Topthemen: Hofer Kaufhof wird HotelHilfe für NachbarnBenefiz-BallStromtrasse durch die RegionGrabung bei NailaGerch

Wunsiedel

Der schönste Lieblingsbaum steht in Grub

Die besondere Beziehung des Menschen zum Baum greift ein Wettbewerb des OGV Weißenstadt auf. Die Jury bewertet auch den Blumenschmuck.



Dieser schöne mediterrane Sanddorn (Bildmitte) ist der Lieblingsbaum der Weißenstädterin Heike Hahn; er wird nicht umsonst die "Zitrone des Nordens" genannt. Foto: Gerd Zeitler
Dieser schöne mediterrane Sanddorn (Bildmitte) ist der Lieblingsbaum der Weißenstädterin Heike Hahn; er wird nicht umsonst die "Zitrone des Nordens" genannt. Foto: Gerd Zeitler  

Weißenstadt - "Mein Lieblingsbaum" war das Motto beim Sonderwettbewerb "Baum und Mensch", den der Obst- und Gartenbauverein (OGV) Weißenstadt neben seinem traditionellen Blumenschmuck-Wettbewerb veranstaltet hat. Und am Ende war klar: Keinen Lieblingsbaum zu haben - das geht gar nicht.

Der Sonderwettbewerb "Baum und Mensch" kam bei den Weißenstädter gut an. Die Weißenstädter zeigten der Jury ihre Lieblingsbäume und erzählten dabei auch Geschichten dazu. Die Jury bestand aus Stadtrat Willi Dürrbeck, Jürgen Feist vom Siedlerverein sowie Sabine Körnig vom OGV. Begleitet wurden die drei auf ihrer Tour durch das Stadtgebiet von Weißenstadt sowie durch alle umliegenden Orte von der OGV-Vorsitzenden Ilse Lenk sowie von David Hahn und Lieselotte Harnisch.

Beim Blumenschmuck achteten die Preisrichter vor allem auf ein ansprechendes Gesamtbild: auf Harmonie, Bepflanzung und farbliche Abstimmung an den Häusern.

Die Jury kam zu folgenden Ergebnissen: Bewertungsgruppe A beim Blumenschmuck (ansprechender Blumenschmuck an Häusern und kleineren Anwesen): Den ersten Platz belegte die Familie Wunschel in Weiherhöfen, Zweite wurde die Familie Feist in Weißenstadt, Dritte Nadja und Magnus Seel von der Konditorei & Café Seel in Weißenstadt; Vierte wurde die Familie Dressel, Weißenstadt, den fünften Platz teilen sich die Familien Sonntag und Jähn, beide in Weißenstadt. In der Bewertungsgruppe B (ansprechender Blumenschmuck an Häusern und größeren Anwesen) geht der erste Platz an die Familie Gesell in Birk, Zweite wurde die Familie Purucker, Birk vor der Familie Seel, Weißenstadt; den vierten Platz teilen sich die Familien Benker und Peller, beide in Birk, Fünfte wurden die Familien Reichel in Ruppertsgrün sowie die Familien Schmidt und Sturm in Weißenstadt. Der Sonderpreis für öffentliche Gebäude geht an das Weißenstädter Rathaus.

Den ersten Preis beim Sonderwettbewerb "Mein Lieblingsbaum" bekam die prächtige Kastanie der Familie Spandera in Grub. Der Hausherr hatte sie als kleines Bäumchen aus Niederlamitz mitgebracht und seitdem sorgfältig gehegt und gepflegt. Der zweite Preis ging sowohl an eine Eiche der Familie Sack in Kastl in Weißenstadt als auch an einen außergewöhnlichen Mammutbaum im Garten der Familie Hofweller in Meierhof. Mammutbäume gehören wie Ginkgobäume zu den ältesten Baumarten, die schon zu Saurierzeiten gewurzelt haben; die Urbäume wurden bis zu 150 Meter hoch.

Der dritte Preis geht an die Familie Hahn aus Weißenstadt für deren Lieblingsbaum, einen sechs Meter hohen Sanddorn. Weitere Preisträger in dieser Kategorie sind die Familien Dürrbeck, Sabine Weiß und Werner Hüttel, alle aus Weißenstadt, die Familien Hüttel, Peller und Purucker aus Birk, die Familie Schaffranek aus Meierhof, die Familien Benker, Lenk und Späthling aus Rupperstgrün, die Familie Grießhammer aus Schönlind und die Familie Hertel aus Weiherhöfen.

Einen Sonderpreis erhält die Familie Gerhard Renner aus Weißenstadt. Hier war die Jury begeistert von dem weitläufigen Garten, in dem neben diversen Beeten auch zahlreiche Obstbäume Platz haben. Besonders eindrucksvoll ist der anspruchsvolle Pfirsichbaum, der heuer zentnerweise Früchte trägt - der Lieblingsbaum des Hausherrn.

Die Preisverleihung findet am Samstag um 19 Uhr im Café Seel in Weißenstadt statt. Dabei hält der Imker Gerhard Hahn einen Vortrag über die "Geschichte der Bienen (Leben, Krankheiten, Nutzen) und lädt zu einer Honig-Verkostung. Die Preisträger werden schriftlich eingeladen.

Autor

Gerd Zeitler
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 09. 2018
16:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Familien Häuser Preise Preisträger Sanddorn Willi Dürrbeck
Weißenstadt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Kinderbetreuung ist dem Stadtrat ein großes Anliegen. Daher schafft die Stadt neue Plätze Foto: Georg Wendt/dpa

23.03.2018

Weißenstadt schafft Platz für Kinder

Die Stadt will der steigenden Nachfrage gerecht werden. Das Angebot im Hort- und Krippebereich reicht kaum mehr aus. » mehr

Der Ortsverband Weißenstadt der CSU ehrte diese Mitglieder.	Foto: Herbert Scharf

17.05.2017

Auf dem Weg zur Nummer eins

Die CSU ist mit der Entwicklung von Weißenstadt sehr zufrieden. Matthias Beck führt auch weiterhin den Ortsverband. » mehr

Weißenstadt will Fördertopf anzapfen

18.02.2017

Weißenstadt will Fördertopf anzapfen

Die Stadt beteiligt sich am Bauprogramm des bayerischen Ministerrates. Ziel ist es, vor allem Leerstände zu beseitigen. » mehr

Das Team Stadt Marktredwitz feierte seinen Erfolg bei dem Wett kampf am Weißenstädter See.	Foto: pr.

31.07.2018

Paddeln für den guten Zweck

Fünf Mannschaften nehmen am Drachenbootrennen am Weißenstädter See teil. Das Team der Stadt Marktredwitz holt den Sieg. » mehr

Der bunte Festzug der Weißenstädter Schulkinder war wieder der Höhepunkt des Wiesenfestes der Stadt.	Foto: Florian Miedl

26.07.2018

Ein friedliches Fest, das allen gefallen hat

Bürgermeister Dreyer blickt auf das Weißenstädter Volks- und Wiesenfest zurück. Das Resümee ist durchwegs positiv. » mehr

Die stolzen Nachwuchs-Segler mit ihrem Ausbilder Alexander Jena und dem Vereinsvorsitzenden Stefan Prell. Foto: pr.

17.07.2018

Junge Segler stechen in See

Strahlender Sonnenschein und frischer Wind. Bei idealem Wetter schnuppern die Teilnehmer des Kindersegelkurses erste Segel-Luft. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Selbstversuch auf der Mitfahrbank Marktschorgast

Selbstversuch auf der Mitfahrbank | 16.11.2018 Marktschorgast
» 9 Bilder ansehen

Wunsiedel

19. Wunsiedler Kneipennacht | 10.11.2018 Wunsiedel
» 104 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Landshut 3:7

Selber Wölfe - EV Landshut 3:7 | 16.11.2018 Selb
» 36 Bilder ansehen

Autor

Gerd Zeitler

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 09. 2018
16:52 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".