Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Wunsiedel

Goldene Urkunden für das Lob Gottes

Verdiente Sängerinnen und Sänger der Kirchenchöre Kirchenlamitz und Weißenstadt erhalten Auszeichnungen. Auch Chorleiter Rothemund wird geehrt.



Die langjährigen verdienten Chormitglieder der katholischen Kirchenchöre Kirchenlamitz und Weißenstadt mit Chorleiter Christian Peter Rothemund, Pfarrer Oliver Pollinger und den Ministranten.	Foto: Beate Fischer
Die langjährigen verdienten Chormitglieder der katholischen Kirchenchöre Kirchenlamitz und Weißenstadt mit Chorleiter Christian Peter Rothemund, Pfarrer Oliver Pollinger und den Ministranten. Foto: Beate Fischer  

Kirchenlamitz - Eine große Ehre ist den verdienten Chormitgliedern der katholischen Kirchenchöre Kirchenlamitz und Weißenstadt bei einem Festgottesdienst in der katholischen Pfarrkirche Sankt Michael Kirchenlamitz zuteil geworden. Pfarrer Oliver Pollinger betonte, dass ihnen mit diesem Festgottesdienst Danke gesagt werden solle für ihre langjährige Tätigkeit als Chorsänger.

Im Festgottesdienst brachten die Kirchenchöre Kirchenlamitz und Weißenstadt unter anderem "Selig seid ihr, wenn ihr einfach lebt" und "Bless the Lord, my soul" (Taizé) zu Gehör. Chorleiter Christian Peter Rothemund brillierte mit "Amazing grace". Den Festgottesdienst begleitete Stephan Scheffel an der Orgel.

Chorleiter Rothemund sagte, er habe sich auf diesen Moment der Ehrung der Chormitglieder sehr gefreut. 1979 hatte er den Kirchenlamitzer Kirchenchor übernommen, seit fünf Jahren ist er auch Chorleiter des Weißenstädter Kirchenchors. "Ich bin dankbar, dass ihr immer da seid, wenn wir zu Ehren Gottes singen", sagte Rothemund zu den Sängerinnen und Sängern.

Mit der Urkunde des Bischofs in Gold wurde dann Rothemund selbst für 40 Jahre als Chorleiter und 40 Jahre als Chorsänger geehrt. Pfarrer Oliver Pollinger betonte, dass Rothemund sehr viel geleistet habe. Dies unterstrichen die Gottesdienstbesucher mit Beifall.

Rothemund selbst nahm dann die weiteren Ehrungen mit der Urkunde des Bischofs in Gold vor. Alfons Schöbel wurde für 66 Jahre als Chorsänger geehrt; er ist damit am längsten Mitglied im Kirchenchor. Gerhard Gregor ist als Chorsänger 65 Jahre dabei, Rosemarie Seel und Willi Leiminger 55 Jahre, Leonhard Berthold 48 Jahre, Ingrid Gregor und Christel Golly 47 Jahre und Doris Manas 41 Jahre.

Mit der Urkunde des Bischofs in Silber zeichnetet der Chorleiter aus: Eva Nittke und Dr. Isolde Bräunig (37 Jahre im Chor), Helmut Golly (36 Jahre), Helga Schöbel und Christine Christl (35 Jahre), Renate Pietschka und Ilse Käppel (34 Jahre), Anita Lang (33 Jahre), Annemarie Bayer (32 Jahre), Pfarrer Hans Schinhammer (31 Jahre) und Reinhard Lang (25 Jahre).

Mit der Pfarrei-Urkunde erhielten die Ehrung aus der Pfarrei Kirchenlamitz: Hans Hösch und Ulrike Eckert (21 Jahre Chorsänger), Barbara Peuschel (19 Jahre), Michael Schneider (zehn Jahre). Aus Weißenstadt wurden mit der Pfarrei-Urkunde geehrt: Evi Westernacher (17 Jahre Chorsängerin), Charlotte Schwarz (16 Jahre), Barbara Weiß und Regina Sommer (zwölf Jahre) und Marianne Riefler (zehn Jahre).

Der katholische Kirchenchor in Kirchenlamitz war in den ersten Jahren nach dem zweiten Weltkrieg gegründet worden. Aufgabe des Chores war stets die Ausgestaltung von Gottesdiensten mit geistlichen Werken in lateinischer und deutscher Sprache. Als beliebter und erfolgreicher Chordirigent war von 1948 bis 1978 Anton Böhme tätig. 1979 übernahm Christian Peter Rothemund dieses Amt. Das Repertoire wurde dann mit weltlichen Liedern in fränkischer und bairischer Mundart erweitert.

Durch Auftritte in ganz Bayern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Tschechien hat sich der Chor inzwischen einen guten Namen gemacht. Hervorzuheben ist die Mitwirkung bei der Pilgramsreuther und Kirchenlamitzer Weihnacht, beim Rehauer und Kirchenlamitzer Passionssingen, der Oberlosaer Weihnacht und bei der Nürnberger Weihnacht 2015 in der Nürnberger Meistersingerhalle. Durch Sendungen des Bayerischen Rundfunks, durch Radio Melodie, Radio Euroherz und Oberfranken TV sowie die CDs "Pilgramsreuther Weihnacht", "Lobet den Herrn", "Nun komm, der Heiden Heiland" und "Fränkischer Kreuzweg" wurde der Chor auch weit über Kirchenlamitz hinaus bekannt.

Der katholische Kirchenchor Weißenstadt wurde 1938 von dem damaligen Priester Johann Baptist Rösch gegründet. 1948 wurde Anton Böhme Chorleiter. 1979 übernahm seine Ehefrau Henriette Böhme dieses Amt für über 15 Jahre. Im Jahr 2000 wurde Inge Frank Chorleiterin und war 15 Jahre tätig. Seit 2015 leitet Christian Peter Rothemund auch die Geschicke des Kirchenchores Weißenstadt, der mal als eigenständiger Chor auftritt oder zusammen mit dem Kirchenchor Kirchenlamitz.

Der Kirchenchor Weißenstadt ist eine feste Institution in der Gemeinde. Er schmückt Bischofsbesuche, Priesterjubiläen, Jubiläen der Pfarrgemeinde und des Frauenbundes aus. Auch Feste und Gottesdienste im Jahreskreis werden durch den Chor bereichert, Beerdigungen erhalten einen feierlichen Charakter.

Autor

Beate Fischer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 07. 2019
17:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bayerischer Rundfunk Bischöfe Chordirigenten Chorleiter Chormitglieder Chorsänger Christian Peter Rothemund Chöre Michael Schneider Pfarrer und Pastoren Radio Euroherz Sänger Sängerinnen Sängerinnen und Sänger
Kirchenlamitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Sänger begeistern seit 175 Jahren

05.06.2019

Sänger begeistern seit 175 Jahren

Zum großen Jubiläumsfest hat der Liederkranz aus Weißenstadt eingeladen. Die Feierstunde nutzt der Verein zum Rückblick. Außerdem stellt der Verein Aktualität unter Beweis. » mehr

Der katholische Kirchenchor unter Leitung von Christian Peter Rothemund gestaltete die alpenländische Weihnacht gemeinsam mit anderen Musikern in der Kirchenlamitzer Kirche.	Foto: Willi Fischer

26.12.2018

Kirchenlamitzer feiern Alpen-Weihnacht

Mit stehenden Ovationen bedanken sich die Besucher für besondere Stunden in der St. Michaels Kirche. Die Heilsgeschichte in Mundart verzaubert das Publikum. » mehr

Sänger Christian Peter Rothemund (rechts) und Zithervirtuose Gerhard Wunderlich begeisterten bei ihrem Auftritt am Pavillon im Egerpark in Marktleuthen ihr Publikum. Foto: Hans Gräf

14.08.2018

Zithervirtuose trifft auf Bariton

Zum vorletzten Mal in diesem Sommer findet im Egerpark ein Sonntagskonzert statt. Serviert wird ein besonderer musikalischer Leckerbissen. » mehr

Da kommt das Granitlabyrinth ins Schwingen, wenn am Sonntag die "Kirchenlamitzer Turmbläser" aufspielen. Das Foto zeigt (von links): Klaus Bauer (Bariton), Bernhard Raithel (Trompete), Peter Seikert (Tuba), Gerd Kögler (Trompete) und Ingo Schlötzer (Tenorhorn).	Foto: Willi Fischer

17.06.2019

Im Labyrinth geht’s rund

Am Sonntag gibt es wieder "Music on the Rocks". Die Kirchenlamitzer Turmbläser bieten "Blech" von Klassik bis zu Evergreens. » mehr

Auch die Kirchenlamitzer Turmbläser mit (von links) Klaus Bauer (Bariton), Bernhard Raithel (Flügelhorn), Peter Seikert (Tuba), Gerd Kögler (Flügelhorn) und Ingo Schlötzer (Tenorhorn) sind bei der Konzertreihe am Granitlabyrinth vertreten. Das Repertoire des Blechbläserquintetts reicht von fränkischer über böhmische und alpenländische bis hin zu klassischer Bläsermusik. Foto: Willi Fischer

19.03.2019

Ab Muttertag spielt die Musik im Labyrinth

Vier Konzerte unter dem Motto "Music on the Rocks" stehen in Kirchenlamitz an. Den Auftakt macht die Band Granit. » mehr

Ehrungen gab es bei der Jahreshauptversammlung des FGV Marktleuthen (von links): Vorstandsmitglied Charlotte Hager, die geehrten Mitglieder Gerhard Mühlhans, Barbara Hennig, Roland Rössler, Harald Zeller und Vorstandsmitglied Annett Kanis. Foto: Hans Gräf

07.05.2018

FGV Marktleuthen meistert schweres Jahr

Nach einem Brand muss der Verein sein Heim neu aufbauen. Ein Hüttenwart fehlt, und Vorstände gehen. Die Siebensternler kriegen die Kurve. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Frankenpost-Firmenlauf 2019

Frankenpost-Firmenlauf 2019 | 19.07.2019 Untreusee Hof
» 22 Bilder ansehen

Plassenburg-Open-Air mit Stahlzeit

Plassenburg-Open-Air mit Stahlzeit | 16.07.2019 Kulmbach
» 9 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - DJK Ammerthal 1:1

SpVgg Bayern Hof - DJK Ammerthal 1:1 | 17.07.2019 Hof
» 47 Bilder ansehen

Autor

Beate Fischer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 07. 2019
17:40 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".