Topthemen: BrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneBayern HofGerch

Lokalsport

Der Pokal geht erneut in die Oberpfalz

Der SV Etzenricht gewinnt den BD-Sensors-Cup in Röslau. Er besiegt die Gastgeber im Finale knapp mit 2:1. Titelverteidiger Mitterteich wird Dritter.



Röslaus Kapitän Jaroslav Smrha blockt den Schuss des Etzenrichters Martin Pasieka (blaues Trikot). Links im Bild der Röslauer Sebastian Knoblauch, rechts Jakob Schmidt. Fotos: Michael Ott
Röslaus Kapitän Jaroslav Smrha blockt den Schuss des Etzenrichters Martin Pasieka (blaues Trikot). Links im Bild der Röslauer Sebastian Knoblauch, rechts Jakob Schmidt. Fotos: Michael Ott   » zu den Bildern

Die Freude war groß beim SV Etzenricht. Das Team des ehemaligen Röslauer Trainers Rüdiger Fuhrmann besiegte den FC Vorwärts in einem bis zum Schlusspfiff spannenden Finale mit 2:1 (1:0). Kapitän Michael Hennig nahm aus der Hand von BD-Sensors-Juniorchef Stefan Denndörfer nicht nur den Siegerpokal, sondern auch einen 1000-Euro-Scheck in Empfang. Die Röslauer erhielten für ihren zweiten Platz 700 Euro, Mitterteich als Dritter bekam 450 Euro, Thiersheim als Vierter immerhin noch 250 Euro.

Finale

FC Vorwärts Röslau - SV Etzenricht 1:2 (0:1)

FC Vorwärts Röslau: Blechschmidt, S. Knoblauch, Smrha, Schmidt, Sturm, Benker, Tamo, Lima, Albrecht, Hermann, Tonka (eingewechselt Kurdoglu, Bafra, N. Knoblauch).

SV Etzenricht: Heisig, Wexberger, Koppmann, Herrmann, Ermer, Zivatovic, Chousein, Nürnberger, Ermer, Zajicek, Jurek (eingewechselt: Diemeier, Mark, Graßl, Pasieka, Pötzl).

Schiedsrichter: Blay (SV Mitterteich). - Zuschauer: 185 - Tore: 5. Min. Jurek 0:1 (Foulelfmeter), 64. Min. Hermann 1:1, 73. Min. Pötzl 1:2.

Das Finale begann mit einem Paukenschlag: In der 4. Minute stieg Tamo im Strafraum gegen den Etzenrichter Ermer zu hart ein - Elfmeter. Beinahe hätte Blechschmidt den durchaus platziert geschossenen Strafstoß von Jurek gehalten. Das erste Ausrufezeichen auf Röslauer Seite setzte Tonka, der aber aus acht Metern an Torhüter Heisig scheiterte (10.). Beide Abwehrreihen standen in dem von Taktik geprägten Spiel sehr gut. Nennenswerte Torchancen waren auf beiden Seiten in der ersten Halbzeit kaum zu verzeichnen. Kurz vor der Halbzeit bot sich Tonka nochmals die Möglichkeit zum Ausgleich. Der gelang Sebastian Hermann aber in der 64. Minute. Bei einem schnell ausgeführten Freistoß stand er im Strafraum goldrichtig und beförderte den Ball in die Maschen. Die Freude der Röslauer, bei denen Schneider wegen leichter muskulärer Probleme für den Saisonauftakt am Samstag in Coburg geschont wurde, währte nicht lange. Nach einem Eckball kam der eingewechselte Pötzl völlig frei zum Schuss - 1:2.

Der gleiche Akteur hatte sechs Minuten später die Entscheidung auf dem Fuß. Doch er schob den Ball am linken Pfosten vorbei. In den letzten Minuten drängte Röslau mit Macht auf den Ausgleich. Die größte Chancen vergab Youngster Kaan Bafra, als er alleine vor Torhüter Heisig auftauchte.

Spiel um Platz 3:

TSV Thiersheim - SV Mitterteich 0:5 (0:4)

TSV Thiersheim: Wagneter, Winkler, G. Seidel, M. Seidel, Sycha, Olah, Benker, Hartbauer, Hudecek, Pollak, Cernousek (eingewechselt: Dollinger, Fuhrmann).

SV Mitterteich: Scharnagl, Bächer, Göhlert, Männl, Müller, Hegenbart, Dürrbeck, Watzlawik, Stich, Drechsler, Dobras (eingewechselt: Krassa, Lang, Stark, Kießling, Wagner).

Schiedsrichter: Dinger (TSV Bischofsgrün). - Zuschauer: 90. - Tore: 2. Min. Dürbeck 0:1, 13. Min. Männl 0:2, 35. Min. Dobras 0:3, 44. Min. Cernousek 0:4 (Eigentor), 53. Min. Dobras 0:5.

Das Spiel um den dritten Platz war von Beginn an eine klare Angelegenheit für den Landesligisten. Durch eine feine Einzelleistung von Dürbeck gingen die Stiftländer früh in Führung. Männl und Dobras schraubten mit zwei Sonntagsschüssen das Ergebnis in die Höhe. Unglücklich für Thiersheim das 0:4, als Cernousek das Leder bei einem Klärungsversuch selbst versenkte.

Nach der Pause war zunächst Mitterteich weiter am Drücker, doch nur noch Dobras konnte den guten TSV-Torhüter Wagneter überwinden. Mit zunehmender Dauer gelang es dem Bezirksligisten, die Partie etwas offener zu gestalten. Der verdiente Ehrentreffer blieb dem Team von Roman Pribyl allerdings verwehrt.

Mitterteich zeigte, dass es für die am Freitag in Herzogenaurach beginnende Saison gut gerüstet ist. Mit Christoph Hegenbart haben die Stiftländer noch in letzter Minute einen erfahrenen Akteur an Land gezogen. "Es ist fix, er kommt zu uns", bestätigte Vorsitzender Roland Eckert nach dem Abpfiff. Beim BD-Sensors-Cup wirkte der ehemalige Weidener als Gastspieler mit.

Autor
Bernd Nürnberger

Bernd Nürnberger

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 07. 2018
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
FC Vorwärts Röslau Knoblauch Rüdiger Fuhrmann Strafraum TSV Thiersheim
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bezirksvorsitzender Thomas Unger (rechts) überreichte dem Kapitän der Meistermannschaft, Markus Walther, die Meister-Trophäe. Danach wurde Markus Walther unter großem Beifall verabschiedet. Fotos: Hannes Bessermann

03.07.2018

Ovationen für Markus Walther

Der langjährige Kapitän des FC Vorwärts Röslau wird bei der Meisterschaftsfeier verabschiedet. Stefan Denndörfer hat für den Verein ein ganz besonderes Geschenk dabei. » mehr

Elfmeter für Röslau: Kasendorfs Torhüter Christian Schrüfer kann Röslaus Kapitän und Sturmführer Markus Walther nur noch durch ein Foul im Strafraum bremsen. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Gefoulte sicher. Foto: Hannes Bessermann

09.10.2016

Walther erneut mit einem Doppelpack

Der Röslauer Kapitän schießt seine Mannschaft in der Fußball-Landesliga zum zweiten Heimsieg. Kasendorf setzt den Gastgebern allerdings mächtig zu. » mehr

Gleich in der dritten Minute gelang dem Bayreuther Florian Schubert die 1:0-Führung für sein Team. Der Röslauer Jaroslav Smrha (rechts) konnte den FSV-Stürmer nicht mehr stoppen. Foto: Thomas Schrems

14.05.2017

Das große Zittern geht weiter

Röslau verpasst die große Chance, den Landesliga-Klassenerhalt am vorletzten Spieltag perfekt zu machen. Die Fuhrmann-Elf geht gegen den FSV Bayreuth regelrecht baden. » mehr

fpsp_sieg_5sp Der Röslauer Holger Sieg (blaues Trikot) im Duell an der Seitenlinie mit Simon Adlung und Ahmet Aydin.	Foto: Cyris

15.03.2015

Pommer schockt Röslau

Das hat sich der FC Vorwärts sicher anders vorgestellt: Die Fuhrmann-Schützlinge verlieren in der Landesliga Nordost überraschend gegen einen starken ASV Vach. » mehr

War in Nürnberg nicht zu bremsen: der Röslauer Außenstürmer Patrick Lima. Archivfoto: Peter Perzl

14.08.2016

Röslau verschafft sich Luft

Der FC Vorwärts feiert in der Fußball-Landesliga einen verdienten 4:2-Erfolg bei den Nürnberger Türken. Trainer Rüdiger Fuhrmann ist dennoch stocksauer. » mehr

Laufduell: Der Selbitzer Albert Pohl (rechts) schirmt den Ball geschickt gegen Röslaus Sebastian Knoblauch ab. Foto: Michael Ott

17.07.2018

Viel Aufregung und nur ein Tor

Der FC Vorwärts Röslau gewinnt das Derby in der Fußball-Landesliga. Ein schnell ausgeführter Freistoß entscheidet die Partie. Selbitz schimpft über den Schiedsrichter. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Nacht der Sinne 2018

Nacht der Sinne | 21.07.2018 Hof
» 38 Bilder ansehen

Black Base

Black Base | 21.07.2018 Hof
» 14 Bilder ansehen

Kirmes Empfertshausen

36. Gealan Triathlon | 22.07.2018 Hof
» 71 Bilder ansehen

Autor
Bernd Nürnberger

Bernd Nürnberger

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 07. 2018
00:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".