Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Spielberichte

Rot nach Rempler gegen Streich - Freiburg auf Rang vier

Gegen Eintracht Frankfurt profitiert der SC Freiburg von einem unnötigen Platzverweis und einer langen Überzahl. Die Breisgauer klettern durch den 1:0-Erfolg auf Rang vier. Für Aufregung sorgen ein Rempler, Rudelbildung und zwei Rote Karten in der Nachspielzeit.



David Abraham
Kurz vor dem Abpfiff hatte David Abraham den SC-Coach vor der Freiburger Bank mit dem Arm umgerannt.   Foto: Patrick Seeger/dpa

Body-Check gegen Christian Streich, Rudelbildung, Doppel-Rot: Der 1:0 (0:0)-Sieg des SC Freiburg gegen Eintracht Frankfurt ist im Chaos zu Ende gegangen.

Frankfurts David Abraham hatte SC-Trainer Streich kurz vor Schluss vor der Freiburger Bank abgeräumt und dafür Rot gesehen (90.+6 Minute). Zuvor war fast die komplette Freiburger Bank auf den Argentinier zugestürmt, auch der bereits ausgewechselte Vincenzo Grifo, der nach Sichtung der Videobilder ebenfalls Rot sah. «Er hat sich halt provoziert gefühlt, aber das darf ihm nicht passieren, das weiß er», sagte Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic über die Aktion von Abraham.

«Er war einfach so aufgeladen, da sind ihm halt die Sicherungen durchgebrannt, weil er das Spiel gewinnen wollte, weil er emotional war, das ist alles», sagte Streich über die Szene. Er habe den Frankfurter kommen sehen, aber nicht mehr ausweichen können: «Ich komme nicht weg, er rennt mich halt über den Haufen», sagte Streich.

Entschieden wurde die Partie durch einen unnötigen Platzverweis für Frankfurts Gelson Fernandes (45.), der kurz vor der Pause gegen Jonathan Schmid viel zu spät gekommen war. Nils Petersen erzielte vor 24 000 Zuschauern das entscheidende Tor (77.) für die Gastgeber, die eine Halbzeit lang in Überzahl spielten. Während die Breisgauer auf den vierten Platz der Fußball-Bundesliga kletterten, rutschte Frankfurt nach dem sechsten Spiel in 18 Tagen auf Rang neun ab.

Von der Gelb-Roten Karte gegen Fernandes profitierte Freiburg zunächst überhaupt nicht. Frankfurt stand in Unterzahl deutlich tiefer, die Freiburger Vorstöße über die Außenbahnen führten nicht zum Erfolg. Erst Petersen machte mit seinem 82. Pflichtspieltor für Freiburg spät den sechsten Saisonsieg des Sportclubs perfekt.

Dass die Frankfurter ihr sechstes Spiel innerhalb von 18 Tagen bestritten, war ihnen mit Blick auf die Laufleistung nicht anzumerken. Gegen die kämpferisch ebenfalls starken Gastgeber erarbeitete sich die Mannschaft von Trainer Adi Hütter im Verlauf der ersten Halbzeit sogar ein Chancenübergewicht. Der überraschend offensivfreudige Verteidiger Martin Hinteregger scheiterte jedoch zweimal mit einem Schuss aus spitzem Winkel (12./35.). Die größte Chance aber vergab Erik Durm (21.), dessen Schuss an die Latte ging.

Je länger das Spiel dauerte, desto besser wurde die Eintracht - bis sie sich selbst durch den berechtigten Platzverweis für Fernandes schwächte. Auch nach einer halben Stunde hatte Schiedsrichter Felix Brych richtig entschieden, als er einen schon gepfiffenen Elfmeter für die Eintracht nach Sichtung der Videobilder zurücknahm: Paciencia war zuvor nicht gefoult worden, sondern hatte in den Boden getreten.

In Überzahl änderten die Gastgeber dann ihr Spielkonzept. Zunächst hatte es die Mannschaft von Trainer Christian Streich häufig mit langen Bällen auf Petersen versucht. Wenn der Ex-Nationalspieler mit dem Kopf ablegen konnte, wurde es kurz darauf durch Lucas Höler (8.) und Roland Sallai (28.) zweimal gefährlich. In Überzahl gegen nun tiefer stehende Frankfurter versuchte es der SC dann eher mit flachen Pässen. Aber selbst der nach einer Verletzungspause in der 57. Minute eingewechselte Nationalspieler Luca Waldschmidt sorgte nicht für Gefahr. Erst spät traf Petersen dann doch noch zum 1:0-Erfolg.

Veröffentlicht am:
10. 11. 2019
20:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Eintracht Frankfurt Erik Durm Fredi Bobic Fußball-Bundesliga Jonathan Schmid Martin Hinteregger Nils Petersen SC Freiburg Vincenzo Grifo
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bayer Leverkusen - SC Freiburg

23.11.2019

Freiburg bleibt oben dran - Debütant Diaby trifft für Bayer

Fast ein halbes Jahr musste Moussa Diaby auf sein Startelf-Debüt in der Fußball-Bundesliga warten. Nun kam es, und der ehemalige Schützling von Thomas Tuchel legte gleich eine Gala hin. » mehr

SC Freiburg - FC Augsburg

21.09.2019

Pech gegen Augsburg: SC Freiburg verpasst Tabellenführung

«Spitzenreiter! Spitzenreiter!», sangen die Fans des SC Freiburg. Dafür reichte es dann am Ende nicht. Das Team von Christian Streich verpasste trotz eines leidenschaftlichen Auftritts einen Sieg gegen den FC Augsburg. » mehr

SC Freiburg - Borussia Dortmund

05.10.2019

Dortmund verschenkt nächsten Sieg - «Sehr, sehr bitter»

Beim Abschied des neuen DFB-Präsidenten Fritz Keller holt der SC Freiburg einen Punkt gegen Borussia Dortmund und ist plötzlich punktgleich mit dem FC Bayern. Der BVB dagegen muss zum dritten Mal erklären, wie aus einer ... » mehr

SC Freiburg - RB Leipzig

26.10.2019

Freiburg überrascht gegen Leipzig - Nagelsmann: Druck wächst

Nach den letzten Enttäuschungen wollte RB Leipzig in Freiburg endlich wieder über einen Bundesliga-Sieg jubeln. Doch der badische Sport-Club vermieste dem Team von Trainer Julian Nagelsmann den Samstag und zog in der Tab... » mehr

Fortuna Düsseldorf - SC Freiburg

29.09.2019

Der SC Freiburg setzt sich oben fest

Dank Joker Waldschmidt steht Freiburg nach sechs Spieltagen in der Spitzengruppe der Fußball-Bundesliga. Trainer Streich will nach dem 2:1 in Düsseldorf von einer Euphorie nichts wissen. Für die unglückliche Fortuna war ... » mehr

SC Paderborn 07 - SC Freiburg

24.08.2019

Paderborn wird trotz Niederlage gegen Freiburg gefeiert

Zwei Spiele, zwei Niederlagen: Auf den ersten Blick ist der Bundesliga-Start des SC Paderborn in die Hose gegangen. Doch nach dem 1:3 gegen Freiburg lobte auch der gegnerische Trainer diesen mutigen und spielstarken Aufs... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Adventskonzert Dr.-Martin-Luther-Kirche Wüstenselbitz

Adventskonzert Dr.-Martin-Luther-Kirche Wüstenselbitz | 02.12.2019 Wüstenselbitz
» 7 Bilder ansehen

2000er-Party Susi Weißenstadt

2000er-Party Susi Weißenstadt | 30.11.2019 Weißenstadt
» 49 Bilder ansehen

ERC Bulls Sonthofen - Selber Wölfe

ERC Bulls Sonthofen - Selber Wölfe | 01.12.2019 Sonthofen
» 48 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
10. 11. 2019
20:58 Uhr



^