Lade Login-Box.
Topthemen: Mordfall OttingerKneipennachtBayern HofVideo: Waldfriedhof Frankenwald

Wunsiedel

Verein hat Planungssicherheit bis 2029

BD-Sensors bleibt auch in den kommenden zehn Jahren Partner des FC Vorwärts Röslau. Das verkündet Rainer Denndörfer bei der Hauptversammlung auf der "Hut".



Die "Vorwärts"-Jubilare Manfred Maisel, Heinz Hager, Gerald Medick, Karl-Heinz Popp, Vorsitzender Bernd Nürnberger und Jubilar Udo Rothenberger. Foto: pr.
Die "Vorwärts"-Jubilare Manfred Maisel, Heinz Hager, Gerald Medick, Karl-Heinz Popp, Vorsitzender Bernd Nürnberger und Jubilar Udo Rothenberger. Foto: pr.  

Röslau - Nachhaltigkeit und Beständigkeit - diese Eigenschaften hat sich der FC Vorwärts Röslau auf seine Fahnen geschrieben, wie Vorsitzender Bernd Nürnberger bei der Jahreshauptversammlung im Sportheim "Hut" betonte. Das große Ziel sei, den Verein langfristig in der Landesliga zu etablieren. Dabei können die Röslauer Fußballer weiterhin auf die Unterstützung der Firma BD-Sensors aus Thierstein zählen, die auch in den kommenden zehn Jahren Hauptsponsor des Vereins bleiben wird. "Wir haben unseren Sponsorenvertrag mit dem FC Vorwärts bis zum Jahr 2029 verlängert", gab Firmenchef Rainer Denndörfer unter dem Beifall der Mitglieder bekannt. Er sei überzeugt, dass der Verein den eingeschlagenen Weg konsequent weitergehen werde. Deshalb stehe BD-Sensors an der Seite des FC Vorwärts. Nürnberger nutzte die Gelegenheit, den Familien Rainer und Stefan Denndörfer nochmals ausdrücklich für diese außergewöhnliche Unterstützung zu danken. "Ein Sponsorenvertrag gleich über zehn Jahre, das ist ein Pfund, mit dem man wuchern kann. Und er gibt dem Verein Planungssicherheit", freute sich der Vorsitzende.

Nach dem bitteren wie unnötigen Abstieg aus der Landesliga hat die erste Mannschaft mit Trainer Ali Sener den sofortigen Wiederaufstieg geschafft, hob Nürnberger in seinem Bericht hervor und fügte hinzu:. "So unglücklich der Landesliga-Abstieg von vor zwei Jahren war, so glücklich war im Mai 2018 die Bezirksliga-Meisterschaft. Aber was soll es: Glück hat nur der Tüchtige." Dass der FC Vorwärts in die Landesliga gehöre, habe die Mannschaft in der laufenden Saison gezeigt. Alleine bis zur Winterpause seien 31 Zähler eingefahren und damit die Tür zum Klassenerhalt weit aufgestoßen worden. Nach der Winterpause sei es bislang nicht mehr ganz so gut gelaufen.

Die Planungen für die neue Saison laufen laut Nürnberger schon lange. Mit Trainer Ali Sener, dem er für seine gute Arbeit ausdrücklich dankte, hat der Verein bereits im Dezember 2018 verlängert. Erfreulich sei auch, dass ein Großteil der Mannschaft bleibe. Auf der anderen Seite gebe es bereits feste Zusagen von Neuzugängen, wie beispielsweise Anthony Hofweller, derzeit noch aktiv beim Bezirksligisten FC Tirschenreuth. Andere Namen wollte Nürnberger bewusst noch nicht nennen.

Die "Zweite" kämpfe nach wie vor um Platz zwei in der Kreisklasse Fichtelgebirge. Ausführlich berichtete Nürnberger auch über die anderen Mannschaften, vor allem über die Jugendteams in der JFG Oberes Egertal, die ab der kommenden Saison mit dem VFC Kirchenlamitz Zuwachs bekomme. Einstimmig billigten die Mitglieder nachträglich den Beitritt des VFC. Der Jugendfördergemeinschaft bescheinigte der Vorsitzende, auf einem richtig guten Weg zu sein.

Ein großes Projekt steht dem FC Vorwärts noch heuer ins Haus: die Umrüstung der Flutlichtanlagen auf dem B-Platz und dem Trainingsplatz auf LED. Von den Gesamtkosten in Höhe von rund 58 000 Euro könne der Verein mit einer 80-prozentigen Förderung rechnen: 30 Prozent vom Bund, 20 Prozent vom Bayerischen Landessportverband, 20 Prozent vom Landkreis und zehn Prozent von der Gemeinde.

Viel Arbeit sei im vergangenen Jahr mit der Ausrichtung des Röslauer Wiesenfestes verbunden gewesen, sagte Nürnberger. In diesem Jahr, am Pfingstsonntag, 9, Juni, sei der FC Vorwärts Ausrichter des Röslauer Thusfestes. Er appellierte an die Mitglieder, wieder kräftig mit anzupacken.

Aus den Berichten von Geschäftsführer Klaus Layritz und Hauptkassier Siegfried Kießling ging hervor, dass der Verein weitere Darlehen aus dem Sportplatzneubau getilgt habe. Neu geschaffen worden sei ein Containerstellplatz für die Grasabfälle, berichtete Kießling. Ein- und Austritte hätten sich im vergangenen Jahr die Waage gehalten.

Auf Bestreben der JFG "Oberes Egertal" wurden die Mitgliedsbeiträge leicht angepasst, um in allen Vereinen gleiche Sätze zu haben. Sowohl Erwachsene, Jugendliche und Kinder müssen ab 1. Januar des nächsten Jahres monatlich zwischen 50 und 80 Cent mehr bezahlen. So beträgt der Jahresbeitrag für Erwachsene künftig 60 Euro (bisher 54), für Jugendliche zwischen 14 bis 17 Jahren 40 Euro (statt bisher 30) und für Kinder 30 statt bisher 24 Euro.

Mit der Ehrung verdienter Mitglieder ging die Versammlung zu Ende. Seit 50 Jahren halten Karl-Heinz Popp, Udo Rothenberger, Gerald Medick, Robert Medick und Jürgen Männig dem FC Vorwärts die Treue. 40 Jahre sind Manfred Maisel und Robert Küspert dabei, 25 Jahre Angela und Heinz Hager sowie Udo Sommer. Neben Urkunden gab es für die Jubilare einen Jubiläumstropfen. dr

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 05. 2019
17:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
BD Sensors GmbH Bayerischer Landes-Sportverband Erwachsene FC Tirschenreuth FC Vorwärts Röslau Hauptversammlungen Karl Heinz Kinder und Jugendliche Mitglieder Rainer Denndörfer Urkunden Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Mitglieder haben ein neues Führungsteam gewählt. Auf dem Bild (hintere Reihe, von links): Roland Wolf (Stellvertretender Vorsitzender), Wolfgang Schott (Schriftführer), Reinhard Möller (Kassier), Wolfgang Bär (Beisitzer), Roman Krassa (Beisitzer), Matthias Merkl (Beisitzer), Jürgen Sommerer (Beisitzer). (Vordere Reihe, von links): Erich Büttner (Beisitzer), Michael Menkhoff (Vorsitzender und "Saunapräsident"), Andrea Mülllner (Beisitzerin), Veronika Schöbel (Beisitzerin), Waltraud Sommerer (zweite stellvertretende Vorsitzende) und Ekkehard Ertel (Beisitzer). Foto: pr.

08.04.2019

Der "Präsident" bleibt im Amt

Die Mitglieder der Saunagemeinschaft Wunsiedel haben bei der Hauptversammlung ihrem Vorsitzenden Michael Menkhoff einstimmig für weitere drei Jahre das Vertrauen ausgesprochen. » mehr

Die CSU Marktleuthen hat einen neuen Vorstand (von links): Andreas Ritter, Karl Küspert, Norbert Kaestner, Landrat Dr. Karl Döhler, der neue CSU-Ortsvorsitzende Christoph Haas, die scheidende Vorsitzende Rosemarie Döhler, Dr. Florian Schott, Martin Wunderlich und Kreisrat Wolfgang Kreil. Foto: Hans Gräf

18.03.2019

Stabwechsel bei der CSU Marktleuthen

Rosemarie Döhler gibt ihr Amt als Vorsitzende ab. Es folgt mit Christoph Haas ein 37 Jahre alter Jurist. Am 11. April kommt Hans Reichart in die Stadthalle. » mehr

Der neue Vorstand des CSU_Ortsverbands Weißenstadt (von links): Klaus Knies, Martin Schöffel, Stephan Gesell, Johannes von Ramin, Christine Neuper, Matthias Beck, Uli Michael, Sebastian Anger und Reinhold Rott Foto: pr.

14.03.2019

CSU Weißenstadt stellt Kandidaten auf

Die Zahl der Mitglieder im Ortsverband steigt stetig an. Die Hauptversammlung bestätigt den Vorstand im Amt. » mehr

Simon Ruckdeschel (links) leitet nun die Geschicke des TV Wunsiedel. Zum neuen Amt gratulierten Stephanie Joas und sein Vorgänger und zum Ehrenvorsitzender ernannter Roland Jobst. Foto: Christian Schilling

15.04.2019

Zehnkämpfer übernimmt das Ruder

Simon Ruckdeschel heißt der neue Vorsitzende des TV Wunsiedel. Er folgt nach einer kurzen Zeit ohne Führung auf Roland Jobst. » mehr

Treue Mitglieder zeichnete der TV Kirchenlamitz aus (von links): Vorsitzender Friedrich Gräßel, Erika Gräßel, Geschäftsführerin Christine Lang, Sonja Fischer, Katja Ruppel und Eva Tschernig.

30.01.2019

Turnverein ehrt treue Mitglieder

Herbert Bergmann gehört dem TV Kirchenlamitz seit 80 Jahren an. Der Verein dankt außerdem den langjährigen Übungsleitern und Sportlern. » mehr

Bei der Mitgliederversammlung des Alpenvereins Marktredwitz in Greiz haben Vorsitzender Michel Rabus (rechts) und zweiter Vorsitzender Rainer Rahn (links) Jubilare geehrt (von links): Josef Fennerl (40 Jahre), Thomas Peuschel (25 Jahre), Martina Keltsch (25 Jahre), Klaus-Dieter Irrgang (25 Jahre), Richard Preissinger (40 Jahre), Matthias Grünler (25 Jahre) und Michael Hösl (25 Jahre). Foto: pr.

29.03.2019

Alpenverein ehrt langjährige Mitglieder

"Fast alle Ziele haben wir 2018 erreicht!" Diese erfreuliche Mitteilung hatte Michael Rabus, der Vorsitzende der Sektion Greiz im Deutschen Alpenverein (DAV) mit Sitz in Marktredwitz, bei der Jahreshauptversammlung, para... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Chemikalien-Fund in Schwarzenbach an der Saale Schwarzenbach an der Saale

Chemikalien-Fund in Schwarzenbach an der Saale | 18.05.2019 Schwarzenbach an der Saale
» 13 Bilder ansehen

90er-Closing Susi Weißenstadt

90er-Closing Susi Weißenstadt | 18.05.2019 Weißenstadt
» 28 Bilder ansehen

Gemeinsam stark - Hof macht Sport

Gemeinsam stark - Hof macht Sport | 18.05.2019 Hof
» 50 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 05. 2019
17:44 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".