Lade Login-Box.
Topthemen: KinderfilmfestAutonomes Fahren in OberfrankenBilder vom WochenendeBlitzerwarner

Bayern Hof

Hofer Nehmerqualitäten

Die SpVgg Bayern kämpft sich in der Fußball-Bayernliga gegen den ATSV Erlangen nach einem 0:2-Rückstand zurück ins Spiel. Der Trainer lobt den Charakter und Teamspirit.



SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
  Foto: Mario Wiedel

SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen 2:2

SpVgg Bayern Hof: Lang - Seifert, Chocholousek, Feulner, Schmidt - Kavalir (90. Durkan), Bifano (37. Seidel), Schraps, Sevcik - Hajek, Holek.

Erlangens Trainer dankt Hofer Ex-Coach

Ex-Fußballprofi Shqipran Skeraj, der einst vor den Bürgerkriegswirren aus dem Kosovo nach Deutschland geflohen ist und mittlerweile in der dritten Saison den ATSV Erlangen trainiert, konnte sich am Samstag bei der Pressekonferenz einen kleinen Seitenhieb in Richtung des Hofer Ex-Trainers Alexander Spindler nicht verkneifen. Der habe in der vergangenen Saison nach dem 3:1-Sieg der SpVgg Bayern verlauten lassen, dass der ATSV Erlangen kein Maßstab sei für Hof. Worte, die sich in den Köpfen der Spieler festgesetzt hätten. "Diese Aussage hat uns stark gemacht", grinste Skeraj, der Spindler - er hat in der laufenden Saison nach drei Spieltagen als Trainer der SpVgg Bayern Hof das Handtuch geworfen - dafür im Nachhinein herzlich dankte.

ATSV Erlangen: Kraut - Kleefeldt, Geißler, Markert, Meleleo, Daoud, Guerra, Bajic (80. Luft), Maksimovic, Kaja (54. Krämer), Mandelkow.

Schiedsrichter: Ehwald (Geldersheim). - Zuschauer: 310. - Tore: 27. Min. Guerra (Foulelfmeter) 0:1, 34. Min. Markert 0:2, 43. Min. Hajek 1:2, 45. Min. Holek 2:2. - Gelb-Rot: Daoud (Erlangen).

So recht wussten die Hofer Spieler und auch Trainer Fulvio Bifano nicht, ob sie mit dem einen Punkt gegen den Tabellenfünften nun zufrieden sein sollten oder nicht. Nach einer guten halben Stunde schienen die Hausherren bereits schnurstracks ihrer dritten Heimniederlage entgegenzusteuern. Die Gäste aus Erlangen führten zu diesem Zeitpunkt mit 2:0. Zumindest bei den Hofer Anhängern - und wohl auch einigen Spielern - wurden schon Erinnerungen wach an das 0:7-Debakel vor drei Wochen gegen Ansbach.

Doch dieses Mal fand die SpVgg Bayern kurz vor der Halbzeit wieder heraus aus dem Loch. In der 43. Minute tanzte Hajek seinen Gegenspieler aus und traf trocken zum Anschlusstreffer. Zwei Minuten später machte es Holek seinem Teamkollegen gleich und schoss zum umjubelten 2:2 ein. "Das war überragend, wie wir nach dem 0:2 zurückgekommen sind", sagte Tom Feulner, der trotz seiner erst 21 Jahren schon zu den Routiniers der Hofer Mannschaft zählt. Dass der eine Punkt am Ende vielleicht trotzdem etwas wenig war, lag an einer Gelb-Roten Karte für Erlangen nach 70 Minuten. "Mit einem Mann mehr wären drei Punkte schon geil gewesen", sagte Feulner. "Aber wir sind auf einem guten Weg und haben gezeigt, dass wir uns gegenüber dem Ansbach-Spiel weiterentwickelt haben." Auch der Hofer Trainer wirkte bei der Pressekonferenz zufrieden. "Die Mannschaft hat Nehmerqualitäten gezeigt. Sie war schon K.o. und stand wieder auf. Die Jungs haben in beeindruckender Weise gezeigt, dass sie Rückschläge wegstecken kann", lobte Bifano seine Schützlinge. "Jetzt müssen wir uns noch fußballerisch weiterentwickeln."

26.10.2019 - SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen - Foto: Mario Wiedel

SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof
SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen Hof

Die SpVgg Bayern startete bei herrlichem Wetter, aber dürftiger Kulisse ordentlich in die Partie. Sie versuchte ihr Glück vor allem mit hohen Bällen in Richtung Holek. Der hatte nach einer Vietelstunde nach guter Vorarbeit von Hajek auch den Führungstreffer auf dem Fuß, scheiterte aus kurzer Distanz und frei vor Torwart Kraut aber am Pfosten. Was der Tscheche auch ein wenig auf den Zustand des von den Rängen zwar gepflegt aussehenden, tatsächlich aber doch sehr holprigen Rasens auf der Grünen Au schob. "Hier sind selbst Zwei-Meter-Pässe schwierig zu spielen."

Völlig unnötig aus Sicht der Hausherren war der Rückstand nach 27 Minuten. Nach einem Missverständnis zwischen Feulner und Chocholousek drang Geißler in den Strafraum ein und wurde ziemlich plump von Schmidt gelegt. Beim berechtigten Elfmeter war Torwart Lang zwar noch dran am Ball, der aber war zu scharf getreten von Guerra. Auch das 0:2 resultierte aus einem individuellen Fehler. Nach einem Ballverlust spekulierten die Hausherren beim Pass in die Spitze vergeblich auf Abseits, Markert lief alleine auf Lang zu und vollstreckte eiskalt. Doch Hof zeigte Moral und blies zur Aufholjagd, die kurz vor der Pause von Erfolg gekrönt war. Trainer Bifano, der von "Charakter und Teamspirit" seiner Truppe sprach, bedauerte, dass danach der Halbzeitpfiff dazwischengekommen ist.

Nach dem Seitenwechsel war Hof zunächst zwar ganz nahe dran an der Führung - Sevcik scheiterte aus spitzem Winkel an Torwart Kraut, Feulner verzog nur knapp, Chocholousek wurde per Textilprobe nicht ganz regelgerecht beim Kopfball gestört -, danach folgte aber vor allem ein Abnutzungskampf beider Mannschaften im Mittelfeld. "Weiter arbeiten", forderte Bifano lautstark nach der Gelb-Roten Karte gegen den Erlangener Daoud. Die Hofer taten ihrem Trainer den Gefallen, doch aller Kampf und guter Wille halfen nichts in Überzahl. Zwei Möglichkeiten waren noch zu notieren: Hajek konnte einen Patzer des Erlangener Keepers nicht nutzen (75.), und Holeks Freistoß aus 20 Metern war ein gefundenes Fressen für Torwart Kraut (89.). In der letzten Minute wurde es sogar auf der Gegenseite noch einmal brenzlig, der eingewechselte Fiebig setzte aber einen Heber zu hoch an. So blieb es beim 2:2, mit dem die SpVgg Bayern den dritten Sieg in Folge verpasste. Aber sie hat nun auch schon drei Spiele nicht mehr verloren.

Ein Hofer stand nach dem Abklatschen mit dem harten Kern der Fans dann doch etwas enttäuscht auf dem Platz. "Ein Punkt zuhause ist zu wenig. Nach der Gelb-Roten Karte gegen Erlangen hätten wir noch ein Tor machen müssen.", sagte Martin Holek, dessen Leistungskurve langsam wieder nach oben zeigt. "Nach meiner Rückkehr und der Verletzung war es schwierig, gleich wieder Top-Leistungen zu bringen. Aber ich schaue immer nach vorne. Wichtig ist, dass ich der Mannschaft helfen kann." Das hat er am Samstag gemacht. Nicht nur mit dem Treffer zum 2:2, sondern auch mit viel Engagement und Einsatz. Wie das gesamte Hofer Team.

 

Autor
Andreas Pöhner

Andreas Pöhner

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 10. 2019
17:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Elfmeter Erfolge Gerechtigkeit SpVgg Bayern Hof Strafraum
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Auf der Kippe: Kapitän Christian Schraps plagte sich anfangs der Woche mit einer Grippe. Trainer Fulvio Bifano hofft, dass sein Kapitän heute dennoch einsatzfähig ist. Foto: Mario Wiedel

30.11.2019

Hofer Glücksmoment in der Nachspielzeit

Christian Schraps verwandelt in Karlburg einen umstrittenen Foulelfmeter zum 1:1. Vorher hatten seine überlegenen Mitspieler zahlreiche Chancen vergeben. » mehr

Auf der Kippe: Kapitän Christian Schraps plagte sich anfangs der Woche mit einer Grippe. Trainer Fulvio Bifano hofft, dass sein Kapitän heute dennoch einsatzfähig ist. Foto: Mario Wiedel

16.11.2019

Neun Würzburger düpieren Hof

Der Fußball-Bayernligist SpVgg Bayern Hof verlor am Samstag beim Würzburger FV mit 1:2 (0:1). Dabei waren die Gastgeber fast eine Stunde lang nur zu neunt auf dem Feld » mehr

Die Hofer Adam Sevcik (links) und Fabian Krantz bremsen den Ammerthaler Patrick Pfahler.

03.11.2019

Bittere Hofer Niederlage

Das Team von Fulvio Bifano ist in der Fußball-Bayernliga bei der DJK Ammerthal klar die bessere Mannschaft. Ein Handelfmeter in der 13. Minute entscheidet die Partie. » mehr

Bayern Hof

19.10.2019

Hajek sichert Hof drei Punkte

Mit einem mühsamen, aber verdienten 1:0 (0:0)-Erfolg kommt die SpVgg Bayern Hof in der Fußball-Bayernliga zum zweiten Sieg in Folge. Schütze des Goldenen Tores gegen den ASV Cham ist Goalgetter Adam Hajek. » mehr

Auf ihn kann der Hofer Trainer Fulvio Bifano heute im Heimspiel gegen Erlangen wieder bauen: Tom Feulner (links - hier im Zweikampf gegen Thomas Zollner vom ASV Cham). Zum Saisonauftakt in Mittelfranken hatte der 21-Jährige wegen einer Verletzung gefehlt.	Foto: Mario Wiedel

25.10.2019

Livestream: SpVgg Bayern Hof - ATSV Erlangen

Gelingt der SpVgg Bayern Hof an diesem Samstag, 15 Uhr, der nächste Sieg in der Fußball-Bayernliga? Der spielstarke Gast aus Erlangen hat auswärts aber erst einmal verloren. » mehr

Adam Hajek (Mitte) und Patrik Kavalir (rechts) trafen für die Hofer Bayern. Mit ihnen jubelte nicht nurElia Bifano (links). Foto: Mario Wiedel

18.08.2019

Auf leichtem Weg zurück in die Spur

Kahl ist mit dem 0:2 in Hof noch gut bedient. Rechtzeitig für das Duell gegen Bayernliga-Spitzenreiter Eltersdorf am Freitag scheint sich das Bifano-Team stabilisiert zu haben. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Neujahrsempfang in Rehau Rehau

CSU-Neujahrsempfang in Rehau | 24.01.2020 Rehau
» 62 Bilder ansehen

Faschingsgilde Marktredwitz-Dörflas Marktredwitz

Gala-Abend Faschingsgilde in Marktredwitz | 18.01.2020 Marktredwitz
» 37 Bilder ansehen

Eisbären Regensburg - VER Selb 5:2 Regensburg

Eisbären Regensburg - VER Selb 5:2 | 24.01.2020 Regensburg
» 32 Bilder ansehen

Autor
Andreas Pöhner

Andreas Pöhner

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 10. 2019
17:38 Uhr



^