Topthemen: Fall Peggy KnoblochFrankenpost-ChristkindNeue B15-AmpelHilfe für NachbarnStromtrasse durch die RegionGerch

Bayern Hof

SpVgg Bayern Hof quittiert Niederlage

Nichts zu holen gab es für den Fußball-Bayernligisten SpVgg Bayern Hof beim Aufsteiger ATSV Erlangen. In einer Partie, in der Torchancen auf beiden Seiten Mangelware waren, siegten am Ende die Gastgeber mit 1:0 (1:0).



  Foto: Mario Wiedel

ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0  (1:0)

ATSV Erlangen: Kraut - Krämer, Faßold (88. Dougalis),  Kulabas, Yüce (74. Fiebig), Guerra, Marx, Graine (80. Steininger), Forisch, Markert, Mandelkow.

 

SpVgg Bayern Hof: Lang - Miranda, Chocholoussek, Schuberth (52. Seiter), Winter, Fleischer, Schmidt (52. Krantz), Hajek, Feulner, Kyndl, Bifano (74. Sedlacek).

Schiedsrichter: Mignon (SV Loderhof/Sulzbach). - Zuschauer: 170. - Tor: 18. Min. Faßold 1:0.

17.11.2018 - ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 (1:0) - Foto: Mario Wiedel

ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0 Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0  (1:0) Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0  (1:0) Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0  (1:0) Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0  (1:0) Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0  (1:0) Erlangen
ATSV Erlangen - SpVgg Bayern Hof 1:0  (1:0) Erlangen

Alexander Spindler, der Trainer des Fußball-Bayernligisten SpVgg Bayern Hof, musste dieses Mal vier Spieler aus der jüngsten Startelf ersetzen: Neben dem rotgesperrten Kapitän Schraps fehlten wegen Verletzungen auch die zuletzt starken Knoll und McLemore. Und auch Stammkeeper Guyon musste wegen Knöchelproblemen passen. Studienbedingt war auch Kavalir in Erlangen nicht dabei. Dank des breiten Kaders ließen sich diese Ausfälle aber kompensieren: Schmidt, Winter und Bifano rückten in die Startformation, Lang hütete das Tor. 

Ungeachtet dessen hatten  Spindler und die Mannschaft vor Spielbeginn ein Ziel fest vor Augen: einen Auswärtssieg.

Doch diesen Willen brachten sie in den ersten 45 Minuten nicht auf den Platz. Das Spiel plätscherte lange im Mittelfeld dahin, vor beiden Toren tat sich wenig. Die ersten nennenswerten Abschlüsse waren erst nach fast zehn Minuten zu notieren - zwei für die Gastgeber, einer für die Gäste - Kategorie harmlos. Doch als dem bis dahin fehlerlos agierenden Miranda in der 18. Minute an der Außenlinie ein langer Ball durchrutschte, Markert flanken konnte und Langs Faustabwehr Graine vor die Füße fiel, war es passiert: Dessen Schuss lenkte Faßold zum 1:0 ins Netz. In der Folgezeit  blieb eine Reaktion der Hofer  zunächst aus. Weiterhin blieben sie ohne Zug zum Tor. 

Nach dem Seitenwechsel  kam Hof etwas engagierter aus der Kabine. Doch es war an diesem Tag für die SpVgg Bayern einfach kein Durchkommen Richtung ATSV-Tor. Im Spiel der Gelb-Schwarzen blieb vieles nur Stückwerk. Die Gastgeber waren bei ihren seltenen Kontern dem zweiten Tor näher. Denn kombinierten sich Hajek und Feulner doch einmal in den ATSV-Strafraum, dann fehlte in der Mitte ein Abnehmer (79.). So blieb es am Ende beim verdienten Heimsieg des ATSV Erlangen.

Den ausführlichen Spielbericht  gibt  es am Montag in der Frankenpost. Dann lesen Sie auch, warum nur ein Trainer in der Pressekonferenz Rede und Antwort stand. 

Autor

Von Thomas Schubert-Roth
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 11. 2018
16:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Niederlagen und Schlappen SpVgg Bayern Hof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Sorgte auf der Außenbahn für Druck: der Hofer Adam Hajek (links), hier gegen Johannes Jessen.	Foto: Mario Wiedel

15.08.2018

SpVgg Bayern Hof trotzt dem Spitzenreiter

Der Fußball-Bayernligist beendet gegen Don Bosco Bamberg seine Niederlagenserie. Matej Kyndl lässt die über 800 Zuschauer für 20 Minuten sogar auf drei Punkte hoffen. » mehr

Der Hofer Trainer Alexander Spindler durchlebt aktuell nach drei Punktspielniederlagen in Folge die erste kleinere Krise in seiner bisher einjährigen Amtszeit auf der Trainerbank des Fußball-Bayernligisten.	Foto: Mario Wiedel

14.08.2018

Klare Worte in der Krise

Fußball-Bayernligist SpVgg Bayern Hof will am Mittwochabend auf der Grünen Au zurück in die Erfolgsspur. » mehr

04.08.2018

Hof fehlt das Spielglück

Die SpVgg Bayern Hof verliert das zweite Spiel in Serie. Gegen Ammerthal hagelt es eine 2:4-Niederlage. Der Hofer Coach ist enttäuscht. » mehr

Zweikampf vor der Hofer Trainerbank: Kapitän Christian Schraps (rechts) versucht, an den Ball zu kommen. Im Hintergrund beobachtet Trainer Alexander Spindler (Mitte) das Geschehen; außerdem auf der Bank (von links) Ersatztorwart Nico Preißler und David Oxenfart. An der Bande schauen (von links) der Hofer Präsident Reiner Denzler, Physiotherapeutin Iva Jurakova, zweiter Vorsitzender Norbert Ritter und Marketingleiter Waldemar Bärwald. Foto: Mario Wiedel

03.08.2018

Hof will zurück in die Erfolgsspur

Am Samstag soll im Heimspiel der Fußball-Bayernliga gegen die DJK Ammerthal ein Sieg her. Trainer Spindler: "Das 0:4 von Aubstadt muss raus aus den Köpfen. » mehr

So bissig wie in dieser Szene Christian Schraps (rechts) waren die Hofer nicht immer. Er attackiert den Weidener Ondrej Brusch. Foto: Mario Wiedel

18.05.2018

Hof geht die Luft aus

Die SpVgg Bayern Hof verliert das letzte Spiel der Bayernliga-Saison. Gegen bissige Weidener trifft selbst Torjäger Tomas Petracek nicht mehr. » mehr

Malik Mclemore (rechts) stürmte für die SpVgg Bayern Hof, doch der Ausgleichstreffer blieb ihm verwehrt. Foto: Mario Wiedel

18.04.2018

Ein Weckruf

Die SpVgg Bayern Hof verliert in der Fußball- Bayernliga mit 1:2. Trainer Alexander Spindler ist stocksauer. Er sagt: Wenn wir so weiterspielen, steigen wir ab. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Weihnachtsfeier der Grundschule Naila

Weihnachtsfeier der Grundschule Naila | 12.12.2018 Naila
» 8 Bilder ansehen

2000er-Party in Schwingen

2000er-Party in Schwingen | 09.12.2018 Schwingen
» 80 Bilder ansehen

Fan-Stammtisch Selber Wölfe

Fan-Stammtisch Selber Wölfe | 11.12.2018 Selb
» 44 Bilder ansehen

Autor

Von Thomas Schubert-Roth

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 11. 2018
16:56 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".