Topthemen: HöllentalbrückenBrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneGerch

Wunsiedel

Ein friedliches Fest, das allen gefallen hat

Bürgermeister Dreyer blickt auf das Weißenstädter Volks- und Wiesenfest zurück. Das Resümee ist durchwegs positiv.



Der bunte Festzug der Weißenstädter Schulkinder war wieder der Höhepunkt des Wiesenfestes der Stadt.	Foto: Florian Miedl
Der bunte Festzug der Weißenstädter Schulkinder war wieder der Höhepunkt des Wiesenfestes der Stadt. Foto: Florian Miedl  

Weißenstadt - Zum zweiten Mal hat in diesem Jahr die Stadt Weißenstadt das Volks- und Wiesenfest in Eigenregie ausgerichtet. Bei der jüngsten Stadtratssitzung zog Bürgermeister Frank Dreyer im Rückblick ein durchwegs positives Resümee.

Nicht ohne Stolz blickte das Stadtoberhaupt auf ein sehr schönes, friedliches und stimmungsvolles Fest zurück und bewertete die fünf Tage als insgesamt sehr gelungen. "In dieser Form gehört unser Fest zu den schönsten in der Region", sagte Dreyer. Dazu trage bei, dass sich die Weißenstädter wirklich beteiligten, sowohl beim Feiern als auch beim Helfen. Dies sei zwingend notwendig, wenn das Fest auch in Zukunft von der Stadt organisiert werden soll. Das Motto "Vier Tage feiern - einen Tag helfen" habe sich bewährt, alle Aufgabenbereiche seien mit einer ausreichenden Zahl an Helfern ausgestattet gewesen. Ohne die Bereitschaft - auch der Vereine und Organisationen - wäre eine Durchführung unter der Regie der Stadt schlicht und einfach nicht denkbar.

Der Bürgermeister stellte fest, dass Veranstalter und Helfer in diesem Jahr deutlich besser organisiert waren als zur Premiere. Das sei ein Ergebnis der Erfahrung. Dinge, die im vergangenen Jahr noch improvisiert hätten müssen, hätte man heuer im Griff gehabt. Dennoch sei noch Einiges verbesserungswürdig. Dies soll nun bei der bereits jetzt beginnenden Vorbereitung für das kommende Jahr berücksichtigt werden, auch für Anregungen und Verbesserungsvorschläge habe man stets ein offenes Ohr.

Kurzfristig habe einer der Schausteller krankheitsbedingt absagen müssen, so dass die Kinder ein Fahrgeschäft weniger als ursprünglich geplant hatten. Eine Woche vor dem Fest sei es schwierig gewesen, noch für Ersatz zu sorgen, sagte Dreyer.

Gut angekommen seien vor allem die Neuerungen. Bereits im Vorfeld sei der neue Außenauftritt auf Plakatwänden und Schildern gelobt worden. Das von Kathrin Medick gestaltete Motiv habe sich an den Farben des Logos der Stadt orientiert und als "echter Hingucker" viel Aufmerksamkeit erregt. Die neue, großzügigere Bar habe wie gewünscht mehr Gäste in das Bierzelt gelockt. Wegen der größeren Theke gehörten längere Wartezeiten nun der Vergangenheit an. Florian Mäder und Marco Stöhr hätten im Vorfeld viele ehrenamtliche Stunden in den Bau investiert.

Sehr viel Beachtung fand zudem der von Hans-Martin Weiß attraktiv illuminierte Vorplatz. Beim Entenrennen seien 2500 gelbe Plastikvögel um 32 Preise im Wert von über 7300 Euro um die Wette geschwommen. Ein besonderer Höhepunkt sei der Wiesenfestumzug der Schulkinder gewesen. "Selten hat ein Motto so gut zur aktuellen Situation gepasst", freute sich Dreyer. Denn die Kinder hätten die Sanierung der Grundschule in farbenfrohen Kostümen und bemerkenswerten Auftritten auf dem Anger umgesetzt.

"Es war insgesamt ein sehr friedliches und harmonisches Fest", zog das Stadtoberhaupt Bilanz. Die Security habe nicht ein einziges mal eingreifen müssen. Dreyer dankte allen Helfern sowie der Feuerwehr und anderen Organisationen.

"Es freut mich, dass der Bauantrag endlich vorliegt", sagte Dreyer zum Neubau des großflächigen Einzelhandelsmarktes in der Wunsiedler Straße. Das Verfahren zu Bau und Umzug des Edeka-Marktes zieht sich bereits seit über einem Jahr hin. Entsprechend gab das Gremium das gemeindliche Einvernehmen. Ebenso winkte der Stadtrat den Neubau von zwei Fertiggaragen in der Steinau sowie die Nutzungsänderung einer Wohnung als Großküche durch. Auf wenig Gegenliebe stieß hingegen der Tekturantrag zum Neubau von drei Holzhäuser, einer Spielzugunterstellhalle, einer Überdachung für Spielgeräte sowie einer Dacherhöhung in Grub. Das bereits genehmigte Bauvorhaben fällt größer aus als geplant. "Hier werden willkürlich Vorgaben nicht eingehalten", sagte Fraktionssprecher Hans-Jürgen Best (SPD). Etwas differenzierter beurteilte die CSU die Situation im Hinblick auf das Entwicklungspotential der Dörfer. Trotzdem erkannte Fraktionssprecher Matthias Beck auch einen Verstoß gegen die Bebauungsplanung. Mit zwei Gegenstimmen wurde das Vorhaben abgelehnt.

Autor

Christian Schilling
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 07. 2018
18:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bauanträge Bierzelte Bürgermeister und Oberbürgermeister CSU Fraktionssprecher Hans Martin Harmonie Holzhäuser Kommende Jahre SPD Schausteller Schulkinder Städte
Weißenstadt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ohne 1,5 Millionen Kredit geht es nicht

18.05.2018

Ohne 1,5 Millionen Kredit geht es nicht

Der Etat in Weißenstadt kommt nicht ohne eine Kreditaufnahme aus. Diese ist den hohen Investitionen der nächsten Jahre geschuldet. » mehr

Vorsitzender Matthias Beck sowie seine Vertreter Reinhold Rott (von links), Johannes von Ramin (Vierter von links), Stephan Gesell (rechts) und Landtagsabgeordneter Martin Schöffel (Dritter von rechts) ehrten (von links) Richard Hertel, Martin Hager, Jürgen Kößler und Dr. Klaus Vates für langjährige Treue zum CSU-Ortsverband Weißenstadt. Foto: Christian Schilling

07.03.2018

Hohe Ehre für Dr. Klaus Vates

Der CSU-Ortsverband Weißenstadt verleiht dem Mediziner die Ehrenraute in Bronze. Damit würdigen die Mitglieder sein langes Wirken als Arzt. » mehr

Petra Pösch (Zweite von links) und Fraktionssprecher Markus Zitzmann (Dritter von links) erhielten eine Ehrung für ihre zehnjährige Mitgliedschaft bei der SPD aus den Händen von Bürgermeister Frank Dreyer (rechts) und zweiten SPD Vorsitzenden Günter Kaufmann. Foto: Uwe von Dorn

09.01.2018

SPD blickt optimistisch in die Zukunft

Der Weißenstädter Ortsverein resümiert in der Jahreshauptversammlung über Höhen und Tiefen. Die Pläne für 2018 versprechen viel Positives. » mehr

Enten und die Farbe Gelb werden beim Volks- und Wiesenfest in Weißenstadt wieder eine große Rolle spielen. Foto: Florian Miedl/Archiv

11.07.2018

Auch die Kinder sind voller Vorfreude

Die Stadt Weißenstadt richtet zum zweiten Mal das Volks- und Wiesenfest aus. Die Organisation im Vorfeld steht. » mehr

Fast nur Positives berichtete der Weißenstädter Bürgermeister Frank Dreyer bei der Bürgerversammlung. Foto: Christian Schilling

17.06.2018

Weißenstadt weiter im Aufwind

Die Stadt baut Schulden ab, die Einwohnerzahl steigt. Bürgermeister Frank Dreyer präsentiert bei der Bürgerversammlung eine gute Bilanz und viele Pläne für die Zukunft. » mehr

Mitglieder des Vereins Entenrennen um Präsident Holger Grießhammer (Vierter von rechts) und des Gewerbevereins Weißenstadt um Vorsitzenden Klaus Tuchbreiter (Dritter von links) übergaben an die Stadt eines von vier Fitnessgeräten für den Alten Kurpark. Foto: Christian Schilling

11.07.2018

Plastik-Flut der angenehmeren Art auf der Eger

Das neunte Entenrennen wirft seine Schatten voraus. Im Vorfeld übergeben die Verantwortlichen sowie der Gewerbeverein eine Spende an die Stadt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Frankenwald-Wandermarathon in Helmbrechts

Frankenwald-Wandermarathon in Helmbrechts | 22.09.2018
» 64 Bilder ansehen

Regnitzlosauer Open Air

Regnitzlosauer Open Air | 16.09.2018 Regnitzlosau
» 30 Bilder ansehen

TSV Großbardorf - SpVgg Bayern Hof 2:1

TSV Großbardorf - SpVgg Bayern Hof 2:1 | 22.09.2018
» 9 Bilder ansehen

Autor

Christian Schilling

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 07. 2018
18:02 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".