Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Lokalsport

Zuversicht schlägt Skepsis

Wenige Tage vor dem Start der Basketball-WM reden Experten aus der Region Klartext. Die Blicke richten sich auf Dennis Schröder - der muss ein gewaltiges Erbe antreten.



Bundestrainer Henrik Rödl (Bildmitte) hat ein paar taktische Anweisungen für seine Spieler um NBA-Star Dennis Schröder (im Vordergrund). Am Sonntag steigen die DBB-Basketballer mit dem Gruppenspiel gegen Frankreich in die WM ein. Fotos: Imago/Archiv/privat (2)
Bundestrainer Henrik Rödl (Bildmitte) hat ein paar taktische Anweisungen für seine Spieler um NBA-Star Dennis Schröder (im Vordergrund). Am Sonntag steigen die DBB-Basketballer mit dem Gruppenspiel gegen Frankreich in die WM ein. Fotos: Imago/Archiv/privat (2)   » zu den Bildern

Es ist schon seltsam. Obwohl Basketball-Superstar Dirk Nowitzki im September 2015 sein letztes Länderspiel absolvierte, ist sein Name im Zusammenhang mit der Nationalmannschaft immer noch omnipräsent. Nowitzki hier, Nowitzki da. Irgendwie ist es auch kein Wunder. Niemand hat in den vergangenen Jahren den deutschen Basketball so geprägt wie der Würzburger. Nun hat er aber, auch in der NBA, seine Karriere beendet - Verantwortung müssen jetzt andere übernehmen. Schon bei der Weltmeisterschaft in China (31. August bis 15. September) gibt es reichlich Gelegenheiten dazu. Die Deutschen steigen am Sonntag (14.30 Uhr deutscher Zeit) hoffnungsfroh ins Turnier ein. Gegner ist zunächst Frankreich. Doch ist die verbreitete Zuversicht berechtigt? Was kann das deutsche Team leisten? Wo sind Stärken, wo Schwächen? Das sagen Experten aus der Region:

 

Bruno Rauh, Basketball-Schiedsrichter aus Regnitzlosau:

Bruno Rauh, bekannt aus der RTL-Sendung "Bauer sucht Frau", hat eine klare Meinung: "Deutschland ist alles zuzutrauen - mit Ausnahme des Titelgewinns." Die USA seien zu stark, zu breit aufgestellt. "Und die Amerikaner agieren viel athletischer als die Konkurrenz", betont der Regnitzlosauer Basketball-Schiedsrichter. Seine Hoffnungen setzt Rauh in Spielmacher und NBA-Star Dennis Schröder (Oklahoma City Thunder), der als Führungsfigur in die übergroßen Fußstapfen von Dirk Nowitzki treten muss. "Er ist der überragende Spieler dieses Teams, alleine wird er es aber nicht richten können", sagt der ehemalige Abteilungsleiter der SG Regnitzlosau. Die Stärke des DBB-Teams sieht er auf den großen Positionen, hier outet sich Rauh vor allem als Fan von Johannes Voigtmann (ZSKA Moskau). Schwachstellen? Hier kommt Rauhs Antwort wie aus der Pistole geschossen. "Das Selbstverständnis", sagt er - und wird etwas genauer: "Die Deutschen beweihräuchern sich ein bisschen zu sehr. Das hat für mich oft nichts mehr mit gesundem Selbstvertrauen zu tun, sondern ein bisschen mit Überheblichkeit. Da müssen die Jungs höllisch aufpassen."

 

Florian Vates, Spielertrainer des ASV Wunsiedel:

Florian Vates ist Vollbut-Optimist. So sagt er ganz ohne Umschweife: "Ich traue dem deutschen Team auf jeden Fall die Olympia-Qualifikation zu." Für den direkten Weg nach Tokio 2020 muss die DBB-Auswahl bei der WM zu den besten beiden europäischen Teams zählen. Bei Konkurrenten wie Serbien, Griechenland oder Spanien ist das eine äußerst anspruchsvolle Aufgabe. Eine Aufgabe, für deren Bewältigung der Spielertrainer des ASV Wunsiedel (Bezirksklasse A) auf jeden Fall Bastian Doreth von Medi Bayreuth nominiert hätte. "Schade, dass er in China nicht dabei ist. Als Energizer hätte er mit seiner Mentalität sicher geholfen - vor allem in der Defensive." In der Breite des Kaders sieht Vates ein paar Probleme. "Was da von der Bank kommt, ist nicht so super", sagt er. Und trotzdem habe die Mannschaft einen großen Pluspunkt: Trainer Henrik Rödl. Der Wunsiedler schwärmt geradezu vom DBB-Coach: "Er ist als Spieler Europameister geworden und hat wahnsinnig viel Erfahrung. Er weiß, worauf es bei so einem Turnier ankommt." Auch zu Dennis Schröder äußert sich der ASV-Spielertrainer. Er sei schon eine Art Anführer. "Mit Dirk Nowitzki ist er aber weder als Person noch als Spieler zu vergleichen", betont Vates. Neben Schröder sieht der Fichtelgebirgler in Robin Benzing (Basket Saragossa) und Daniel Theis (Boston Celtics) wichtige Leistungsträger. Letztlich hofft Vates, dass mit der WM 2019 ein neuer Basketball-Hype losbricht: "In Oberfranken sind wir in der Spitze gut aufgestellt, ein starkes deutsches Abschneiden bei der WM könnte aber auch den kleineren Vereinen in der Region einen Schub geben."

 

Max Grethe, Spieler des ATS Kulmbach:

Max Grethe von den Bayernliga-Basketballern des ATS Kulmbach gehört - anders als Rauh oder Vates - eher zu den Skeptikern. Die erste Gruppenphase mit Frankreich, der Dominikanischen Republik und Jordanien - "das sollten die Deutschen schaffen", sagt er. Dann? Dann wird es laut Grethe aber eng: "Wenn Litauen und Australien in der Zwischenrunde warten, wird es schon sehr schwer." Auch Grethe sieht in Dennis Schröder ("er ist ein wahnsinniger Athlet") einen Top-Spieler, zu große Lobeshymnen will er auf den Spielmacher dann aber doch nicht singen: "Er ist noch nicht so weit, um das Team alleine zu führen. Er braucht Unterstützung." Die könnte nach Ansicht des ATS-Akteurs von Daniel Theis oder Danilo Barthel (FC Bayern München) kommen. Abschließend bemängelt Max Grethe, dass eine Person mit Strahlkraft à la Dirk Nowitzki fehlt: "So jemanden hat Deutschland nicht - und so jemand wird auch erst einmal nicht mehr kommen. So ein Aushängeschild werden wir bei der WM vermissen."

Autor
Hannes Huttinger

Hannes Huttinger

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 08. 2019
21:52 Uhr

Aktualisiert am:
28. 08. 2019
21:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
ASV Wunsiedel Allgemeiner Turn- und Sportverein Kulmbach 1861 e.V. Boston Celtics Dennis Schröder Dirk Nowitzki Europameister FC Bayern München Henrik Rödl Medi Medi Bayreuth National Basketball Association Oklahoma City Thunder SG Regnitzlosau Spielertrainer Turniere Weltmeisterschaften Weltmeisterschaften in China
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Karim Christl (rechts) steht vor einer kniffligen Aufgabe. Mit dem TSV Hof trifft er zum Saisonstart der Basketballer auf sein eigenes Team, den TSV Hof II. Foto: Michael Ott

26.09.2019

Nur Erfolge helfen weiter

Die Basketballer des TSV Hof starten am Sonntag in die neue Saison. Ein Hofer Sieg ist zum Auftakt im Pokal schon sicher. In der Liga hat der TSV große Ambitionen. » mehr

Zuversichtliches Trio: Trainer Raoul Korner (Mitte) freut sich auf seine vierte Saison bei Medi Bayreuth, in der er neben Geschäftsführer Björn Albrecht (links) auch den neuen sportlichen Leiter Matthias Haufer (rechts) an seiner Seite hat.	Foto: Peter Kolb

15.05.2019

Korner macht weiter - mindestens ein Jahr

Der Trainer des Basketball-Bundesligisten Medi Bayreuth verzichtet auf die Vertragsoption zum Ausstieg. Es wird einen Umbruch im Kader geben. » mehr

Nikos Zisis (linkes Bild) und die Bamberger hatten viel zu bereden, während Medi um Kapitän Bastian Doreth (rechtes Bild) den Sieg feierte.	Fotos: Thorsten Ochs

04.01.2019

Ein magischer Abend

Bayreuth siegt in Bamberg: Das gab es zuletzt vor 21 Jahren. Nach dem Basketball-Derby kochen die Emotionen hoch. Für Medi wird die nächste Aufgabe noch härter. » mehr

Aus den Händen von BFV-Präsident Dr. Rainer Koch (links) und Fußball-Legende Felix Magath (Zweiter von rechts) erhielt Janine Pielorz die Urkunde als dritte Siegerin des Ehrenamtspreises in Bayern. Friederike Sturm, Präsidentin von Lotto Bayern, überreichte zusätzlich einen auf 2000 Euro ausgestellten Scheck. Rechts im Bild Florian Moller, der Lebensgefährte der Tröstauer ATG-Vorsitzenden. Foto: BFV

vor 14 Stunden

Eine junge Frau, die anpackt

Janine Pielorz führt seit knapp zwei Jahren den ATG Tröstau. Jetzt hat sie der Bayerische Fußballverband in München für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. » mehr

Henry Landeck Foto: Privat

28.06.2019

Der Erste mit Schwarzgurt in Kulmbach

Henry Landeck legte vor 30 Jahren die Prüfung im Shotokon-Karate ab. Und baute ein Zentrum für diese japanische Kampfkunst auf. » mehr

Kampf verloren, Medaille weg: Timo Cavelius (rechts) unterlag in Montreal gegen den Belgier Matthias Casse. Damit blieb ihm nur noch Platz 5.	Foto: Emanuele di Feliciantonio

11.07.2019

Cavelius hat Olympia wieder im Visier

Grands Prix liegen dem Hofer Judoka. In Montreal erholt sich Timo Cavelius von der Enttäuschung von den European Games. Ganz zufrieden ist er trotzdem nicht. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Die Turbine leuchtet in Kulmbach Kulmbach

Kulmbacher Turbinenhaus | 16.11.2019 Kulmbach
» 17 Bilder ansehen

Susis Blaulichtparty Weißenstadt

Susis Blaulichtparty | 16.11.2019 Weißenstadt
» 47 Bilder ansehen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 Garmisch-Partenkirchen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 | 17.11.2019 Garmisch-Partenkirchen
» 29 Bilder ansehen

Autor
Hannes Huttinger

Hannes Huttinger

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 08. 2019
21:52 Uhr

Aktualisiert am:
28. 08. 2019
21:52 Uhr



^