Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Wunsiedel

Wunsiedel feiert am Glühwein-Brunnen

Nach Jahren des Darbens ist die Wunsiedler Bevölkerung im wahrsten Sinne des Wortes richtig heiß auf ein wärmendes Getränk aus dem wiederauferstandenen Glühweinbrunnen gewesen.



Auch die Kinder hatten am Wunsiedler Weihnachtsmarkt ihren Spaß.
Auch die Kinder hatten am Wunsiedler Weihnachtsmarkt ihren Spaß.   » zu den Bildern

Der Wunsiedler Weihnachtsmarkt feierte am gestrigen Sonntag ein mehr als gelungenes Comeback auf dem Marktplatz. Freilich hat es in den vergangenen Adventszeiten mit dem Markt am Bahnhof Ersatz gegeben, aber den Bürgern der Festspielstadt ist ihr ureigenstes Wohnzimmer vor dem als Adventskalender geschmückten Rathaus anscheinend doch am liebsten.

Karl-Willi Beck eröffnete seinen letzten Markt als Bürgermeister. Und auch er zeigte sich erstaunt: "Ich bin überrascht, wie viele Leute heute gekommen sind." Möglich gemacht hätten das Revival die Fraktionen des Stadtrats sowie das Bürger- und das Gewerbeforum in Zusammenarbeit mit den Rathausmitarbeiterinnen, allen voran Melanie Wehner-Engel. Diese hätten sich zum Ziel gesetzt, mit möglichst geringen finanziellen Mitteln die Menschen bei weihnachtlicher Stimmung im Stadtkern zusammenzubringen. Ursprünglich seien vier Buden angedacht gewesen, nun seien es überraschend ein paar mehr geworden. Bewusst habe man auch die Öffnungszeiten verkürzt, um zu sehen, wie der Markt ankomme. Und auch ein Rahmenprogramm hätten die Verantwortlichen in den vergangenen Wochen zusammengestellt.

Den Auftakt dazu durften die Mädchen und Jungen des Maxi-Kindergartens gestalten. Mit dem Lied "Jetzt beginnt die Zeit" begrüßten die Kinder den Advent. Passend dazu brannte im als Kalender umgestalteten Rathaus das erste von 24 Lichtern im Fenster des Bürgermeisteramtes. Die Kinder stimmten die vielen Besucher mit weiteren Weihnachtsliedern und einem Tanz auf die "staade" Zeit ein. Und mit Hilfe der Feuerwehr hingen Wunsiedler Kinder ihre Wünsche an den Christbaum. Die reichten von Evergreens wie der Barbie-Puppe für Mädchen und dem Feuerwehrauto für Jungen bis hin zu extravaganten Anliegen: Ein Kind schrieb eine "Feuerschlange" auf den Wunschzettel, für ein anderes Kind soll ein "Maishäcksler" unter dem Christbaum liegen.

Außergewöhnlich war auch das Angebot, das die Mitglieder der Aktiven Bürger Wunsiedel (ABW) aus dem Glühweinbrunnen offerierten. Neben weißem Glühwein gab es auch heißen "Apfelwichtel" und "Wunsiedler Glühli" - ein Heißgetränk basierend auf Orangensaft und Rotwein. Zur weiteren Stärkung bei Temperaturen um den Gefrierpunkt gab es neben den obligatorischen Spezialitäten von Grill auch Falafel. Bis 18 Uhr hofften die Verkäufer schließlich ihre Ware an die Frau oder den Mann zu bringen.

Am Freitag folgt dann ab 18 Uhr auf dem Marktplatz Teil zwei des Marktes - und dazu hat auch schon der Nikolaus sein Kommen angekündigt. Christian Schilling

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 12. 2019
19:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Advent Barbiepuppen Bevölkerung Bürger Christian Schilling Glühwein Karl-Willi Beck Kinder und Jugendliche Mädchen Weihnachtsbäume Weihnachtslieder Weihnachtsmärkte
Wunsiedel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Theoretisch ist es möglich, dass die Stadt einen Zaun um den Eisweiher baut und das Gelände nachts geschlossen wird. Foto: Florian Miedl

22.11.2019

Sicherheit der Bürger leidet an Sparzwang

Das Wunsiedler Naherholungsgelände verkommt zusehends. Im Stadtrat wird deutlich, dass die Kommune daran nichts ändern kann. » mehr

Die Pflegegemeinschaft um Rudi Zitterbart (Dritter von rechts) kümmert sich um das Bahnhofsgelände. Foto: pr.

02.10.2019

Die Heinzelmännchen von Wunsiedel

Das Ehrenamt wird in der Festspielstadt groß geschrieben. Zahlreiche Freiwillige kümmern sich um verschiedene Bereiche. » mehr

Glühwein trinken

22.03.2019

Stadtrat wünscht sich Weihnachtsmarkt

Der triste Marktplatz im Dezember des vergangenen Jahres soll ein einmaliger Ausrutscher gewesen sein. Vielleicht gibt es sogar wieder einen Weihnachtsmarkt. » mehr

Im Landkreis Wunsiedel gibt es bislang keine eigene Geriatrie- und Palliativstation.

15.10.2019

Alle wollen neue Stationen fürs Klinikum

Der Kreistag befürwortet einstimmig den Antrag der Grünen für eine Geriatrie, eine Palliativstation und ein Hospiz im Klinikum Fichtelgebirge. Allerdings lässt sich dies nicht so einfach umsetzen. » mehr

Um über den Bibersbach zu kommen, muss nach wie vor die Umfahrung genutzt werden. Foto: Christian Schilling

15.10.2019

Freigabe der Brücke verzögert sich noch

Autofahrer zwischen Holenbrunn und Schönlind müssen noch zwei Wochen warten. Betroffen sind vor allem aber die Landwirte. » mehr

"Happy Birthday" in einer leicht verjazzten Fassung spielte Musikschulleiter Georg Obermaier für Karl-Willi Beck. Foto: Florian Miedl

26.09.2019

Charlys Leute kommen in Massen

Den ganzen Vormittag über gratulieren Gäste von überallher dem Wunsiedler Bürgermeister Karl-Willi Beck zum 65. Der Gang vor dem Sitzungssaal wird zur Feiermeile. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Simultan-Schach mit Vlastimil Hort

Simultan-Schach mit Vlastimil Hort | 13.12.2019 Hof
» 51 Bilder ansehen

Truck Stop - Schöne Bescherung

Truck Stop - Schöne Bescherung | 12.12.2019 Hof
» 73 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim | 13.12.2019 Selb
» 36 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 12. 2019
19:04 Uhr



^