Topthemen: Fall Peggy KnoblochHofer Kaufhof wird HotelNeue B15-AmpelHilfe für NachbarnStromtrasse durch die RegionGerch

Wunsiedel

Bezaubernde Filmabende im Winter

Vom tristen Winterwetter in die Zauberwelt des Kinos eintauchen können die Wunsiedler beim Winter-Kino. Ab 15. Januar zeigen die Organisatoren fünf Filme mit Tiefgang.



Susanne Böhringer, Daniela Potschka, Traudel Simon , Nikola Szymanski und Rudolf Kamenz (von links) haben das Winter-Zauber-Kino in den vergangenen Wochen organisiert.	Foto: pr.
Susanne Böhringer, Daniela Potschka, Traudel Simon , Nikola Szymanski und Rudolf Kamenz (von links) haben das Winter-Zauber-Kino in den vergangenen Wochen organisiert. Foto: pr.  

Wunsiedel - Filme zum Nachdenken, Filme mit Weitblick und Filme mit Tiefgang zeigt das Winter-Zauber-Kino in Wunsiedel. Angelehnt an das Sommernachtsflimmern, will das fünfköpfige Organisationsteam auch in der kalten Jahreszeit die kulturelle Landschaft in der Stadt bereichern.

Ab 15. Januar zeigt das Winter-Kino jeden Dienstag von 19.30 Uhr an einen Film abseits des Mainstreams. Susanne Böhringer, Rudolf Kamenz, Daniela Potschka, Traudel Simon und Nikola Szymanski haben zunächst einmal fünf Filme ausgesucht. "Wenn der Testlauf gut läuft, soll die Aktion nach Ostern weitergehen und jedes Jahr stattfinden", sagt Susanne Böhringer vom Organisationsteam.

Die Fünf haben sich mit dem Bürgerforum zusammengetan, dessen Räume am Markt die Organisatoren nutzen dürfen. "Das Equipment ist bereits vorhanden, Klappstühle holen wir von der alten Schmidt-Bank", sagt Susanne Böhringer. Dort seien früher schon einmal Filme im Winter gezeigt worden. Diese Tradition wollen die Organisatoren wieder aufleben lassen. "Wir wollen die Besucher aus dem grauen, tristen Winterwetter in die Zauberwelt des Kinos entführen", sagt die Wunsiedler evangelische Pfarrerin.

Los geht das Winter-Zauber-Kino am 15. Januar mit "Die andere Seite der Hoffnung" von dem finnischen Regisseur Aki Kaurismäki. Die Tragikomödie handelt von dem jungen Syrer Khaled, dessen Asylantrag in Helsinki abgelehnt wird. Er bleibt illegal in Finnland und arbeitet bei dem Restaurantbesitzer Wikström als Putzkraft und Tellerwäscher. Wikström besorgt Khaled gefälschte Aufenthaltspapiere und für eine Weile scheint alles gut zu sein, bis die Realität droht, den beiden Männern einen Strich durch die Rechnung zu machen.

"5 Zimmer, Küche, Sarg" ist eine Komödie aus Neuseeland vor allem für Jugendliche. Der Film von Jemaine Clement und Taika Waititi über eine ganz außergewöhnliche Wohngemeinschaft flimmert am 22. Januar über die Leinwand. Fünf Vampire müssen mit den Tücken des Alltags und der Unsterblichkeit klarkommen. Und dann verwandelt Petyr, der mit seinen 8000 Jahren langsam senil wird, auch noch Nick in einen Blutsauger.

Weiter geht das Winter-Zauber-Kino am 29. Januar mit "Félicité", einem Drama von Alain Gomis. Félicité ist Sängerin und tritt jeden Abend in einer Bar in Kinshasa, Kongo, auf. Sie ist stolz und unabhängig; sobald sie singt, hypnotisiert und bewegt sie ihr Publikum. Als ihr Sohn dringend operiert werden muss, versucht Félicité, das dafür nötige Geld aufzutreiben. Sie begibt sich auf eine atemlose Reise durch die kongolesische Metropole zwischen Armut und Reichtum.

Mit Wolfgang Panzers "Broken Silence" zeigt das Kino am 5. Februar einen Roadmovie aus der Schweiz von 1996. Der seit 25 Jahren dem Schweigen verpflichtete Mönch Fried Adelphi muss nach Indonesien, um den Pachtvertrag für sein Kloster in der Schweiz zu verlängern. Auf seinem Flug nach Jakarta bekommt der Mönch panische Flugangst und steigt bei der ersten Zwischenlandung in Neu Dehli aus. Zusammen mit der jungen Ashaela schlägt Adelphi sich per Rikscha, Auto, Bus, Zug und Schiff durch halb Asien durch. Beide suchen auf ihre Art nach einem Sinn in ihrem Dasein, nach Klarheit und nach Ruhe.

"Schau mir in die Augen, Kleines" ist das wohl berühmteste Filmzitat aus "Casablanca". Der Klassiker von Michael Curtiz läuft am 12. Februar als letzter Film der Kino-Reihe und entführt die Zuschauer nach Casablanca zur Zeit des Zweiten Weltkriegs. Der Amerikaner Rick Blaine führt eine gut besuchte Bar. Immer wieder tauchen Europaflüchtlinge auf ihrem Weg nach Amerika auf. Unter ihnen befinden sich auch der vor den Nazis geflohene Widerstandskämpfer Victor Laszlo und seine Frau Ilsa. Sie ist Ricks frühere Geliebte.

An allen Abenden dekoriert das Organisationsteam die Räume passend zum jeweiligen Film. Wie schon beim Sommernachtsflimmern bietet der Eine-Welt-Laden heiße und kalte Getränke an.

Wir wollen die Besucher
in die Zauberwelt des Kinos
entführen."


zitat

Organisatorin Susanne Böhringer


Autor

Magdalena Dziajlo
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 01. 2019
16:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aki Kaurismäki Bars Evangelische Kirche Filme Flugangst Kinos Klappstühle Michael Curtiz Mönche Panik Tragikomödien Winter Winterwetter
Wunsiedel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Gaben über ihre Arbeit Auskunft (von links): Regina Reindl von der Kinderkrippe Zwergerlbande, Karin Pastwa und Pia Reichel vom Kinderhaus Sternenzelt, Ausschussmitglied Ursula Seißer, Peter Finsel von der Tafel , die Ausschussmitglieder Ingrid Gebhardt, Dieter Pfliegensdörfer und Andreas Fadel , Geschäftsführerin Siglinde Janke, Dekan Peter Bauer, Jasmin Weiß von Kinderkrippe Zwergerlbande, Jutta Engelhardt vom Diakonischen Werk, sowie die Ausschussmitglieder Dr. Carl Pohl und Margit Wiedenmayer. Foto: Uwe von Dorn

29.11.2018

Arbeit im Zeichen der Nächstenliebe

Der Diakonieverein Wunsiedel berichtet über sein Wirken. Kindergärten, die Tafel und die Station sind wichtige Anker im Leben vieler Menschen. » mehr

Die Demokraten üben den Schulterschluss und laden alle Bürger ein, am Samstag für eine friedliche und offene Gesellschaft zu demonstrieren (von links): Nanne Wienands (Hofer Bündnis/Allianz gegen Rechtsextremismus), Petr Arnican (Deutscher Gewerkschaftsbund), Paul Göths ("Wunsiedel ist bunt"), Wilfried Kukla (Bayerisches Bündnis für Toleranz), Diakon Christian Neunes (Sprecher von "Wunsiedel ist bunt"), Pfarrer Jürgen Schödel (Evangelische Kirche Wunsiedel), Nils Oskamp (Comic-Künstler) und Manfred Söllner (Zweiter Bürgermeister der Stadt Wunsiedel).	Foto: Tamara Pohl

14.11.2018

Mit Zeichen und Zeichner gegen den Hass

Am Samstag wird die rechtsextreme Partei "Der dritte Weg" in Wunsiedel marschieren. Ein breites demokratisches Bündnis lädt zur Gegendemo ein. Dabei soll manchem ein Licht aufgehen. » mehr

Das ist neu: Im Eingangsbereich des früheren "Kronprinz" hat Bürgermeister Karl-Willi Beck mit mehreren Mitstreitern eine Zeittafel mit vielen Informationen über das traditionsreiche Gebäude in Wunsiedel enthüllt. Foto: Florian Miedl

28.10.2018

Der "Kronprinz" ist die Krönung

Die Sparkasse Hochfranken kehrt in Wunsiedel an den Ort zurück, wo ihre Geschichte vor fast 200 Jahren begann. Bei der Einweihung gibt es von allen Seiten Lob. Der Neubau ist voll vermietet. » mehr

Schulamtsdirektor Günter Tauber gratulierte Konrektorin Michaela Liebe zur neuen Stelle. Foto: Peter Pirner

14.10.2018

Mit Liebe geht's voran

Michaela Liebe ist neue Konrektorin an der Jean-Paul-Grundschule Wunsiedel. Die Schulfamilie heißt sie herzlich willkommen. » mehr

Interview: mit Pfarrer Dr. Peter Hirschberg

04.10.2018

"Zum Abendmahl gibt's kein Bier"

Die evangelische Kirche veranstaltet erstmals in Wunsiedel einen Gastwirte-Gottesdienst. Nach dem Kirchgang gehen alle noch einen heben - im Wirtshaus. » mehr

Stimmungsvoll wird es am 22. September wieder in den vier Wunsiedler Kirchen.	Foto: Florian Miedl

07.09.2018

Spiel mit Licht, Musik und Wasser

Schlag 18 Uhr beginnt die Nacht der Kirchen. Pfarrerin Susanne Böhringer ist es erneut gelungen, viele außergewöhnliche Künstler nach Wunsiedel zu holen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

1. Galaabend der Faschingsgesellschaft Rot-Weiß Schirnding

1. Galaabend der Faschingsgesellschaft Rot-Weiß des TSV Schi | 20.01.2019 Schirnding
» 121 Bilder ansehen

2000er Party in Schwingen Schwingen

2000er Party in Schwingen | 26.01.2019 Schwingen
» 102 Bilder ansehen

U15-Hallen-Kreismeisterschaft Naila

Hallenfußball-Kreismeisterschaft der C-Junioren (U15) | 20.01.2019 Naila
» 46 Bilder ansehen

Autor

Magdalena Dziajlo

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 01. 2019
16:38 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".