Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

Bayern Hof

Livestream: DJK Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof

Die SpVgg Bayern ist ein gebranntes Kind: Ging es in der Vorsaison gegen ein Tabellenschlusslicht war oft nichts zu holen. Am Sonntag geht es nach Bamberg - zum Letzten.



Der erst 18-jährige Hofer Alexander Seidel bewies am vergangenen Wochenende beim 3:1-Heimsieg gegen den TSV Karlburg, dass er in der Abwehr einer Bayernliga-Mannschaft durchaus mithalten kann. Foto: red
Der erst 18-jährige Hofer Alexander Seidel bewies am vergangenen Wochenende beim 3:1-Heimsieg gegen den TSV Karlburg, dass er in der Abwehr einer Bayernliga-Mannschaft durchaus mithalten kann. Foto: red  

Der Fußball-Bayernligist SpVgg Bayern Hof geht an diesem Wochenende auf Reisen. Am Sonntag tritt die Mannschaft von Trainer Fulvio Bifano in Bamberg an. Um 15 Uhr gastieren sie bei Don Bosco. Eine vermeintlich leichte Aufgabe, der Gastgeber ist schlecht in die Saison gestartet, sehr schlecht sogar. Die Elf aus der Domstadt ist Schlusslicht der Liga.

Der Gegner: DJK Don Bosco Bamberg

DJK Don Bosco Bamberg ist aktuell Tabellenletzter der Fußball-Bayernliga. Nach sechs Spieltagen haben sie nur einen Sieg, aber fünf Niederlagen auf ihrem Konto. Der Dreier gelang ausgerechnet im Stadtderby gegen den Aufsteiger FC Eintracht Bamberg.

Der Blick auf das Torverhältnis offenbart Schwächen vorn und hinten - 2:13.

Die DJK-Verantwortlichen haben bereits reagiert: Auf der Trainerbank gab es einen Wechsel: Rolf Vitzthum beerbte Mario Bail.

Die Vitzthum-Premiere ging verloren: Im Verbandspokal unterlag die DJK am Mittwoch 0:1 beim Bezirksligisten SSV Kasendorf.

Tabellenletzter - da war doch was? In der Vorsaison tat sich die SpVgg Bayern Hof immer schwer, wenn es gegen Teams aus dem hinteren Drittel ging, gerade gegen die Letzten wurden dann oft Spiele sogar verloren. Verantwortliche, Fans und auch das Trainerteam - Fulvio Bifano zählte als Co-Trainer dazu - rätselten, wieso den Spielern gerade in diesen Spielen die Leichtigkeit fehlte. Leichtfertige, individuelle Fehler und Nachlässigkeiten häuften sich in diesen Partien. War es ein mentales Problem: Überheblichkeit vielleicht?

 

"Wir haben in der Spielvorbereitung, in der Ansprache, nichts anderes gemacht, als sonst auch. Und wir haben immer davor gewarnt, den Gegner zu unterschätzen", erinnert sich Bifano.

Diese Warnung, DJK Don Bosco nicht nach dem Tabellenstand zu beurteilen, ist Bifano nicht müde geworden, seinen Spielern auch während der Trainingseinheiten unter der Woche einzuimpfen. "Wir sind da schon ein gebranntes Kind", räumt er ein. Aber er hat den festen Glauben, dass sich in dieser Frage Geschichte nicht wiederholt. Auch weil die Mannschaft heute eine andere ist als jene in der vergangenen Saison: "Für meine sehr jungen Spieler ist doch jedes Bayernliga-Spiel wie ein Finale in der Champions League. Die gehen da alle top motiviert rein."

Überhaupt: Bifano hat die Übungstage in dieser Woche anders gelegt. Auch deshalb, um den Rhythmus zu unterbrechen. Er will die Spieler fordern, sich neu zu fokussieren. Er bat sein Team zu vier Einheiten, Donnerstag war ausnahmsweise trainingsfrei. Dafür ging es am Freitag und Samstag noch einmal auf den Kunstrasen. Auf diesem ungeliebten Geläuf trägt Don Bosco seine Heimspiele aus.

Bifano: "Die vier Einheiten sind auch ein Signal, wie wir an diese Aufgabe herangehen wollen. Sehr ernsthaft, sehr seriös, mit Hingabe. Wir wollen gewinnen." Dieser Anspruch leitet sich auch aus der guten zweiten Halbzeit im Pokalspiel bei Don Bosco ab. Das verlor man vor gut vier Wochen unglücklich erst nach Elfmeterschießen. Weniger gefällt Bifano da, dass es auf der Bamberger Trainerbank mittlerweile einen Wechsel gegeben hat. "Den hätten sie besser nach unserem Spiel vollzogen."

Eine Veränderung gab es unter der Woche auch im Hofer Kader: Mit dem überraschenden Abgang des 29-jährigen Heron Miranda (zu Wormatia Worms) verlor Bifano einen der wenigen älteren Spieler in seinem Kader. Laut Trainer ist nicht an einen Ersatz für den Abwehrspezialisten gedacht. Die Jungen sollen es richten.

Am vergangenen Samstag ersetzten der erst 17-jährige Yannick Frey und Alexander Seidel, 18, die erfahrenen Innenverteidiger Miranda und Ondrej Chocholousek und spielten so, dass man Letztere nicht vermisste. Bifano sieht auch deshalb nun nicht die Notwendigkeit, auf dieser Position nachzubessern. Er vertraut den beiden Youngsters. Mit ihnen, dem 24-jährigen Chocholousek und Nico Schmidt, 22, seien Alternativen in der Innenverteidigung gegeben. Und der Coach weist darauf hin, dass auch Tom Feulner schon zur Genüge bewiesen habe, dass er diese Rolle besetzen könne. Noch ist der 22-Jährige aber verletzt. Doch steht er wohl früher als erwartet wieder zur Verfügung. Bifano: "Vielleicht schon im nächsten Heimspiel."

Autor

Thomas Schuberth-Roth
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 08. 2019
18:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Champions League DJK Don Bosco Bamberg FC Eintracht Bamberg Fußball-Bayernliga SSV Kasendorf SpVgg Bayern Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
FC Eintracht Bamberg - SpVgg Bayern Hof 6:4

Aktualisiert am 20.07.2019

Hof verspielt dreimal die Führung

Die SpVgg Bayern Hof hat eine bittere Niederlage in der Fußball-Bayernliga erlitten. Beim FC Eintracht Bamberg kassierte das Hofer Team ein 4:6 - trotz dreimaliger Führung. » mehr

Der Hofer Torwart Jonas Lang (links) wirft sich mutig dem heranstürmenden Bamberger Fabian Bergmann (rechts) entgegen. In der Mitte der Hofer Alexander Seidel.	Foto: red

11.08.2019

Hof wird den Fluch nicht los

Der Fußball-Bayernligist verliert wieder einmal gegen einen Tabellenletzten. Bei Don Bosco verschläft die Elf von Trainer Bifano die erste Halbzeit. » mehr

Es ist Druck auf dem Kessel: Der Hofer Abwehrspieler Nico Schmidt (links) im verbalen Clinch mit Bernd Rosinger vom SV Seligenporten.

02.08.2019

Livestream: SpVgg Bayern Hof - TSV Karlburg

Fußball-Bayernligist SpVgg Bayern Hof steht im Heimspiel am Samstag gegen den TSV Karlburg schon wieder unter Zugzwang. "Nur Punkte bringen Ruhe", weiß Coach Bifano. » mehr

Fußball-Verbandspokal: DJK Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Bamberg

10.07.2019

Feulner fällt mehrere Wochen aus

Am Dienstagabend wich beim Fußball-Bayernligisten SpVgg Bayern Hof der Hoffnung die ernüchternde Gewissheit: Defensiv-Allrounder und Führungsspieler Tom Feulner hat sich im Pokalspiel gegen die DJK Don Bosco Bamberg zwei... » mehr

Aktualisiert am 07.07.2019

Hofer Pokal-Aus und Verletzungspech

Schon nach der ersten Runde ist in Bamberg Schluss für den Fußball-Bayernligisten SpVgg Bayern Hof. Fast schwerer noch wiegt die Verletzung einer Stütze im Team. » mehr

Er ist einer der jungen Spieler im Hofer Team, der künftig für ein besseres Abschneiden in der Bayernliga sorgen soll: Elia Bifano.

14.07.2019

Doppelschlag trifft Hofer Bayern

Den Auftakt in der Saison in der Fußball-Bayernliga hat sich die SpVgg Bayern Hof anders vorgestellt. Doch die 0:2-Niederlage in Erlangen hat ihre Gründe. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg | 20.08.2019 Döbraberg
» 11 Bilder ansehen

SonneMondSterne Saalfeld

SonneMondSterne-Festival | 10.08.2019 Saalburg
» 122 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0 | 17.08.2019 Hof
» 120 Bilder ansehen

Autor

Thomas Schuberth-Roth

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 08. 2019
18:42 Uhr



^