Topthemen: HöllentalbrückenBrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneGerch

Bayern Hof

Hof schlägt sich unter Wert

Die SpVgg Bayern kassiert in der Bayernliga die erste Saisonniederlage. In Aubstadt läuft es zunächst gut für die Hofer. Dann schlägt der TSV eiskalt zu.



Ihn bekamen die Hofer nur eine Halbzeit lang in Griff: Aubstadts Torjäger Michael Dellinger (rechts), der in dieser Szene vom Hofer Harald Fleischer attackiert wird. Foto: Mario Wiedel
Ihn bekamen die Hofer nur eine Halbzeit lang in Griff: Aubstadts Torjäger Michael Dellinger (rechts), der in dieser Szene vom Hofer Harald Fleischer attackiert wird. Foto: Mario Wiedel  

TSV Aubstadt: Reusch - Köttler, Leicht, Grader, Grell (55. C. Schmidt), Martin Thomann, Dellinger, Bauer (29. S. Schmidt), Kraus, Feser, Kleinhenz (73. Markus Thomann).

SpVgg Bayern Hof: Guyon - Miranda, Chocholousek, Schraps, McLemore (65. Schuberth), Fleischer, Seiter, Hajek, Feulner, Kyndl (78. Özdemir), Kavalir (62. Winter).

Schiedsrichter: Brütting (Effeltrich). - Zuschauer: 550. - Tore: 49. Min. Dellinger 1:0, 60. und 69. Min. Martin Thomann 2:0 und 3:0, 90. Min. C. Schmidt 4:0

Nun ist es passiert: Im Spitzenspiel der Fußball-Bayernliga hat die SpVgg Bayern Hof erstmals in der laufenden Saison verloren. Am Ende machte die individuelle Qualität der Gastgeber den Unterschied aus. Selbst das Selbstvertrauen aus einer starken ersten Halbzeit reichten dem Team von Trainer Alexander Spindler nicht aus, um dem Aufstiegsaspiranten einen Punkt abzuknöpfen. Dabei wirkte es zur Pause noch so, als ob in diesem Spitzenspiel sogar eine Überraschung der Gäste möglich wäre - und die Hofer weiter auf der Welle der Euphorie schweben könnten. Doch nach dem 0:4 sind die Hofer Bayern zunächst wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgekehrt.

02.08.2018 - TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0 - Foto: Mario Wiedel

TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0
TSV Aubstadt - SpVgg Bayern Hof 4:0

Denn im ersten Abschnitt wurde schnell klar, wie die Hofer die Begegnung angehen würden: aus einer stabilen Defensive heraus und mit viel Aggressivität. Gegen die körperlich starken Aubstädter setzte Hofs Coach auf den Teamgeist seiner Elf. Im wahrsten Sinne des Wortes: Die Hofer arbeiteten füreinander, sie halfen einander - und zogen damit den Hausherren früh den Zahn. Sie nahmen ihnen die Lust. Oder zumindest gelang es ihnen, die torgefährliche TSV-Offensive zur Verzweiflung zu bringen. Aubstadts Torjäger Dellinger war gut aufgehoben bei Miranda und Chocholousek - den beiden Hofer Innenverteidigern. Er hatte keine klare Torchance, obwohl ihn seine Mitspieler suchten und auch von Zeit zu Zeit fanden. Doch meist war ein Hofer dazwischen. Eine glasklare Torchance aus dem Spiel heraus hatten die Gastgeber nicht. Nur ein Freistoß von Martin Thomann (35.) hätte zu einem Rückstand der Spindler-Elf führen können. Doch der Ball ging um einige Zentimeter am Tor vorbei. Hofs Keeper Guyon wäre wohl nicht mehr rangekommen.

Die Führung für Aubstadt wäre auch nicht gerecht gewesen. Denn Hof erzielte mindestens Gleichwertigkeit. Im Spiel nach vorn sogar leichte Vorteile. Die Angriffe der Gäste wirkten gefährlicher. Mit Hajek, Kavalir und Kyndl hatte Coach Spindler auch drei Offensivkräfte aufgeboten, die schwungvoll aufs TSV-Tor zugingen. Die beste Chance der ersten Hälfte hatte auch Kavalir (42.), als er im Strafraum viel Zeit, viel Raum - aber keine Geduld hatte. Statt die Eingabe von McLemore anzunehmen, versuchte er es direkt - und jagte den Ball in die zweite Etage. Daraus hätte er mehr machen müssen. Auch Schraps verfehlte einen lehrbuchmäßigen Angriff der Hofer kurz vor der Pause genauso vorbildlich abzuschließen. Er zögerte ebenfalls zu lange - und schon war ein Aubstädter Defensivspieler zur Stelle, um die Situation zu bereinigen (44.). Und so hätten sich die Gastgeber auch nicht darüber beschweren dürfen, wenn sie zur Pause zurückgelegen hätten.

Genauso ging es nach dem Seitenwechsel weiter. Feulner - der bereits im ersten Abschnitt mit einem Schuss aus der zweiten Reihe die Hofer Drangphase einleitete - kam bei einem Freistoß von Schraps einen Schritt zu spät. Andernfalls hätte es 1:0 für Hof gestanden. Hof hätte sich mittlerweile die Führung verdient gehabt. Die vergebenen Chancen rächten sich. Die Cleverness machte den Unterschied aus: Als die Hofer für eine Minute unsortiert waren, einmal Dellinger zu weit von der Leine ließen, machte der frühere Würzburger das Tor: Frei vor Hofs Keeper Guyon behielt er die Ruhe und legte den Ball ins lange Eck.

Das Tor beflügelte die Gastgeber. Hof bekam nicht mehr den Zugriff aufs Spiel - und hätte sich nicht beschweren können, wenn nicht schon vor der 60. Minute das 2:0 gefallen wäre. Das Spiel kippte nun vollständig. Aubstadt stürmte, Hof war in dieser Phase des Spiels aus dem Spiel. Dass C. Schmidt seine 100-prozentige Chance nicht nutzte, war beinahe unerklärlich. Doch der Aubstädter musste sich nicht lange ärgern. Wenig später schlief die bis dahin so vorbildlich arbeitende Hofer Innenverteidiger: Miranda verpasste es, die Situation zu bereinigen, Chocholousek konnte nicht mehr blocken, Keeper Guyon ließ prallen - und Martin Thomann staubte ab. Ein schwerer Schock für die Spindler-Schützlinge.

Der Hofer Coach reagierte und brachte mit Yannick Schuberth und Kevin Winter neue Kräfte. Die beiden brachten einen kurzen Aufschwung. Schuberth fehlte die Übersicht, zu Kyndl oder Winter zu passen. Beide waren besser positioniert als er - und hätten wohl für den Anschlusstreffer gesorgt. Schuberth probierte es selbst. Vergeblich.

Es kam sogar noch bitterer: Aubstadt konterte die Hofer gnadenlos aus. Wieder war es Martin Thomann, der letztlich davon profitierte und zum 3:0 traf. Die Höhe der Führung wurde dem Spielverlauf keineswegs gerecht. Es nützte nichts. Hofs erste Saisonniederlage war mit dem dritten Gegentreffer besiegelt. Dass schließlich kurz vor dem Abpfiff noch der vierte Treffer für Aubstadt hinzukam, spielte keine Rolle mehr. Die Niederlage fiel ohnehin bereits zu hoch aus. Marcus Schädlich

TSV Aubstadt -

SpVgg Bayern Hof

 

4:0

 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 08. 2018
20:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
SpVgg Bayern Hof TSV Aubstadt Winter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Dosenöffner im Bayern-Spiel: Der Freistoß von Harald Fleischer ging an Torwart Sven Gordzielik vorbei ins ATSV-Tor und der Torschütze bejubelte das 1:0 mit Tom Feulner (20). Fotos: Mario Wiedel

29.07.2018

Harald macht den kleinen Milan glücklich

Mit einem Freistoßtor bringt Fleischer die SpVgg Bayern in die Erfolgsspur. Am Ende siegt Hof 3:1 gegen ATSV Erlangen. Auf der Tribüne jubelt ein Junge ganz besonders. » mehr

Ein jubelnder Hofer Trainer: Alexander Spindler (rechts) nach dem Treffer zum 1:0 durch Kapitän Christian Schraps.

21.08.2018

Pokal-Wahnsinn auf der Au

Die SpVgg Bayern Hof besiegt die SpVgg Bayreuth und zieht ins Achtelfinale des Verbandspokals ein. Dabei überschlagen sich in der Schlussphase die Ereignisse. » mehr

SpVgg Bayern Hof - ASV Neumarkt

18.08.2018

Die offene linke Seite

SpVgg Bayern Hof kontert den ASV Neumarkt aus und siegt 3:0. Der Fußball-Bayernligist macht damit beste Werbung für den Pokalschlager gegen die SpVgg Bayreuth. » mehr

Bayern Hof

28.07.2018

Bayern Hof feiert starken Punkt-Gewinn

Die SpVgg Bayern Hof hat sich am Samstag mit einer starken Leistung im Heimspiel gegen den ATSV Erlangen vorübergehend auf den zweiten Tabellenplatz der Fußball-Bayernliga vorgeschoben. Gegen den Aufsteiger kamen die Sch... » mehr

Tor, Jubel, Sieg - Kevin Winter (links) traf zum 1:0-Sieg für Hof. Foto: Mario Wiedel

22.07.2018

Hof ist nicht Barcelona

Mit 1:0 gewonnen, aber spielerisch nicht überzeugt - so lautet das Fazit nach dem Sieg der SpVgg Bayern Hof in Seligenporten. Der Coach nimmt die Kritik gelassen. » mehr

Sehenswerter Alleingang: Kevin Winter (Bildmitte) narrt einen Gebenbacher nach dem anderen und erzielt das zwischenzeitliche 2:1.	Foto: Mario Wiedel

13.07.2018

Dieser Auftritt lässt hoffen

Fußball-Bayernligist SpVgg Bayern Hof startet mit einem Sieg in die Saison. Beim 3:2 gegen Gebenbach laufen schon viele Dinge sehr gut. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bürgerentscheid Lichtenberg

Bürgerentscheid Lichtenberg | 16.09.2018 Lichtenberg
» 53 Bilder ansehen

Regnitzlosauer Open Air

Regnitzlosauer Open Air | 16.09.2018 Regnitzlosau
» 30 Bilder ansehen

HofRegatta 2018 in Tauperlitz

HofRegatta 2018 in Tauperlitz | 17.09.2018 Tauperlitz
» 168 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 08. 2018
20:54 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".