Lade Login-Box.
Topthemen: VER SelbFotos: Erstklässler in der RegionBlitzerwarnerBilder vom Wochenende

Lokalsport

Eyiol, der Pokalheld

Kreisligist Regnitzlosau kegelt den Bezirksligisten Rehau im Elfmeterschießen aus dem Pokal. Daniel Eiswert scheitert gleich zwei Mal vom Punkt.



Gehalten: Als Murat Eyiol den Elfmeter von Adlan Musaev parierte, war der Weg für die SG Regnitzlosau zum Einzug ins Halbfinale endgültig geebnet. Foto: Michael Ott
Gehalten: Als Murat Eyiol den Elfmeter von Adlan Musaev parierte, war der Weg für die SG Regnitzlosau zum Einzug ins Halbfinale endgültig geebnet. Foto: Michael Ott  

SG Regnitzlosau: Eyiol, J. Stadelmann, Schwinger (59. Krannich), Mähner, Fröhlich, Olmes, Matussek, N. Stadelmann, Sammer (59. Min. Simacek), Winterling, Gutmann.

FC Rehau: Karnitzschky, J. Peschek, C. Peschek, Samet Arslantürk (71. Steinmetz), Ries (74. Schädel), Musaev, Sefa Arslantürk, Decker (40. Min. Eiswert), Müller, Bülbül, Ballaro.

Schiedsrichter: Viehrig (SV Meierhof/Sorg). - Zuschauer: 300 . - Tore: 49. Min. 0:1 Samet Arslantürk, 73. Min. 1:1 N. Stadelmann. - Elfmeterschießen: Eiswert verschießt, Mähner 2:1, Bülbül 2:2, N. Stadelmann 3:2, Sefa Arslantürk 3:3, Winterling 4:3, Eyiol hält Elfmeter von Musaev, Gutmann 5:3.

Einen typischen Fußball-Pokalfight erlebten die gut 300 Zuschauer im Spiel zwischen dem Kreisliga-Tabellenführer Regnitzlosau und dem Bezirksliga-Dritten FC Rehau - allerdings erst in der zweiten Halbzeit. Am Ende entschied die SG die vor allem in den letzten 20 Minuten packende Partie glücklich im Elfmeterschießen für sich.

Dabei hatte das Spiel in der ersten Halbzeit sehr verhalten begonnen. Beide Teams neutralisierten sich weitgehend, klare Torchancen waren auf beiden Seiten nicht zu verzeichnen. Erst mit der 1:0-Führung der Gäste durch Samet Arslantürk in der 49. Minute nahm die Partie Fahrt auf. Die SG spielte plötzlich deutlich mutiger und wollte mit aller Macht den Ausgleich erzielen. In der 73. Min war es dann so weit: Der eingewechselte Hans Simacek erkämpfte sich am gegnerischen Strafraum das Leder, passte zu Niklas Stadelmann, der aus spitzem Winkel unwiderstehlich abzog und den verdienten Ausgleich markierte.

Danach spielten beide Mannschaften ohne jegliche taktische Zwänge bedingungslos offensiv. Das Spiel wurde jetzt auch ruppiger, Rehaus Trainer Giorgio Arancino flog wegen zu heftigen Reklamierens mit der Ampelkarte vom Platz, in der Nachspielzeit sah noch Giovanni Ballaro (Rehau) Gelb-Rot. Als sich alle schon auf das Elfmeterschießen eingestellt hatten, bekam Rehau doch noch die Riesenchance, in der regulären Spielzeit alles klarzumachen: Tobias Olmes brachte den in den Strafraum eingedrungenen Rehauer Adlan Musaev zu Fall. Der gute Schiedsrichter Viehrig entschied sofort auf Elfmeter (89.). Doch Daniel Eiswert scheiterte vom Punkt an Torhüter Murat Eyiol, der die Ecke ahnte und damit zum Matchwinner avancierte. Im Elfmeterschießen behielten die Stadelmann-Schützlinge allesamt die Ruhe und Übersicht und verwandelten souverän, während bei den Rehauern Eiswert gleich das zweite Mal scheiterte. Als Eyiol den Elfmeter von Musaev hielt, kannte der Jubel bei den Regnitzlosauern keine Grenzen mehr. Nun musste nur noch Orlando Gutmann treffen, und der machte alles klar.

Die SG zeigte in diesem Match, dass sie auch mit einem höherklassigen Verein mithalten kann. Die Gäste enttäuschten keineswegs, müssen am Ende aber ihre Chance konsequent nutzen. Herausragende Akteure beim Gast waren Torhüter Karnitzschky und Ballaro, bei der SG sind Torhüter Eyiol, Gutmann und Mähner hervor zu heben.

Im Halbfinale trifft die SG nun am 3. Oktober auf eigenem Platz auf den TSV Waldershof. JS

SG Regnitzlosau -

FC Rehau


n.E. 5:3


Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 09. 2019
21:16 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
FC Rehau SG Regnitzlosau TSV Waldershof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Untröstlich: Daniel Eiswert nach zwei verschossenen Elfmetern.

13.09.2019

Erst Langeweile, dann Dramatik pur

Das Viertelfinale zwischen Regnitzlosau und Rehau entwickelt sich erst in der letzten halben Stunde zu einem richtigen Pokalkampf. Ein Rehauer Spieler wird vom gefeierten zum tragischen Helden. » mehr

Das letzte Aufeinandertreffen vor zwei Jahren: Der Regnitzlosauer Jonas Fröhlich (blaues Trikot) im Kampf um den Ball gegen Claudio Graf. Links Sefa Arslantürk und im Hintergrund Simon Decker. Alle sehen sich heute wieder. Foto: Michael Ott

10.09.2019

Das nächste Prestigeduell

Die Fußballer aus Regnitzlosau und Rehau haben sich oft heiße Duelle geliefert. Heute Abend ist es wieder soweit. Der Kreisligist will im Pokal seine Siegesserie fortsetzen. » mehr

450 Zuschauer verfolgten am Sonntag das Spitzenspiel zwischen dem FC Trogen und dem FC Martinsreuth. Auch am Freitagabend werden die Anhänger beider Vereine ihre Teams im Kampf um die Kreisliga-Meisterschaft anfeuern. In dieser Szene kämpfen Christoph Goller (Martinsreuth/vorne) und Alexander Walter (Trogen) um den Ball. Foto: Michael Ott

16.05.2019

Die heiße Endphase

Am Freitag und Samstag fallen die Entscheidungen um Titel, Relegationsplätze und Abstiege in den Kreisligen und Kreisklassen. Einige Vereine müssen nochmals hellwach sein. » mehr

Kreisklasse Hof

03.05.2019

Kreisklass Hof: ESV Hof verlässt den Abstiegsrang

Im packenden Kellerduell der Kreisklasse Hof ist Özcan der entscheidende Spieler. Titelanwärter Faßmannsreuth braucht nicht zu spielen, da der Gegner nicht antritt. » mehr

Schon in der vergangenen Saison lieferten sich der VfB Arzberg und der FC Rehau lange Zeit einen erbitterten Kampf um Platz zwei - mit dem besseren Ende für Arzberg. Hier werfen sich der Rehauer Keeper Matthias Karnitzschky (links) und VfB-Stürmer Martin Brunner böse Blicke zu. In der am Wochenende startenden Kreisligasaison 2018/19 sind die beiden Mannschaften die großen Favoriten auf die Meisterschaft.	Foto: Michael Ott

19.07.2018

Arzberg und Rehau die Topfavoriten

Am Wochenende startet die Fußball-Kreisliga in die neue Saison. Fast alle Vereinsvertreter glauben, dass für die Meisterschaft nur zwei Teams in Frage kommen. » mehr

Gegen den FC Trogen, wie Ende Mai in der Relegation, wird der FC Waldstein in der kommenden Saison nicht spielen. Vielmehr geht es gegen Kirchenlamitz, Marktleuthen, Selb 13 oder Wiesau. In dieser Szene wird Waldsteins Dominic Kraus (rechts) vom Trogener Thorsten Drechsel gefoult.	Foto: Michael Ott

18.06.2018

Die Ligeneinteilung steht

Im Fußball-Kreis Hof - Tirschenreuth - Wunsiedel wird es auch künftig zwei Kreisligen und vier Kreisklassen geben. Einige Vereine müssen allerdings die Ligen wechseln. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Modenschau bei Frey in Marktredwitz

Modenschau bei Frey in Marktredwitz | 22.09.2019 Marktredwitz
» 28 Bilder ansehen

Bowlingbahn Kirchenlamitz Opening

Bowlingbahn Kirchenlamitz Opening | 22.09.2019 Kirchenlamitz
» 61 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Black Dragons Erfurt 6:5 n.P.

Selber Wölfe - Black Dragons Erfurt 6:5 n.P. | 22.09.2019 Selb
» 36 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 09. 2019
21:16 Uhr



^