Lade Login-Box.

SEHBEHINDERTE

Ausgebildeter Assistenzhund

30.10.2019

Gesundheit

Wann Assistenz- und Therapiehunde zum Einsatz kommen

Straßen überblicken, Dinge aufheben, Unterzuckerung erkennen: Warn- und Signalhunde können das und noch mehr. Die Krankenkasse zahlt die teure Ausbildung allerdings nur in einem Fall. » mehr

09.10.2019

Region

Wertvolle Tipps für Sehbehinderte

25 Personen waren einer Einladung von Hilde Heilmann vom Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenverband (BBSB) zu einem Treffen ins "Meister Bär"-Hotel gefolgt. » mehr

E-Scooter

28.08.2019

Mobiles Leben

Beim Parken von E-Scootern auch an Sehbehinderte denken

E-Tretroller werden für andere Verkehrsteilnehmer schnell zum Ärgernis - vor allem wenn Nutzer sie kreuz und quer auf den Gehwegen abstellen. Besonders für Sehbehinderte können leicht darüber stolpern... » mehr

Im Zuge der Kreisstraßensanierung wurde in Döhlau eine gefährliche Engstelle des Gehwegs auf Höhe der Bäckerei Griesbach beseitigt. Unser Bild zeigt bei der jüngsten Baubesprechung (von links) den stellvertretenden Bauhof-Leiter Norbert Schörner, Bürgermeister Thomas Knauer, Anita Griesbach, Polier Matthias Wirth von der Firma Scharnagl, Jürgen Wälzel vom Landratsamt und Bauleiter Thomas Rodler von der Planungsgesellschaft USS-Consult. Foto: Langer

26.07.2019

Hof

Umleitung noch bis Jahresende

Die Sanierung der Ortsdurchfahrt von Döhlau kommt voran. Es ist aber noch viel zu tun. Am 5. August beginnt der zweite Bauabschnitt. » mehr

Erfinder Matthias Peter Fuchs erklärt dem Sehbehinderten Karl-Heinz Jasny aus Schwarzenbach an der Saale, wie der "Cityroller" funktioniert. Mit dabei Irma-Lies Dippold und Rainer Winterling vom BBSB Oberfranken.

06.06.2019

Hof

Ein Blinder verblüfft mit Erfindungen

Matthias Peter Fuchs ist zu Gast beim ersten Sehbehindertentag in Rehau. Er hat zum Beispiel den sprechenden City-roller für Blinde erfunden. » mehr

Roland Reiß ist von Geburt an gehörlos und auf Dolmetscher angewiesen - wie hier auf Michaela Feuerstein beim Interview. Foto: Andreas Schmitt

07.02.2019

Kulmbach

Zählt hören weniger als sehen?

Blinde und Taubstumme erhalten Geld vom Staat - Gehörlose gehen leer aus. Jetzt startet eine Petition, die diese Ungleichbehandlung ändern soll. » mehr

Hans Baumann nimmt mit Emil Erpel, dem Gründer Entenhausens, Kontakt auf. Der 88-Jährige Museumsbesucher ist blind. Foto: hawe

06.06.2018

Kunst und Kultur

Entenhausen für Fingerspitzen

Das Erika-Fuchs-Haus bietet Führungen für Blinde an. Für den ersten Besucher ist das taktile Ereignis der erste Kontakt mit Donald Duck. » mehr

Kim Stellmann aus Marktredwitz (rechts) und ihre Freundin Katrin Zembsch nehmen heuer zum zweiten Mal am Charity-Event BreakOut teil und wollen - wie hier letztes Jahr - in 36 Stunden ohne Geld so weit wie möglich reisen, um Spenden für sehbehinderte Menschen in armen Ländern zu sammeln. Foto: pr.

Aktualisiert am 05.06.2018

Marktredwitz

Trampen für einen guten Zweck

Kim Stellmann und Katrin Zembsch reisen in 36 Stunden so weit es geht. Dafür dürfen sie keinen Cent ausgeben. Das Charity-Event "BreakOut" startet am Freitag. » mehr

Der Übergabe von Lern- und Hilfsmitteln sowie einer Klangschale an das "bbs Kulmbach" wohnten bei (vorne, von links) Kiwanis-Past-Präsidentin Anja Gimpel-Henning, Kiwanis-Präsidentin Ute Salzwedel und Lions-Schatzmeister Gerhard Müller sowie (hinten von links) Maria Miller-Gadumer (Leiterin bbs kulmbach), Anika Vetter (bbs Kulmbach), Doris Rötche (Kiwanis), Sigrid Daum (Vize-Präsidentin Kiwanis), Barbara Lauterbach (bbs Kulmbach), Thomas Eidloth (Sekretär Lions), Gunter Heckel (Präsident Lions-Hilfswerk), Rosi Müller (Kiwanis), Hans-Peter Brendel (Präsident Lions), Patrick Temmesfeld (Direktor bbs Nürnberg).	Foto: Dieter Hübner

05.02.2018

Kulmbach

Mit (fast) allen Sinnen lernen

Eine besondere Einrichtung ist das "bbs Kulmbach". Die Lions und der Kiwanisclub unterstützen das Bildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte. » mehr

150 Stolpersteine für Rollstuhlfahrer

18.01.2018

Marktredwitz

150 Stolpersteine für Rollstuhlfahrer

Marktredwitz packt jetzt die Mängelliste an. In diesem Jahr wird der Berliner Platz barrierefrei gestaltet. Auch Bushaltestellen sollen künftig kein Problem mehr darstellen. » mehr

Bedienungshilfen bei Android

29.11.2017

Netzwelt & Multimedia

Smartphones für Sehbehinderte einstellen

Wer nicht gut sehen kann, hat bei der Bedienung von Smartphones mit Touchscreen häufig Probleme. Die Betriebssysteme bieten aber einige Möglichkeiten, die Anzeige für Menschen mit Sehbehinderungen anz... » mehr

Faust, Symbolbild

10.11.2017

Selb

Mit der Faust auf den Kopf eines Sehbehinderten

Vor der Selber Postfiliale streiten sich zwei Männer. Als sich einer der beiden nicht mehr mit Worten zu helfen weiß, schlägt er zu. » mehr

25.10.2017

Oberfranken

Geld vom Staat für schwer Sehbehinderte

Der Landtag hat nach jahrelanger Debatte mit großer Mehrheit eine Ausweitung der staatlichen Leistungen nach dem Blindengeldgesetz auf hochgradig sehbehinderte Menschen beschlossen. » mehr

Mann hinter Phoropter

12.10.2017

dpa

Besorgniserregender Trend bei Sehbehinderung und Blindheit

Eigentlich wollte die WHO vermeidbare Ursachen von Blindheit und Sehbehinderungen bis 2019 um 25 Prozent reduzieren. Nun mahnen Experten, die Zahl der Betroffenen könne drastisch steigen. » mehr

Zurzeit stellen die Mitarbeiter der Firma VSTR Rodewisch im Vogtland die ursprüngliche Pflasterung wieder her. Im Bildhintergrund ist eine von vier Designer-LED-Leuchten zu erkennen. Der neue Kreisverkehr vermittelt nach Fertigstellung ein sehr positives Bild der Stadt.	Foto: Ronald Dietel

10.08.2017

Region

Kreisel in modernem Design

Mitte nächster Woche fließt der Verkehr in der Stammbacher Straße in Münchberg wieder, und zwar rund: Der neue Kreisverkehr wird freigegeben. » mehr

Die Möglichkeit, sich von Alexander Wunderlich (links) und seinem Team informieren und beraten zu lassen, nutzten zahlreiche Besucher.

23.06.2017

Region

Der VdK kämpft um soziale Gerechtigkeit

An einem Aktionstag informiert der Sozialverband in seiner Geschäftsstelle viele Besucher. Nach der Barrierefreiheit geht es heuer um Altersarmut. » mehr

Hilfe für Blinde

06.06.2017

Gesundheit

Smartphone als Segen für Sehbehinderte

Inzwischen gibt es mehr als hundert Apps, die Menschen mit einer Sehbehinderung den Alltag erleichtern. Allerdings sind noch nicht alle Geräte barrierefrei, kritisiert Thomas Kahlisch, Präsidiumsmitgl... » mehr

Christoph Pohlmann

13.02.2017

dpa

Mit Blindenhund und Stock in die Kletterhalle

Sportklettern boomt. Immer mehr Menschen hangeln sich in Hallen und an Wänden bunte Griffe hoch. Unter ihnen sind auch Menschen mit Multipler Sklerose, Lernproblemen und sogar Sehbehinderte. » mehr

Stadt und Landkreis bauen Barrieren ab

24.10.2016

Region

Stadt und Landkreis bauen Barrieren ab

Mit Rolli und Kinderwagen kommt man nicht überall hin. Gemeinsam gehen Stadt und Landkreis die Sache an. Die Bürger sollen Anregungen einbringen. » mehr

Die Gehsteige in der Rathausstraße sind extrem eng.

10.06.2016

Fichtelgebirge

Viele Hindernisse für Rollis und Senioren

Arzberg soll weitgehend barrierefrei werden. Bis es so weit ist, gibt es noch jede Menge Arbeit. Auch in den übrigen Orten im Landkreis gibt es noch sehr viele Hindernisse. » mehr

Hartmut Peckmann, Blinden- und Sehbehinderten-Berater, zeigt, wie eine Leselupe funktioniert. Foto: umi

06.06.2016

Region

Kampf gegen Barrieren

Blinde und Sehbehinderte zeigen, wie sie den Alltag meistern. Praktische Hilfsmittel erleichtern ihnen das Leben. » mehr

Rollstuhlfahrer zählen zu den zehn Prozent der Menschen, die Barrierefreiheit benötigen.

26.10.2015

Region

Viele Stolperfallen, wenige Toiletten

Auf dem Weg zur barrierefreien Stadt ist Hof ein Stück weit voran- gekommen. Viel ist aber noch zu leisten. Der Bürgerkreis Agenda 21 will Dampf machen. » mehr

Bewegung macht mobil - im Bild Irma-Lies Dippold, Reha-Lehrer Michael Kleiss und Ingrid Hüttner mit Führhund   "Sunny" beim Stadtbummel durch die Hofer Altstadt. 	 Foto: lk

10.06.2015

Region

Auch Blinde brauchen viel Bewegung

Sehbehinderte treiben nur selten Sport. Der Blindenbund informiert heute in Hof über die Möglichkeiten, sich fit zu halten. Jedermann ist willkommen. » mehr

Für Josephine Debus ist der Computer noch wichtiger als für andere Jugendliche: In der Schule ist er für das blinde Mädchen unentbehrlich, aber auch der Kontakt mit Freunden fällt so leichter. Seit Kurzem besucht Josephine den M-Zug der Münsterschule. Sie interessiert sich besonders für Sprachen. 	Foto: lk

23.02.2015

Region

Blind in einer Welt voll visueller Reize

Josephine Debus, 14 Jahre alt, leidet unter einer seltenen Augenkrankheit: Aniridie-Wagr. Obwohl sie fast blind ist, will die Langenbacherin die mittlere Reife schaffen. Seit Kurzem besucht sie in Hof... » mehr

Bahnhof Marktleuthen : Der Ausgang ist für Rollstuhlfahrer nicht zu erreichen.

27.11.2014

Region

Nur zwei Bahnhöfe sind barrierefrei

Noch immer sind Behinderte auf die Hilfe anderer angewiesen, wenn sie in einen Zug steigen wollen. In Marktredwitz gibt es zwar einen Stationsservice, am besten schneidet im Landkreis aber ein Haltepu... » mehr

Brett und Figuren vor dem "geistigen Auge": Der blinde Schachmeister Ludwig Zier fasziniert die Zuschauer und seinen Sparringspartner, Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner, mit seinem Können. 	Foto: Giegold

10.10.2014

Region

Zug um Zug zur Integration

Der Schritt, sich helfen zu lassen, fällt Blinden und Sehbehinderten oft schwer. Moderne Technik und Netzwerke unterstützen die Betroffenen. » mehr

Neues Nadelöhr: Der überörtliche Verkehr ist angehalten, die Durchfahrt zu meiden, die Stadtbusse umfahren das Areal - trotzdem rechnen die Verantwortlichen mit langen Rückstaus auf der neuen Baustelle Ernst-Reuter-Straße.	 Foto: Giegold

11.08.2014

Region

Engstelle auf der Ernst-Reuter-Straße

Drei Monate lang soll die Hofer Hauptverkehrsachse am Anspann einseitig gesperrt bleiben. Die derzeitige Buckelpiste weicht einem neuen, lärmmindernden Asphalt. » mehr

Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner überzeugt sich davon, wie einfach und schnell man einen Rohkostsalat herstellen kann. Beraterin Elke Schlegel (links) erklärt die Funktionsweise des von ihr vorgestellten Hightech-Geräts, mit dem auch Sehbehinderte ein ganzes Menü zubereiten können. AOK-Direktor Wolfgang Hofmann und Irma-Lies Dippold vom BBSB, Manfred Möckl vom Seniorenrat der Stadt Hof sowie BBSB-Bezirksgruppenleiter Manfred Voit und weitere Besucher schauen dem Oberbürgermeister auf die Finger. 	Fotos: Giegold/Kaupenjohann

12.10.2013

Region

Sehbehindert - selbstständig bleiben

"Hofer Seniorentage" und "Woche des Sehens": In der AOK Hof informieren Firmen und Verbände über neue Entwicklungen und Produkte, die den Alltag erleichtern. Das interessiert viele, nicht nur Blinde u... » mehr

Für Irma-Lies Dippold sind der weiße Langstock, die angesteckte Blindenplakette und eine sprechende Uhr nützliche Wegbegleiter, für die man sich nicht schämen muss. Ihre Insulinpumpe hat sie unter dem Pullover versteckt.	Foto: Schmidt

08.10.2013

Region

Ohne Augenlicht nach vorne blicken

Sehbehinderte und blinde Diabetiker haben kein leichtes Los. Irma-Lies Dippold macht ehrenamtlich weit über die Grenzen Hofs hinaus Betroffenen Mut, trotz Krankheit gut zu leben; obwohl sie selbst kau... » mehr

Interview: mit Manfred Voit, Bezirksgruppenleiter des Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbundes

05.10.2013

Oberfranken

"Es ist noch viel Aufklärungsarbeit nötig"

Die "Woche des Sehens" steht dieses Jahr unter dem Motto "Einblick gewinnen". Manfred Voit, oberfränkischer Bezirksgruppenleiter des Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbundes, sieht dafür viele An... » mehr

Freude übers Stadtmodell (von links): Irma-Lies Dippold vom Hofer Blindenbund, Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner, Bildhauer Egbert Boerken und Past-Präsidentin Kerstin Dolde vom Rotary Club Hof-Bayerisches Vogtland.	Foto: aho

20.07.2013

Region

Stadtplan von Hof zum Anfassen

Der Rotary Club Hof-Bayerisches Vogtland schenkt den Hofern ein Tastmodell der Stadt. Es dient der Integration von Sehbehinderten. » mehr

Irma-Lies Dippold hat den vollen Durchblick, wenn es um das Thema Sehbehinderung geht - obwohl sie selbst nur noch über vier Prozent Sehvermögen verfügt. Sie macht den Betroffenen Mut und ermuntert sie, sich mit den modernen Hilfsmitteln vertraut zu machen. Gelegenheit dazu ist am Aktionstag in der AOK Hof am 12. Juni.	Foto: lk

27.05.2013

Region

Blind, aber nicht hilflos

Wenn die Sehkraft immer mehr schwindet, wird das Leben schwierig. Doch gibt es Mittel, Tipps und Tricks, mit deren Hilfe der Alltag leichter zu bewältigen ist. » mehr

Interview: mit Ruth Schlötterer,   Seniorenbeauftragte der Stadt

10.08.2012

Region

"Bis zur Barrierefreiheit ist es noch weit"

Ein Umdenken aller ist nach Ansicht der Seniorenbeauftragten nötig, um alte und behinderte Menschen besser zu integrieren. Nur wer mobil ist im öffentlichen Raum, kann wirklich teilhaben. » mehr

Irma-Lies Dippold aus Hof hilft anderen Betroffenen, die durch Diabetes erblindet sind. 	Foto: Staedter

05.01.2012

Region

Blind, aber nicht mutlos

Die Hoferin Irma-Lies Dippold ist stark sehgeschädigt und kann nur noch Schemen erkennen. Aber sie meistert nicht nur ihren eigenen Alltag, sondern engagiert sich auch für blinde Menschen. » mehr

Interview: Liesmarie Willmer  Wolfgang Moder

09.08.2011

Region

"Nach zwei Tagen war es Alltag"

Das Pädagogen-Ehepaar Liesmarie Willmer und Wolfgang Moder hat die blinde Hanna vier Jahre durch deren Grundschulzeit begleitet. Wie sie sagen, haben alle Kinder von dem Wagnis profitiert. » mehr

fpks_sehbehinderte_211210

21.12.2010

Region

Sehbehinderte haben das Wort

Behindertenbeauftragter Dr. Dieter Weiss startet eine Fragebogenaktion unter Blinden. Dabei sollen Schwachstellen an Ampeln und Straßenkreuzungen ermittelt werden. » mehr

fpks_WiederbelichtungvonW_2

25.11.2010

Region

Hilfen für blinde Menschen

Behindertenbeauftragter Dr. Dieter Weiss will im Januar eine Umfrage unter Sehbehinderten starten, um herauszufinden, an welchen Ampelanlagen sie Probleme haben. » mehr

fpmt_am_wr_bahnsteig_alt_28

31.08.2010

Region

Pläne für neuen Bahnsteig

Der Bahnhof Marktredwitz profitiert vom Konjunkturprogramm des Bundes. Die Deutsche Bahn kündigt für heuer und für 2011 eine Reihe von Bauarbeiten an. » mehr

fpha_am_wr_bahnsteigschaeden

27.08.2010

Region

Rillen und Noppen weisen den Weg

Die Mittelbahnsteige am Hofer Hauptbahnhof sind marode. Mit Mitteln aus dem Konjunkturprogramm saniert die Deutsche Bahn derzeit ihre Anlagen. » mehr

fpha_hawe_josephine_131208

15.12.2008

Region

Josephine kann um die Ecke sehen

Schwarzenbach an der Saale – Josephine kam mit ihren Klassenkameraden schon immer gut aus – aber im Moment ist sie geradezu heiß begehrt: Jeder will auch einmal lesen wie sie, das heißt ihr brandneues... » mehr

fpha_rai_dippold

28.06.2008

Region

Engagement für Blinde gewürdigt

Hof – Seit vielen Jahren setzt sich Irma-Lies Dippold in der Region für Menschen mit Sehbehinderung ein. Dieses Engagement wurde nun von der bayerischen Sozialministerin Christa Stewens mit der Sozial... » mehr

fpha_do_hanna

30.04.2008

Region

Mimi-Maus, Hanna und die Pünktchenschrift

Hof – „Scheint die Sonne, scheint die Sonne, scheint im Märzenwald, kommt der helle, der helle Frühling, kommt der Frühling bald!“ Das kleine blonde Mädchen trägt die Strophe mit schöner klarer Stimme... » mehr

18.12.2007

Region

Sehbehinderter irrt hilflos auf Straße umher

Hof – Eine Odyssee von Nürnberg aus hatte ein stark sehbehinderter Mann aus Aue hinter sich, bis er schließlich im richtigen Zug in Richtung seiner Heimat saß. Wegen eines ungültigen Tickets, so melde... » mehr

fpha_sw-hüttner2

11.10.2007

Region

„Es ist wie ein Leben im Nebel“

Hof – Ingrid Hüttner ist von Geburt an blind. Sie stammt aus dem württembergischen Philippsburg bei Karlsruhe und lebt seit 1979 in Hof. Wie meistert die 63-Jährige den Alltag mit ihrer Sehbehinderung... » mehr

^