Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

Sport

Darauf muss man beim Großen Preis von Russland achten

Verlängert Ferrari seine Siegesserie in der Formel 1? Charles Leclerc geht vom ersten Startplatz in den Großen Preis von Russland, Sebastian Vettel als Dritter. Doch Dauerrivale Mercedes mit Weltmeister Lewis Hamilton lauert in Sotschi auf seine Chance.



Großer Preis von Russland
Sebastian Vettel steht beim Grand Prix in Sotschi erneut unter Druck.   Foto: Luca Bruno/AP

Ferrari mit Polesetter Charles Leclerc und dem viermaligen Weltmeister Sebastian Vettel greift heute beim Großen Preis von Russland nach dem nächsten Formel-1-Sieg. Leclerc geht als Favorit in den Grand Prix in Sotschi, der Heppenheimer Vettel hofft auch auf ein Top-Resultat.

ÜBERFLIEGER: Wer soll Charles Leclerc aufhalten? Mit seiner vierten Pole Position nacheinander unterstrich der 21 Jahre alte Monegasse am Samstag seine aktuell herausragende Form. Mehr als vier Zehntelsekunden lag er in der Qualifikation vor der Konkurrenz. Für den Youngster geht es am Schwarzen Meer um seinen dritten Saisonsieg. In der Gesamtwertung könnte er sich so noch weiter von Vettel absetzen.

ANGESCHLAGEN: Nur eine Woche nach seinem Triumph in Singapur steht Vettel in Russland schon wieder gehörig unter Druck. Weder in den Trainings noch im Qualifying konnte der 32-Jährige etwas gegen Leclerc ausrichten. Neunmal nacheinander unterlag er zuletzt in der Qualifikation. Auf einen Sieg in Sotschi wartet Vettel noch, sein bestes Ergebnis sind zwei zweite Plätze 2015 und 2017.

SPIELVERDERBER: Mit drei Erfolgen ist Hamilton der Rekordsieger in Russland. Zu seiner eigenen Überraschung schaffte es der fünfmalige Weltmeister in der Startaufstellung zwischen die Ferrari - und er will die starke Scuderia nun auch im Rennen ärgern. «Ich hoffe, wir können den Druck hochhalten und Mercedes einen guten Kampf liefern», sagte der 34 Jahre alte Brite. Der souveräne WM-Spitzenreiter konnte seit der Sommerpause noch nicht gewinnen.

SERIE: Niemand außer Mercedes konnte seit der Rennpremiere in Sotschi 2014 gewinnen. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass sich das nun ändert. «Wir haben im Moment nicht mehr das schnellste Paket», sagte Motorsportchef Toto Wolff am Samstagabend zur Situation bei den Silberpfeilen. Man müsse «den Rückstand so anerkennen», sagte der Österreicher: «Wir erwarten nicht, die nächsten Wochen zu dominieren. Aber wir geben nicht auf.»

WETTER: Eigentlich war für Samstag zur Qualifikation starker Regen angekündigt, doch überraschend schien die Sonne. Auch zum Grand Prix gibt es wohl wechselhafte Bedingungen mit nicht so geringer Regenwahrscheinlichkeit. «Wir hätten nichts dagegen, wenn es regnet», sagte Mercedes-Fahrer Valtteri Bottas. Laut des Finnen wäre Ferraris Vorteil des stärkeren Motors auf einer nassen Strecke längst nicht ganz so groß.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 09. 2019
07:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ferrari Leclerc Lewis Hamilton Monegassen Sebastian Vettel Toto Wolff Valtteri Bottas Weltmeister
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Siegerjubel

13.10.2019

Bottas vor Vettel in Suzuka - Mercedes holt Konstrukteurs-WM

Sebastian Vettel kann seine Pole Position in Japan nicht nutzen - ein Startfiasko kostet ihn die Siegchance. Vor Lewis Hamilton verteidigt der Ferrari-Star Rang zwei. Auch dank Gewinner Valtteri Bottas ist Mercedes erneu... » mehr

Guter Start

30.09.2019

Ferraris Hierarchie-Problem: Wieder Vettel gegen Leclerc

Ferrari bekommt seine beiden Formel-1-Fahrer Sebastian Vettel und Charles Leclerc weiter nicht unter Kontrolle. Woche für Woche gibt es neuen Zoff bei der Scuderia. Ein Ende ist weiter nicht in Sicht. » mehr

Singapur-Sieger

22.09.2019

Vettel erlöst: Triumph in der Glücksnacht von Singapur

Mit etwas Glück und alter Klasse holt Sebastian Vettel nach mehr als einem Jahr wieder einen Formel-1-Sieg. Ungetrübt aber ist die Freude bei Ferrari nicht, weil Teamkollege Charles Leclerc sich verschaukelt fühlt. » mehr

Verlierer

09.09.2019

Lehren aus dem Großen Preis von Italien

Ein großer Gewinner, ein paar andere Sieger, ein großer Verlierer - und der heißt Sebastian Vettel. Der Kampf um den WM-Titel der Formel-1-Saison 2019 ist für Vettel spätestens nach dem 13. Platz beim Heimrennen nur noch... » mehr

Sebastian Vettel

03.11.2019

Darauf muss man beim Großen Preis der USA achten

Schafft Sebastian Vettel seinen zweiten Saisonsieg? Wird Lewis Hamilton erneut vorzeitig Weltmeister? Das sind die beiden zentralen Fragen vor dem Großen Preis der Formel 1 im texanischen Austin. » mehr

Lewis Hamilton

01.11.2019

Hamilton zum USA-Auftakt vorn - Vettel Trainings- Vierter

Lewis Hamilton ist zum Auftakt des Großen Preises der USA nicht zu schlagen und fährt der Weltmeisterschaft entgegen. Sebastian Vettel kann mit der Spitze nicht ganz mithalten und wird in Austin Vierter. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rathaussturm in Naila Naila

Rathaussturm in Naila | 11.11.2019 Naila
» 72 Bilder ansehen

Wunsiedel

20. Wunsiedler Kneipennacht | 09.11.2019 Wunsiedel
» 98 Bilder ansehen

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau | 09.11.2019 Selb
» 5 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 09. 2019
07:10 Uhr



^