Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Sport

Deutsche Ski-Asse enttäuschen in Sölden - Pinturault siegt

So hatten sich die deutschen Skirennfahrer den Start in die neue Saison nicht vorgestellt. Nachdem Viktoria Rebensburg als Mitfavoritin die Top Ten in Sölden klar verpasst hatte, patzten auch die Männer. Alpinchef Maier haderte mit dem fehlenden Risiko.



Stefan Luitz
Stefan Luitz wurde zum Auftakt 16..   Foto: Alessandro Trovati/AP/dpa » zu den Bildern

Das erste Jahr nach dem Rücktritt von Erfolgsgarant Felix Neureuther hat für die deutschen Skirennfahrer mit einem verpatzten Saisonauftakt begonnen.

Beim traditionellen Riesenslalom von Sölden kam Stefan Luitz nur auf Platz 16, Alexander Schmid landete als zweiter Athlet des Deutschen Skiverbandes auf dem 27. Platz. Tags zuvor hatte auch Mit-Favoritin Viktoria Rebensburg als 13. gepatzt und die vorderen Plätze klar verpasst.

«Die Zugpferde sind noch nicht so weit, wie wir uns das vorgestellt haben», resümierte der deutsche Alpinchef Wolfgang Maier. Luitz fehlten auf den souveränen Sieger Alexis Pinturault aus Frankreich 1,83 Sekunden. «Heute hat einfach die Gnadenlosigkeit ein bisschen gefehlt, die die anderen an den Tag legen. Aber ich weiß, was ich zu tun habe», sagte der Allgäuer. Maier meinte: «Man hätte schon damit gerechnet, dass man mit dem Stefan unter den besten zehn drin ist.»

Erstmals seit Herbst 2002 reist das deutsche Team ohne einen Platz unter den Top zwölf vom Auftakt auf dem Rettenbachgletscher ab. Anders als Sieger Pinturault, der vor seinem französischen Landsmann Mathieu Faivre (+0,54 Sekunden) und Zan Kranjec aus Slowenien (+0,63) gewann und ein erstes Ausrufezeichen im Kampf um den Gesamtweltcup setzte, kamen Luitz und Schmid mit dem herausfordernden Steilhang nicht zurecht. «Entweder du gehst komplett an die Limits ran oder du musst dich mit Platzierungen hinten begnügen», sagte Maier.

Luitz freut sich nun auf den nächsten Riesenslalom im Dezember in Beaver Creek, wo er vor einem Jahr seinen bislang einzigen Sieg gefeiert hatte - den er nach einem langen juristischen Verfahren dann auch behalten durfte. «Man darf ja auch nicht vergessen mit meinen ganzen Verletzungen und der Zeit, die ich verloren habe, kann ich, denke ich, schon einigermaßen zufrieden sein», sagte Luitz.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 10. 2019
14:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutscher Skiverband Felix Neureuther Riesenslalom Skifahrer Skirennläufer Skiverbände Sportler Viktoria Rebensburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Stefan Luitz

25.10.2019

Luitz will um Riesenslalom-Gesamtsieg mitfahren

Skirennfahrer Stefan Luitz will bald um den Gesamtsieg im Riesenslalom kämpfen. » mehr

Saisonauftakt

25.10.2019

Wintersport-Start: Wann geht's los, was sind die Höhepunkte?

Der Weltcup auf dem Gletscher in Sölden markiert für die Skirennfahrer traditionell den Start in den Winter - Biathleten, Kombinierer und Co. haben noch etwas Zeit. » mehr

Viktoria Rebensburg

26.10.2019

Viktoria Rebensburg startet mit Enttäuschung in Sölden

Der Saisonstart für Viktoria Rebensburg lief alles andere als zufriedenstellend. Die Platzierung jenseits der Top 10 war eine Enttäuschung. Auf dem Podium standen eine zweifache Weltmeisterin, eine Olympiasiegern - und e... » mehr

Felix Neureuther

24.10.2019

Neureuthers Premiere als TV-Experte: Tipps von Rubenbauer

Mit Fernsehkameras kann Felix Neureuther schon seit Jahren gut umgehen. Beim Weltcup-Auftakt in Sölden am Wochenende ist für den deutschen Rekordfahrer im Weltcup dennoch vieles neu und ungewohnt: Erstmals ist er als TV-... » mehr

Marcel Hirscher

04.09.2019

Hirschers Adieu: Der beste Skirennfahrer der Welt hört auf

Fünf Minuten Rückblick auf die Karriere, dann Auftritt im weißen T-Shirt und die Worte, die viele Fans erwartet und befürchtet hatten: «Es ist heute der Tag, an dem ich meine aktive Karriere beenden werde». Marcel Hirsch... » mehr

Marcel Hirscher

04.09.2019

Marcel Hirscher beendet wohl seine Karriere

Es wird vermutlich der vorerst letzte großer Auftritt des österreichischen Skistars Marcel Hirscher. Alles andere als die Verkündung des Endes seiner erfolgreichen Karriere am heutigen Abend wäre eine große Überraschung. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Adventskonzert Dr.-Martin-Luther-Kirche Wüstenselbitz

Adventskonzert Dr.-Martin-Luther-Kirche Wüstenselbitz | 02.12.2019 Wüstenselbitz
» 7 Bilder ansehen

2000er-Party Susi Weißenstadt

2000er-Party Susi Weißenstadt | 30.11.2019 Weißenstadt
» 49 Bilder ansehen

ERC Bulls Sonthofen - Selber Wölfe

ERC Bulls Sonthofen - Selber Wölfe | 01.12.2019 Sonthofen
» 48 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 10. 2019
14:28 Uhr



^