Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimJubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Wunsiedel

KU-Vorstand muss gehen

Das Kommunalunternehmen Wun-Immobilien ist derzeit ohne Vorstand.



Wunsiedel - Satzungsgemäß hat deshalb laut einer Pressemitteilung der Stadt Wunsiedel, Bürgermeister und Verwaltungsratsvorsitzender Nicolas Lahovnik selbst kommissarisch die Führung des Unternehmens übernommen. Der Verwaltungsrat hatte zuvor den bisherigen Vorstand Uwe Heidel von seinen Aufgaben entbunden.

"Das Unternehmen ist voll handlungsfähig", so Nicolas Lahovnik. "Wichtige Projekte sind in Bearbeitung, an vorderster Stelle steht die Sicherung von ausreichend angemessenem Wohnraum für unsere Bürger. Es gilt jetzt, nach den Unruhen um den jüngsten Betrugsfall durch einen früheren Mitarbeiter sowie vor dem Hintergrund der Haushaltskonsolidierung, das Unternehmen zu stärken und in ein ruhiges Fahrwasser zu führen."

Die Gründe, warum der bisherige KU-Vorstand Heidel von seinen Aufgaben entbunden worden ist, wollte der Bürgermeister auf Nachfrage der Frankenpost nicht kommentieren. "Es handelt sich um ein laufendes arbeitsrechtliches Verfahren."

Allerdings wird Heidel wohl künftig nicht mehr im Unternehmen tätig sein. Die Vorstands-Personalie ist bereits im Handelsregister eingetragen.

Wie berichtet, hatte ein Mitarbeiter des Kommunalunternehmens über Jahre rund 80 000 Euro, zum Großteil aus dem Vermögen der Heinrich-Benno-Schäffler-Stiftung, die von der Wun-Immobilien verwaltet wird, und vom Kommunalunternehmen selbst auf die Seite geschafft. Gegen den Mitarbeiter läuft ein strafrechtliches Verfahren. Heidel selbst hatte zusammen mit Bürgermeister Lahovnik Anfang Juli den Betrugsfall angezeigt. Das Stadtoberhaupt hatte seinerzeit in der Frankenpost angekündigt, "jedwede Maßnahmen zu ergreifen, die nötig sind, um Schaden von der Stiftung, dem KU und der Stadt fernzuhalten". Eine davon war offensichtlich, den Vorstand aus dem Amt zu entfernen.

Gegen Heidel wird dem Vernehmen nach nicht strafrechtlich ermittelt. red

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
31. 07. 2020
15:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Betrugsfälle Bürgermeister und Oberbürgermeister Handelsregister Mitarbeiter und Personal Strafrecht Städte
Wunsiedel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Zum Abschied ein Blumenstrauß: Michael Menkhoff von den Aktiven Bürgern überreichte Bürgermeister Beck die Blumen und wünschte alles Gute. Foto: pr

03.05.2020

Letzte Sitzung im Ausnahme-Modus

Wegen der Corona-Krise muss der scheidende Wunsiedler Bürgermeister Karl-Willi Beck auf eine Festsitzung verzichten. Dennoch erhält er Applaus von "seinem" Stadtrat. » mehr

Geld

18.07.2020

Bürgermeister zweifelt nach Betrug an Sicherheitskonzept

Weil bei der Schäffler-Stiftung Geld weggekommen ist, hinterfragt der Wunsiedler Bürgermeister im Stadtrat das geltende Vier-Augen-Prinzip. Mehr Kontrolle sei angesagt. » mehr

Wie konnte ein Mitarbeiter des Wunsiedler Immobilien Kommunalunternehmens jahrelang unbemerkt in die eigenen Tasche wirtschaften? Diese Frage beschäftigt jetzt die Staatsanwaltschaft, den amtierenden Bürgermeister und seinen Vorgänger sowie den KU-Vorstand. Fotos: Florian Miedl, Grafik: Desk Frankenpost

14.07.2020

Wie verschwinden so große Summen?

"Wunsiedel kriegt das Geld wieder", sagt Bürgermeister Nicolas Lahovnik. Das sei etwas erleichternd in dem Schock über den KU-Mitarbeiter, der 80 000 Euro unterschlagen haben soll. » mehr

Bürgermeister Nicolas Lahovnik (links) hat Daniel Wolf zum Geschäftsleiter der Stadt Wunsiedel bestellt.	Foto: pr.

11.05.2020

Daniel Wolf leitet die Geschäfte

Die Verwaltungsspitze im Wunsiedler Rathaus ist komplett. Der Diplom- Verwaltungswirt ist auch Datenschutzbeauftragter. » mehr

3,75 Millionen Euro will die Firmengruppe Birke in einen dreistöckigen Neubau (links) im Energiepark investieren. Ein eingeschossiger Zwischenbau soll das bestehende Gebäude der SWW Wunsiedel GmbH und der WUN Elektro GmbH mit dem geplanten Neubau verbinden.	Foto: Bauamt Wunsiedel

29.04.2020

Wunsiedel: Birke investiert 3,75 Millionen Euro

Die Firmengruppe erweitert ihre Räume im Energiepark. Bürgermeister Karl-Willi Beck freut sich über das Bekenntnis der Firma zum Standort in der Kreisstadt. » mehr

Die neuen Stadträte bei der Vereidigung (von links): Veronika Sirch, Aaron Grimm, Carolin Kammerer, Matthias Merkl und Martin Schöffel (alle CSU), Stefan Frank (SPD), Peter Oberle (Grüne), Harald Filkorn (AfD) und Manuela Menkhoff (CSU). Fotos: Matthias Bäumler

15.05.2020

Vorschusslorbeeren für Lahovnik

Ungewohnt startet der Wunsiedler Stadtrat in die neue Ära. Dies liegt nicht nur an der Corona-Krise. Auch Karl-Willi Beck erhält kurzfristig ein Amt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Eröffnung Bike Park Schönwald Schönwald

Eröffnung Bike Park Schönwald | 09.08.2020 Schönwald
» 45 Bilder ansehen

Dota Kehr und Lappalie in der Filzfabrik Hof

Dota Kehr und Lappalie in der Filzfabrik | 06.08.2020 Hof
» 44 Bilder ansehen

FC Trogen - SG Regnitzlosau Trogen

FC Trogen - SG Regnitzlosau |
» 62 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
31. 07. 2020
15:10 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.