Topthemen: HöllentalbrückenBrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneGerch

Bayern Hof

Oberfranken-Derby im Pokal: SpVgg Bayern Hof empfängt SpVgg Bayreuth

Die SpVgg Bayern erwartet in der zweiten Runde des Totopokals am Dienstag die SpVgg Bayreuth. Die Hofer erinnern sich gerne an das letzte Punktspiel auf der "Grünen Au".



Derbystimmung im Totopokal: In der zweiten Runde auf Bayernebene muss Regionalligist SpVgg Bayreuth am kommenden Dienstag beim Nachbarrivalen SpVgg Bayern Hof ran, der in der Bayernliga Nord an zehnter Position gelistet ist. Das ergab die vom Bayerischen Fußballverband am Donnerstag vorgenommene Auslosung. Anstoß auf der Grünen Au ist um 18.15 Uhr. Es wird der zweite Vergleich der beiden Rivalen in diesem Jahr. Beim Pokalturnier in Selbitz ging der Regionalligist aus Bayreuth als 6:2-Sieger vom Platz.

Auf Hofer Seite freut man sich auf das Derby. "Das ist richtig toll, dass es dieses Traditionsduell endlich mal wieder gibt", sagt der sportliche Leiter des Bayernligisten, Michael Voigt, und erinnert sich an den 15. Juli 2016: "Da sind wir das letzte Mal in einem Punktspiel aufeinander getroffen. Wenn es am kommenden Dienstag wieder so gut wie damals zum Saisonstart für uns ausgeht, unterschreibe ich das sofort."

Die Hofer behielten im damaligen Regionalliga-Auftaktspiel nach einer furiosen Vorstellung mit 4:2 die Oberhand, trafen allerdings auf eine völlig indisponierte Bayreuther Elf. Vor 2800 Zuschauern führten die Hofer bereits nach 18 Minuten vorentscheidend mit 3:0. Es sollte allerdings neben den Erfolgen gegen den FC Bayern München II (1:0) und bei TSV 1860 München II (2:0) nur einer von drei Saisonsiegen des Teams von der Grünen Au bleiben, das am Ende mit lediglich zwölf Zählern als abgeschlagener Tabellenletzter abstieg.

"Natürlich ist die jetzige Situation eine ganz andere. Beide Vereine sind weiter auseinander gedriftet", unterstreicht Voigt. "Wir spielen eine Liga tiefer, und die Altstädter sind professioneller geworden. Freilich fühlen wir uns nur als Außenseiter, doch an einem guten Tag können wir auch die Altstädter ärgern. Und das ist auch unser Ziel. Dass sie uns körperlich überlegen sind, hat das Turnier in Selbitz deutlich gezeigt. Aber so ein Resultat möchte ich nicht mehr erleben."

Auch der Hofer Coach Alexander Spindler sieht dem Treffen mit einer gewissen Erwartungshaltung entgegen: "Für unsere Region sind es immer schöne Duelle, wenn zwei Traditionsvereine aufeinander treffen. Und es gibt Gemeinsamkeiten, denn beide Vereine hinken ein wenig den Erwartungen hinterher. Es ist auf jeden Fall eine willkommene Abwechslung zum Ligaspielbetrieb."

Bayreuths sportlicher Leiter Wolfgang Mahr kommentierte die Auslosung: "Man muss es nehmen, wie es kommt. Es wird ein ganz spezielles Spiel, in dem wir uns in der momentanen Situation frei schwimmen können." Wichtig sei, dass die Mannschaft mit der nötigen Einstellung an die Sache heran gehe. "Denn gerade Pokalspiele in Hof sind immer etwas kompliziert. Ich erinnere mich an einen Pokalauftritt vor Jahren, als wir mit einer recht starken Mannschaft nach Hof gefahren und dann dort im Elfmeterschießen gescheitert sind." Auch der Altstädter Trainer Josef Albersinger erwartet "ein hart umkämpftes Spiel". Der 52-Jährige ist überzeugt, dass es eine schwere, aber machbare Aufgabe sei. "Und so werden wir die Partie auch angehen. Natürlich wäre ein leichterer Gegner die bessere Vorbereitung für das nächste Punktspiel gegen den FC Ingolstadt 04 II am Freitag darauf gewesen. Aber ich glaube schon, dass wir weiter kommen. Wenn wir unsere Qualitäten in die Waagschale werfen."

Autor

Herbert Steininger
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 08. 2018
12:09 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
SpVgg Bayern Hof SpVgg Oberfranken Bayreuth
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kein Verständnis äußerten die Hofer Fans zum Urteil des BFV-Gerichts, nachdem einer der ihren in Selb einen Rauchtopf gezündet hat. Im Pokalspiel gegen Aschaffenburg protestierten sie mit einem Banner mit dem Spruch "900 Euro - euch ist wohl der Rauch zu Kopf gestiegen!"	Foto: Mario Wiedel

06.09.2018

SpVgg Bayern Hof wehrt sich gegen Urteil

Der Fußball-Bayernligist geht gegen die 900-Euro-Geldstrafe in Berufung. Eine Frist wurde dem Verein nicht eingeräumt. Nun fahndet Hof nach dem Täter. Erfolglos. » mehr

Eine Szene mit Wiederholungspotenzial: Matej Kyndl bejubelte das 5:4 gegen die SpVgg Bayreuth mit tobenden Fans auf der Holztribüne der Grünen Au. Um Gleiches zu erleben, müssen die Hofer den nächsten Regionalligisten aus dem Wettbewerb werfen. Foto: Michael Ott

04.09.2018

Zur Not bis ins Elfmeterschießen

Ist die SpVgg Bayern Hof eine Pokalmannschaft? Darauf hofft der Verein heute gegen Viktoria Aschaffenburg. Im Viertelfinale würden dann die großen Namen winken. » mehr

Ein jubelnder Hofer Trainer: Alexander Spindler (rechts) nach dem Treffer zum 1:0 durch Kapitän Christian Schraps.

21.08.2018

Pokal-Wahnsinn auf der Au

Die SpVgg Bayern Hof besiegt die SpVgg Bayreuth und zieht ins Achtelfinale des Verbandspokals ein. Dabei überschlagen sich in der Schlussphase die Ereignisse. » mehr

Interview: mit Christian Schraps, Kapitän der SpVgg Bayern Hof

20.08.2018

"Das sind einfach geile Spiele"

Herr Schraps, SpVgg Bayern Hof gegen SpVgg Bayreuth - was fühlen Sie, wenn Sie das hören? Ich verspüre wahnsinnig viel Vorfreude. Das sind einfach geile Spiele. Wir haben nichts zu verlieren. » mehr

Volle Hütte: Die Hofer Verantwortlichen rechnen beim Pokal-Derby mit etwa 2000 Zuschauern.

20.08.2018

Der Fußball-Klassiker der Region: Die SpVgg Bayern empfängt Bayreuth

SpVgg Bayern Hof gegen SpVgg Bayreuth - der Kracher in der zweiten Hauptrunde des Toto-Pokals am Dienstag um 18.15 Uhr elektrisiert die Fans in Oberfranken. » mehr

Der Neue in der Hofer Innenverteidigung: Ondrej Chocholousek (rechts). Der 23-jährige Tscheche bedrängt hier den Würzburger Torschützen Christian Dan.	Foto: Mario Wiedel

20.07.2018

Mit taktischen Kniffen zum Erfolg

Fußball-Bayernligist SpVgg Bayern Hof will auch im dritten Spiel punkten. Doch beim Regionalliga-Absteiger in Seligenporten erwartet ihn am Sonntag eine schwere Aufgabe. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rockman Run auf der Luisenburg

Rockman Run auf der Luisenburg | 22.09.2018
» 162 Bilder ansehen

Summer-Opening auf der Bowling-Bahn in Kirchenlamitz

Summer-Opening auf der Bowling-Bahn in Kirchenlamitz | 23.09.2018
» 60 Bilder ansehen

Erste Fightnight in Hof

Erste Fightnight in Hof | 23.09.2018
» 82 Bilder ansehen

Autor

Herbert Steininger

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 08. 2018
12:09 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".