Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeStromtrasse durch die RegionBlitzerwarnerVER Selb

Wunsiedel

Bürger gedenken der Opfer der Kriege

In Marktleuthen und in Silberbach finden am Volkstrauertag Feiern an den Kriegerdenkmälern statt. Die Redner erinnern an das Leid, das die Gräueltaten weltweit auslösten.



In Silberbach gedachten die Bürger der Gefallenen der beiden Weltkriege. Das Bild zeigt die Aktiven der Feuerwehr zusammen mit dem Selber Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch. Foto: pr.
In Silberbach gedachten die Bürger der Gefallenen der beiden Weltkriege. Das Bild zeigt die Aktiven der Feuerwehr zusammen mit dem Selber Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch. Foto: pr.   » zu den Bildern

Marktleuthen/Silberbach - In Marktleuthen ist es wie in vielen anderen Gemeinden gute Tradition, dass sich am Volkstrauertag zahlreiche Abordnungen von Vereinen und Organisationen sowie einzelne Bürger vor dem Kriegerdenkmal auf dem Vorplatz zum Friedhof zu einer Gedenkfeier treffen. Mit dabei waren auch in diesem Jahr der Posaunenchor Marktleuthen unter Leitung von Gabi Pecher, der die Feierstunde musikalisch umrahmte, und Abordnungen der Feuerwehr Marktleuthen, der Sanitätsbereitschaft, des Trachtenvereins "Edelweiß" und des VdK-Ortsverbandes Marktleuthen. Erstmals in diesem Jahr wirkte auch der Männerchor des Fichtelgebirgsvereins unter Leitung von Erwin Purucker mit, der das nachdenkliche Lied "Still ruht der See" vortrug.

Der Marktleuthener Bürgermeister Florian Leupold erinnerte in seiner Gedenkrede an die vielen Opfer der beiden Weltkriege und an die nach wie vor zahlreichen Gräueltaten auf der ganzen Welt. Er bedauerte auch den Tod so vieler Männer, Frauen und Kinder, die immer wieder durch Terror und Verfolgung umkämen. Der Bürgermeister erinnerte in diesem Zusammenhang auch an den Überfall der deutschen Wehrmacht 1939 auf Polen, der so viele schlimme Tragödien und menschliches Leid zur Folge hatte.

Danach legten zwei Vertreter der Sanitätsbereitschaft Marktleuthen vor dem Kriegerdenkmal einen Kranz nieder und hielten die Ehrenwache. Pfarrerin Tina Meiler-Binder erinnerte in ihrer kurzen Ansprache an das Leid und den Schmerz vieler Menschen auf der Welt und an jene, die durch Kriege ihr Leben lassen müssten. Dazu sprachen alle Teilnehmer das "Vaterunser". Zum Abschluss der Feierstunde sangen alle gemeinsam die Deutsche Nationalhymne.

Bereits zuvor hatte Bürgermeister Leupold in Großwendern bei einer Gedenkfeier am Kriegerdenkmal auf dem Friedhof eine Rede gehalten und einen Kranz niedergelegt. Die dortige Feierstunde wurde vom Posaunenchor Großwendern musikalisch umrahmt.

Im Selber Ortsteil Silberbach fand am Volkstrauertag wieder eine Gedenkfeier statt, an der die Freiwillige Feuerwehr Silberbach, der Selber Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch und die Einwohner von Silberbach teilnahmen.

Eindringliche Worte fand Oberbürgermeister Pötzsch, nachdem er einen Kranz niedergelegt hatte. Er erinnerte an die "unvorstellbaren Zahlen der Verluste der beiden Weltkriege", das unvergleichliche Leid, das damit einhergegangen sei und sagte, dass man das niemals vergessen könne und dürfe. Dabei zitierte er Worte von Bertolt Brecht, der geschrieben hatte: "Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt." Hans Gräf/Thomas Rohstock

Autor

Hans Gräf
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 11. 2019
17:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bertolt Brecht Bürgermeister und Oberbürgermeister Gedenkfeiern Gewaltdelikte und Gewalttaten Kriege Kriegsdenkmale Nationalhymnen Rhetoriker Still GmbH Terrorismus Totengedenken Ulrich Pötzsch Wehrmacht Weltkriege
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Landschaftsbilder aus dem Fichtelgebirge bilden das Herzstück der Ausstellung von Andreas Tschinkl. Fotos: pr

15.05.2019

Schöne Landschaften, Ängste und Krieg

Der Marktleuthener Künstler Andreas Tschinkl zeigt in seiner Ausstellung das Kapital der Natur in der Region. Gleichzeitig konfrontiert er Besucher mit der harten Realität. » mehr

Der Opfern von Krieg und Gewalt gedachten die Bürger in Marktleuthen bei der Feierstunde zum Volkstrauertag in der Friedhofskirche. Unser Bild zeigt den Auftritt des neuen Gesangsquartetts, die Ehrenwache und Bürgermeister Florian Leupold (rechts). Foto: Hans Gräf

16.11.2015

Regen treibt Gedenkfeier in die Kirche

Bürgermeister Florian Leupold erinnert an die Opfer von Krieg und Gewalt. Ganz aktuell nimmt er auch Bezug auf die Terroranschläge in Paris. » mehr

"Heaven is a wonderful Place" sang der gemischten Chor mit Leiterin Sabine Kubik. Foto: Johanne Arzberger

20.12.2019

Schüler stimmen aufs Fest ein

Klassisches, Poppiges und Modernes lassen die Ensembles des Luisenburg-Gymnasiums erklingen. Das Weihnachtskonzert ist Tradition. » mehr

Der Gasthof "Zur Eisenbahn" ist Thema im neuesten Weißenstädter Heft, das ab Sonntag zu haben ist.	Repro: pr.

25.11.2019

Weißenstädter Heft blickt in der Zeit zurück

Ab Sonntag ist Band 84 der Schriftenreihe erhältlich. Es gibt historische Bilder zu sehen, Amüsantes und Spannendes zu lesen. » mehr

Paul Frohmader (links), Schüler des P-Seminars "Oral History", interviewte Silvio Voigt, der kurz vor dem Mauerfall aus der DDR geflohen war und nun in Bayreuth lebt. Foto: Christian Schilling

24.01.2018

Neuanfang in einem anderen Land

Ein P-Seminar im Fach Geschichte widmet sich dem Thema Flucht. Dabei lassen die Schüler verschiedene Zeitzeugen zu Wort kommen und gehen den Motiven auf den Grund. » mehr

Das Postament zum Albert-Denkmal in Coburg stammt von Erhard Ackermann aus Weißenstadt. Foto: Stadt Coburg

10.07.2019

Journal aus der Geschichte einer Stadt

Die Arbeitsgemeinschaft Heimatkunde bringt ihr 83. Weißenstädter Heft heraus. Es ist auch diesmal wieder eine Fundgrube für alle historisch interessierten Einwohner. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wunsiedel

Ferdinand Schmidt-Modrow auf der Luisenburg | Wunsiedel
» 25 Bilder ansehen

Die große Schlager-Hitparade 2019/2020

Die große Schlager-Hitparade 2019/2020 | 17.01.2020 Hof
» 17 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EC Peiting

Selber Wölfe - EC Peiting | 17.01.2020 Selb
» 48 Bilder ansehen

Autor

Hans Gräf

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 11. 2019
17:32 Uhr



^