Lade Login-Box.
Topthemen: Live-Ticker "Rock im Park"Mit Video: HöllentalbrückenSchlappentag

Bayern Hof

Livestream: SpVgg Bayern Hof - SC Eltersdorf

Mit einem Sieg will sich die SpVgg Bayern Hof von ihren Fans verabschieden. Der Fußball-Bayernligist hat an diesem Freitag, 18.30 Uhr, den SC Eltersdorf zu Gast.



Ob die Hofer heute noch einmal über ein Tor jubeln dürfen? Unser Archivbild zeigt (die von links erkennbaren) Kevin Winter, Malik McLemore, Tom Feulner, Christian Schraps, Andreas Knoll, Adam Hajek, Harald Fleischer und Matej Kyndl. In dieser Zusammensetzung werden sie in der nächsten Saison sicher nicht mehr gemeinsam auflaufen.	Foto: Mario Wiedel
Ob die Hofer heute noch einmal über ein Tor jubeln dürfen? Unser Archivbild zeigt (die von links erkennbaren) Kevin Winter, Malik McLemore, Tom Feulner, Christian Schraps, Andreas Knoll, Adam Hajek, Harald Fleischer und Matej Kyndl. In dieser Zusammensetzung werden sie in der nächsten Saison sicher nicht mehr gemeinsam auflaufen. Foto: Mario Wiedel  

Üblicherweise finden alle Spiele am Saisonende der Fußball-Bayernliga zeitgleich statt. Dieses Mal gibt es eine Ausnahme: Schon an diesem Freitag, 18.30 Uhr, empfängt die SpVgg Bayern Hof den SC Eltersdorf auf der Grünen Au.

"Dieses letzte Saisonspiel steht sicher unter dem Zeichen des Abschieds", sagt Alexander Spindler mit Blick auf tiefgreifende Änderungen im Kader für die neue Saison. Der Hofer Coach wünscht sich einen standesgemäßen Abschied für verdiente Spieler wie Harald Fleischer, Kevin Winter, Andreas Knoll und all die anderen. "Was wäre schöner, als noch einmal vor den eigenen Fans zu gewinnen", wünscht sich Spindler einen Heimsieg. Auch mit Blick auf die neue Spielzeit wäre ein Dreier ein schöner Ausklang: "Wir beenden dann die Serie so, wie wir sie begonnen haben." Am ersten Spieltag gewann Hof bekanntlich 3:2 gegen den Vizemeister DJK Gebenbach.

Die Schützlinge von Trainer Spindler werden die Saison wohl als Siebter abschließen, vorausgesetzt sie holen am Freitagabend mindestens einen Punkt gegen den Tabellensechsten, ist ihnen dieser Rang nicht zu nehmen. Es ist die Platzierung, die Spindler insgeheim erwartet hatte. Im Nachhinein stellt er aber fest: "Es war mehr drin." Aber: "Die Qualität war da, nur die Mannschaft stand sich zu oft selbst im Weg. Das ist dann ärgerlich."

Was Spindler meint, lässt sich statistisch belegen. Im direkten Vergleich in den sechs Spielen gegen die drei Erstplatzierten kassierte Hof nur eine Niederlage, gegen den Bayernliga-Meister Aubstadt, ansonsten endeten die Partien unentschieden (gegen Würzburger FV und Gebenbach) oder eben mit Hofer Siegen. "Wir waren da jedenfalls in keinem Spiel schlechter."

Allerdings gibt es eben auch die andere Bilanz - jene gegen die letzten Fünf der Tabelle. "Da haben wir häufig auch durch individuelle Fehler viele Punkte liegen gelassen." Die Leistungen, die seine Mannschaft gegen Topteams abzurufen imstande war, brachte sie gegen vermeintlich schwächere Teams nicht auf den Platz.

Der Trainer hat in seiner Saisonanalyse die Probleme erkannt: "In der Vorrunde hatten wir kaum Torchancen herausgespielt und lebten von der Stabilität unserer Defensive. In der Rückrunde hat sich das fast schon ins Gegenteil verkehrt." Vielfach blieb nun aber das Manko, viel zu viele Chancen für einen Treffer zu brauchen. Mit Blick auf die neue Saison gelte es, das abzustellen.

Ob dann noch Kapitän Christian Schraps und Malik McLemore an Bord sind, wird sich zeigen. Noch laufen in beiden Fällen die Vertragsverhandlungen. Während Schraps wohl aufläuft, wird McLemore auf jeden Fall weiter fehlen. Er hatte sich im letzten Heimspiel gegen die U 23 der Würzburger Kickers verletzt. Eine Untersuchung hat nun ergeben, dass das Syndesmoseband im Sprunggelenk gerissen ist.

Die Kaderplanung wäre selbst bei der Zusage der beiden Stammspieler aber wohl noch nicht abgeschlossen. Spindler will weitere Transfers nicht ausschließen: "Wir beobachten den Markt." Zuschlagen werde man aber nur, "wenn uns ein Spieler auch tatsächlich weiterhilft". Und - zweite Voraussetzung - dieser auch finanziell tragbar sei.

Nach dem Spiel am Freitag haben Trainer und Spieler erst einmal dreieinhalb Wochen fußballfrei. Am 10. Juni startet dann schon wieder die Vorbereitung auf die neue Bayernliga-Saison.

Autor

Thomas Schuberth-Roth
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 05. 2019
20:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Eltersdorf FC Würzburger Kickers Fußball-Bayernliga SpVgg Bayern Hof Würzburger FV
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Geht in seine dritte Saison bei der SpVgg Bayern Hof: Tom Feulner (links). Foto: Mario Wiedel

11.06.2019

Er weiß, was er will

Tom Feulner hat große Ziele. In seiner Fußball-Karriere will er mehr erreichen als Bayernliga. Bei der SpVgg Bayern Hof hat sich die Rolle des 21-Jährigen stark verändert. » mehr

Hof

17.05.2019

Viele Verabschiedungen und ein Punkt

Die SpVgg Bayern Hof trennt sich im letzten Saisonspiel der Fußball-Bayernliga mit 1:1 vom SC Eltersdorf. » mehr

Der 5:4-Pokalsieg gegen die SpVgg Bayreuth gehört für sportlichen Leiter Michael Voigt mit zu den Höhepunkten der bisherigen Saison. In dieser Szene beschwichtigt er die erhitzten Gemüter in der Halbzeitpause.	Foto: Marcus Schädlich

10.12.2018

"Es sind acht Punkte, die uns fehlen"

Die SpVgg Bayern Hof steht in der Fußball-Bayernliga auf Rang acht. Damit ist Michael Voigt nicht zufrieden. » mehr

Zu wenig Bissigkeit kann sich Malik McLemore nicht vorwerfen lassen. Andere Hofer Spieler schon. Foto: Mario Wiedel

26.10.2018

Hof muss sich wieder reinbeißen

Vier Spiele ohne Sieg - die SpVgg Bayern Hof steht in der Fußball-Bayernliga unter Druck. Trainer Alexander Spindler richtet vor allem einen Kritikpunkt an sein Team. » mehr

Tom Feulner (rechts) lässt - im Hinspiel - zwei Spieler aus Vach stehen. Das vielseitig einsetzbare 21-jährige Talent dürfte das Gesicht der neuen Hofer Bayernliga-Mannschaft werden.	Foto: Mario Wiedel

10.05.2019

Livestream: ASV Vach - SpVgg Bayern Hof

Fußball-Bayernligist SpVgg Bayern Hof gastiert am Samstag, 14 Uhr, im Fürther Vorort. Der Gastgeber steht mit dem Rücken zur Wand und braucht jeden Punkt. » mehr

Jubelpose: So sehen die Fans der SpVgg Bayern Hof Matej Kyndl am liebsten. Archivfoto: Mario Wiedel

12.05.2019

Kyndl mit Köpfchen

Das 1:0 besorgt der Top-Torjäger der SpVgg Bayern Hof selbst, das zweite bereitet er vor: Mit 2:1 gewinnt die Spindler-Elf im vorletzten Bayernliga-Spiel dieser Saison in Vach. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand im Ängerlein in Kulmbach

Brand im Ängerlein in Kulmbach | 18.06.2019 Kulmbach
» 4 Bilder ansehen

IndieMusik Festival 2019 Hof

In.Die.Musik-Festival | 15.06.2019 Hof
» 233 Bilder ansehen

14. Thonberglauf in Schauenstein

14. Thonberglauf in Schauenstein | 01.06.2019 Schauenstein
» 67 Bilder ansehen

Autor

Thomas Schuberth-Roth

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 05. 2019
20:02 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".