Topthemen: HöllentalbrückenBrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneGerch

Wunsiedel

Schulturnhalle ist bald wieder benutzbar

Das teilsanierte Gebäude wird zum Unterrichtsbeginn im September zunächst für die Schüler freigegeben. Nun geht es an den Umbau der Grund- und Mittelschule.



Jens Heinrich und Claus Venus (von links) von der Oelsnitzer Firma Hans-Jochen Knoll bereiten die Installation der Blitzschutzanlage an der Kirchenlamitzer Schulturnhalle vor. Bürgermeister Thomas Schwarz (Zweiter von rechts) und Bautechniker Gerhard Müller beobachten die Arbeiten. Foto: Rainer Maier
Jens Heinrich und Claus Venus (von links) von der Oelsnitzer Firma Hans-Jochen Knoll bereiten die Installation der Blitzschutzanlage an der Kirchenlamitzer Schulturnhalle vor. Bürgermeister Thomas Schwarz (Zweiter von rechts) und Bautechniker Gerhard Müller beobachten die Arbeiten. Foto: Rainer Maier  

Kirchenlamitz - Bauherren haben es nicht leicht in Zeiten voller Auftragsbücher. Auch kommunale Bauherren nicht. Das erfährt in diesen Tagen die Stadt Kirchenlamitz bei den Sanierungsarbeiten an der Schule und der Schulturnhalle. Bereits kleine Verzögerungen an nur einer Stelle können den eng getakteten Zeitplan der Dutzenden ineinander greifenden Gewerke durcheinander bringen.

"Wie jeder andere Bauherr auch, wünschen wir uns, dass wir unsere Maßnahmen möglichst schnell über die Bühne bringen", sagt Bürgermeister Thomas Schwarz. Doch einen Termin zu nennen, wann die Schulturnhalle endgültig fertig sein wird und die Sportvereine wieder hier einziehen können, wagt er nicht. "Ich habe es nicht in der Hand", sagt er.

Schwarz empfindet es als positiv, dass die Vereinsvertreter zwar gelegentlich interessiert nachfragten, wie es denn stehe mit dem Bau, aber keinen Druck auf ihn ausübten. Er könne ja auch nur hoffen, dass es nicht zu Verzögerungen kommt. "Die Vereine haben sich für die Übergangszeit anders organisiert", sagt er. "Sie wussten, dass es dauern kann."

Beide Projekte plant die Stadt schon seit Jahren. Die Teilsanierung der Schule auf den Weg zu bringen, war schwieriger, weil Kirchenlamitz für das 4,8-Millionen-Euro-Projekt Zuschüsse aus zwei verschiedenen Förderprogrammen erhält. Ausgaben von rund 560 000 Euro werden vom Bund mit dem Kommunalen Investitions-Programm KIP zu neunzig Prozent gefördert. Der Rest der förderfähigen Kosten wird vom Freistaat über das Finanzausgleichsgesetz (FAG) mit 84 Prozent unterstützt.

Eine Vorschrift des KIP ist die europaweite Ausschreibung der Architektenarbeiten. "Allein das hat uns 120 Tage gekostet", sagt Schwarz. Im Herbst 2017 hat das Hofer Architektur- und Ingenieurbüro Heinz dann die Planungen von der Vorgängerfirma übernommen. Inzwischen sind alle Gewerke ausgeschrieben. Die Auftragsvergaben laufen gerade.

Keine leichte Aufgabe, denn die Handwerksbetriebe sind voll ausgelastet, viele nehmen zumindest für dieses Jahr keine Aufträge mehr an. "Oft haben wir nur einen Bieter pro Gewerk", berichtet Schwarz. Manchmal sogar gar keinen. Für die Außenarbeiten am Informationszentrum des Granitlabyrinths habe zum Beispiel keine einzige Firma ein Angebot abgegeben.

Für die Teilsanierung der Schulturnhalle allerdings sind alle Aufträge vergeben. Das 1,2-Millionen-Euro-Projekt, das zu 84 Prozent aus FAG-Mitteln gefördert wird, ist bereits weit gediehen. Beim Gang über die Baustelle erläutern Thomas Schwarz und der Bautechniker der Stadtverwaltung, Gerhard Müller, dass die Außenhülle komplett erneuert worden sei und nun den aktuellen energetischen Anforderungen entspreche. Statt der Glasbausteine seien Fenster mit Wärmeschutzverglasung eingebaut worden. Das mache die Halle nicht nur heller, sondern senke auch die Heizkosten. Alles sei jetzt barrierefrei gestaltet, zu den ebenfalls erneuerten Sanitäranlagen sei ein Behinderten-WC hinzugefügt worden.

Zu Beginn des neuen Schuljahres sei die Turnhalle für die zuletzt 244 Mädchen und Jungen der Grund- und Mittelschule wieder benutzbar, auch wenn die Bauarbeiten noch nicht abgeschlossen seien, versichert der Bürgermeister.

Im laufenden Unterrichtsbetrieb wird die Teilsanierung des Schulgebäudes stattfinden. "In den Sommerferien wäre das ohnehin nicht zu schaffen gewesen", sagt Thomas Schwarz. Die Bauabschnitte seien mit der Schulleitung abgesprochen, die Belastung für die Schüler werde so gering wie möglich gehalten. Nächste Woche gingen die Briefe mit den Aufträgen an die Firmen raus, Anfang September sei voraussichtlich Baubeginn. "Unser Ziel war es, noch in den Ferien anzufangen", sagt Schwarz. "Aber das wird knapp."

Auch die bisher mit Betonplatten verkleidete Fassade der Schule wird energetisch saniert und optisch dem pastellgelb gestrichenen neuen Putz der Turnhalle angepasst. Die alten Fassadenplatten des 1972 eingeweihten Gebäudes müssen wegen ihres Asbestgehalts aufwändig entsorgt werden. Wie die Turnhalle bekommt die Schule rundherum neue schutzverglaste Fenster. Das Dach wird saniert, eine neue Heizung eingebaut.

Auch im Schulgebäude ist die Inklusion von Schülern mit Behinderung ein wichtiges Thema. Deshalb wird nicht nur auf Barrierefreiheit geachtet und ein Behinderten-WC eingebaut, sondern auch ein Aufzug installiert, mit dem man dann in alle Stockwerke gelangen kann.

Wenn alles nach Plan läuft, soll der Umbau im Frühjahr 2020 fertig sein. "Unsere Schule wird hinterher kaum anders aussehen als heute", sagt Bürgermeister Schwarz. Schmunzelnd fügt er hinzu: "Dann werden wir uns fragen lassen müssen, wo wir hier gut sechs Millionen Euro verbaut haben."

Autor

Rainer Maier
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 08. 2018
16:50 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bauherren Bautechniker Finanzausgleichsgesetz Förderung Gerhard Müller Heizkosten Mittelschule Kirchenlamitz Mittelschulen Schulgebäude Schüler Turnhallen Unterricht
Kirchenlamitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Im Rathaus ist ein von Schülern der Mittelschule Kirchenlamitz angefertigtes maßstabgerechtes Modell des Granitlabyrinths ausgestellt. Unser Foto zeigt bei der Präsentation (von links): Stadtarchivar Werner Bergmann, Chris Tempes vom Schülerteam, Rektor Martin Bergmann, Dominik Dorisan, Isabel Hüttel und Marko Kalezic. Foto: Willi Fischer

10.04.2018

Das Granitlabyrinth in Miniatur

Mädchen und Jungen der Mittelschule Kirchenlamitz bauen die Attraktion des Epprechtsteins nach. Das Werk kann nun im Rathaus bewundert werden. » mehr

Die Kirchenlamitzer Grund- und Mittelschüler beteiligen sich an der Aktion "Weihnachtstrucker" der Johanniter. Foto: M. B.

20.12.2017

Solidarität mit Not leidenden Menschen

"Vielen Kindern in der Welt geht es nicht so gut wie uns." Zu dieser Überzeugung sind wieder die Schüler und Lehrer aller Klassen der Grund- und Mittelschule Kirchenlamitz gelangt. » mehr

So präsentiert sich das in Bau befindliche Informationszentrum . Foto: Fischer

02.09.2018

Bau des Info-Zentrums schreitet voran

Die Stadt Kirchenlamitz baut für rund 650 000 Euro ein Informationszentrum "Epprechtstein". Für das Vorhaben erhält die Stadt eine hohe Förderung. » mehr

Einige der zahlreichen Sponsoren weihten den neuen Spielplatz ein, zusammen mit Friedrich Gräßel, dem "Vater des Wasserspielplatzes" (mit Scheck), und Bürgermeister Thomas Schwarz. Fotos: Willi Fischer

06.08.2017

Spender bescheren Kindern Spaß am Wasser

Der neue Spielplatz in Kirchenlamitz ist eine Leistung vieler großzügiger Bürger und Firmen. Hinter ihm verbirgt sich ein kleines technisches Wunderwerk aus alten Zeiten. » mehr

So wundervoll bunt wie das ganze Wiesenfest: "Drei seidne Strümpf" hieß dieser Tanz, den die 1a/1b zeigte.

09.07.2018

Kirchenlamitz bewahrt seine Tradition

Den 100. Geburtstag des Freistaats Bayern stellen die Kinder der Grund- und Mittelschule in den Mittelpunkt ihres Festzuges. Und der kommt beim Publikum prima an. » mehr

Für die Abc-Schützen im Landkreis Wunsiedel ist der kommende Dienstag ein bedeutender Tag.	Foto: pr.

08.09.2017

Am Dienstag ist Schulanfang

Die Schulen im Sechsämterland begrüßen ihre Schüler am 12. September. Die Wirtschaftschule startet einen Tag früher. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rockman Run auf der Luisenburg

Rockman Run auf der Luisenburg | 22.09.2018
» 162 Bilder ansehen

Summer-Opening auf der Bowling-Bahn in Kirchenlamitz

Summer-Opening auf der Bowling-Bahn in Kirchenlamitz | 23.09.2018
» 60 Bilder ansehen

SG Lippertsgrün/Marlesreuth - FCR Geroldsgrün II |
» 67 Bilder ansehen

Autor

Rainer Maier

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 08. 2018
16:50 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".