Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

Sport

Ex-Kollegen danken Robben - «Immer in unseren Herzen»

Arjen Robben nimmt Abschied - und die ehemaligen Bayern-Kollegen stimmen Lobeshymnen auf den Wembley-Helden an. Ribéry hält sich bei seiner Zukunft noch zurück. In München werden beide Flügelspieler aber nochmal auflaufen.



Robben und Ribery
Prägten lange Zeit den FC Bayern: Arjen Robben (l) und Franck Ribery.   Foto: Matthias Balk » zu den Bildern

Arjen Robben darf sich nach seinem Karriere-Ende über reichlich Lobeshymnen vom FC Bayern München freuen. Der Siegtreffer im Champions-League-Finale 2013 sei «ein Moment für die Ewigkeit von einem Spieler, der immer in unseren Herzen bleiben wird. Danke für alles», würdigte Thomas Müller noch einmal das wichtigste Bayern-Tor Robbens und dessen große Karriere.

Der 35-Jährige hatte am Donnerstag nach fast zwei Jahrzehnten sein Laufbahnende bekanntgegeben. Sein langjähriger Teamkollege Franck Ribéry (36) hat seine Planungen zur weiteren Zukunft noch nicht bekanntgegeben. Der Franzose hatte angekündigt, seine Karriere auf jeden Fall fortsetzen zu wollen. Zurück nach München werden beide auf jeden Fall kommen, denn im kommenden Jahr soll für die beiden Stars ein Abschiedsspiel stattfinden.

«Es war eine schöne und erfolgreiche gemeinsame Zeit mit ihm bei den Bayern. Die werde ich nie vergessen. Es tut mir sehr leid, dass er aufhört. Ich bin traurig», sagte Ribéry beim TV-Sender Sky. «Es ist aber eine Entscheidung, die nur er treffen kann und das muss man respektieren. Man darf nie vergessen, was Arjen geleistet hat in seiner Karriere.»

Robben gab sein Profidebüt im Jahr 2000 für den FC Groningen in den Niederlanden. Den Großteil seiner Karriere verbrachte er beim deutschen Rekordmeister, bei dem er von 2009 bis zu diesem Sommer eine Ära mitprägte. Höhepunkt war der Königsklassensieg 2:1 im Endspiel gegen Borussia Dortmund, als er zum Bayern-Helden von Wembley wurde. Außerdem lief er für den PSV Eindhoven, den FC Chelsea und Real Madrid auf. Insgesamt absolvierte der Flügelspieler 309 Pflichtspiele für den FC Bayern, in denen er 144 Tore erzielte und 81 weitere vorbereitete.

«Danke für alles, was Du für den Club getan hast», lautete die Botschaft von Serge Gnabry an Robben. «Ist es wirklich schon so spät? Danke für alles», schrieb Leon Goretzka in einem sozialen Netzwerk. Mit den Worten «Es war mir eine Ehre» postete der frühere Bayern-Star Bastian Schweinsteiger ein Foto von sich und dem Niederländer auf Twitter. «Vielen Dank und alles Gute für die Zukunft.»

«Es war so eine Freude mit dir zu spielen, mein Freund»,

schrieb der Österreicher David Alaba auf Englisch. «Ich bin traurig zu hören, dass du die große Bühne jetzt verlässt, aber ich bin sehr stolz, dass ich nicht nur Zeuge, sondern auch Teamkollege eines der besten Flügelspielers dieses Jahrtausends gewesen bin.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 07. 2019
19:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arjen Robben Bastian Schweinsteiger Borussia Dortmund David Alaba FC Bayern München FC Chelsea London Franck Ribéry Leon Goretzka PSV Eindhoven Real Madrid Serge Gnabry Thomas Müller Twitter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ex-Kollegen

05.07.2019

Thomas Müller dankt Arjen Robben: «Immer in unseren Herzen»

Arjen Robben darf sich nach seinem Karriereende über reichlich Lobeshymnen vom FC Bayern München freuen. » mehr

Arjen Robben

04.07.2019

«Herz und Verstand»: Ex-Bayern-Star Robben beendet Karriere

Arjen Robben hat seine Karriere als Fußball-Profi beendet. Der 35-Jährige verkündete seine Entscheidung am Donnerstagabend in einer persönlichen Mitteilung. Seine früheren Mitspieler meldeten sich umgehend zu Wort. » mehr

Benjamin Pavard

12.07.2019

«Schmaler Kader»: Salihamidzic will gute Simmung im Team

Bei der Vorstellung des nächsten Weltmeisters verrät Bayerns Sportdirektor ein wichtiges Kriterium bei der Münchner Kaderplanung. Zu viele Stars können der «guten Stimmung» im Team schaden. Benjamin Pavard präsentiert si... » mehr

Kingsley Coman

01.08.2019

FC Bayern atmet bei Coman auf - Routiniers ermahnen Bosse

Der FC Bayern will frisch in den Supercup gegen Dortmund gehen und im ersten Pflichtspiel ein Zeichen setzen. Dass sich Coman im Audi Cup nicht schwer verletzte, lässt die Münchner aufatmen. Das bange Warten aber zeigte,... » mehr

Lucas Hernández

08.07.2019

Bayern warten auf «Domino-Effekt» - Hernández: «Pack ma's»

Kapitän Neuer erhält nach der Kritik seines Beraters an der Transferpolitik des FC Bayern einen Anruf des Chefs. Rummenigge kündigt weitere Einkäufe an, wartet auf ein Signal von Sané und stichelt Richtung Dortmund. Der ... » mehr

Fiete Arp

01.08.2019

FC Bayern verliert letzten Test im Elfmeterschießen

Der FC Bayern verpasst seinen vierten Titel beim heimischen Audi Cup nur knapp, blickt dem Supercup gegen Borussia Dortmund trotzdem voller Zuversicht entgegen. Ein leidgeprüfter Star humpelt nach einem Foul vom Platz. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Holzschuppen brennt in Rehau Rehau

Holzschuppen brennt in Rehau | 17.08.2019 Rehau
» 3 Bilder ansehen

SonneMondSterne Saalfeld

SonneMondSterne-Festival | 10.08.2019 Saalburg
» 122 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0 | 17.08.2019 Hof
» 120 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 07. 2019
19:34 Uhr



^