Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 54. Hofer Filmtage75 Jahre FrankenpostCoronavirusJubiläumsgewinnspielBlitzerwarner

Regionalsport

Peschek rettet einen Punkt

In der Nachspielzeit sichert sich der ersatzgeschwächte FC Rehau im Spitzenspiel der Fußball-Bezirksliga Oberfranken Ost ein Remis. Selbst FC-Trainer Arancino hilft dabei auf dem Feld mit.



Der Personalnot geschuldet: Der Rehauer Trainer Giorgio Arancino wechselte sich in der Nachspielzeit noch ein. Foto: Michael Ott
Der Personalnot geschuldet: Der Rehauer Trainer Giorgio Arancino wechselte sich in der Nachspielzeit noch ein. Foto: Michael Ott  

SSV Kasendorf: Cukaric - Fuchs, Buchta, Pistor (82. Grasgruber), Friedrich (54. Philipp) , Dippold, Gick, Schorn, Jahrsdörfer, Schubert, Carl.

FC Rehau: Karnitzschky - Peschek, Eiswert, Sa. Arslantürk (77. Oral), Cehaderevic, Ries, Schuller, Frei 64. Salioglu, 90.+5 Arancino), Müller, Ichim, Bülbül.

Schiedsrichter: Scheumann (SpVgg Isling). - Zuschauer : . - Tore: 34. Min. Ichim 0:1, 57. und 69. Min. Philipp 1:1 und 2:1, 90.+2 Peschek 2:2. - Rote Karte : Cehaderevic (61./ Rehau).

Die Kasendorfer kamen in ihrem ersten Ligaspiel nach der langen Corona-Pause besser in die Begegnung und hatten über die beiden "Sechser" Dippold und Carl sehr gute Abschlussmöglichkeiten, die allerdings vom routinierten Rehauer Schlussmann vereitelt werden konnten. Ansonsten kam es in der ersten halben Stunde nur über zwei Freistöße von SSV-Spielmacher Schorn zu Torabschlüssen, welche aber eher harmloser Natur waren.

Die Gäste standen hinten gut und gingen in der Folge sogar etwas überraschend in Führung. Einen Eckstoß von Müller konnte dabei Abwehrspieler Ichim mit den Kopf auf das Gehäuse der Gastgeber bringen. Der Klärungsversuch eines Kasendorfer Akteurs auf der Torlinie konnte den Rückstand aber nicht verhindern. Durch das Tor wuchs das Selbstbewusstsein des FC Rehau. So kam es zu zusätzlichen Torannäherungen über Ries, dessen Torschuss von Cukaric abgewehrt wurde. Zuvor verpasste Peschek mit seiner Grätsche nur knapp eine gute Hereingabe aus dem Halbfeld.

In Halbzeit zwei scheiterte gleich zu Beginn Pistor mit seinem Kopfballversuch, welcher zu ungenau und ohne Druck in den Armen des Torhüters landete. In der 54. Minute brachte SSV-Coach Wächter mit Flügelakteur Philipp in der Offensive frischen Wind und sollte damit ein goldenes Händchen beweisen. Nur drei Minuten brauchte Philipp,um sein erstes Jokertor beim Nachsetzen zu erzielen. Als nur wenige Minuten später Gäste-Kapitän Cehadarevic mit der Roten Karte des Feldes verwiesen wurde, steigerten sich die Einheimischen sofort. Erneut war es Philipp der sich in Szene setzen konnte. Ein schönes Solo schloss er bei zugegeben eher schwacher Gegenwehr sehenswert ab und machte seinen Doppelpack perfekt.

Der SSV hatte die Begegnung durchaus verdient gedreht und sah eigentlich schon wie der sichere Sieger aus. Über Buchta hätte der SSV durch einen Abschluss per Kopfball sogar noch erhöhen können. Doch das dritte Tor wollte für die Heimelf nicht fallen.

So kam es, wie es oft im Fußball kommt: Kurz vor Spielende fiel im Anschluss eines eher fragwürdig gegebenen Freistoßes doch noch der schmeichelhafte Gästeausgleich durch Jonas Peschek. Kasendorf verteidigte dabei aber auch unglücklich und etwas unentschlossen.

Am Ende freuen sich wohl eher die Gäste aus Rehau über den gewonnenen Punkt - gerade mit Blick auf den gezeigten Kampfgeist besonders in der 30-minütigen Phase in Unterzahl. B.A.

SSV Kasendorf -

FC Rehau


2:2


Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 09. 2020
20:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
FC Rehau Oberfranken SSV Kasendorf
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Sven Meier (rechts) hatte die größte Tirschenreuther Chance zum Ausgleich. Hier im Duell mit dem Rehauer Sven Ries (links). Foto: Thomas Schrems

18.10.2020

Arancino-Elf siegt in souveräner Manier

FC Rehau : Karnitzschky - Peschek (84. Pöhlmann), Eiswert (49. Se. Arslantürk), Sa. Arslantürk (84. Oral), Ries, Schuller, Frei (63. Pohl), Müller, Raithel (84. Salioglu), Ichim, Bülbül. » mehr

Der Auftakt des Re-Start-Termins in der Fußball-Bezirksliga Oberfranken-Ost steht fest: Vom 19. September an geht es wieder um Punkte.

08.09.2020

Fußball-Bezirksliga vor dem Re-Start

Drei der fünf Vereine aus dem Hofer Raum - FC Eintracht Münchberg, FC Rehau, SpVgg Selbitz - schielen nach oben. Der FC Trogen und die SpVgg Oberkotzau sind noch nicht aller Sorgen ledig. » mehr

Zwei Fußballspieler kämpfen um den Ball

17.07.2020

Bezirksligen starten mit Ligapokal

Es war wohl die bislang ungewöhnlichste Sommer-Arbeitstagung in der Geschichte der Fußball-Bezirksligen Oberfranken Ost und West. » mehr

War meist nur schwer in den Griff zu bekommen: der Selbitzer Albert Pohl (Mitte) - hier gegen die Trogener Mike Gottschalk und Tizian Bagnoli. Pohl führt zur Winterpause die Torschützenliste der Bezirksliga an. Foto: Michael Ott

05.12.2019

Spannung garantiert

Der FC Eintracht Münchberg ist der Wintermeister in der Fußball-Bezirksliga. Doch ins Aufstiegsrennen wollen im Frühjahr noch sechs weitere Teams eingreifen. » mehr

War meist nur schwer in den Griff zu bekommen: der Selbitzer Albert Pohl (Mitte) - hier gegen die Trogener Mike Gottschalk und Tizian Bagnoli. Pohl führt zur Winterpause die Torschützenliste der Bezirksliga an. Foto: Michael Ott

05.12.2019

Spannung garantiert

Der FC Eintracht Münchberg ist der Wintermeister in der Fußball-Bezirksliga. Doch ins Aufstiegsrennen wollen im Frühjahr noch sechs weitere Teams eingreifen. » mehr

Immer mehr Corona-Fälle werden bekannt. Stoppen sie den Spielbetrieb im Fußball? Foto: picture alliance/dpa

vor 7 Stunden

Fichtelgebirge: Kaum einer will noch Fußball spielen

In den Landkreisen Wunsiedel und Tirschenreuth will am Wochenende wegen der steigenden Corona-Infektionszahlen offenbar niemand mehr Fußball spielen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hofer Filmtage - Freitag Hof

Hofer Filmtage - Freitag | 23.10.2020 Hof
» 26 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Black Dragons Erfurt 3:2 n.P. Selb

Selber Wölfe - Black Dragons Erfurt 3:2 n.P. | 23.10.2020 Selb
» 47 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 09. 2020
20:28 Uhr



^