Lade Login-Box.
Topthemen: Kommunalwahl 2020Bilder vom WochenendeHof-GalerieBlitzerwarner

Regionalsport

Wich und Primus schießen Hof zur Bayerischen

Nach den A-Junioren fährt auch das Hofer U 17-Team zur bayerischen Meisterschaft im Hallenfußball. Im Finale besiegen die Gelb-Schwarzen den FC Eintracht Bamberg.



Die siegreiche Hofer Mannschaft (vorne, von links): Lucas Primus, Moritz Mattausch, Tanel Sen, Berkay Sözen, Jannis Brehm und Noah Wich. Hinten, von links): Junioren-Bezirksspielleiter Klaus Schmalz, Konstantin Röckl, Nico Burger, Justin Riedl, Maximilian Becker, Hendrik Geiler, Tizian Mittereder und Simon Oelschlegel. Foto: Hans Wunder
Die siegreiche Hofer Mannschaft (vorne, von links): Lucas Primus, Moritz Mattausch, Tanel Sen, Berkay Sözen, Jannis Brehm und Noah Wich. Hinten, von links): Junioren-Bezirksspielleiter Klaus Schmalz, Konstantin Röckl, Nico Burger, Justin Riedl, Maximilian Becker, Hendrik Geiler, Tizian Mittereder und Simon Oelschlegel. Foto: Hans Wunder  

Kirchenlaibach - Es scheint wieder eine sehr erfolgreiche Hallenfußball-saison für die Nachwuchsteams der SpVgg Bayern Hof zu werden. Am Samstag sicherten sich die B-Junioren in Kirchenlaibach den Titel des oberfränkischen Bezirksmeisters. Sie taten es damit ihren älteren Kollegen gleich: die A-Jugend war bereits in der vergangenen Woche in Bad Staffelstein Futsal-Bezirksmeister geworden.

Hofs U 15 ist Kreismeister

Beim Kreisfinale der C-Junioren (U 15) hat sich mit der SpVgg Bayern Hof das spielerisch stärkte Team durchgesetzt. Als ungeschlagener Gruppensieger (drei Siege ein Unentschieden) zogen die Hofer ins Halbfinale ein. Gegen die Mannschaft der JFG Schwarzenbacher Land tat sich das Team von Trainer Manuel Dick deutlich schwerer als erwartet, musste beim 1:0-Sieg bis zur Schluss-Sirene zittern. Das Finale gegen die JFG Stiftland, die die SG Rehau im Halbfinale mit 4:0 besiegte, schien zunächst eine klare Angelegenheit für die Gelb-Schwarzen zu werden. Sie führten schnell mit 3:0, verwalteten dann aber nur noch das Ergebnis. Die Stiftländer kamen auf 2:3 heran und hätten beinahe noch den Ausgleich erzielt. Ausführlicher Bericht folgt. schr


Im Finale gegen den FC Eintracht Bamberg legten die von Adnan Udovcic gecoachten Hofer los wie die Feuerwehr und hatten gleich zu Beginn zwei riesige Chancen. Sehenswert dann das 1:0, als mit Noah Wich ausgerechnet der kleinste Spieler auf dem Feld einköpfte. Hof legte schnell nach: Lucas Primus katapultierte das Leder sehenswert zum 2:0 unter die Latte. Die Antwort der Eintracht fiel eher verhalten aus. Den Domstädtern fehlten auch weiter die zwingenden Möglichkeiten. Am Ende war es ein hochverdienter Sieg für die SpVgg Bayern, die im Großen und Ganzen souverän durch das Turnier marschiert war. Am Samstag, 1. Februar, vertreten die Hofer B-Junioren den Bezirk Oberfranken bei der bayerischen Meisterschaft im oberbayerischen Neuried.

Der FC Eintracht Münchberg und die SG Regnitzlosau schafften es nicht ins Halbfinale. Die Münchberger belegten in der Gruppe mit drei Zählern den vierten und vorletzten Platz. Lediglich gegen Gastgeber Kirchenlaibach-Speichersdorf reichte es zu einem knappen 1:0-Sieg, und das gleich im Auftaktspiel.

Ein wenig besser lief es für die Regnitzlosauer Spielgemeinschaft, die zumindest die Gruppe B mit einem Sieg gegen den späteren Halbfinalisten Don Bosco Bamberg (1:0) und einem Remis gegen die JFG GW Frankenwald abschlossen. Gegen die SpVgg Bayern Hof hatten die Regnitzlosauer mit 0:2 das Nachsehen. Am Ende war es Platz vier in der Gruppe B. So trafen die beiden hochfränkischen Teams später im Spiel um Platz sieben direkt aufeinander. Hier behielt Münchberg mit 2:1 im Sechsmeterschießen die Oberhand.

Das Team von Adnan Udovcic war mit zwei knappen 1:0-Siegen gegen die JFG Steigerwald und die JFG GW Frankenwald ins Turnier gestartet. "In diesen beiden Partien hatten wir durchaus das Glück auf unserer Seite", gestand der Hofer Trainer im Gespräch mit der Frankenpost . Vor allem gegen die JFG GW Frankenwald. Da kratzte ein Hofer praktisch in letzter Sekunde den Ball von der Torlinie. Nach dem Sieg gegen Regnitzlosau war das Halbfinale bereits unter Dach und Fach, da änderte auch die 1:2-Niederlage gegen Don Bosco nichts mehr daran.

Die Saalestädter legten im Halbfinale gegen Ebern gleich schwungvoll los, fanden aber keine Lücke. Das 1:0 durch Tizian Mittereder nach feiner Kombination mit Tanel Sen war überfällig. Allerdings versäumte es Hof, den Deckel draufzumachen. Dennoch reichte das 1:0 für den Finaleinzug.

Adnan Udovic zollte nach dem 2:0 Finalsieg seiner Truppe ein Riesenkompliment. "Ich denke schon, dass wir verdient Bezirksmeister geworden sind. Um so ein Turnier zu gewinnen, braucht man halt manchmal auf das nötige Quäntchen Glück, und das hatten wir." Herausheben aus seiner Mannschaft wollte Udovcic niemand. "Aber wenn man bis auf ein Spiel alle anderen Partien zu null beendet, muss man natürlich schon unsere beiden Torhüter Justin Riedel und Maximilian Becker nennen." Riesig freuen sich Udovcic und seine Jungs nun auf die bayerische Meisterschaft in Neuried. "Das wird zwar eine lange Reise, aber die nehmen wir gerne in Kauf. Das wird bestimmt ein Riesenerlebnis für uns. Und natürlich willen wir uns in Oberbayern achtbar schlagen." B. N./HW

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 01. 2020
20:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bezirk Oberfranken FC Eintracht Bamberg FC Eintracht Münchberg Frankenpost SG Regnitzlosau SpVgg Bayern Hof Tizian
Kirchenlaibach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Eine volle Tribüne, packende und spannende Spiele und viele Tore: Das macht den Reiz des Hallenfußball-Hochfrankenturniers in Selb aus. Unser Bild zeigt eine Szene aus dem Vorjahr: Der Röslauer Ertac Tonka überlistet Selbitz’ Torwart Andreas Schall beim Neunmeterschießen im Viertelfinale, in dem sich am Ende aber dennoch die Selbitzer durchsetzten. Die Frankenwäldler mussten sich erst im Finale dem FC Rehau geschlagen geben.	Foto: Michael Ott

26.12.2019

Ein lieb gewonnener Dauerbrenner

Das Hochfrankenturnier im Hallenfußball geht am Samstag in Selb in seine 23. Auflage. Die Spieler freuen sich auf eine volle Tribüne und ein Treffen mit alten Bekannten. » mehr

Einen harten Kampf lieferten sich im Halbfinale der spätere Bezirksmeister Don Bosco Bamberg und die SpVgg Bayern Hof. Erst im Sechsmeterschießen wurde der Sieger ermittelt - und der hieß Bamberg. In dieser Szene kämpfe Jona Bretterreich (Bamberg/links) und Luca Sangiogio um den Ball. Foto: Lisa Hümmer

27.01.2020

Knappes Aus im Halbfinale

Die SpVgg Bayern Hof verpasst im Sechsmeterschießen das Endspiel bei der Hallenmeisterschaft der B-Juniorenkicker. Der Gegner holt am Ende den oberfränkischen Titel. » mehr

Das Spiel ist aus, das Finale gewonnen, und auf der Bank des VfB Arzberg bricht ein Jubelsturm los.

28.12.2019

Hochfranken-Turnier: Arzberg landet Überraschungscoup

Das 23. Hochfranken-Hallenfußballturnier endet mit einer faustdicken Überraschung: Die Kreisliga-Kicker des VfB holen sich den Pokal. » mehr

War meist nur schwer in den Griff zu bekommen: der Selbitzer Albert Pohl (Mitte) - hier gegen die Trogener Mike Gottschalk und Tizian Bagnoli. Pohl führt zur Winterpause die Torschützenliste der Bezirksliga an. Foto: Michael Ott

05.12.2019

Spannung garantiert

Der FC Eintracht Münchberg ist der Wintermeister in der Fußball-Bezirksliga. Doch ins Aufstiegsrennen wollen im Frühjahr noch sechs weitere Teams eingreifen. » mehr

War meist nur schwer in den Griff zu bekommen: der Selbitzer Albert Pohl (Mitte) - hier gegen die Trogener Mike Gottschalk und Tizian Bagnoli. Pohl führt zur Winterpause die Torschützenliste der Bezirksliga an. Foto: Michael Ott

05.12.2019

Spannung garantiert

Der FC Eintracht Münchberg ist der Wintermeister in der Fußball-Bezirksliga. Doch ins Aufstiegsrennen wollen im Frühjahr noch sechs weitere Teams eingreifen. » mehr

Julian Pötzinger von der SpVgg Bayern Hof. Foto: Hans-Jürgen Wunder

04.02.2019

Im Halbfinale war Endstation

Die U 15-Junioren der SpVgg Bayern Hof werden Dritter bei der Hallen- Bezirksmeisterschaft. Gegen Coburg kommen sie unter die Räder. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Faschingsumzug in Schönbrunn Schönbrunn

Faschingsumzug in Schönbrunn | 22.02.2020 Schönbrunn
» 150 Bilder ansehen

Narrentreiben Stadtsteinach

Narrentreiben Stadtsteinach | 24.02.2020 Stadtsteinach
» 106 Bilder ansehen

VER Selb - EV Lindau Islanders Selb

VER Selb - EV Lindau Islanders | 23.02.2020 Selb
» 41 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 01. 2020
20:48 Uhr



^