Topthemen: HöllentalbrückenBrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneGerch

Sport

Flensburg und Löwen wollen in Champions League überzeugen

In dieser Woche beginnt die neue Saison in der Champions League. Für die deutschen Vertreter lief es dort zuletzt nicht nach Wunsch. Das momentane Top-Duo will wieder an erfolgreichere Zeiten anknüpfen.



Holger Glandorf
Holger Glandorf will auch in der Champions League für Furore sorgen.   Foto: Frank Molter

Beflügelt vom perfekten Bundesligastart wollen Handball-Meister SG Flensburg-Handewitt und Pokalsieger Rhein-Neckar Löwen nun auch in der europäischen Königsklasse durchstarten.

Obwohl die Handball-Bundesliga erstmals seit 15 Jahren wieder nur mit einem Duo in der Champions League vertreten ist, sind die Erwartungen nach zwei mageren Jahren ohne deutsche Beteiligung an der Finalrunde hoch. «Wir haben mit der SG Flensburg-Handewitt und den Rhein-Neckar Löwen zwei Teams am Start, die beide das Potenzial haben, sich in das Final-4-Turnier zu spielen. Ein deutscher Teilnehmer täte dem Event in Köln sicher gut», sagt Liga-Präsident Uwe Schwenker vor dem Auftakt in dieser Woche.

Während die Flensburger erst am Sonntag beim Vorjahresfinalisten HBC Nantes in die Gruppenphase starten, geht es für die Mannheimer bereits an diesem Mittwoch (19.00 Uhr) vor heimischer Kulisse gegen den spanischen Serienmeister FC Barcelona los. «Vielleicht haben wir uns in der Champions League zuletzt ein wenig unter Wert verkauft», sagt Löwen-Teammanager Oliver Roggisch. «Ziel ist es, auf jeden Fall weiter zu kommen als in den vergangenen Jahren, als im Achtelfinale Schluss war.»

In der Hammergruppe A wird der zweimalige deutsche Meister gleich richtig gefordert. Neben Barcelona tummeln sich dort die letzten drei Champions-League-Sieger Vive Kielce (2016), Vardar Skopje (2017) und Montpellier HB (2018) sowie Ungarns Topclub Telekom Veszprem.

Vor allem die schlechten Erinnerungen an das Vorjahr, als sie ihre internationalen Chancen wegen eines Terminstreits zwischen der Bundesliga und dem Europa-Verband EHF einbüßten, treiben die Löwen an. Im März wurden das Achtelfinal-Hinspiel in Kielce und das Bundesliga-Topspiel in Kiel fast zeitgleich angesetzt, weil sich die zerstrittenen Parteien nicht einigen konnten. Die Löwen schickten deshalb ihre zweite Mannschaft nach Polen und schieden aus.

So etwas soll sich auf keinen Fall wiederholen. Die HBL hat daher reagiert und den Terminplan für die heiße Saisonphase angepasst. So wurden die Pokal-Endrunde in Hamburg auf Anfang April 2019 vorgezogen und der Bundesliga-Spieltag vor dem Champions-League-Finale im Mai kommenden Jahres auf Dienstag/Mittwoch gelegt.

Für die Gruppenphase hilft das jedoch wenig. «Wir spielen in der Hinrunde drei Mal donnerstags in der Bundesliga und dann Samstag auswärts in der Champions League. Das ist ein Nachteil», kritisiert Trainer Nikolaj Jacobsen das straffe Programm.

Auch die Flensburger, die in der Gruppe B neben Nantes nur Frankreichs Topclub Paris Saint-Germain fürchten müssen, sind von dieser besonderen Belastung betroffen. Trotz der terminlichen Engpässe und der verschärften Konkurrenzsituation in Europa glaubt HBL-Präsident Schwenker aber an eine erfolgreiche Saison: «Ich bin davon überzeugt, dass die Bundesliga-Clubs weiterhin eine herausragende Rolle im internationalen Handball einnehmen werden.»

Veröffentlicht am:
10. 09. 2018
12:15 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Champions League Deutsche Telekom AG FC Barcelona Handball-Bundesliga Internationalität und Globalität Oliver Roggisch Rhein-Neckar Löwen SG Flensburg-Handewitt Uwe Schwenker Vertreter Wünsche
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Löwen

12.09.2018

Löwen erwischen Traumstart in die Champions League

Die Rhein-Neckar Löwen haben einen Traumstart in der Champions League erwischt. Der deutsche Handball-Pokalsieger besiegte den Titelanwärter FC Barcelona mit 35:34 (16:13). » mehr

Enttäuscht

14.09.2018

Kiel nach zweiter Saison-Pleite frühzeitig in Verfolgerrolle

Der THW Kiel droht frühzeitig das Meister-Ziel aus den Augen zu verlieren. Bei der Niederlage in Magdeburg werden die Schwächen in der Mannschaft deutlich. Trainer Gislason kündigt harte Arbeit an. » mehr

Niko Kovac

17.09.2018

Deutsches Quartett in der Champions League gefordert

Die Bundesliga hat international an Boden verloren. Die Vertreter der Topligen aus Spanien, England und Italien sind den deutschen Clubs enteilt. Nach dem WM-Debakel der Nationalmannschaft gilt es umso mehr, die Wettbewe... » mehr

Torjubel

18.09.2018

Klopp gewinnt deutsches Trainerduell mit Tuchel

Klopp schlägt Tuchel: Im deutschen Trainerduell heißt der Sieger zum Auftakt der Champions League FC Liverpool. Lionel Messi glänzt beim FC Barcelona mit einem Dreierpack. » mehr

Vorfreude

18.09.2018

Jagd auf Real Madrid: Klopp, Tuchel und Co. greifen an

In der Champions League soll für Real Madrid der vierte Titel in Serie folgen. Zu den größten Herausforderern gehören auch zwei deutsche Trainer. Einen deutschen Einfluss gibt es in jeder Gruppe. » mehr

Auslosung

30.08.2018

Losglück für Bayern und Schalke - BVB wieder gegen Monaco

Der FC Bayern trifft in der Champions League auf Benfica Lissabon, Ajax Amsterdam und AEK Athen - eine machbare Gruppe. Losglück hatte auch der FC Schalke 04. Bei Borussia Dortmund kommen bei Gegner AS Monaco unschöne Er... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rockman Run auf der Luisenburg

Rockman Run auf der Luisenburg | 22.09.2018
» 162 Bilder ansehen

Summer-Opening auf der Bowling-Bahn in Kirchenlamitz

Summer-Opening auf der Bowling-Bahn in Kirchenlamitz | 23.09.2018
» 60 Bilder ansehen

SG Lippertsgrün/Marlesreuth - FCR Geroldsgrün II |
» 67 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
10. 09. 2018
12:15 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".