Lade Login-Box.

ROHRBOMBEN

21.03.2019

Schlaglichter

Mutmaßlicher Bombenbastler aus Bayern auf Mallorca gefasst

Die spanische Polizei hat einen mutmaßlichen Bombenbastler aus der Oberpfalz auf der Balearen-Insel Mallorca gefasst. Der 28-Jährige soll nach Deutschland ausgeliefert werden, wie ein Sprecher der Sta... » mehr

11.03.2019

Schlaglichter

Mann mit Bombe im Polizeipräsidium Konstanz festgenommen

Mit einer selbst gebastelten Rohrbombe, die mit Schwarzpulver und Nägeln gefüllt war, ist ein Mann im Polizeipräsidium von Konstanz festgenommen worden. Ersten Ermittlungen zufolge war der 39 Jahre al... » mehr

Verletzter

28.10.2018

Brennpunkte

Erst Rohrbomben, dann Antisemitismus: USA in Schockstarre

Eine Woche lang lähmten die Rohrbomben eines Trump-Fanatikers die USA. Kaum ist der Täter gefasst, erschießt ein Antisemit elf Mitglieder der jüdischen Gemeinde in Pittsburgh. Eine Woche vor einer weg... » mehr

Lieferwagen des Angeklagten

27.10.2018

Brennpunkte

Trump-Fanatiker verschickt Briefbomben

Mehrere Tage lang tauchten in den USA immer wieder Briefbomben auf. Allesamt adressiert an Menschen, die Donald Trump kritisch sehen. Nun haben die Behörden einen Verdächtigen gefasst. Wer ist der Man... » mehr

26.10.2018

Schlaglichter

New Yorker Polizei untersucht weiteres verdächtiges Päckchen

Nach dem Versand mehrerer Rohrbomben an bekannte Demokraten und Kritiker von US-Präsident Donald Trump in den vergangenen Tagen hat die New Yorker Polizei ein weiteres verdächtiges Päckchen untersucht... » mehr

26.10.2018

Schlaglichter

Rohrbomben: US-Polizei durchsucht Postzentrum in Florida

Nach dem Versand von Rohrbomben an bekannte Demokraten und Kritiker von US-Präsident Donald Trump haben Ermittler ein Postverteilzentrum im US-Staat Florida durchsucht. Ein Bombenentschärfungskommando... » mehr

26.10.2018

Schlaglichter

Weitere Trump-Kritiker werden in USA zur Zielscheibe

Nach dem Versand mehrerer Rohrbomben an bekannte Demokraten in den USA sind weitere verdächtige Päckchen an prominente Kritiker von Präsident Donald Trump geschickt worden. » mehr

25.10.2018

Schlaglichter

Schauspieler Robert de Niro bekommt verdächtiges Paket

Nach dem Versand mehrerer Rohrbomben an Kritiker von US-Präsident Donald Trump haben Unbekannte laut Medienberichten auch dem Schauspieler Robert de Niro ein verdächtiges Paket geschickt. » mehr

25.10.2018

Schlaglichter

Auch Schauspieler Robert de Niro bekommt verdächtiges Paket

Nach dem Versand mehrerer Rohrbomben an Kritiker von US-Präsident Donald Trump haben Unbekannte laut Medienberichten auch dem Schauspieler Robert de Niro ein verdächtiges Paket geschickt. » mehr

25.10.2018

Schlaglichter

Rohrbomben-Täter nimmt Trumps Kritiker ins Visier

Die an bekannte Trump-Kritiker geschickten Rohrbomben versetzen die USA in Aufruhr. Adressiert waren die Päckchen unter anderem an Ex-Präsident Barack Obama und dessen frühere Außenministerin Hillary ... » mehr

25.10.2018

Schlaglichter

Rohrbomben-Täter nimmt Trumps Kritiker ins Visier

Die an bekannte Kritiker von Präsident Donald Trump versandten Rohrbomben versetzen die politisch tief gespaltenen USA in Aufruhr. Adressiert waren die Päckchen an Ex-Präsident Barack Obama, dessen fr... » mehr

Robert de Niro

25.10.2018

Brennpunkte

Weitere Trump-Kritiker werden in USA zur Zielscheibe

Wer verschickt gepolsterte Umschläge mit Rohrbomben an berühmte Demokraten in den USA? Nachdem Unbekannte acht Prominente ins Visier genommen haben, steigt der Druck auf die Polizei. Die verdächtigen ... » mehr

In Nacht zum Sonntag sprengten Unbekannte den Geldautomaten einer VR-Bank-Filiale in Dittelsbrunn im Landreis Schweinfurt. Sie erbeuteten Bargeld in höherer fünfstelliger Höhe. Der Schaden an Gebäude und Mobiliar ist mehr als doppelt so hoch. Foto: News 5

Aktualisiert am 31.05.2017

Oberfranken

Bombenstimmung am Bankomaten

Bei Bamberg bereiten Unbekannte die Sprengung eines Geldautomaten vor. Ein Tatverdächtiger wird festgenommen. Die Kripo untersucht, ob die Tat zu einer Serie gehört. » mehr

Das Grundstück, auf dem das Haus des "Bunkermannes" steht, ist voller Trümmer. Unübersehbar, dass an vielen Stellen gegraben worden ist. Jetzt ist der Verdacht aufgekommen, dass sich im Haus und auf dem Grundstück noch weitere Waffen, Geld und kiloweise Rauschgift befinden könnten. Die Polizei ermittelt.

29.08.2015

Oberfranken

Ex-Chef erschüttert über angebliche Mordpläne

Unmittelbar nach seiner Verurteilung wird gegen den "Bunkermann" wieder ermittelt. Es geht um gescheiterte Bombenattentate und Rauschgift. » mehr

In Fußfesseln betrat Christian R. das Gericht. Vier Jahre und sechs Monate muss der 36-jährige Himmelkroner hinter Gittern verbringen. Nur sein letztlich doch noch abgelegtes Geständnis hat ihn vor einer noch höheren Haftstafe bewahrt. Foto: Melitta Burger

28.08.2015

Oberfranken

Lange Haftstrafe für den Bunkermann

Veruntreuungen, ein falscher Eid, 40 Bomben und ein Kilo Marihuana: Auch seine schwere Krankheit schützt den Himmelkroner nicht vor Jahren im Gefängnis. » mehr

Ungepflegt der Hauseingang, die Fenster seit langem nicht mehr geputzt und das ganze Haus von wackelig aufgestellten Bauzaunelementen umgeben. Wer es nicht weiß, käme wohl nicht auf die Idee, dass in dieser Doppelhaushälfte ein Betonbunker im Wert von rund 200 000 Euro steckt.

23.07.2015

Region

Bunkerbau als Hobby

Geisteskrank ist er nicht, sagen die Ärzte. Trotzdem lebt der Bunkermann in einer eigenen Welt. Was er für selbstverständlich hält, löst bei anderen immer wieder Kopfschütteln aus. » mehr

Nur stundenweise prozessfähig: der angeklagte Bunkerbauer (rechts) mit seinem Verteidiger Dr. Dr. Johannes Driendl.	Foto: Melitta Burger

22.07.2015

Oberfranken

Der Bunkerbauer und seine Bomben

Weil er in einem privaten Schutzraum Sprengstoff und Drogen gebunkert hat, steht ein Himmelkroner vor Gericht. Sein Hobby finanzierte er mit veruntreuten Geldern. » mehr

16.07.2015

Region

Prozess gegen Bunkerbauer

Vom 22. Juli an steht ein 36-Jähriger aus Himmelkron vor dem Landgericht Bayreuth. Die Vorwürfe reichen von Untreue über Bombenbau bis zu Vergehen gegen das Betäubungsmittelgesetz. » mehr

In diesem Haus in einem Himmelkroner Ortsteil hatte sich der Mann hinter Bauzäunen regelrecht verschanzt.

23.01.2015

Region

Sprengstoffnarr wird begutachtet

Eine psychiatrische Untersuchung soll die Schuldfähigkeit eines 35-jährigen Mannes aus Himmelkron klären. Er hatte Rohrbomben gebaut, Drogen gekauft und sich einen Bunker geschaffen. » mehr

Das Grundstück mit einem Bauzaun verrammelt, seit Jahren immer wieder Streit mit den Nachbarn: Der 35-jährige Mann aus Himmelkron galt schon lange als Sonderling. Mit dem, was die Polizei jetzt zutage förderte, hatte allerdings keiner gerechnet, der den Mann kannte.	Foto: Reißaus

19.12.2014

Region

Ein Sonderling mit Rauschebart

Er hat in einem geheimen Bunker Sprengstoff, Drogen und Geld gehortet. Jetzt sitzt der 35-Jährige aus Himmelkron im Gefängnis. Die Menschen im Ort sind erleichtert. » mehr

Trommler Reinhard Stummreiter bekam immer wieder vom Kommandanten sein Fett weg.

16.09.2013

Region

Frech, bissig und viel Lokalkolorit

Die Altneihauser Feierwehrkapell'n nimmt das Kaff Waldershof und seine Ortsteile anlässlich des Stadtjubiläums ganz schön auf die Schippe. Besonders die Lokalpolitiker bekommen im voll besetzten Musik... » mehr

DSC00569.JPG Bad Steben

15.09.2011

Oberfranken

Milde Strafen für vier Bombenleger

Junge Männer sprengen Automaten an den Bahnhöfen in Bad Steben und Staffelstein. Gericht in Leipzig schickt nur einen von ihnen in Haft. » mehr

DSC00569.JPG Bad Steben

08.02.2011

Oberfranken

Bomben-Bastler wollten Bargeld

Die Explosionen der Fahrkartenautomaten in Bad Steben und Bad Staffelstein sind unter Umständen geklärt. Die Polizei hat vier junge Männer festgenommen, die mit selbstgebauten Rohrbomben immer wieder ... » mehr

05.03.2009

Oberfranken

Polizei findet selbst gebastelte Rohrbomben

Bei einer Drogenrazzia in Oberfranken und der Oberpfalz hat die Kriminalpolizei zwei selbst gebaute Rohrbomben gefunden. Bei der Aktion seien vier Männer im Alter zwischen 33 und 40 Jahren festgenomme... » mehr

22.03.2008

Region

Attentäter führte über Nachbarn Buch

Thorsten M. (Name von der Redaktion geändert), der Mann, der am vergangenen Montag mitten in Kulmbach seine Frau mit einer Rohrbombe in die Luft sprengen wollte, ist nicht zum ersten Mal in die Schlag... » mehr

20.03.2008

Region

,,Wollte meine Frau nicht töten''

Der 64 Jahre alte Thorsten M. (Namen von der Redaktion geändert) ist bei dem Sprengstoffattentat gegen seine 55-jährige von ihm getrennt lebende Frau offenbar noch kaltblütiger vorgegangen als anfangs... » mehr

Ex_ku1.jpg

19.03.2008

Oberfranken

Rohrbombe sollte Noch-Frau töten

Ein 64-jähriger Kulmbacher hat am Montagabend versucht, seine von ihm getrennt lebende 55 Jahre alte Ehefrau mit einer Rohrbombe zu töten. Die Frau überlebte wie durch ein Wunder nur leicht verletzt. ... » mehr

^