Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Wunsiedel

Riesige Nachfrage nach Karten für die Luisenburg

In etwas mehr als einer Woche sind bereits mehr als 66 000 Karten verkauft worden. Dies macht erste Sondervorstellungen notwendig.



Eisi Gulp als Boandlkramer in "Brandner Kaspar 2". Foto: Florian Miedl
Eisi Gulp als Boandlkramer in "Brandner Kaspar 2". Foto: Florian Miedl  

Wunsiedel - "Die Zuschauer wollen das Theater, das wir machen", freut sich Birgit Simmler, künstlerische Leiterin der Festspiele nach der ersten Woche des Vorverkaufs. Dies sei ein Vertrauensbeweis und zugleich ein Ansporn. Die Resonanz des Publikums auf das Programm der kommenden Spielzeit übertrifft die vorsichtigen Erwartungen der Theaterleitung.

Zwei Vorstellungen

Folgende Zusatzvorstellungen sind bereits geplant: "Der Brander Kaspar 2 - er kehrt zurück" am Samstag, 18. Juli, um 15 Uhr und die Tragödie "Faust" am Dienstag, 14. Juli um 10.30 Uhr. Weitere Zusatzvorstellungen sind nach wie vor möglich.

 

Harald Benz, der Verwaltungsleiter, nennt in einer Pressemitteilung eine erste Zahl: "Seit dem 21. November haben wir über 66 000 Karten verkauft, das ist so stürmisch wie 2016, als wir "Cats" das erste Mal im Angebot hatten." Dieser Ansturm ist auch eine Herausforderung für die Verkaufsabteilung. "Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind mit Feuereifer dabei und leisten Großes in diesen ersten Tagen", lobt Harald Benz die Frauen und Männer im Festspielbüro.

 

Aufgrund der starken Nachfrage haben die Luisenburg-Festspiele die ersten Zusatzvorstellungen eingeplant. Für die neue Komödie "Der Brandner Kaspar 2" ist das Interesse erwartungsgemäß so groß, dass am 18. Juli um 15 Uhr eine weitere Vorstellung angeboten werden muss. "Die Fortsetzung der alten Geschichte vom Boandlkramer und dem Brandner elektrisiert unser Publikum", sagt Harald Benz, dessen Strategie es seit langem ist, auf die Nachfrage flexibel zu reagieren.

Diese zusätzliche Samstagnachmittag-Vorstellung entspricht dem Trend, dass komplette Familien, also mehrere Generationen, gemeinsam die Festspiele erleben möchten. "Wir registrieren, dass unsere Familienangebote auf große Resonanz stoßen", ergänzt Harald Benz.

Für den Klassiker "Faust" bieten die Festspiele ebenfalls eine zusätzliche Vorstellung an. Am Vormittag des 14. Juli wird die bunte, artistische Sinn- und Liebessuche des Dr. Faust den jungen Menschen ein ungewohntes und spektakuläres Drama präsentieren. "Wir nehmen den gelehrten Mann und seine abenteuerliche Flucht in Liebeskämpfe und Teufelspakte sehr ernst", sagt Birgit Simmler über die neue Inszenierung auf der Felsenbühne.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 12. 2019
16:06 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Kunst- und Kulturfestivals Künstlerische Leiter Luisenburg-Festspiele Verkaufsabteilungen Verkäufe
Wunsiedel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Am 6. September wird Stahlzeit auf der Felsenbühne eine explosive Rammstein-Tribute-Show bieten. Dafür gibt es nur noch wenige Karten. Foto: Jana Breternitz

10.12.2019

13 Konzerte zwischen mächtigen Felsen

Die Luisenburg-Festspiele bieten 2020 so viel Musik wie nie zuvor. Das bringt nicht nur mehr Vielfalt, sondern ist auch vom technischen Aufwand her ökonomischer. » mehr

Die künstlerische Leiterin Birgit Simmler (vorne) führte in das von ihr inszenierte Eröffnungsstück der Festspiele ein	Foto: Andrea Herdegen

06.06.2019

Spannende Einblicke in "Die Päpstin"

Mit einer "Offenen Probe" haben die Festspiele in das Stück eingeführt, das die Saison am 14. Juni eröffnet. Regisseurin Birgit Simmler präsentierte ihre Inszenierungs-Ideen. » mehr

"Happy Birthday" in einer leicht verjazzten Fassung spielte Musikschulleiter Georg Obermaier für Karl-Willi Beck. Foto: Florian Miedl

26.09.2019

Charlys Leute kommen in Massen

Den ganzen Vormittag über gratulieren Gäste von überallher dem Wunsiedler Bürgermeister Karl-Willi Beck zum 65. Der Gang vor dem Sitzungssaal wird zur Feiermeile. » mehr

Bernd Sibler

13.06.2019

Minister Sibler eröffnet die Festspiele

Bei der Eröffnung der Luisenburg-Festspiele am Freitagabend wird Bernd Sibler, der bayerische Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, die Eröffnungsrede halten. » mehr

In allen Räumen des Gymnasiums gibt es jetzt ein gut funktionierendes Wlan-Netz: der Startschuss für digitalen Unterricht. Foto: dpa, Mascha Brichta

11.09.2019

Luisenburg-Gymnasium setzt auf digitales Lernen

Mit genügend Lehrern beginnt die Wunsiedler Schule das neue Jahr. Eine Kombination alter und neuer Lehrangebote prägt die kommenden Monate. » mehr

Als Eliza Doolittle und Dr. Higgins sind ab heute Zodwa Selele und Markus Pol auf der Luisenburg zu sehen.	Foto: Florian Miedl

28.06.2018

"My Fair Lady" feiert Premiere

Das Musical "My Fair Lady" feiert am Freitag um 20.30 Uhr Premiere auf der Luisenburg in Wunsiedel. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Simultan-Schach mit Vlastimil Hort

Simultan-Schach mit Vlastimil Hort | 13.12.2019 Hof
» 51 Bilder ansehen

Truck Stop - Schöne Bescherung

Truck Stop - Schöne Bescherung | 12.12.2019 Hof
» 73 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim | 13.12.2019 Selb
» 36 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 12. 2019
16:06 Uhr



^