Topthemen: HöllentalbrückenBrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneGerch

Regionalsport

SG gelingt trotz Unterzahl der Siegtreffer

Regnitzlosau verliert in der 80. Minute Binder - und dennoch steht Oberkotzau am Ende mit leeren Händen da. Die 2:3-Heimniederlage schmerzt.



Kein Durchkommen: Alexander Lawall (SpVgg Oberkotzau) versucht sich gegen die beiden Regnitzlosauer Tobias Olmes und Florian Mähner durchzuwühlen.	Foto: Katharina Hübner
Kein Durchkommen: Alexander Lawall (SpVgg Oberkotzau) versucht sich gegen die beiden Regnitzlosauer Tobias Olmes und Florian Mähner durchzuwühlen. Foto: Katharina Hübner  

SpVgg Oberkotzau: Lindner - Specht, Herb, Wunderlich (55. Popp), Wagner, Lottes, Lawall, Schmidt, Schaller, Wrodarczyk, Raithel (75. Schnabel).

SG Regnitzlosau: Höra - Fleczok, Schwinger, Fraaß, Mähner, Binder, Fröhlich (90. Langer), Olmes (84. Matussek), Stadelmann, Sammer, Schörner (67. Krannich).

Schiedsrichter: Waworka (Schwandorf). - Zuschauer: 150. - Tore: 9. Min. Mähner 0:1 (Elfmeter), 42. und 46. Min. Raithel 1:1 und 2:1, 74. Min. Fraaß 2:2, 89. Min. Fröhlich 2:3. - Gelb-Rot: Binder (80./Regnitzlosau).

Oberkotzau kann gegen den Nachbarn aus Regnitzlosau in Punktspielen einfach nicht gewinnen. Seit dem Jahr 2011 wartet Oberkotzau auf einen Derbysieg - und auch dieses Mal wurde nichts daraus. Im Gegenteil: Am Ende musste die SpVgg eine bittere 2:3 (1:1)-Heimniederlage quittieren.

Von Beginn an nahm die Heimmannschaft das Spiel in die Hand. Mit viel Ballbesitz und mutig im Auftreten ließ die SpVgg den Gästen anfangs kaum Luft zum Atmen. Und es stellten sich folgerichtig erste Chancen ein: Herb zirkelte einen ersten Freistoß an den Pfosten, einen zweiten parierte Gästetorwart Höra bravourös.

Es kam wie so oft: Mit der ersten gefährlichen Aktion gingen die Gäste in der neunten Minute in Führung. Durch eine Unachtsamkeit in der Oberkotzauer Hintermannschaft gelangte Sammer in den Strafraum und konnte dann nur noch regelwidrig durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Mähner sicher zur überraschenden Führung für Regnitzlosau. Die Mannschaft von Trainer Brendel musste sich danach aber weiteren SpVgg-Angriffen erwehren.

Die Elf von Trainer Adnan Udovcic spielte trotz des Gegentores weiter nach vorne. Es dauert aber bis kurz vor dem Pausenpfiff, ehe die Mannen um Kapitän Lars Herb sich belohnten und jubeln durften. Nach einem Eckball des Kapitäns stand Raithel frei und hatte keine Mühe, den verdienten Ausgleich zu erzielen.

Nach dem Seitenwechsel kam die Heimmannschaft hellwach aus der Kabine. Die gut 150 Zuschauer des Derbys spürten, dass die Udovcic-Elf unbedingt gewinnen wollte. Nur eine Minute nach Wiederanpfiff hatte Oberkotzau das Spiel gedreht. Und wieder traf Raithel. Wunderlich hatte sich zuvor im Strafraum des Gegners energisch durchgetankt und quer auf den Torschützen gepasst.

Im Anschluss verpasste es die Heimmannschaft, den Vorsprung auszubauen. Chancen dafür waren nach etlichen Kontern da.

Und erneut bestrafte Regnitzlosau die nachlässige Chancenverwertung. Es kam, wie es wohl kommen musste - und erneut bereitete eine Unachtsamkeit in der Oberkotzauer Defensive dem Regnitzlosauer Ausgleich den Boden. SG-Spieler Fraaß profitierte davon und ließ sich die Chance nicht nehmen.

Kurz darauf flog Gästespieler Binder mit einer Ampelkarte vom Feld. Wer nun glaubte, Oberkotzau könnte die nummerische Überlegenheit nun noch in einen Sieg ummünzen, sah sich jedoch getäuscht. Regnitzlosau blieb bei Kontern nicht nur gefährlich, einmal - kurz vor dem Schlusspfiff - schlossen sie eben einen solchen auch noch erfolgreich ab: Der starke Fröhlich drehte das Spiel erneut - nun aber zugunsten des Gastes.

Zwar warf Oberkotzau nun noch einmal alles nach vorn, doch die Brendel-Elf stemmte sich mit Macht dagegen und hielt die ersten Saisonpunkte fest. Regnitzlosau bestach durch eine gute Moral und vor allem eine gute Geschwindigkeit im Umschaltspiel nach vorne. Trainer Udovcic hingegen wird im Training Wert auf die Abwehrarbeit legen müssen, damit solche Spiele nicht mehr verloren gehen. L. H.

SpVgg Oberkotzau -

SG Regnitzlosau


2:3


Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 07. 2018
20:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
SG Regnitzlosau Siegtreffer SpVgg Oberkotzau Sportmannschaften
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Duell beim Hochfrankenturnier in Selb: Thiersheims Nothaft (links) gegen Marktleuthens Amri Rayene, Datum: 30. Dezember, Turnierstart: 10.30 Uhr, Ort: Sportzentrum Realschule Selb. Die Teams: FC Vorwärts Röslau, FC Rehau, FC Eintracht Münchberg, SpVgg Bayern Hof (Gruppe 1), TSV Thiersheim, SG Regnitzlosau, FC Trogen, ATS Hof/West (Gruppe 2), FC Marktleuthen, SpVgg Selbitz, SpVgg Selb 13, Kickers Selb (Gruppe 3)

19.12.2017

Der Ball auf dem Parkett rollt wieder

Fußballfrei gibt es nicht. Viele Hallenturniere warten auf die Fans in den nächsten Wochen. Bei fünf Veranstaltungen dürfte die Stimmung besonders heiß brodeln. » mehr

Der Selber Kaan Gezer (Mitte) ist von den Tirschenreuthern Andreas Zeus (links) und Florian Gleißner einfach nicht zu halten. Foto: Thomas Schrems

05.08.2018

Kickers setzen ihren Siegeszug fort

Viertes Spiel, vierter Sieg: Der Bezirksliga-Neuling aus Selb ist auch vom FC Tirschenreuth nicht zu stoppen. Martin Damrot erzielt schon nach drei Minuten den Siegtreffer. » mehr

Eine Saison lang gekämpft, die Relegation erreicht - und dennoch abgestiegen. Der Frust bei den Spielern der SG Regnitzlosau saß nach der Niederlage gegen Rehau tief. Foto: Michael Ott

30.05.2017

Der Kopf spielt nicht mit

Die SG Regnitzlosau steigt nach einem Jahr in der Fußball-Bezirksliga wieder ab. Trainer Nabil Chouman nennt eine Ursache: die fehlende mentale Stärke. » mehr

Bezirksliga

09.04.2017

Oberfranken Ost TSV Thiersheim - TSV Neudrossenfeld II 0:1 TSV Kirchenlaibach-Speichersd.

Oberfranken Ost TSV Thiersheim - TSV Neudrossenfeld II 0:1 TSV Kirchenlaibach-Speichersd. » mehr

Einer muss wohl in sauren Apfel beißen

17.06.2016

Einer muss wohl in sauren Apfel beißen

Friesen und Kleintettau droht eine Eingruppierung in die Bezirksliga Ost. Sie hoffen, dass Fußball- Bezirksspielleiter Schwan eine andere Lösung findet. » mehr

In der Schlussphase waren die Gäste oft einen Schritt voraus: Der Oberkotzauer Lucas Popp entwischt Christian Auner (rechts).	Foto: Karl Heinz Weber

16.09.2018

Herb setzt K.o. in der Nachspielzeit

Der Kapitän der SpVgg Oberkotzau besiegelt damit eine bittere Pleite für den ATS Kulmbach. Den Bierstädtern fehlt am Ende die Kondition. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bürgerentscheid Lichtenberg

Bürgerentscheid Lichtenberg | 16.09.2018 Lichtenberg
» 53 Bilder ansehen

Regnitzlosauer Open Air

Regnitzlosauer Open Air | 16.09.2018 Regnitzlosau
» 30 Bilder ansehen

HofRegatta 2018 in Tauperlitz

HofRegatta 2018 in Tauperlitz | 17.09.2018 Tauperlitz
» 168 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 07. 2018
20:40 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".