Lade Login-Box.

SCHLECHTE KONJUNKTURDATEN

Das Geschäftsgebiet der VR Bank Oberfranken-Mitte ist seit der Fusion mit Kronach gewachsen. Doch die Bilanz stagniert nach Jahren niedrigster Zinsen und immer höheren regulatorischen Anforderungen an Banken. Die Vorstände (von links), Stephan Ringwald, Dieter Bordihn und Aufsichtsratsvorsitzender Peter Heinlein zeigten sich vor den Medien trotzdem zufrieden und wiesen auf anstehende Herausforderungen hin. Foto: Melitta Burger

04.04.2019

Kulmbach

Die fetten Jahre sind vorbei

Banken haben es in Zeiten niedrigster Zinsen schwer. Die VR Bank Oberfranken-Mitte hält ihre Bilanz 2018 stabil. Aber immer neue Rekord-Bilanzen gehören der Vergangenheit an. » mehr

22.03.2019

Wirtschaft

Dax verliert 1,6 Prozent - Konjunktursorgen verstärken sich

Neue schwache Wirtschaftssignale haben die Anleger zu Wochenschluss in die Flucht getrieben. Der Dax weitete sein Minus am Freitag vor allem am Nachmittag aus, als sich auch die US-Börsen auf Talfahrt... » mehr

21.03.2019

Wirtschaft

Konjunktursorgen drücken die Anlegerstimmung - Dax im Minus

Konjunktursorgen haben am Donnerstag die Aktienmärkte ausgebremst. Der Dax rutschte zeitweise unter die Marke von 11.500 Punkten. » mehr

08.03.2019

Wirtschaft

Konjunktursorgen würgen Dax ab

Schwache Wirtschaftsdaten aus China und Deutschland haben am Freitag die Ängste der Finanzmarktakteure vor einer sich abkühlenden Weltwirtschaft verstärkt. » mehr

08.03.2019

Schlaglichter

Ölpreise sinken - Konjunktursorgen belasten

Die Ölpreise sind kurz vor dem Wochenende gefallen. Am Markt wurde als Begründung auf jüngste Konjunktursorgen verwiesen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am Morgen 65,93 US-Dolla... » mehr

07.03.2019

Schlaglichter

Wall Street: Konjunktursorgen überwiegen EZB-Billiggeldflut

Die Aussicht auf noch länger fließendes Billiggeld in der Eurozone hat auch den US-Aktienmarkt ausgebremst. Anleger gewichteten die Sorgen um das weltweite Wirtschaftswachstum höher. Der US-Leitindex ... » mehr

07.03.2019

Schlaglichter

Dax leidet unter Konjunktursorgen

Der Dax gab nach skeptischeren Prognosen der Europäischen Zentralbank um 0,60 Prozent auf 11 517,80 Punkte nach. Der Euro fiel nach den EZB-Aussagen - zuletzt wurde für ihn nur noch 1,1210 US-Dollar g... » mehr

07.03.2019

Wirtschaft

Dax leidet unter Konjunktursorgen

Sorgen um das Wirtschaftswachstum haben am Donnerstag das Bild am deutschen Aktienmarkt getrübt. Der Dax gab nach skeptischeren Prognosen der Europäischen Zentralbank um 0,60 Prozent auf 11.517,80 Pun... » mehr

Marcel Fratzscher

26.01.2019

Wirtschaft

DIW-Chef: «Wir müssen weg vom Alarmismus»

Sind die fetten Jahre vorbei? Warnungen sind nicht zu überhören. Auch für den Wirtschaftsforscher ist das Ende der Fahnenstange in Sicht - aber es ist noch nicht erreicht, trotz aller Risiken. » mehr

Nicht genug Neubau in 2018

17.12.2018

Wirtschaft

Trübere Konjunkturaussichten für die deutsche Wirtschaft

Der Bauboom geht weiter, der Arbeitsmarkt läuft auf Hochtouren. Dennoch trüben sich die Aussichten für die deutsche Wirtschaft ein. Neben internationalen Handelskonflikten spielen auch hausgemachte Pr... » mehr

Dax

20.12.2018

Wirtschaft

US-Geldpolitik drückt Dax tief ins Minus

Die geldpolitischen Aussagen der US-Notenbank Fed haben den nächsten Kursrutsch im Dax gebracht. » mehr

Wall Street

05.12.2018

Wirtschaft

Konjunktursorgen lösen Ausverkauf an US-Börsen aus

An der Wall Street hat am Dienstag Ausverkaufsstimmung geherrscht. Konjunktursorgen und Zweifel an der Nachhaltigkeit des jüngsten Handelsdeals mit China zogen die wichtigsten Aktienindizes bis zu kna... » mehr

04.12.2018

Schlaglichter

Konjunktursorgen lösen Ausverkauf an US-Börsen aus

Ausverkaufsstimmung an der Wall Street: Konjunktursorgen und Zweifel an der Nachhaltigkeit des jüngsten Handelsdeals mit China zogen die wichtigsten Aktienindizes ins Minus. » mehr

Walter Hörmann  zum Staatsüberschuss

24.08.2013

Meinungen

Ein Tröpfchen

Angela Merkel kann sich die Hände reiben. Sie hat einen Lauf - ohne sich bewegen zu müssen. Und kassiert die Dividende für die Agenda 2010, die ihr sozialdemokratischer Vorgänger Gerhard Schröder durc... » mehr

hoermann_230305

03.11.2008

Meinungen

Kriegsgeheul

Es ist, wie es immer war: Die IG Metall fordert acht Prozent mehr Geld für die 3,6 Millionen Beschäftigten. Die Arbeitgeber bieten – auf den allerletzten Drücker – 2,1 Prozent plus Einmalzahlungen von... » mehr

fpnd_Arbeitsmarkt_Juli__010808

01.08.2008

Oberfranken

Oberfranken am besten

Hof/Nürnberg – Trotz der wachsenden Inflations- und Konjunktursorgen hat die Beschäftigung in Bayern ihr hohes Niveau gehalten. Im Juli ist die Zahl der Arbeitslosen im Freistaat zwar lediglich um 800... » mehr

^