Lade Login-Box.
Topthemen: Mordfall OttingerKneipennachtBayern HofVideo: Waldfriedhof Frankenwald

Wunsiedel

Nagel gehört nun zur Öko-Modellregion

Die Urkunde dafür überreicht Staatsministerin Michaela Kaniber. Das Projekt wird mit 150 000 Euro gefördert.



Sie freuten sich über das Prädikat "Region Siebenstern" (von links) Ronald Ledermüller als stellvertretender Bürgermeister von Bad Alexandersbad, Landtagsabgeordneter Martin Schöffel, Wunsiedels zweiter Bürgermeister Manfred Söllner, Wunsiedel, stellvertretender Landrat Roland Schöffel, Staatsministerin Michaela Kaniber, Christine Lauterbach, LAG-Managerin, Nagels Bürgermeister Theo Bauer, Bernhard Großkopf, Leiter der Geschäftsstelle Verwaltungsgemeinschaft Tröstau, Karl Fischer, Leiter AELF Münchberg und Anton Hepple, Leiter ALE Oberfranken. Foto: pr.
Sie freuten sich über das Prädikat "Region Siebenstern" (von links) Ronald Ledermüller als stellvertretender Bürgermeister von Bad Alexandersbad, Landtagsabgeordneter Martin Schöffel, Wunsiedels zweiter Bürgermeister Manfred Söllner, Wunsiedel, stellvertretender Landrat Roland Schöffel, Staatsministerin Michaela Kaniber, Christine Lauterbach, LAG-Managerin, Nagels Bürgermeister Theo Bauer, Bernhard Großkopf, Leiter der Geschäftsstelle Verwaltungsgemeinschaft Tröstau, Karl Fischer, Leiter AELF Münchberg und Anton Hepple, Leiter ALE Oberfranken. Foto: pr.  

Nagel - Die Gemeinde Nagel gehört nun auch offiziell der neuen Öko-Modellregion Siebenstern an. Darüber hat Bürgermeister Theo Bauer in der jüngsten Sitzung des Gemeinderat informiert.

Demnach habe der Gemeinderat bereits im vergangenen November beschlossen, sich mit einer Bewerbung an dem Projekt zu beteiligen. Christine Lauterbach von der Leader-Aktionsgruppe Fichtelgebirge-Innovativ und Ronald Ledermüller vom Naturpark Fichtelgebirge erarbeiteten für die "Region Siebenstern", bestehend aus den Gemeinden Bad Alexandersbad, Nagel und Tröstau sowie den Städten Weißenstadt und Wunsiedel, eine Bewerbung. "Die Bewerbung ist von der Jury als äußerst positiv aufgenommen worden", sagte Bauer. Die "Region Siebenstern" mit ihrem Konzept sei dann dem Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten zur Auszeichnung vorgeschlagen und angenommen worden. Vor Kurzem habe Staatsministerin Michaela Kaniber die Region zusammen mit 14 weiteren Projekten im Landwirtschaftsministerium zu neuen Öko-Modellregionen ausgezeichnet. Die Öko-Regionen hätten das Ziel, den ökologischen Landbau zu fördern und zu vergrößern.

Dazu gehörten alle Aspekte, von der Produktion über die Verarbeitung, Vermarktung und Umweltbildung. Für die Region Siebenstern wurden die extensive Grünlandnutzung und der Kräuteranbau, die Erzeugung von Produkten aus der Zucht alter Nutztierrassen, der Anbau und die Vermarktung von Bio-Roggen und Bio-Braugerste, der Anbau alternativer Energiepflanzen, die bessere Vermarktung von Öko-Produkten sowie die Öffentlichkeitsarbeit und die Umweltpädagogik vorgeschlagen.

Mit der Auszeichnung als Öko-Modellregion würden die Kommunen für zwei Jahre eine Personalstelle erhalten. "Die Stelle ist im Landratsamt angesiedelt", sagte Bürgermeister Bauer. Die Kosten hierfür würden zu 75 Prozent vom Staatsministerium übernommen. Die restlichen 25 Prozent müssten die Kommunen selbst tragen, Hier würden derzeit Gespräche mit dem Naturpark und dem Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) geführt. Die maximale Förderung betrage 150 000 Euro für zwei Jahre. Staatsministerin Kaniber habe aber eine Verlängerung auf insgesamt fünf Jahre in Aussicht gestellt.

Und noch eine gute Nachricht hatte das Gemeindeoberhaupt: "Erwartungsgemäß ist unser Haushalt ohne Auflagen genehmigt worden." Die Gemeinde müsse aber weiterhin konsolidieren.

Freuen darf sich auch die Feuerwehr Nagel. Sie bekommt im nächsten Jahr zwei neue Fahrzeuge. Das Konzept stellte Kommandant Markus Meyer dem Gemeinderat vor. Die Vorteile zweier Fahrzeuge gegenüber dem vorher geplanten Großfahrzeug lägen klar auf der Hand, erläuterte Meyer. Der Iveco Daily 4x4 sowie ein Tiguan könnten von allen Führerscheinbesitzern gefahren werden, das Großfahrzeug nur mit einer Lkw-Fahrerlaubnis. In Zeiten von immer knapper werdendem Personal ein Vorteil. Auch vom Preis kämen die zwei Fahrzeuge günstiger. Beide neuen Autos hätten zudem Platz im neuen Anbau des Feuerwehrgerätehauses. Auch Kreisbrandrat Wieland Schletz würde die zukunftsweisende Variante mit zwei Autos unterstützen. Der Gemeinderat stimmte der Argumentation einstimmig zu. Nun wird eine entsprechender Förderantrag gestellt.

Einstimmig nahm das Gremium auch Heini Bauriedel und Harald Söllner als neue Feldgeschworene an. Feldgeschworenen-Obmann ist nun Alfred Schorm, Martina Leineweber seine Stellvertreterin.

Ebenso positiv beschieden die Entscheidungsträger zwei Bauanträge. Demnach darf in der Sulzenlohe 6 ein Einfamilienwohnhaus errichtet werden. In der Neuwelt 1 dürfen die Bauherren das Wohnhaus erweitern sowie einen Carport mit vier Stellplätzen bauen und einen Geräteschuppen anbauen.

Autor

Christian Schilling
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 05. 2019
18:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Anbau Bauherren Bürgermeister und Oberbürgermeister Feuerwehren Kreisbrandräte Landwirtschaft Michaela Kaniber Naturparks Ökologie Ökologische Landwirtschaft Ökoprodukte
Nagel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Pater Joy zelebrierte feierlich die Fahrzeugweihe des neu angeschafften Tanklöschfahrzeugs TLF 4000 der Feuerwehr Nagel. Foto: pr.

26.06.2018

Feuerwehr freut sich über neues Gefährt

Den Fuhrpark der Nagler ergänzt seit Kurzem ein Tanklöschfahrzeug. Das große Volumen für Löschwasser bewährt sich bereits nach kurzer Zeit. » mehr

Ein Teil des Spielplatzes am Hirtberg in Röslau ist wegen eines Wespennestes momentan für die Kinder nicht nutzbar. Foto: pr.

17.04.2019

Insekten piesacken Röslauer Jugend

Ein Wespennest auf einem Kinderspielplatz sorgt in der Gemeinde für Unmut. Ein erneutes Gespräch mit dem Landratsamt soll nun Abhilfe schaffen. » mehr

Bürgermeister Theo Bauer ehrte Anja Leineweber vor der Gemeinderatssitzung für ihre schulischen Leistungen. Foto: Christian Schilling

01.08.2018

Nagel geht bei Förderung leer aus

Die Gemeinde erhält von der Regierung eine Absage zur Sanierung der Schule über das Programm KIP-S. Das Vorhaben soll nun anders finanziert werden. » mehr

Wunsiedel

24.08.2018

Einsatz mit Hindernissen

Als die Feuerwehr an den Brandort kommt, sehen die Einsatzkräfte einen einzigen riesigen Feuerball. » mehr

Die "Kräuterfrauen Herberia" vom "Natur- und Kräuterdorfverein Nagel" zeigten den angehenden Wildkräuterführern beim Ausbildungsstart die Welt der Nageler Wildkräuter. Trotz typischen Aprilwetters mit Regenschauern und Sonnenschein schaffte es die Gruppe, bei ihrer erster Kräuterwanderung zum "Duft- und Schmetterlingsgarten" und rund um den Nageler See, trocken zu bleiben. Foto: K. K.

29.04.2019

Ausbildungsstart im Kräuterdorf

15 Teilnehmer möchten zertifizierte Wildkräuterführer werden. Auf dem Lehrplan stehen auch rechtliche Grundlagen, Hygiene und Pädagogik. » mehr

Udo Benker-Wienands (links) und Christian Kreipe sind zwei der Unterzeichner einer Umweltpetition. Die will Öko-Vorschriften abschaffen, die den Artenschutz eher behindern als fördern.	Foto: Tamara Pohl

30.10.2018

Petition soll Leben retten

Naturschützer und Bauern ziehen an einem Strang für Insekten, Niederwild und Vögel. Diesen bringen Verwaltungsvorschriften derzeit unnötig den Tod. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Chemikalien-Fund in Schwarzenbach an der Saale Schwarzenbach an der Saale

Chemikalien-Fund in Schwarzenbach an der Saale | 18.05.2019 Schwarzenbach an der Saale
» 13 Bilder ansehen

90er-Closing Susi Weißenstadt

90er-Closing Susi Weißenstadt | 18.05.2019 Weißenstadt
» 28 Bilder ansehen

Gemeinsam stark - Hof macht Sport

Gemeinsam stark - Hof macht Sport | 18.05.2019 Hof
» 50 Bilder ansehen

Autor

Christian Schilling

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 05. 2019
18:34 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".