftlich verbundenen Hochschulen wurden und werden 2018 erfolgreich Veranstaltungen zum Thema Energiewende realisiert - die Universität Bayreuth konnte Panels entsprechend stark besetzen.

"Im Jahr 2019 wird die Akademie das Thema Digitalisierung in den Fokus rücken", erläuterten Schönhammer und Deml im Gespräch mit Leible in Bayreuth. Sie skizzierten und diskutierten bereits mögliche Anknüpfungspunkte und Forschungsprojekte. "Die Universität Bayreuth besetzt Zukunftsthemen, die auch die Akademie bewegen. Den regen Austausch unter den Netzwerkpartnern begrüßen wir sehr", wird Leible in einer Mitteilung zitiert. Er sehe großes Potenzial, künftig noch mehr Studierende aus den Grenzregionen zu erreichen und "für unseren Campus sowie unsere starken Studienangebote zu begeistern".

Die Akademie für den Natur- und Kulturraum Ostbayern-Böhmen kooperiert unter anderem mit Hochschulen, kommunalen Gebietskörperschaften sowie Schulen. Dabei achtet sie nach eigenem Bekunden besonders auf grenzüberschreitende Aktivitäten und das Zusammenwirken mit Partnern in Böhmen. Durch Vorträge, Exkursionen, Symposien, Besichtigungen, Erkundungen und Ausstellungen soll diese Entwicklung aus verschiedenen Blickwinkeln sichtbar gemacht werden.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 07. 2018
19:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Akademien Allgemeine (nicht fachgebundene) Universitäten Universität Bayreuth Universitätspräsidenten
Bayreuth
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Bayreuther Ökonomiekongress lockt Jahr für Jahr zahlreiche Besucher an. Politiker wie Gregor Gysi (im Bild) fehlen in diesem Jahr. Dafür sind bekannte Unternehmer wie Heinrich Otto Deichmann dabei.	Foto: red

11.05.2018

Wo Bosse die Chefs von morgen treffen

Die Vorbereitungen für den zehnten Ökonomiekongress in Bayreuth laufen auf Hochtouren. Studenten tauschen sich in der kommenden Woche mit Unternehmern aus. » mehr

Aus- und Weiterbildung werden in der digitalisierten Welt noch wichtiger. Das hat BDI-Präsident Dieter Kempf beim oberfränkischen IT-Forum in Bayreuth betont.	Fotos: Matthias Will, Robert Kneschke/Adobe Stock

16.03.2018

BDI-Boss fordert Mut statt Müßiggang

Die Digitalisierung löst Ängste bei vielen Beschäftigten aus. Industrie- Verbandschef Kempf ist im Land unterwegs, um die Sorgen zu zerstreuen. Auch in Oberfranken. » mehr

Professor Ralf Moos zeigt einen Partikelfilter. An einer möglichst optimalen Lösung für Benzinmotoren forscht er jetzt mit seinem Team. Foto: Andreas Harbach

13.02.2018

Keine Chance für Rußpartikel

Nicht nur Diesel: Forscher der Universität Bayreuth arbeiten an Filterlösungen für Benzinmotoren. » mehr

Die Insulinspritze ist noch ganz analog. Der Blutzuckerspiegel kann im Gegenzug aber bereits vollständig digital überwacht werden.	Fotos: Rolf Vennenbernd/dpa, Andreas Harbach

10.09.2018

Chancen der digitalisierten Medizin

Bayreuther Wissenschaftler kooperieren mit einem führenden Hersteller von Software für Arztpraxen. Neue Technologien helfen unter anderem Menschen, die an Diabetes leiden. » mehr

Das Bayerische Zentrum für Batterietechnik (BayBatt) ist eröffnet: Prof. Michael Danzer, Lehrstuhl Elektrische Energiesysteme, Kanzler Dr. Markus Zanner und Wissenschaftsministerin Prof. Marion Kiechle geben den Startschuss zu einem Batteriesystem. Foto: Peter Kolb

07.09.2018

25 Millionen Euro für die Uni

In Bayreuth entsteht ein Bayerisches Zentrum für Batterietechnik. Innerhalb von fünf Jahren sollen 114 neue Stellen entstehen, davon allein zwölf Professuren. » mehr

Von der Biotonne aus gelangen Plastikteilchen in Boden und Gewässer. Fotos: Andreas Harbach, UBT

30.04.2018

Kleine Partikel richten großen Schaden an

Forscher haben jetzt in einer Studie nachgewiesen, dass in den Biotonnen zu viele Plastikteile landen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bürgerentscheid Lichtenberg

Bürgerentscheid Lichtenberg | 16.09.2018 Lichtenberg
» 53 Bilder ansehen

Regnitzlosauer Open Air

Regnitzlosauer Open Air | 16.09.2018 Regnitzlosau
» 30 Bilder ansehen

HofRegatta 2018 in Tauperlitz

HofRegatta 2018 in Tauperlitz | 17.09.2018 Tauperlitz
» 168 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 07. 2018
19:04 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".