Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Lokalsport

Ein Freistoß ist der Türöffner zum Glück

Das Bollwerk der SpVgg Selb 13 hält mehr als zehn Minuten im U 13-Kreisfinale. Dann aber zirkelt der Hofer Benjamin Stapf den Ball ins Tor. Am Ende siegt die SpVgg Bayern 3:0.



Kreismeister der U 13, die SpVgg Bayern Hof: (von links) Nick Karnitschky, Yannik Schramm, Hannes Spörl, Philip Teufel, Niklas Friedrich, David Hamann, Leon Stolz, Trainer Oliver Helbig, Leon Menk, Daniel Pavlov, Co-Trainer Jürgen Zehrer, Benjamin Stapf, Marwin Göldner, Maurice Hoffmann und Max Frank.	Foto: Michael Ott
Kreismeister der U 13, die SpVgg Bayern Hof: (von links) Nick Karnitschky, Yannik Schramm, Hannes Spörl, Philip Teufel, Niklas Friedrich, David Hamann, Leon Stolz, Trainer Oliver Helbig, Leon Menk, Daniel Pavlov, Co-Trainer Jürgen Zehrer, Benjamin Stapf, Marwin Göldner, Maurice Hoffmann und Max Frank. Foto: Michael Ott  

"Körpersprache, Jungs. Wir wollen das Ding hier gewinnen." Oliver Helbig, Trainer der U 13-Fußballer der SpVgg Bayern Hof, ruft auf das Spielfeld. Rund die Hälfte des Endspiels um die Hallen-Kreismeisterschaft ist bereits absolviert, noch steht es 0:0. Die favorisierten Hofer drücken auf das Führungstor, doch die Jungs und das eine Mädchen der SpVgg Selb 13 halten mit großer Leidenschaft voll dagegen - und ihren Kasten sauber. Das haben sie schon in den beiden Spielen vorher praktiziert, und beide Male erfolgreich zu null gespielt. Die Zeit tickt herunter. Das Selber Bollwerk um den starken Jason Schramm hält dem Hofer Druck weiter stand. Bereits in der elften Minute ist nun schon das Spiel, das Sechsmeterschießen, das bei einem Remis nach zwölf Minuten Spielzeit entscheiden muss, rückt immer näher.

Dann gibt es einen Freistoß für die SpVgg Bayern auf Höhe der Mittellinie, fast an der Außenlinie. Eine eher ungefährliche Stelle für ein direktes Tor. Doch der beste Spieler dieses Turnier, Benjamin Stapf, nimmt genau Maß. Der Hofer zirkelt den Ball über die sieben vor ihm positionierten Jungs aus beiden Teams und auch über den Selber Torwart hinweg ins Netz zur verdienten Führung. Alle Hofer stürmen auf ihn zu, feiern ihn. Und alle wissen, das ist der Türöffner zum Glück. Auch Trainer Oliver Helbig lobt den Führungsspieler für seinen Kunstschuss. "Das freut mich für ihn. Er ist die gute Seele der Mannschaft, schon reif und weit in seiner Entwicklung." Danach öffnen die Selber ihre Abwehr, und die Hofer kommen noch zum standesgemäßen 3:0-Sieg. Niklas Friedrich trifft mit einem Doppelpack, 17 Sekunden vor dem Ende und mit der Schlusssirene. "Das ganze Turnier war nicht einfach für uns", resümiert Helbig. Deshalb sei er umso mehr "froh und stolz" über den Kreistitel.

Doch auch der Trainer der zweitplatzierten SpVgg Selb 13, Dominik Sümmerer, ist sehr zufrieden, sieht Platz zwei als Lohn für einen engagierten Auftritt. "Unsere Defensive hat eine große Qualität", betont er, lobt Kampfgeist und Einstellung seiner U 13. Dank der starken Abwehr sind die Selber auch erst ins Finale gekommen. Im letzten Gruppenspiel haben sie ein Remis zum Weiterkommen benötigt, was mit dem 0:0 gegen die SG Wiesla Hof gelungen ist. Im Halbfinale ist dann die JFG Region Luisenburg drückend überlegen gewesen, doch mit dem einzigen Torschuss durch Jason Schramm sind die Selber zum 1:0-Sieg gekommen - und in das Finale eingezogen.

Freude herrscht auch beim drittplatzierten FC Eintracht Münchberg, der ebenso wie Hof und Selb zur Bezirksmeisterschaft nach Wunsiedel fährt. Nach der 1:2-Niederlage in der Vorrunde haben sie die JFG Region Luisenburg im Spiel um Rang drei mit 4:0 besiegt, dank des starken und treffsicheren Samuel Zuber. "Die Revanche ist geglückt, mit der Leistung bin ich sehr zufrieden", sagt Coach Tim Hübler. Allerdings sei es ärgerlich, dass seinem Team in der Gruppenphase kein Sieg gegen Luisenburg geglückt sei. Denn dann hätten die Münchberger im Halbfinale der SpVgg Bayern Hof, das mit 1:2 verloren ging, aus dem Weg gehen können. Etwas enttäuscht ist Trainer Frank Magdeburg von der JFG Region Luisenburg, wenngleich auch er seine Jungs lobt. "Wir sind mit vier Siegen souverän durch die Gruppenphase gegangen, haben dann aber im Halbfinale unglücklich verloren."

Derweil klatscht sich Oliver Helbig mit den Trainern der anderen neun Vereine ab - und denkt schon an das Bezirksfinale am 3. Februar. "Wir wollen dort Spaß haben, und natürlich so weit wie möglich kommen."

Autor
Arndt Peckelhoff

Arndt Peckelhoff

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 01. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
FC Eintracht Münchberg Glück SpVgg Bayern Hof SpVgg Selb Trainer und Trainerinnen Turniere
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Interview: mit Dieter Jülke, Organisator des Hochfrankenturniers

22.12.2017

"Hallenfußball macht einfach Spaß"

Zum 21. Mal findet am 30. Dezember das Hochfrankenturnier in Selb statt. Dieter Jülke, Geschäftsführer der SpVgg Selb 13, erklärt die Gründe für den Erfolg des Turniers. » mehr

Mit neuer Kraft ins neue Jahr

11.12.2018

Mit neuer Kraft ins neue Jahr

Trotz der sportlich prekären Situation herrscht bei der SpVgg Selbitz Ruhe. Spielleiter Norbert Drobny kündigt Neuzugänge an - und einen Fahrplan zum Klassenerhalt. » mehr

Immer ehrgeizig - auf dem Rasen wie auch in der Halle: Alexander Spindler (Bildmitte), Trainer der SpVgg Bayern Hof. Foto: Michael Ott

16.01.2019

Hinkommen, spielen, siegen

Ein wahrer Hallenfußball-Marathon steht der SpVgg Bayern Hof am Wochenende bevor. Für Trainer Spindler ist das alles eine Frage der Organisation. » mehr

Kann Trainer Jakob Schleicher (hinten) mit Kickers Selb auch in diesem Jahr wieder jubeln? Foto: Michael Ott

Aktualisiert am 27.12.2018

Hallenfußball-Hochfrankenturnier: Zwölf Teams kämpfen um den Titel

Am morgigen Samstag findet in der Roland-Dorschner-Sporthalle in Selb auf Einladung der SpVgg Selb 13 die 22. Auflage des Hallenfußball-Hochfrankenturniers statt. Alles, was in der Region Rang und Namen hat, ist dabei. D... » mehr

Das Spiel um Platz drei gegen die JFG Rödental-Coburger Land hätte die JFG Region Luisenburg in der regulären Spielzeit für sich entscheiden können. Im Bild Johannes Bötzl (rechts) im Zweikampf mit dem Rödentaler Oguzhan Kiyant.	Foto: Maik Schneider

08.01.2018

Hochklassiges Turnier

Die A-Junioren-Teams zeigen bei der Bezirksmeisterschaft in Wunsiedel Hallenfußball vom Feinsten. Der Gastgeber belegt den vierten Platz. » mehr

Neue Sturmhoffnung in Marktleuthen: Georg Hoyer.	Foto: Gerhard Fleißner

19.07.2018

Arzberg und Rehau die Topfavoriten

Am Wochenende startet die Fußball-Kreisliga in die neue Saison. Fast alle Vereinsvertreter glauben, dass für die Meisterschaft nur zwei Teams in Frage kommen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bild%20(9).JPG Selb

Lost Places: das "Edion" bei Selb | 18.03.2019 Selb
» 9 Bilder ansehen

Black Base mit DJ Kurbi

Black Base mit DJ Kurbi | 17.03.2019 Hof
» 54 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Hannover Indians

Playoff: Selber Wölfe - Hannover Indians | 17.03.2019 Selb
» 50 Bilder ansehen

Autor
Arndt Peckelhoff

Arndt Peckelhoff

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 01. 2019
00:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".