Topthemen: "Tannbach"-FortsetzungZentralkauf weicht Hof-GalerieKaufhof-UmbauGerch

Wunsiedel

Betrieb will weitere Mitarbeiter einstellen

Die SPD-Stadtratsfraktion Kirchenlamitz hat das High-Tech-Unternehmen PWK besichtigt. Derzeit sind 32 hoch qualifizierte Männer und Frauen beschäftigt.



Die SPD-Stadtratsfraktion bei der Betriebsbesichtigung der PWK in Kirchenlamitz. Im Bild vor einem Stanzautomaten (von links): Stadtrat Thomas Junger, Stadtrat Rudolf Röll, Betriebsleiter Michael Dietrich, Stadträtin Karin Schreier, Bürgermeister Thomas Schwarz, Geschäftsführer Klaus Hüttelmeyer, Junior-Chef Oliver Hüttelmeyer und Fraktionssprecher Ingo Schlötzer. Foto: Willi Fischer
Die SPD-Stadtratsfraktion bei der Betriebsbesichtigung der PWK in Kirchenlamitz. Im Bild vor einem Stanzautomaten (von links): Stadtrat Thomas Junger, Stadtrat Rudolf Röll, Betriebsleiter Michael Dietrich, Stadträtin Karin Schreier, Bürgermeister Thomas Schwarz, Geschäftsführer Klaus Hüttelmeyer, Junior-Chef Oliver Hüttelmeyer und Fraktionssprecher Ingo Schlötzer. Foto: Willi Fischer  

Kirchenlamitz - Die Kirchenlamitzer SPD-Stadtratsfraktion hat die Firma PWK (Präzisions-Werkzeug-Fabrik Kirchenlamitz) in Kirchenlamitz besichtigt. Geschäftsführer Klaus Hüttelmeyer begrüßte die Delegation und freute sich über das Interesse der Kommunalpolitiker am Firmenstandort in Kirchenlamitz.

Betriebsleiter Michael Dietrich erläuterte die modernen Arbeits- und Fertigungsabläufe der Werkzeugfabrik. Von der computergesteuerten 3D-Konstruktion bis zum serienerprobten und hochpräzisen Stanzwerkzeug werden alle Schritte vor Ort durchlaufen. Aktuell werden in Kirchenlamitz 32 Mitarbeiter, allesamt hochqualifizierte Facharbeiter, beschäftigt - und weitere Fachkräfte werden ständig gesucht.

Hüttelmeyer war 2005 in den Kirchenlamitzer Betrieb eingestiegen und hat seither in die Modernisierung und Erweiterung des alteingesessenen Kirchenlamitzer Betriebs investiert. Die Firma versteht sich als ein kompetenter Partner der Elektronik- und Elektroindustrie, Automobilzulieferer und Haushaltsgerätebranche. Das breite Spektrum umfasst: Stanz- und Biegewerkzeuge, Folgeverbund-Werkzeuge, Hochleistungs-Folgeverbund-Werkzeuge für Schnelllaufstanz-Automaten, Stanzteilfertigung, Instandsetzung und Wartung, Mess- und Fabrikationsvorrichtungen sowie Lohnarbeiten.

Fraktionsvorsitzender Ingo Schlötzer bedankte sich für die Möglichkeit dieses aufschlussreichen Einblicks in die innovative und expandierende Firma. Er sei froh, dass Kirchenlamitz einen so modernen hochtechnologisierten Betrieb habe und dadurch sehr gute und qualifizierte Arbeitsplätze bieten könne. Er wünschte der Firma weiterhin viel Erfolg. Bürgermeister Thomas Schwarz sagte, er sei stolz darauf, dass er mit PWK einen so exzellent geführten Betrieb in seinem Stadtgebiet beherberge.

Willi Fischer

Autor

Willi Fischer

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 12. 2017
21:39 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Frauen Männer Neueinstellungen Personal Standorte Willi Fischer
Kirchenlamitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
70 Jahre Mitglied im FGV-Ortsverein Kirchenlamitz ist Rudolf Prell (Mitte). Zu dem herausragenden Jubiläum gratulierten Vorsitzender Klaus Rossner (rechts) und stellvertretender Vorsitzender Werner Bergmann. Foto: Willi Fischer

19.12.2017

Rudolf Prell hält dem FGV 70 Jahre die Treue

Im Mittelpunkt des FGV-Familienabends im Züchterheim stand die Ehrung langjähriger Mitglieder. Vorsitzender Klaus Rossner überreichte Ehrenurkunden und -nadeln. » mehr

Das von Stadtarchivar Werner Bergmann angefertigte Modell zu den Anfängen von Kirchenlamitz zeigt die Urzelle von Kirchenlamitz, in der die Häuser halbmondförmig um eine Quelle am heutigen Badersbrunnen angeordnet waren.

09.03.2017

Die Urzelle von Kirchenlamitz

Kirchenlamitz - Stadtarchivar Werner Bergmann ist als Heimatforscher der Frage nachgegangen, wo die Anfänge von Kirchenlamitz lagen. » mehr

In neuer Uniform: der Wunsiedler Polizeichef Willi Dürbeck. Foto: Fischer

17.02.2017

Einbruch kann jeden treffen

Der Wunsiedler Polizeichef Willi Dürrbeck informiert über Prävention und Fallzahlen. Bei einer CSU-Veranstaltung beruhigt er aber auch die Teilnehmer. » mehr

Pfarrer Ralf Haska hielt die Ansprache zur Jahreslosung für 2018.

02.01.2018

Posaunenchor spielt für den guten Zweck

Von dem traditionellen Neujahrskonzert des Kirchenlamitzer Ensembles profitiert die Aktion "Hilfe für Nachbarn". Die Musiker lassen Barockes und Populäres erklingen. » mehr

"Seht, die erste Kerze brennt" verkündete die Klasse 1a bei der Weihnachtsfeier der Kirchenlamitzer Schule.	Fotos: Willi Fischer

22.12.2017

Kinder bringen Seele ins Baumeln

Die Weihnachtsfeier der Kirchenlamitzer Schule vermittelt den Advent als Zeit der Leichtigkeit. Der Elternbeirat führt die etwas andere Geschichte vor. » mehr

Beim Startschuss für das schnelle Internet für Kirchenlamitz (von links): Andreas Rudloff, Ansprechpartner Infrastrukturvertrieb der Telekom, Bürgermeister Thomas Schwarz, Franziska Schöberlein vom Telekom-Shop Hof und Friedrich Weinlein, kommunaler Ansprechpartner der Telekom.	Foto: Willi Fischer

20.12.2017

Kirchenlamitz surft schneller

1940 Haushalte schließt die Telekom an das Glasfasernetz an. Die neuen Bandbreiten stehen ab sofort zur Verfügung. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"Arthurs Gesetz": Dreharbeiten in Hof Hof

"Arthurs Gesetz" Dreharbeiten in Hof | 16.01.2018 Hof
» 5 Bilder ansehen

VLF-Ball in Münchberg

VLF-Ball in Münchberg | 14.01.2018 Münchberg
» 23 Bilder ansehen

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 5:10

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 5:10 | 14.01.2018 Weiden
» 27 Bilder ansehen

Autor

Willi Fischer

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 12. 2017
21:39 Uhr



^