Topthemen: HöllentalbrückenBrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneGerch

Lokalsport

Kampf gegen die nationale Elite

Titus Schulze-Zumhülsen und Toni Strobel haben es bei der deutschen Meisterschaft schwer. Dennoch treten sie zufrieden die Heimreise an.



Titus Schulze-Zumhülsen (links) und Toni Strobel vertraten den TV Helmbrechts bei der deutschen Meisterschaft in Baden Baden. Foto: Verein
Titus Schulze-Zumhülsen (links) und Toni Strobel vertraten den TV Helmbrechts bei der deutschen Meisterschaft in Baden Baden. Foto: Verein  

Ein besonderer Wettkampf: Für Toni Strobel und Titus Schulze-Zumhülsen, beide Fechter des TV Helmbrechts, bildete der Start bei der deutschen Fechtmeisterschaft der B-Jugend in Baden Baden den persönlichen Saisonhöhepunkt. Für das Land Bayern waren in dieser Altersklasse insgesamt sechs Athleten im Herrenflorett startberechtigt, die beiden Helmbrechtser hatten sich durch gute Ranglistenplätze für ihre Teilnahme bei den nationalen Titelkämpfen qualifiziert.

Am Samstag bei den Einzelwettkämpfen wurde zunächst in elf Runden mit je sechs Sportlern gefochten. In seiner Runde standen für Titus Schulze-Zumhülsen Duelle gegen Nolann Renard, FSC Jena (0:5), Simon Altenrieder, MTV München (3:5), Emil Finken, HFC Bremen (5:1), Maximilian Minaew, Hasper FC (2:5) und Justus Faber, TV Jahn Siegen (0:5) an. Mit einem Sieg in der Vorrunde bedeutete dies für den TVH-Akteur Rang 51 als Ergebnis.

Toni Strobel traf auf die Fechter Silias Bareiß, PSV Stuttgart (2:5), Carl Buchholz, TB Hamburg-Eilbeck (2:5), Max Klostermann, KTF Luitpold München (2:5), Bryan Weber, Darmstädter FC (3:0) und Fabian Michel, FC Tauberbischoffsheim (0:5). Ebenfalls mit einem Sieg, allerdings mit einem weniger gesetzten Treffer als Titus, bedeutete dies für ihn Rang 52 bei seinem ersten Turnier, dies ist auf nationaler Ebene ein gutes Ergebnis.

Erfreulich war auch die Tatsache, dass beide Fechter am Sonntag als Vertreter Bayerns im Mannschaftswettbewerb starten durften, was erstmals TVH-Fechtern gelang.

Schulze-Zumhülsen trat gemeinsam mit Jonte Tatzko (FC Fürth), Böck Lukas (TSG Füssen) und Friedrich Guhe (KTF Luitpold München) als Team Bayern II gegen Westfalen (16:45), gegen Berlin II (24:45) und gegen Hessen II (36:45) an.

Der Start von Toni Strobel war zeitweise gefährdet, da er als Linkshänder nur eine Unterziehweste für Rechtshänder dabei hatte. Aber dann half der TVH aus Baden dem TVH aus Oberfranken. Ilsabe Franke vom gastgebenden TV Hauenebenstein war Linkshänderin und stellte ihre Ausrüstung zur Verfügung, ein Start war dadurch erst möglich.

Strobel trat als Bayern III in einer Mannschaft an mit Alyokhin Fyodor (KTF München), Franzesco Wenz (MTV München) und Emil Schneller (TG Würzburg) an. Als Gegner warteten Sachsen II (17:44), Württemberg (21:45) und Hamburg (31:45).

Auch wenn es durchaus einige Niederlagen gab, traten die TVH-Fechter zufrieden die Heimreise an. H.G.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 06. 2018
20:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Meisterschaften Fechter MTV Rückreise TV 1862 Helmbrechts Zufriedenheit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Traf 17 Mal ins Tor des Tabellenvierten MTV Ingolstadt: der überragende Stefan Wopperer. Foto: Katharina Hübner

18.03.2018

Zehn Mann sorgen für eine Überraschung

Die dezimierten Handballer des TV Helmbrechts landen in Ingolstadt einen Coup. Stefan Wopperer trifft 17 Mal. Und Dominik Aust erweist sich als taktischer Trainerfuchs. » mehr

Gehört zu den fünf besten Torjägerinnen in der Landesliga Nord: Kathrin Reif vom TV Helmbrechts. Foto: Katharina Hübner

12.01.2018

Auf Kurs Klassenerhalt

Die Handballerinnen des TV Helmbrechts lassen in der Vorrunde der Landesliga Nord vier Teams hinter sich. Einmal schafft der Aufsteiger sogar eine dicke Überraschung. » mehr

Gehört zu den fünf besten Torjägerinnen in der Landesliga Nord: Kathrin Reif vom TV Helmbrechts. Foto: Katharina Hübner

11.01.2018

Auf Kurs Klassenerhalt

Die Handballerinnen des TV Helmbrechts lassen in der Vorrunde der Landesliga Nord vier Teams hinter sich. Einmal schafft der Aufsteiger sogar eine dicke Überraschung. » mehr

Die bisher einzige Saisonniederlage kassierte Landesliga-Tabellenführer MTV Stadeln beim Spiel in Helmbrechts. In dieser Szene setzte sich Katharina Schlegel (Mitte) energisch durch. Sie war an diesem Tag mit fünf Treffern zusammen mit Carolin Wirth erfolgreichste Werferin. Fotos: Katharina Hübner

08.12.2017

"Wir machen es im Kollektiv sehr gut"

Christopher Seel, Trainer der Landesliga-Damen des TV Helmbrechts, ist mit dem Abschneiden bisher zufrieden. Gegen Landshut will er überraschen. » mehr

Mit reichlich Zug zum Tor: der Helmbrechtser Stefan Wopperer (rechts). Mit seinen 20 Jahren ist er bereits der Torschütze vom Dienst beim Handball-Landesligisten. Foto: Katharina Hübner

26.01.2017

Noch verrückter als in den Jahren zuvor

Nur zwei Teams haben in der Handball-Landesliga nichts mit dem Abstiegskampf am Hut. Zur Saisonhälfte liegen Helmbrechts und Münchberg auf den Rängen sieben und elf. » mehr

Verließ den TVH in Richtung Heidingsfeld: Maximilian Steppan.

14.09.2016

Fünf Abgänge, aber die Hoffnung lebt

Der TV Helmbrechts kämpft wieder einmal gegen den Abstieg. Doch erneut will er bestehen. Für die Fans gibt es ein technisches Schmankerl. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bürgerentscheid Lichtenberg

Bürgerentscheid Lichtenberg | 16.09.2018 Lichtenberg
» 53 Bilder ansehen

Regnitzlosauer Open Air

Regnitzlosauer Open Air | 16.09.2018 Regnitzlosau
» 30 Bilder ansehen

HofRegatta 2018 in Tauperlitz

HofRegatta 2018 in Tauperlitz | 17.09.2018 Tauperlitz
» 168 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 06. 2018
20:32 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".