Lade Login-Box.
Topthemen: Mordfall OttingerKneipennachtBayern HofVideo: Waldfriedhof Frankenwald

Bayern Hof

Ohne Mumm

Fußball-Bayernligist SpVgg Bayern Hof verliert in Bamberg. Der Elf von Trainer Spindler fehlt die Einstellung, und sie lässt Siegeswillen vermissen.



Ständiger Unruheherd: Der Bamberger Sayko Trawally setzte der Hofer Defensive immer wieder zu. Auf unserem Foto kämpft er mit dem Hofer Ondrej Chocholousek um den Ball.	Foto: Mario Wiedel
Ständiger Unruheherd: Der Bamberger Sayko Trawally setzte der Hofer Defensive immer wieder zu. Auf unserem Foto kämpft er mit dem Hofer Ondrej Chocholousek um den Ball. Foto: Mario Wiedel  

DJK Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 1:0

DJK Don Bosco Bamberg : Edemodu - Niersberger, Allgaier, Hoffmann (84. Spieß), Trawally (90.+3 Jessen), Haaf (86. Strobler), Wunder, Müller, Hümmer, Kettler, Rosiwal.

SpVgg Bayern Hof : Guyon - Miranda, Chocholousek, Schmidt, Schraps, McLemore (65. Knoll), Fleischer (73. Hajek), Feulner, Kyndl, Kavalir, Bifano (56. Winter).

Schiedsrichter : Söllner (TSV Schonungen). - Zuschauer : 220. - Tor : 26. Min. Haaf 1:0.

Alexander Spindler war nach der Partie gegen den Tabellennachbarn DJK Don Bosco Bamberg bedient. Ein "Spiel auf Augenhöhe" hatte der Trainer des Fußball-Bayernligisten SpVgg Bayern Hof erwartet. Und dann erlebte er am Sonntagnachmittag in der Domstadt einen eher leblosen Auftritt seiner Mannschaft: "Die erste Halbzeit war ohne jeglichen Willen. Es fehlte die Einstellung", ärgerte sich Spindler. Nach dem Seitenwechsel sah er seine Spieler zwar etwas engagierter auf dem Platz agieren, Torchancen aber blieben Mangelware. "Da war keine relevante dabei", konstatierte Spindler nüchtern. So stellte er unverblümt fest: "Die Niederlage war verdient."

Die Tatsache, dass in Bamberg auf Kunstrasen gespielt wurde, wollte er gar nicht als Ausrede bemühen. Auf diesem Terrain ließ Spindler in dieser Woche auf der Grünen Au üben. Seine Elf war also bestens vorbereitet. Im Vergleich zum jüngsten Spiel gegen das Bayernliga-Spitzenteam aus Aubstadt vollzog der Hofer Coach auf der Torwartposition einen Wechsel: Für Jonas Lang stand wieder David Guyon im Tor, die etatmäßige Nummer 1.

In der 26. Minute war er machtlos, als die Hofer im Spielaufbau den Ball verloren und Don Bosco über die rechte Seite schnell konterte. Marco Haaf marschierte allein aufs Hofer Tor zu, umkurvte Guyon und schob den Ball aus gut 16 Metern ins verwaiste Tor - 1:0 für die Gastgeber.

28.04.2019 - Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 1:0 - Foto: Mario Wiedel

Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 1:0
Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 1:0
Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 1:0
Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 1:0
Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 1:0
Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 1:0
Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 1:0
Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 1:0
Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 1:0
Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 1:0
Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 1:0
Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 1:0
Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 1:0
Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 1:0
Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 1:0
Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 1:0
Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 1:0
Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 1:0
Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 1:0
Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 1:0
Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 1:0
Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 1:0
Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 1:0
Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 1:0
Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 1:0
Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 1:0
Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 1:0
Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 1:0
Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 1:0
Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof 1:0

Die größte Chance für die Gelb-Schwarzen zum Ausgleich noch vor dem Seitenwechsel entsprang einem ruhenden Ball: Harald Fleischer hob einen Freistoß aus halbrechter Position gut 30 Meter vom Tor entfernt über Freund und Feind hinweg aufs lange Toreck. Der Winkel für Malik McLemore war allerdings zu spitz, als dass er den Ball hätte im Netz unterbringen können. Beide Mannschaften schenkten sich in dieser ersten Hälfte nichts, Torchancen aber waren auf beiden Seiten rar gesät.

Nach dem Seitenwechsel kam Hof zwar etwas engagierter aus der Kabine und zeigte zumindest ansatzweise, nicht mit leeren Händen nach Hause fahren zu wollen. Gefährlich wurden die Gäste aber nicht. Bamberg behielt die Kontrolle über das Spiel. Und Don Bosco verpasste mehr als einmal das vorentscheidende zweite Tor. In der 60. Minute war es fast soweit: Christopher Kettler zog aus der Drehung aus 16 Metern ab, aber Guyon parierte glänzend. Auch später scheiterten Bamberger Stürmer zwei Mal: am Keeper und dem eigenen Unvermögen. Das Aufbäumen der Mannschaft von Trainer Spindler in der Schlussviertelstunde kam nicht nur zu spät, es verpuffte auch wirkungslos. ts-r/mk

 

 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 04. 2019
20:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
DJK Don Bosco Bamberg SpVgg Bayern Hof TSV Schonungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Weiß ganz genau, was er will: Alexander Spindler, Trainer der SpVgg Bayern Hof. Foto: Mario Wiedel

27.04.2019

Livestream: DJK Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof

Am Sonntag, 15 Uhr, ist der Fußball-Bayernligist SpVgg Bayern Hof beim Tabellennachbarn Don Bosco Bamberg zu Gast. » mehr

Der 5:4-Pokalsieg gegen die SpVgg Bayreuth gehört für sportlichen Leiter Michael Voigt mit zu den Höhepunkten der bisherigen Saison. In dieser Szene beschwichtigt er die erhitzten Gemüter in der Halbzeitpause.	Foto: Marcus Schädlich

10.12.2018

"Es sind acht Punkte, die uns fehlen"

Die SpVgg Bayern Hof steht in der Fußball-Bayernliga auf Rang acht. Damit ist Michael Voigt nicht zufrieden. » mehr

Alexander Spindler.	Foto: Mario Wiedel

16.08.2018

Spindler kritisiert Nörgler

Der Hofer Trainer meint, dass sein junges Team bei Heimspielen oft verunsichert wird. Er erwartet von den Anhängern "grenzenlose Unterstützung". » mehr

Sorgte auf der Außenbahn für Druck: der Hofer Adam Hajek (links), hier gegen Johannes Jessen.	Foto: Mario Wiedel

15.08.2018

SpVgg Bayern Hof trotzt dem Spitzenreiter

Der Fußball-Bayernligist beendet gegen Don Bosco Bamberg seine Niederlagenserie. Matej Kyndl lässt die über 800 Zuschauer für 20 Minuten sogar auf drei Punkte hoffen. » mehr

Der Hofer Trainer Alexander Spindler durchlebt aktuell nach drei Punktspielniederlagen in Folge die erste kleinere Krise in seiner bisher einjährigen Amtszeit auf der Trainerbank des Fußball-Bayernligisten.	Foto: Mario Wiedel

14.08.2018

Klare Worte in der Krise

Fußball-Bayernligist SpVgg Bayern Hof will am Mittwochabend auf der Grünen Au zurück in die Erfolgsspur. » mehr

Aktualisiert am 12.08.2018

Hofer Niederlagen-Serie hält an

Die SpVgg Bayern Hof hat in der Fußball-Bayernliga die dritte Niederlage in Serie kassiert. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

WG: FOTOS

Tornado an der B303 | 22.05.2019 Neuenmarkt
» 17 Bilder ansehen

Hofer Kneipennacht 2019 Hof

Hofer Kneipennacht | 11.05.2019 Hof
» 77 Bilder ansehen

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad | 19.05.2019 Bad Alexandersbad
» 22 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 04. 2019
20:38 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".