Lade Login-Box.
Topthemen: KinderfilmfestAutonomes Fahren in OberfrankenBilder vom WochenendeBlitzerwarner

Spielberichte

Achtes Spiel ohne Sieg: Werder Bremen verliert gegen Schalke

Der Schalker 2:1-Sieg in Bremen sieht nur nach einem knappen Ergebnis aus, aber danach trennten die beiden alten Rivalen fast Welten: Schalke 04 ist auf Champions-League-Kurs, Werder Bremen in der Krise.



Werder Bremen - FC Schalke 04
Werders Davy Klaassen (r) will Schalkes Jonjoe Kenny den Ball abnehmen.   Foto: Carmen Jaspersen/dpa

Diesen Bundesliga-Spieltag genossen die Fans des FC Schalke 04 in vollen Zügen. «Die Nummer eins im Pott sind wir», sangen sie nach dem verdienten 2:1 (1:0)-Sieg bei Werder Bremen.

Die Schalker legten nicht nur einen reifen, überzeugenden Auftritt hin, sondern überholten im engen Rennen um die Champions-League-Plätze auch noch den ewigen Rivalen Borussia Dortmund. «Wenn du den Club Schalke und seine Historie siehst, dann musst du zu den besten Sechs gehören und in Europa spielen», sagte der Belgier Benito Raman. «Aber es ist noch ein langer Weg dorthin.»

Der Millionen-Einkauf von Fortuna Düsseldorf schoss in der 53. Minute sein erstes Bundesliga-Tor für S04. Zu diesem Zeitpunkt führte sein Team bereits verdient durch einen Treffer von Amine Harit (42.). Werder dagegen fand vor 42.100 Zuschauern erst nach einer Stunde in dieses Spiel und kam durch Yuya Osako nur noch zum 1:2 (80.).

Die Bremer sind im achten sieglosen Bundesliga-Spiel in Serie nicht nur tabellarisch in einer Krise angekommen, sondern zum ersten Mal auch leistungsmäßig. Dieser Auftritt passte nicht mehr zu den vorangegangenen Auftritten, als die Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt zwar auch gegen Borussia Mönchengladbach, den SC Freiburg oder Bayer Leverkusen nicht gewann, dabei aber wenigstens überzeugte.

Kohfeldt reagierte danach sehr kämpferisch auf die Misere. «Wir haben eine schwere Situation. Aber es wird extrem wichtig sein, jetzt Mut zu zeigen. Keiner wird hier weglaufen. Wir wollen dieser Situation mit besonders aktivem und aggressivem Fußball begegnen», sagte der 37-Jährige. Auch er betonte: «Der Mut, von dem ich spreche, war heute zum ersten Mal über 60 Minuten nicht da.» Die Konsequenz sei aber: «Wir haben uns jetzt leider für den schwierigen Weg entschieden. Aber dann gehen wir ihn halt. Unser Ziel ist, bis Weihnachten eine Zwei auf dem Konto zu haben.» Das bedeutet: Mindestens 20 Punkte zu haben. Nächster Gegner ist am kommenden Wochenende der VfL Wolfsburg.

Werder enttäuschte vor allem in der Offensive. Erst nach der Hereinnahme der mittlerweile 41 Jahre alten Stürmerlegende Claudio Pizarro kam deutlich mehr Schwung in eine für Bremer Verhältnisse bis dato sehr maue Angriffsleistung. Schalke hatte zum ersten Mal größere Mühe, eine Drangperiode mit Chancen für Milot Rashica (61.), Philipp Bargfrede (65.) und Pizarro (78.) zu überstehen. Nach Osakos Abstaubertor fanden die Gäste aber zu ihrer Souveränität zurück und ließen im Gegensatz zu den Spielen gegen Fortuna Düsseldorf (3:3) oder den 1. FC Köln (1:1) keinen späten Ausgleich mehr zu.

Genau das werteten alle Schalker später als Zeichen ihrer Weiterentwicklung. «Ich bin stolz auf die Mannschaft», sagte Daniel Caligiuri. «Wir wollen da oben bleiben.» Und in Bremen zeigte sein Team schon viel von dem, was man dafür braucht. Hinten hat Schalke mit Ozan Kabak eines der größten Abwehrtalente der Liga und vorne mit Harit, Raman und Uth zumindest sehr unberechenbare Spieler. Fußballerisch war man den Bremern ebenfalls überlegen.

Auch Sascha Riether, der vor dieser Saison vom Rechtsverteidiger zum sogenannten Koordinator der Lizenzspielerabteilung aufgestiegen ist, meinte: «Wir sind reifer geworden. Wir haben gelernt aus den letzten Spielen. Es war Länderspiel-Pause und die Jungs waren in der ganzen Welt verstreut. Gerade dafür haben sie es richtig gut gemacht.»

Veröffentlicht am:
23. 11. 2019
19:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
1. FSV Mainz 05 1.FC Köln Amine Harit Bayer Leverkusen Borussia Dortmund Borussia Mönchengladbach Claudio Pizarro Daniel Caligiuri FC Augsburg Fortuna Düsseldorf Ludwig Augustinsson Omar Mascarell Philipp Bargfrede SC Freiburg Sascha Riether Schalke 04 Union Berlin VfL Wolfsburg Werder Bremen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
1. FC Köln - Werder Bremen

21.12.2019

Werder verliert erneut: Schwacher Auftritt in Köln

Der 1. FC Köln und Werder Bremen zeigen beim 1:0 der Rheinländer ganz schwaches Bundesliga-Niveau. Nach der vierten Niederlage in Serie ist Bremens schlechteste Hinserie perfekt. Dennoch verspricht Coach Kohfeldt den Kla... » mehr

1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund

20.12.2019

Nachlässig und behäbig: BVB verliert zum Hinrunden-Abschluss

Borussia Dortmund führt in Hoffenheim lange - und verliert doch. Das 1:2 bei der TSG ist wie ein Spiegelbild der BVB-Hinrunde. Hoffenheim jubelt über den gelungenen Abschluss. » mehr

1899 Hoffenheim - FC Schalke 04

20.10.2019

Schalke verpasst Tabellenführung - Hoffenheim jubelt

Der FC Schalke 04 nutzt die Patzer der Konkurrenten wieder nicht. Die Königsblauen verpassen den Sprung an die Spitze. Die TSG Hoffenheim feiert einen Rückkehrer und einen Joker. Tabellenführer bleibt Borussia Mönchengla... » mehr

FC Schalke 04 - 1. FC Union Berlin

29.11.2019

«Sehr geil»: Schalke nach Sieg über Union auf Platz zwei

Ein hartes Stück Arbeit für den FC Schalke 04. Neuling Union Berlin zeigt wieder seine Tugenden. Am Ende reicht es aber nicht. Denn Schalke trifft doch noch. Auf der Tribüne freut sich erstmals nach seiner Auszeit auch A... » mehr

1899 Hoffenheim - FC Augsburg

13.12.2019

Nächste Enttäuschung für Hoffenheim: Pleite gegen Augsburg

Die TSG 1899 Hoffenheim ist in der Fußball-Bundesliga in einer Abwärtsspirale geraten. Das 2:4 gegen den gnadenlos effektiven FC Augsburg war eine weitere Enttäuschung. Die Augsburger sind derzeit die Mannschaft der Stun... » mehr

Werder Bremen - SC Paderborn 07

08.12.2019

Spätes 1:0 des SC Paderborn schockt Werder

Zwischen dem SC Paderborn und Werder Bremen sieht es lange nach einem 0:0 aus - ehe der Videobeweis in der Nachspielzeit dem Aufsteiger den Sieg beschert. Die Szene sorgt für einigen Gesprächsstoff. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Verkehrsminister Scheuer in Rehau

Verkehrsminister Scheuer in Rehau | 21.01.2020 Rehau
» 59 Bilder ansehen

Faschingsgilde Marktredwitz-Dörflas Marktredwitz

Gala-Abend Faschingsgilde in Marktredwitz | 18.01.2020 Marktredwitz
» 37 Bilder ansehen

EV Lindau - Selber Wölfe 3:2 Lindau

EV Lindau - Selber Wölfe 3:2 | 19.01.2020 Lindau
» 42 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
23. 11. 2019
19:58 Uhr



^