Topthemen: Hofer Kaufhof wird HotelHilfe für NachbarnBenefiz-BallStromtrasse durch die RegionGrabung bei NailaGerch
» zurück zum Artikel

21.08.2018

Fünf Hofer Glückmomente im Derby gegen Bayreuth

Hof
Bild 4 von 5
„Hauptsache drin“: Christian Schraps bringt eigentlich nichts so schnell aus der Ruhe. Das Spiel am Dienstag gegen die SpVgg Bayreuth dann aber schon. 5:4 gewonnen gegen den Erzrivalen. In letzter Sekunde! „Fantastisch, unfassbar“, sagte der Kapitän der SpVgg Bayern Hof nach diesem Fußballfest auf der Grünen Au. Schraps eröffnete den Torreigen – allerdings auch nur nach einem kurzen Moment des Schicksals. Eine Viertelstunde ist gespielt: Götzendörfer holte McLemore völlig unnötig im Strafraum von den Beinen. Elfmeter. Eine Situation für den Kapitän. Schraps tritt an – und scheitert. Kein guter Schuss, Kolbe pariert, lässt aber abklatschen. Schraps rutscht nicht das Herz in die Hose, er setzt nach und trifft. Durchatmen. „Hauptsache, der Ball ist drin“, sagte er nach dem Spiel. Tor ist Tor. Hof führte, und das Tor ebnete den Weg zum Sieg. „Wir haben immer fest an den Sieg geglaubt“, sagt Schraps. „Wir wussten, dass es bei Bayreuth nicht läuft. Und wir sind eklig zu bespielen.“ Allerdings schlug Hof nicht rechtzeitig genug Kapital aus der Überlegenheit. Das ärgert den Kapitän dann aber doch. Schraps betont: „Wir haben es Bayreuth zu einfach gemacht, Tore zu schießen. Wir müssen das Spiel früher entscheiden.“ Doch der Routinier übernahm Verantwortung und bereitete zwei weitere Treffer vor. Und durfte am Ende mit allen jubeln. „Für die Zuschauer war es ein Spektakel.“ Und für Schraps ein Festtag. msc    Bildautor: Michael Ott, Frank Unglaub, Marcus Schädlich
Zurück
Hof
Hof
Hof
Hof
Hof
Weiter

Diese Bildergalerie teilen



» zurück zum Artikel
^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".