Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

Bayern Hof

Doppelpacker Hajek schießt Bayern Hof zum Sieg

Torjäger Hajek sicherte der SpVgg Bayern Hof mit seinen beiden Toren die drei Punkte. Beim 3:1 (2:1)-Heimsieg gegen Bayernliga-Aufsteiger TSV Karlburg hatte zudem Kapitän Schraps den zwischenzeitlichen Ausgleich markiert.



Bayern Hof - TSV Karlburg
  Foto: Red. » zu den Bildern

SpVgg Bayern Hof: Lang – Seidel, Schmidt (67. Seifert), Schraps, Sevcik (85. Krantz), Bifano, Özkan, Frey, Hajek (74. Fischer), Drewanz, Kavalir.

 

TSV Karlburg: Fischer-Vallecilla – Schramm, Rösch, Römlein, Machau (70. Bachmann), Schiebel, Wabnitz, Fries, Karle (46. Imgrund), Burghard, Jeni (78. Stumpf).

 

Schiedsrichter: Dorfner (Straubing). - Zuschauer: 480. -  Tore: 22. Min. Machau 0:1, 29. Min. Schraps 1:1, 34.und 73. Min. Hajek 2:1 und 3:1.

 

„Jugend forscht“ – unter dieser Überschrift ging der Fußball-Bayernligist SpVgg Bayern Hof am Samstag in sein Heimspiel gegen den TSV Karlburg. Der Grund: Aus privaten Gründen fehlten mit dem 24-jährigen Chocholousek und dem 29-jährigen Miranda die beiden erfahrenen Innenverteidiger. Trainer Fulvio Bifano blieb keine Wahl: Für die  alten Haudegen rückten der 18-jährige Seidel und der erst 17-jährige Frey in die Mannschaft. Gemeinsam mit Abwehrchef Schmid, auch erst 22 Jahre alt, sollten sie die Dreierkette bilden.

04.08.2019 - SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1 - Foto: Redaktion

SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1
SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg 3:1

Wohl auch deshalb begannen die Gastgeber zunächst sehr verhalten und waren auf Ballsicherung bedacht. Die Gäste aus Unterfranken gingen ebenfalls nicht ins Risiko. Die Heimelf hatte dann die ersten beiden richtig guten Torchancen: In der 9. Minute stürmte Hajek allein aufs Tor zu, brachte den Ball aber nicht am Gästekeeper Fischer-Vallecilla vorbei. Drei Minuten später hatte Özkan sein Visier nicht richtig eingestellt. Sein Schuss aus etwa zwölf Metern ging weit übers Tor.

Danach verflachte die Partie und spielte sich weitgehend zwischen den beiden Strafräumen ab. Wie aus dem Nichts plötzlich die Gästeführung: Machau hatte auf der rechten Seite aus gut 30 Metern abgezogen. Der Flachschuss wurde lang und länger, klatschte an den Pfosten und von dort wohl ins Tor, möglicherweise nch von einem Hofer Spieler abgefälscht. Die Verunsicherung bei den Bifano-Schützlingen war kurze Zeit greifbar. Dabei hatte Sevcik fast postwendend die Möglichkeit zum Ausgleich auf dem Fuß, doch zögerte er beim Abschluss zu lange.

Hof fand zurück in die Partie. Nicht zuletzt, weil Routinier Schraps  in der 29. Minute der Ausgleich gelang: Eine hoch abgewehrte Sevcik-Flanke nahm der Hofer Kapitän direkt und verwandelte unhaltbar aus 16 Metern. Es kam, keine fünf Minuten später, noch besser: Der junge Drewanz flankte und Hajek stand in der Mitte goldrichtig und köpfte zum 2:1 ein – Spiel gedreht.

Nun waren es die Gäste, die ihre Sicherheit verloren. Hof kontrollierte mit langen Ballpassagen das Spiel. Und wenn es vor einem der beiden Tore gefährlich wurde dann vor dem der Gäste. Einmal durch den unermüdlich rackernden Sevcik, dann war der agile Drewanz durchgebrochen. Ein Tor vor der Halbzeit wollte den Hofern aber nicht mehr gelingen.

Nach dem Seitenwechsel war die Partie deutlich lebhafter. Auf beiden Seiten taten sich nun Räume auf. Eine Folge: Torchancen, die in der ersten Hälfte noch Mangelware waren, häuften sich nun – hüben wie drüben. Der Hofer Torwart Lang hielt nach einem Jeni-Schuss aus kurzer Distanz  die Führung fest.  In der 73. Minute drosch Hajek eine weite Kavalir-Flanke von links zum erlösenden 3:1 in die Maschen.

In der Schlussviertelstunde ließen die Bifano-Schützlinge nichts mehr anbrennen. Und manchmal wirkte die junge Truppe dabei richtig abgezockt und routiniert.

Lesen Sie den ausführlichen Spielbericht in unserer Ausgabe am Montag.

Autor

Thomas Schuberth-Roth
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 08. 2019
16:53 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Karlburg SpVgg Bayern Hof TSV Karlburg Unterfranken
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Hofer Torwart Jonas Lang (links) wirft sich mutig dem heranstürmenden Bamberger Fabian Bergmann (rechts) entgegen. In der Mitte der Hofer Alexander Seidel.	Foto: red

11.08.2019

Hof wird den Fluch nicht los

Der Fußball-Bayernligist verliert wieder einmal gegen einen Tabellenletzten. Bei Don Bosco verschläft die Elf von Trainer Bifano die erste Halbzeit. » mehr

Es ist Druck auf dem Kessel: Der Hofer Abwehrspieler Nico Schmidt (links) im verbalen Clinch mit Bernd Rosinger vom SV Seligenporten.

02.08.2019

Livestream: SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg

Fußball-Bayernligist SpVgg Bayern Hof steht im Heimspiel am Samstag gegen den TSV Karlburg schon wieder unter Zugzwang. "Nur Punkte bringen Ruhe", weiß Coach Bifano. » mehr

SV Seligenporten - SpVgg Bayern Hof 2:0 Seligenporten

Aktualisiert am 30.07.2019

Hof fehlen die Ideen

Die SpVgg Bayern agiert in Seligenporten zu harmlos. Der Gegner macht vor, wie es richtig geht. Der Blick in der Fußball-Bayernliga Nord dürfte sich nun wieder nach unten richten. » mehr

SpVgg Bayern Hof - Würzburger FV 3:2 Hof

Aktualisiert am 28.07.2019

Das große Schulterklopfen

Interimstrainer Fulvio Bifano feiert zu seinem Einstand den ersten Saisonsieg der SpVgg Bayern Hof. Er betont aber, dass er nur eine Übergangslösung bleiben will. » mehr

FC Eintracht Bamberg - SpVgg Bayern Hof 6:4

Aktualisiert am 20.07.2019

Hof verspielt dreimal die Führung

Die SpVgg Bayern Hof hat eine bittere Niederlage in der Fußball-Bayernliga erlitten. Beim FC Eintracht Bamberg kassierte das Hofer Team ein 4:6 - trotz dreimaliger Führung. » mehr

Adam Hajek (Mitte) und Patrik Kavalir (rechts) trafen für die Hofer Bayern. Mit ihnen jubelte nicht nurElia Bifano (links). Foto: Mario Wiedel

18.08.2019

Auf leichtem Weg zurück in die Spur

Kahl ist mit dem 0:2 in Hof noch gut bedient. Rechtzeitig für das Duell gegen Bayernliga-Spitzenreiter Eltersdorf am Freitag scheint sich das Bifano-Team stabilisiert zu haben. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg | 20.08.2019 Döbraberg
» 11 Bilder ansehen

SonneMondSterne Saalfeld

SonneMondSterne-Festival | 10.08.2019 Saalburg
» 122 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0 | 17.08.2019 Hof
» 120 Bilder ansehen

Autor

Thomas Schuberth-Roth

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 08. 2019
16:53 Uhr



^