Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

Wunsiedel

Lydia Pichel will 100 Jahre alt werden

Die Niederlamitzerin feiert den 97. Geburtstag. Ihre körperliche Fitness verdankt sie der 20-jährigen Tätigkeit als Austrägerin der Frankenpost.



Zum 97. Geburtstag von Lydia Pichel, der ältesten Einwohnerin von Niederlamitz-Dorf, gratulierte Bürgermeister Thomas Schwarz (rechts) und ließ Blumen sprechen. Mit auf dem Bild sind die Kinder der Jubilarin Jürgen und Gudrun. Foto: Willi Fischer
Zum 97. Geburtstag von Lydia Pichel, der ältesten Einwohnerin von Niederlamitz-Dorf, gratulierte Bürgermeister Thomas Schwarz (rechts) und ließ Blumen sprechen. Mit auf dem Bild sind die Kinder der Jubilarin Jürgen und Gudrun. Foto: Willi Fischer  

Niederlamitz - Die älteste Bürgerin von Niederlamitz-Dorf, Lydia Pichel, hat ihren 97. Geburtstag gefeiert. Sie ist ein Unikat: Bei der Geburtstagsfeier erinnerte sie sich noch, wie sie vor 27 Jahren mit einer originellen Idee in ganz Deutschland für Schlagzeilen gesorgt hatte.

Mehr als 20 Jahre lang war Lydia Pichel für die Frankenpost Zeitungsausträgerin gewesen. In aller Frühe versorgte sie die Leser bei Wind und Wetter zuverlässig mit der Zeitung.

Die Jubilarin hatte bereits bei ihrem 90. Geburtstag 2012 ein ungewöhnliches Lebensziel formuliert: Sie sagte, sie wolle 96 Jahre alt werden. Das ist nunmehr mit ihren 97 Jahren mehr als in Erfüllung gegangen. Doch, w ie kam sie auf diese Zahl? Das sind - zusammengerechnet - die Lebensjahre ihrer Eltern. Der Vater war bereits mit 40 Jahren gestorben, die Mutter mit 56 Jahren. Lydia Pichel ist seit 1995 verwitwet. Jetzt stockte die selbstbewusste Jubilarin ihr Ziel auf und verkündete: "Ich will 100 Jahre alt werden, dann wird kräftig gefeiert!"

Die Jubilarin freut sich über ihre Kinder Gudrun und Jürgen sowie über vier Enkel und acht Urenkel. Ihre Eltern hatten in Niederlamitz einen Bauernhof mit Pferden betrieben. Lydia Pichel ist in ihrem Alter geistig und körperlich erstaunlich fit, vor allem hat sie ihren Humor nicht verloren. Sie ist nicht nur die älteste Einwohnerin von Niederlamitz, sondern hat jahrelang als die älteste Teilnehmerin die Gymnastikgruppe des Turn- und Sportvereins besucht.

Lydia Pichel war von Beruf Bürofachkraft bei der Porzellanfabrik Heinrich Winterling in Marktleuthen und später in Hof tätig. Sie erblickte als Lydia Fuchs in Niederlamitz das Licht der Welt. Am 31. Dezember 1946 wurde sie von Pfarrer Dr. Friedrich Hohenberger in der Michaeliskirche getraut. Erstaunlich ist, dass sich die rüstige Jubilarin, die sich ihren Humor bewahrt hat, in ihrem hohen Alter noch genau an viele Ereignisse in ihrem Leben erinnern kann.

Sie hat auch die Titelseiten in ganz Deutschland gefüllt: Am 6. Juni 1991 erhielt sie den Valentinsorden aus den Händen des damaligen Münchner Oberbürgermeisters Georg Kronawitter. Davon erzählt sie noch heute: "In den Medien erfuhr ich von diesem Orden." Kurz entschlossen bewarb sie sich dafür. Ihre Einsendung war nicht nur einmalig und genial, sondern überzeugte auch die Jury des "Valentin-Musäums". In ihrem unübertrefflichen Humor hatte sie sich mit einem nackten Kleiderbügel für ein "Trägerloses Abendkleid" beworben. Diese Idee ganz im Sinn des Komikers und Volkssängers Karl Valentin wurde unter 599 Einsendungen mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Das originelle Exponat ist noch heute im "Valentin-Musäum" in München zu bewundern. In der Verleihungsu(h)rkunde heißt es: "Lydia Pichel hat mit dem genialen Kleiderbügel für ein ‚trägerloses Abendkleid‘, beim Wettbewerb ‚Schönster Blödsinn des Jahres 1991‘ des ,Münchner Wochenblattes’ den ersten Preis mit dem Valentin-Orden errungen."

Autor

Willi Fischer

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 09. 2019
18:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürger Eltern Fitness Frankenpost Geburtstage Georg Kronawitter Gymnastikgruppen Heinrich Humor Humoristen und Komiker Karl Valentin Turn- und Sportvereine Volkssänger
Niederlamitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Brigitte Spitzbarth, Robert Welzel, Pfarrer Markus Rausch, Anita Welzel, Lieselotte Hacker (von links) schwelgten in Erinnerungen an die Geschichte des Gebäudes, das dem evangelischen Gemeindeleben in Niederlamitz eine Heimat gibt.	Foto: pr.

23.09.2019

Ein halbes Jahrhundert Gemeindezentrum

Seit 50 Jahren gibt es die Begegnungsstätte mit Kinderkrippe in Niederlamitz. Zum Jubiläum erinnert sich Pfarrer Markus Rausch an die Anfänge. » mehr

"Happy Birthday" in einer leicht verjazzten Fassung spielte Musikschulleiter Georg Obermaier für Karl-Willi Beck. Foto: Florian Miedl

26.09.2019

Charlys Leute kommen in Massen

Den ganzen Vormittag über gratulieren Gäste von überallher dem Wunsiedler Bürgermeister Karl-Willi Beck zum 65. Der Gang vor dem Sitzungssaal wird zur Feiermeile. » mehr

Das #Team-Nico: Jürgen Fraas, Sascha Reich, Veronika Sirch, Klaus Müller, Gerdi Schemm, Carina Widenmayer, Stefan Fröber, Diana Troglauer, Nicolas Lahovnik, Jan-Niklas Rößner, Christian Prell, Carolin Kammerer, Martin Schöffel, Anne Ruckdeschel-Fischer, Aaron Grimm, Silvia Merkl, Martin Rosner, Rudi Zitterbart, Rainer Rädel, Michael Träger (von links). Foto: Peter Pirner

21.07.2019

Wunsiedler CSU präsentiert #Team-Nico

Eine Mischung aus neuen und alten Gesichtern schicken die Schwarzen ins Rennen um die Stadtratsposten. Für Überraschung bei der Nominierung sorgt der Name Veronika Sirch. » mehr

Wunsiedel

10.11.2019

Hunderte Besucher ziehen von Kneipe zu Kneipe

Das Jubiläum der Wunsiedler Kneipennacht konnte sich sehen lassen: Am Samstagabend flanierten Hunderte durch die Innenstadt, um die 20. Auflage der Kultveranstaltung des Bürgerforums zu feiern » mehr

Hohe Auszeichnung für den scheidenden Kommandanten der Feuerwehr Niederlamitz Edwin Rahn (Mitte): Kreisbrandrat Wieland Schletz (links) verlieh ihm das Ehrenkreuz in Silber am Bande des bayerischen Landesfeuerwehrverbandes für hervorragende Leistungen im Feuerlöschwesen. Rahn übte 30 Jahre das Amt des Kommandanten aus. Auch Kreisbrandmeister Jürgen Pöhlmann (rechts) gratulierte. Foto: Willi Fischer

15.03.2019

Kommandant Edwin Rahn hört nach 30 Jahren auf

Zum Abschied gibt es viel Lob und Geschenke. Nun leitet Manuel Lessner die Geschicke der Niederlamitzer Feuerwehr. » mehr

Postbote Martin als Callboy (Simon Schricker) mit Max (Stefan Schneider) begeisterten bei der Premiere (linkes Bild). Ganz hingerissen von der bezaubernden Krankenschwester Natascha (Heike Hübner) ist Opa Gustav (Udo Tröger). Mehr Bilder gibt es unter www.frankenpost.de im Internet. Fotos Willi Fischer

07.10.2019

Turner begeistern mit Erotik

"Außer Spesen nichts gewesen" enthüllt die Intrigen von Familie Müller - und strapaziert die Lachmuskeln der Zuschauer im Kirchenlamitzer Turnheimsaal. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Eddy

Katzen aus Lichtenberg |
» 5 Bilder ansehen

Wunsiedel

20. Wunsiedler Kneipennacht | 09.11.2019 Wunsiedel
» 98 Bilder ansehen

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau | 09.11.2019 Selb
» 5 Bilder ansehen

Autor

Willi Fischer

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 09. 2019
18:00 Uhr



^