Lade Login-Box.
Topthemen: Video: Hof im Radwege-CheckHof-GalerieStromtrasse durch die RegionGerch

Wunsiedel

Kultiges Comeback bei Buchvorstellung

Geschichten aus und um Kirchenlamitz erzählt die 27. Ausgabe von "Die Krebsbacker". Die Sunsets begleiten die Präsentation musikalisch.



Die Sunsets, eine Kultband aus den 1960er-Jahren, bereicherte die Vorstellung des neuen heimatkundlichen Geschichtsbandes "Die Krebsbacker". Im Bild (von links): Hans-Gottfried Gäbler, Heinz Fraas, Roland Zinner, Stefan Ganzmüller und Thomas Zinner. Fotos: Willi Fischer
Die Sunsets, eine Kultband aus den 1960er-Jahren, bereicherte die Vorstellung des neuen heimatkundlichen Geschichtsbandes "Die Krebsbacker". Im Bild (von links): Hans-Gottfried Gäbler, Heinz Fraas, Roland Zinner, Stefan Ganzmüller und Thomas Zinner. Fotos: Willi Fischer   » zu den Bildern

Kirchenlamitz - Musik kann glücklich machen. Dieser Grundsatz hat zu allen Zeiten gegolten. Als Beispiel dafür dienen im neuesten Band "Die Krebsbacker" die Sunsets. Der neueste Band des Stadtarchivs ist nun im Turnerheim vorgestellt worden, und die Sunsets trugen dazu ihren musikalischen Teil bei. Die heimatkundliche Schriftenreihe findet auch mit der inzwischen 27. Ausgabe aufgrund ihrer fundierten Beiträge weitreichende Beachtung.

Nach langer Zeit traten die Musiker der ehemaligen Kultband Sunsets, die sich in den 1960er-Jahren der Beatmusik verschrieben hatte, wieder an die Öffentlichkeit. Darunter befanden sich bei der Vorstellung des neuesten Krebsbacker-Bandes auch die Gründungsmitglieder Hans-Gottfried Gäbler, Heinz Fraas und Roland Zinner. Komplettiert wurde die Band durch Stefan Ganzmüller und Thomas Zinner.

Stadtarchivar Werner Bergmann begrüßte neben einer großen Anzahl neugieriger Bürgerinnen und Bürger auch Bürgermeister Thomas Schwarz, zweite Bürgermeisterin Friederike Kränzle und einige Stadträte. Bergmann wies darauf hin, dass bereits seit mehr als 30 Jahren in Kirchenlamitz heimatkundliche Forschung betrieben wird. "Ich bemühe mich, mit den Geschichtsbänden alle Ansprüche zu erfüllen und ausgewogen Beiträge aus der Stadt Kirchenlamitz und den Dörfern zu veröffentlichen", sagte Bergmann. Großes Interesse fänden die historischen Bilder, die rund die Hälfte der Bände illustrieren. Bei den bisherigen 27 Ausgaben hätten bisher 50 Autoren mit ihren fachkundigen Beiträgen mitgewirkt. Die Artikel seien leicht und verständlich lesbar und würden sich bis in den wissenschaftlichen Bereich erstrecken. Inzwischen hätten die Bände einen solchen Bekanntheitsgrad, dass das Stadtarchiv Anfragen aus vielen Ländern erreichen. Bei diesen Anfragen handle es sich vor allem um die Nachkommen von Auswanderern, die starkes Interesse an der früheren Heimat ihrer Vorfahren bekunden, erklärte Bergmann.

Der neue Geschichtsband ist gespickt mit einer Fülle von interessanten Beiträgen. Hier eine kurze Inhaltsübersicht; die Titel lauten im Einzelnen:

- Die Sunsets

- Das Bayerische Rote Kreuz in Kirchenlamitz

- "Schaue, wie die Kindern jammern"; die Hungerjahre 1770-1772

- Natur und Landschaft am Epprechtstein

- "Essn und Dringgn, daham und im Wirtshaus" (Mundartbeitrag)

- Die Kirchenlamitzer Militärvereine

- Die Banken in Kirchenlamitz

- Von den Kirchenlamitzer Kinos

- Tonscherben aus dem 12./13. Jahrhundert als Nachweis einer bisher unbekannten Ansiedlung der Herrschaft Epprechtstein

- Ein Schutzbrief aus dem 19. Jahrhundert, auch als "Himmelsbrief" benannt

- Die Schule in Raumetengrün

- "An den Gevattern hab ich disen Brüf geschrieben" (Spießreckerbrief)

- Das Textilhaus Bräutigam

- Von Jahr und Tag (1992). Daraus ist zu erfahren, dass Kirchenlamitz damals noch 4721 Einwohner zählte (heute sind es 3313 Einwohner). Auch Einbrüche waren schon damals keine Seltenheit: So warfen 1992 unbekannte Täter mit einem Feldstein eine Fensterscheibe in einem Elektrogeschäft ein, ließen aus der Auslage zwei Videokameras mitgehen. Den entstandenen Schaden schätzte die Polizei auf 5600 Mark.

- Zwei Kirchenlamitzer Handwerksmeister: Schieferdecker Heinrich Karl Erdmann Meyer (1894-1977) und Flaschner Wilhelm Karl Reichel (1901-1964).

Gespannt kann man bereits auf die nächste Ausgabe im Jahr 2018 sein. Stadtarchivar Bergmann verriet einige der Themen, die darin enthalten sind: Bergkristallschätze rund um Kirchenlamitz, Häusergeschichte der Weißenstädter Straße 18, Raumetengrün im Wandel der Zeit, das Gedächtnis der Stadt und der zweite Teil von Natur und Landschaft am Epprechtstein. Außerdem wird sich die nächste Ausgabe mit den Anfängen des Wiesenfestes beschäftigen und die Geschichte des 1. FC Kirchenlamitz, aus dem der VFC hervorging, erlebbar machen. Ein anderes Thema ist der Bierkrieg mit Marktleuthen.

Lobende und anerkennende Worte fand Bürgermeister Thomas Schwarz: "Wir sind stolz darauf über eine solche heimatkundliche Schriftenreihe zu verfügen." Das Werk in seiner nunmehrigen 27. Ausgabe sei dem fachkundigen Archivar verdanken. Der Bürgermeister dankte Bergmann für seine kreative und innovative Tätigkeit. Zu dem in dem Geschichtsband enthaltenen Beitrag über die Sunsets erzählt der Bürgermeister eine Anekdote aus seinem Leben. Seine Tante habe in früheren Zeiten die Gaststätte im Schützenhaus betrieben. Es sei die goldene Zeit der Musikboxen gewesen und ein solches Gerät durfte freilich in der Gaststätte nicht fehlen. Darin befand sich auch eine Schallplatte der Sunsets. In seiner Jugendzeit habe Schwarz sich die Musikstücke der Sunsets immer gerne angehört. "Sie gehörten sozusagen zu meinen Hits", sagte der Bürgermeister.

Bei der Präsentation ließen die Sunsets mit Eigenkompositionen, die von der 1964 aufgenommenen Schallplatte stammen, aufhorchen. Saxophonist Heinz Fraas berichtete über die Entstehungsgeschichte der Band, die mit deutschen Schlagern und Welthits bekannt wurde.

Die Ausgabe Nr. 27 des heimatkundlichen Geschichtsbandes "Die Krebsbacker" mit 144 Seiten und zahlreichen historischen Bildern ist für 15 Euro im Stadtarchiv Kirchenlamitz, bei Desis-Schreibwaren und im Nahkauf erhältlich.

Autor

Willi Fischer

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 10. 2017
17:27 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Archivare Bürgermeister und Oberbürgermeister Epprechtstein Gaststätten und Restaurants Geschichte Heinrich Heinz Fraas Kalenderzeit/Jahrhunderte Landschaften Musikalische Werke und Musikstücke Natur Polizei Rotes Kreuz Saxophonisten Wilhelm
Kirchenlamitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die erste Schallplatte der Sunsets erschien 1965.

27.09.2017

Als die Sunsets Kirchenlamitz rockten

Die 27. Ausgabe der heimatgeschichtlichen Reihe "Krebsbacker" handelt auch von der einstigen Spitzenband. Archivar Bergmann hat wieder viele Geschichten ausgegraben. » mehr

Richterin Paulina Wunderlich aus Chile (Zweite von rechts) suchte in Kirchenlamitz nach den Spuren ihrer Ahnen. Stadtarchivar Werner Bergmann (hinten) wurde fündig und hat dem Gast aus Chile eine 53-seitige Dokumentation mit allen Belegen über die Vorfahren zusammengefasst. Mit auf dem Bild: Anni Schuster mit ihrem Sohn Bernd. Sie ist die engste Verwandte von Paulina Wunderlich in Kirchenlamitz.	Foto. Willi Fischer

03.06.2018

Chilenin findet Wiege ihrer Familie

Paulina Wunderlich sucht die Stadt ihrer Ahnen und wird in Kirchenlamitz fündig. Bis 1670 lässt sich die Geschichte rekonstruieren. » mehr

Tourismus-Experte Dr. Peter Zimmer (links) und Ferdinand Reb von der Tourismuszentrale Fichtelgebirge. Foto: Willi Fischer

27.09.2018

Kirchenlamitz gibt sich neues Leitbild

Tourismus-Experte Dr. Zimmer deckt Stärken und Schwächen des Ortes auf. Alleinstellungsmerkmale sind enorm wichtig, verwahrloste Gebäude die "Atmosphärenkiller". » mehr

Bürgermeister Thomas Schwarz mit den Autoren des neuen Geschichtsbandes "Die Krebsbacker": Werner Bergmann, Thomas Müller, Harald Stark, Wolfgang Wurzel und Robert Tröger (von links). Foto: Willi Fischer

09.10.2018

Der Bierkrieg und die Bergkristalle

In Kirchenlamitz erscheint der 28. Krebsbacker-Band. Das heimatgeschichtliche Buch erzählt von Flora und Fauna, Ortsteilen und renitenten Wirten. » mehr

Die Schachfreunde Kirchenlamitz ehrten zum 40. Vereinsjubiläum langjährige und verdiente Mitglieder (von links): Ernst Raithel, Schirmherr Bürgermeister Thomas Schwarz, Andreas Wittich, Bernd Lichtinger, Peter Seidel, Friedrich Lichtinger, Wolfgang Gnichtel, Hans-Gottfried Gäbler, Hermann Koeppel, Hartmut Weidmann und Jan Fischer. Foto: Willi Fischer

10.05.2018

Schachfreunde feiern Jubiläum

Seit 40 Jahren gibt es den Kirchenlamitzer Verein. Hans-Gottfried Gäbler, der Gründer, erfährt eine besondere Ehrung. » mehr

So präsentiert sich das in Bau befindliche Informationszentrum . Foto: Fischer

02.09.2018

Bau des Info-Zentrums schreitet voran

Die Stadt Kirchenlamitz baut für rund 650 000 Euro ein Informationszentrum "Epprechtstein". Für das Vorhaben erhält die Stadt eine hohe Förderung. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Eiersuche im Marktredwitzer Auenpark

Eiersuche im Marktredwitzer Auenpark | 22.04.2019 Marktredwitz
» 18 Bilder ansehen

Ü30-Osterparty Susi Weißenstadt

Ü30-Osterparty Susi Weißenstadt | 21.04.2019 Weißenstadt
» 23 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - TSV Aubstadt 2:0 Hof

SpVgg Bayern Hof - TSV Aubstadt 2:0 | 22.04.2019 Hof
» 60 Bilder ansehen

Autor

Willi Fischer

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 10. 2017
17:27 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".