Topthemen: Hof-GalerieKaufhof-PläneBusunglück A9Selber WölfeArthurs GesetzGerch

Regionalsport

Hermann trifft, Röslau jubelt

Der FC Vorwärts setzt seine Erfolgsserie in der Fußball-Bezirksliga fort. Er besiegt den FC Trogen in einem guten Spiel verdient mit 2:0.



Das war das Röslauer 2:0: Sebastian Hermann (links) lässt Trogens Torhüter Fabian Rupprecht keine Chance. Auch Spielertrainer Florian Narr-Drechsel (rechts) kann nicht mehr eingreifen. Foto: Hannes Bessermann
Das war das Röslauer 2:0: Sebastian Hermann (links) lässt Trogens Torhüter Fabian Rupprecht keine Chance. Auch Spielertrainer Florian Narr-Drechsel (rechts) kann nicht mehr eingreifen. Foto: Hannes Bessermann  

FC Vorwärts Röslau: Blechschmidt, Sturm, Smrha, Schmidt, Kurdoglu (81. Eckert), , Benker, Tamo, Jankovsky, Lima (70. Siniawa), Hermann, M. Deniz (73. Walther).

FC Trogen: Rupprecht, Schildt (62. Narr-Drechsel), Drechsel, Mi. Weiß, Dietrich (78. Okraffka), Ma. Weiß, Buschner, Atak, Y. Gahn, Kubinec, Pätz.

Schiedsrichter: Krailinger (Störnstein) hatte mit der fairen Partie keinerlei Probleme. - Zuschauer: 145. - Tore: 36. und 79. Min. Hermann 1:0 und 2:0.

Es war über weite Strecken eine richtig gute Bezirksligapartie, die beide Mannschaften den Zuschauern boten. Hier spielte nicht etwa der Tabellenerste gegen den Vierzehnten, sondern - lässt man den Trogener Abzug von 27 Punkten einmal außen vor - der Spitzenreiter gegen den Zweiten.

Die Gäste legten auch gleich los wie die Feuerwehr. Schon in der zweiten Minute hatte Martin Weiß die Chance zur Trogener Führung, doch Berkan Kurdoglu klärte in höchster Not. Es dauerte etwa 15 Minuten, bis der Vorwärts-Dampfer in Fahrt kam. Nun nahm Röslau das Heft in die Hand, Trogen hielt dagegen. Bis zur 30. Minute. "Dann haben wir etwas den Faden verloren", bemängelte Trainer Florian Narr-Drechsel nach dem Spiel. Röslau kam nun auch zu richtig guten Chancen. Die größte bot sich Patrick Lima in der 34. Minute. Zwei Minuten später war es soweit: Der auf der rechten Seite ganz stark aufspielende Fabian Sturm bediente mustergültig den freistehenden Sebastian Hermann, der keine Mühe hatte, zur Führung einzuschieben. Kurz vor der Halbzeit war es erneut Sturm, der sich herrlich durchsetzte und in den Strafraum eindrang. Diesmal traf er allerdings die falsche Entscheidung: Anstatt aus sieben Metern abzuziehen, legte er den Ball nochmals quer.

Nach dem Seitenwechsel übernahmen wieder die Trogener das Kommando. 20 Minuten lang kamen die Platzherren nicht mehr so recht ins Spiel, beschränkten sich auf Konter. Trotz Überlegenheit in dieser Phase hatten die Gäste kaum nennenswerte Torchancen. Ein schulbuchmäßiger Konter brachte schließlich die Entscheidung. Der eingewechselte Markus Walther spielte den Ball in die Schnittstelle der Trogener Viererkette. Hermann lief alleine auf Torhüter Fabian Rupprecht zu, umkurvte diesen und vollendete zum vielumjubelten 2:0.

Einmal mussten die Röslauer Fans noch den Atem anhalten, als nach einem missglückten Rückpass Dominic Kubinec die Riesenchance zum Anschlusstreffer hatte, aber am glänzend reagierenden Torhüter Blechschmidt scheiterte (85.).
"Röslau hat am Ende verdient gewonnen", gab sich Trogens Trainer Narr-Drechsel als fairer Verlierer. Mit dem Auftritt seiner Mannschaft war er nicht unzufrieden. "Die Einstellung hat gepasst", sagte er. Für Röslaus Trainer Ali Sener war es vom Spielerischen her eine geniale erste Halbzeit von beiden Mannschaften. "Am Ende war unser Sieg - der vierte in Folge - verdient."

Die Trogener dagegen mussten erstmals im Jahr 2018 den Platz als Verlierer verlassen. B.N.

FC Vorwärts Röslau -

FC Trogen


2:0


Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 04. 2018
20:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
1. FC Trogen FC Vorwärts Röslau Torhüter Trainer und Trainerinnen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ali Sener

09.02.2018

Ali Sener verlängert in Röslau

Ali Sener, 38, bleibt auch in der kommenden Saison Trainer des Fußball-Bezirksligisten FC Vorwärts Röslau. Beide Seiten haben sich auf eine Verlängerung des Vertrags zunächst bis zum 30. Juni 2019 verständigt. "Wir sind ... » mehr

Von der Bezirksliga in die Landesliga, vom ATS Kulmbach zum SV Friesen: Trainer Armin Eck.

13.07.2017

Alle Oberfranken vereint

Die Fußball-Landesliga-Nordost hat ein völlig neues Gesicht. Doch die Favoriten kommen wieder aus Mittelfranken. » mehr

Die Selbitzer waren meistens einen Schritt voraus: Sebastian Schott (SpVgg Selbitz, links), hier gegen den Thiersheimer Sven Stocker. Fotos: Thomas Schrems

01.01.2017

Der besondere Triumph der SpVgg Selbitz

Erst wirft der Fußball- Landesligist die SpVgg Bayern Hof hochkant aus dem Rennen. Dann schließt er mit Turniersieg Nummer sechs zum Nachbarn auf. » mehr

30.12.2017

Kickers Selb triumphiert beim Hochfrankenturnier

Bei der Qualifikation für das Viertelfinale ist die ganz große Sensation ausgeblieben. Nicht ganz so zu erwarten waren jedoch zwei der drei Gruppensieger. » mehr

Packende Szene aus dem Vorjahr: Der Thiersheimer Nikolai Vates (links) attackiert den Selbitzer Kaan Gezer. Foto: Thomas Schrems

29.12.2017

Attraktiv und prestigeträchtig

Am Samstag findet das 21. Selber Hochfrankenturnier statt. Aktive und Fans freuen sich auf Abwechslung in der fußballlosen Zeit. » mehr

Levin Pauli triumphierte mit dem ATS Kulmbach im vergangenen Jahr bei der Stadtmeisterschaft. Kulmbacher Stadtmeisterschaft, Datum: 13. Januar, Turnierstart: 10 Uhr, Ort: Dreifachhalle Weiher, Kulmbach. Die Teams: VfB Kulmbach, TSV Melkendorf, SV Burghaig, ATS Kulmbach, BC Leuchau, FC Kirchleus, SSV Kasendorf, TSV 08 Kulmbach, Vatanspor Kulmbach, SV Motschenbach, TSC Mainleus, VfR Katschenreuth

19.12.2017

Der Ball auf dem Parkett rollt wieder

Fußballfrei gibt es nicht. Viele Hallenturniere warten auf die Fans in den nächsten Wochen. Bei fünf Veranstaltungen dürfte die Stimmung besonders heiß brodeln. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Steffen Henssler in Hof Hof

Steffen Henssler in Hof | 18.04.2018 Hof
» 27 Bilder ansehen

Q Session - Schwingen Nightlife 13.04.2018

Q-Session - Schwingen Nightlife | 13.04.2018 Schwingen
» 96 Bilder ansehen

DJK Ammerthal - SpVgg Bayern Hof 2:1

DJK Ammerthal - SpVgg Bayern Hof 2:1 | 19.04.2018 Ammerthal
» 42 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 04. 2018
20:40 Uhr



^