Topthemen: "Tannbach"-FortsetzungZentralkauf weicht Hof-GalerieKaufhof-UmbauGerch

Wunsiedel

500.000 Euro für die Felsenkeller

Gute Nachricht kurz vor Weihnachten aus Brüssel: Die EU unterstützt die Sanierung der Kellergasse am Katharinenberg. Es wird ein grenzübergreifendes Projekt mit Tschechien.



Wunsiedel - Eile ist geboten für die Sanierung der Felsenkeller am Katharinenberg. Das erklärte Stefan Schürmann in der jüngsten Stadtratssitzung. Denn die Keller seien teils vom Verfall bedroht und überaus wichtig für den Bestand der Fledermäuse, sagte der Mitarbeiter der Unteren Naturschutzbehörde am Landratsamt und Initiator der Rettung der historischen Anlage. Und er hatte auch eine gute Nachricht parat: "Zur Förderung der Biodiversität der Fledermäuse im bayerisch-böhmischen Grenzgebiet" habe die EU rund eine halbe Million Euro für die Sanierung der Felsenkeller zugesagt.

Auch die Regierung von Oberfranken habe dem Projekt bereits zugestimmt, fuhr Schürmann fort. Erst einmal werden elf Keller am Katharinenberg saniert. Die Mittel gehen zu 67 Prozent nach Wunsiedel und 37 Prozent nach Bad Königswart in Tschechien, wo ebenfalls ein Keller und ein Park als Lebensgrundlage für Fledermäuse hergerichtet werden sollen. Ein Landschaftspark mit 246 Hektar und die Parkanlage Schloss Petschau mit 1,7 Hektar sollen hier gefördert werden.

Insgesamt fallen dafür rund 935 000 Euro an Kosten an. Die Stadt Wunsiedel koste das aber nur 33 353 Euro an Eigenmitteln. Das entspreche einem Fördersatz von rund 95 Prozent. Immerhin weise die Population an Fledermäusen am Katharinenberg die größte Dichte der geschützten Tiere in Deutschland auf.

Allerdings, so Schürmann weiter, sei Eile geboten, solange es aus Brüssel noch Zuschüsse gebe. Deshalb müssten die Anträge "zügig eingereicht" werden. Insgesamt seien es 51 Keller am Katharinenberg.

Schürmann und Christine Lauterbach, die die Unterlagen dafür ausgearbeitet haben, bekamen ein einhelliges Lob vom Stadtrat ausgesprochen. Schon Anfang 2018 sollen die Unterlagen für die endgültige Genehmigung vorliegen.

Autor

Herbert Scharf
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 12. 2017
18:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Biodiversität Euro Europäische Union Fledermäuse Nachrichten Parks und Parkanlagen Sanierung und Renovierung Weihnachten
Wunsiedel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Weniger Umtäusche gibt es nach Weihnachten nicht nur in Bekleidungsgeschäften wie "Dress Up" im Markt in Marktredwitz. Auch Schmuck und Bücher geben Beschenkte in der Region immer seltener zurück. Foto: Florian Miedl

27.12.2017

Beschenkte geben weniger zurück

Alle Jahre wieder kommt nicht nur das Christkind - am 27. Dezember strömen zahlreiche Kunden in die Geschäfte, um unliebsame Geschenke umzutauschen. Es werden aber weniger. » mehr

Tausende von Menschen lassen sich am Epiphanias-Fest in Hermannstadt in Rumänien bei klirrender Kälte mit Weihwasser besprengen. Foto: Jürgen Henkel

22.12.2017

Zum Christfest gibt es Schnecken

Weihnachten steht vor der Tür. Nicht überall wird das Fest gleich gefeiert. Manche erzählen von der Hexe, die den Stern verpasst und der Deko, die das ganze Jahr hängt. » mehr

Festtagshektik statt Besinnlichkeit: Nikola Norgauer und Paul Kaiser lasen in der "Ewigen Baustelle" Texte zum Advent. Foto: Andrea Herdegen

18.12.2017

Humorvolle Einstimmung aufs Fest

Nikola Norgauer und Paul Kaiser rezitieren Texte zur Weihnachtszeit. Die Luisenburg-Schauspieler schlüpfen souverän in die verschiedensten Rollen. » mehr

Kräne, wie hier auf einer Baustelle im Wunsiedler Baugebiet Am Schwarzenbachgrund gibt es in der Festspielstadt viele zu sehen. Foto: Florian Miedl

08.12.2017

Bauboom in Wunsiedel

Insgesamt investieren Bürger, Betriebe und öffentliche Auftraggeber 38,1 Millionen Euro. Immer mehr Auswärtige erfüllen sich ihren Traum vom Haus. » mehr

Viele Keller der imposanten Anlage drohen zu verfallen, wenn sie nicht bald saniert werden. Foto: Florian Miedl

30.06.2017

Weiterer Schritt zum Erhalt des Kleinods

Die Kellergasse in Wunsiedel verfällt immer mehr. Stefan Schürmann und die Stadt wollen das Ensemble nun mit einem Kraftakt retten. » mehr

Die Stadt Wunsiedel hat kein Geld, will aber in den nächsten Jahren für fast 30 Millionen Euro investieren. Foto: Bäumler

23.08.2017

Wunsiedel zahlt täglich mehr als 9000 Euro Zinsen

Der Haushalt der Festspielstadt kommt aus den tiefroten Zahlen nicht heraus. Das Landratsamt versagt die Genehmigung mit drastischen Worten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hochzeitsmesse Hof

Hochzeitsmesse in der Freiheitshalle | 14.01.2018 Hof
» 81 Bilder ansehen

VLF-Ball in Münchberg

VLF-Ball in Münchberg | 14.01.2018 Münchberg
» 23 Bilder ansehen

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 5:10

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 5:10 | 14.01.2018 Weiden
» 27 Bilder ansehen

Autor

Herbert Scharf

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 12. 2017
18:03 Uhr



^