Topthemen: HöllentalbrückenBrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneGerch

Regionalsport

Zwei Minuten fehlen Oberkotzau zum Sieg

Der Fußball-Bezirksligist hatte zuvor die Partie mit einem Doppelschlag gedreht. In der 88. Minute traf aber der TSV Kirchenlaibach-Speichersdorf zum 2:2-Ausgleich.



TSV Kirchenlaibach: Dujicek - Riedel (80. Hader), Hofmann, Meyer, Sebald, Kopp, Sendelbeck, Deubzer (71. Zapf), Schreiber, Böhner, Masching.

SpVgg Oberkotzau: Lindner - Meißner, Burlaku, Specht, Herb, Wagner, Lottes (87. Häffner), Lawall, Popp (78. Wunderlich), Schaller, Raithel.

Schiedsrichter : Göller (Hirschaid). - Zuschauer: 80. - Tore: 48. Min. Schreiber 1:0, 55. Min. Lawall 1:1, 60. Min. Popp 1:2, 88. Min. Zapf 2:2.

Mit einem blauen Auge ist der Fußball-Bezirksligist TSV Kirchenlaibach-Speichersdorf in seinem Heimspiel gegen die SpVgg Oberkotzau davongekommen. Zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit erzielte der eingewechselte Zapf den gerechten Ausgleich und verhinderte damit eine neuerliche Heimpleite.

Beide Mannschaften zeigten von Beginn an Engagement und erspielten sich mit schönen Spielzügen etliche Chancen. Die besten Möglichkeiten im ersten Durchgang hatte Sendelbeck aufseiten der Gastgeber in der sechsten Minute und der Oberkotzauer Popp in der 25. Minute. Die nicht sehr zahlreichen Zuschauer sahen ein recht ausgeglichenes Spiel auf gutem Bezirksliga-Niveau. Kirchenlaibach nahm immer wieder bewusst das Tempo aus dem Spiel, um mit ruhigem Spielaufbau aus der eigenen Hälfte den Gegner aus der Reserve zu locken. Aber die Gäste ließen sich nur begrenzt darauf ein. Mit ihren durchsetzungsstarken Offensivkräften - Lottes, Lawall und Popp - setzten sie der wiederum neuformierten TSV-Abwehr zu, konnten sie jedoch zunächst nicht knacken.

Kurz nach dem Seitenwechsel fiel etwas überraschend das 1:0 für die Hausherren. Deubzer hatte einem Abwehrspieler einen sicher geglaubten Ball abgeluchst. Seine Hereingabe von der Grundlinie brauchte der klug in Stellung gelaufene Schreiber nur noch einzuschieben.

Doch wenig später zog sich offenbar Bruder Leichtsinn ein TSV-Trikot über. Nach einer Unkonzentriertheit im Aufbauspiel kam Oberkotzau an den Ball. Urplötzlich tauchten zwei gegnerische Spieler vor Torhüter Dujicek auf, schoben sich das Spielgerät zu, und Lawall vollendete zum Ausgleich. Und nur fünf Minuten später fast eine ähnliche Situation: Diesmal war es Popp, der für seine Farben traf.

Geschockt durch den Doppelschlag verlor Kirchenlaibach seine spielerische Linie. Aber die Mannschaft kämpfte. Verbissen drängten die Gastgeber auf den Ausgleich. Beinahe hätte Masching auch gleich getroffen, doch seinen Drehschuss aus zehn Metern konnte Gästekeeper Lindner parieren.

Viele Unterbrechungen ließen in der Folgezeit keinen richtigen Spielfluss mehr aufkommen. Hektisch versuchte der TSV, wenigstens einen Punkt zu retten. Zum Entsetzen der sich schon als Sieger wähnenden Gäste gelang dieses Unterfangen am Ende doch noch. Yab

TSV Kirchenlaibach-Sp.- SpVgg Oberkotzau


2:2


Autor

Peter Krönert
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 09. 2018
20:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brüder Farben Rettung Schiedsrichter SpVgg Oberkotzau TSV Kirchenlaibach-Speichersdorf Torhüter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Auch wenn der Eindruck auf diesem Bild täuschen mag: Zwischen den Thiersheimer Vorsitzenden Karl-Peter Mötsch und Trainer Roman Pribyl passt auch nach dem schwachen Saisonstart des TSV kein Blatt Papier.	Foto: Michael Ott

13.08.2018

Die Seuche hängt am Fußballschuh

Der TSV Thiersheim hat in der Fußball-Bezirksliga einen Fehlstart hingelegt. Der Vorsitzende weiß um die Ursachen - und blickt zuversichtlich nach vorne. » mehr

An ihm äußerten die Vereine harsche Kritik: BFV-Verbandsanwalt Christian Schödel. Foto: BFV

21.01.2018

Der Verbandsanwalt im Fadenkreuz der Kritik

Warum hat sich der oberste Ermittler des BFV nicht eingeschaltet? Das fragen sich mehrere Vereine der Bezirksliga. Sie wollen sich mit dem Urteil nicht abfinden. » mehr

19.01.2018

Erdbeben in der Fußball-Bezirksliga

Das oberfränkische Bezirkssportgericht hat jetzt die Urteile im Fall Daniel Micklisch/FC Trogen gesprochen. Für den FC Trogen und seinen sportlichen Leiter Jens Degenkolb kommt es knüppeldick. » mehr

Blickt wieder zuversichtlicher in die Zukunft: Daniel Micklisch: Foto: Ott

16.01.2018

War es doch Vorsatz?

Noch in dieser Woche entscheidet sich, wie viele Punkte dem FC Trogen abzogen werden. Es könnte für den Verein noch deutlich schlimmer kommen als zunächst befürchtet. » mehr

Da war die Welt für Daniel Micklisch (rechts) und Trogens Trainer Florian Narr-Drechsel noch in Ordnung. Foto: Michael Ott

12.12.2017

Es läuft auf 15 Punkte Abzug hinaus

Das Bezirkssportgericht will im Fall Micklisch und FC Trogen erst nächste Woche entscheiden. Die Urteilsbegründung aus München liegt vor. » mehr

Hat Daniel Micklisch am 1. und 8. Juli für den FC Wüstenselbitz gespielt? Mehrere Zeugen sagen ja. Er selbst hat dem Trogener Vorsitzenden Michael Weiß kürzlich noch versichert, er sei nicht aufgelaufen.	Foto: Michael Ott

30.11.2017

Fall FC Trogen: Wer kann noch mit Punkten rechnen?

Die Leidenszeit für den FC Trogen ist noch lange nicht vorbei. Das Bezirkssportgericht wartet auf die Urteilsbegründung aus München. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rockman Run auf der Luisenburg

Rockman Run auf der Luisenburg | 22.09.2018
» 162 Bilder ansehen

Summer-Opening auf der Bowling-Bahn in Kirchenlamitz

Summer-Opening auf der Bowling-Bahn in Kirchenlamitz | 23.09.2018
» 60 Bilder ansehen

Erste Fightnight in Hof

Erste Fightnight in Hof | 23.09.2018
» 82 Bilder ansehen

Autor

Peter Krönert

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 09. 2018
20:20 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".