Topthemen: HöllentalbrückenBrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneGerch

Sport

Frodeno nicht bei der WM: Saison-Aus wegen Stressfraktur

Das ist ganz bitter für den großen Titelfavoriten. Der zweimalige Ironman-Weltmeister Jan Frodeno muss seinen Start auf Hawaii am 13. Oktober absagen. Krücken statt Training. Nach einer Stressfraktur in der Hüfte muss er seine Saison vorzeitig beenden.



Jan Frodeno
Jan Frodeno musste wegen einer Verletzung sein vorzeitiges Saison-Aus bekanntgeben.   Foto: Daniel Karamann

Knapp vier Wochen vor der Ironman-WM ist der Titeltraum von Topfavorit Jan Frodeno jäh zerstört. Der zweimalige Champion hat seine Teilnahme am ultimativen Showdown auf Hawaii wegen einer Verletzung absagen müssen.

«Dieses Jahr kein Kona für mich!», schrieb Frodeno bei Facebook. «Das ist sicher nicht die Art und Weise, wie ich meine Saison beenden wollte», schrieb er bei Instagram: «Die Höhen und Tiefen des Sports lagen nie so nah beieinander für mich», ergänzte er. «Aber auch in diesem Tal werden wir wieder Schwung für den Anstieg zum nächsten Gipfel nehmen.»

Anderthalb Wochen zuvor hatte Frodeno seinen famosen Siegeszug in diesem Jahr noch mit dem WM-Titel über die halbe Ironman-Distanz gekrönt. Und nun: Der Triathlon-Superstar geht an Krücken. Frodeno ist derzeit wieder in Australien. Seine Frau Emma, Olympiasiegerin von 2008, kommt von dort. Das Paar lebt mit den mittlerweile zwei Kindern in Noosa und im spanischen Girona.

Hawaii ist aber seit vier Jahren der sportliche Fixpunkt. 2014 belegte Frodeno in Kailua-Kona bei seinem Debüt den dritten Platz, 2015 und 2016 triumphierte der gebürtige Rheinländer im Mekka der Triathleten. Vor einem Jahr bremsten ihn schwere Rückenschmerzen im Rennverlauf, Frodeno schleppte sich dennoch ins Ziel und erntete beim WM-Triumph von Landsmann Patrick Lange weltweit großen Respekt dafür, nicht einfach aufgegeben zu haben. Die verpasste Chance auf den Hattrick trieb den mittlerweile 37 Jahre alten Frodeno in diesem Jahr noch mehr an.

Gegen die jetzige Verletzung hilft aber nicht mal der Wille eines zweimaligen Ironman-Champions. «Nur eine Erinnerung für alle von uns, dass Erfolg nie geradlinig kommt...», schrieb er. Zwischen zwei kleinen Palmen machte er mit einem Lächeln immerhin noch den Surfer-Gruß - gestützt auf seine Krücken. «Für Interessierte» postete er auch noch das Röntgenbild von seiner Stressfraktur. Man wisse nicht, wie diese zustande gekommen sei, sagte Frodenos Manager Felix Rüdiger der Deutschen Presse-Agentur.

Bisher war Frodenos Saison nahezu perfekt verlaufen. Er gewann souverän drei Ironman70.3.-Rennen, darunter die WM mit einer sensationellen Halbmarathonzeit von 1:06,34 Minuten. Frodeno distanzierte auch die Konkurrenz um Ironman-Weltmeister Lange bei der EM in Frankfurt - trotz eines Rad-Sturzes zwei Wochen zuvor beim Training.

Nach seinem Triumph bei der WM in Südafrika vor anderthalb Wochen war Frodeno umgehend nach Australien gereist, um dort die finale Vorbereitung auf Hawaii zu starten. Er hatte in diesem Jahr seine Rennplanung umgestellt und war nicht wie 2017 den Top-Konkurrenten aus dem Weg gegangen. Das schien sich auszuzahlen. Frodeno schien bei seinen Siegen in diesem Jahr stärker denn je. Die Konkurrenz um Lange und den ehemaligen Weltmeister Sebastian Kienle war bereits mehr als gewarnt. Die Triathlon-Szene freute sich pünktlich zum 40. Geburtstag der Ironman-WM in diesem Jahr auf ein episches Rennen am 13. Oktober. Der Superstar wird nun nicht mit dabei sein.

«Was kannst Du tun, wenn etwas schief läuft? Was kann Du tun, wenn Du auf dem Weg zu deinem großen Ziel gestoppt wirst?», schrieb Frodenos Trainer Dan Lorang bei Instagram. Frodeno selbst habe ihm die Antwort gegeben. «Schau auf das, was du schon erreicht hast.» Lorang bedankte sich, Teil einer erfolgreichen Reise mit vielen unvergesslichen Momenten zu sein und machte diesmal seinem Schützling Mut mit dem Blick auf die Zeit nach der Verletzung: «Es ist noch nicht vorbei...»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 09. 2018
10:57 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Presseagentur England Facebook Instagram Jan Frodeno Konkurrenz Olympiasiegerinnen Patrick Lange Rückenschmerzen Siege und Triumphe Weltmeisterschaften Weltmeisterschaften in Südafrika
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
DBB-Topscorer

17.09.2018

Schröder befeuert Träume für WM

Angst vor großen Namen bei der WM? «Ach Quatsch», sagt NBA-Profi Dennis Schröder. Mit ihrem Talent wollen die Basketballer in China an große Zeiten anknüpfen. Der Kapitän spricht aber deutliche, mahnende Worte. » mehr

Dennis Schröder

16.09.2018

Nervenprobe bestanden: Basketballer lösen WM-Ticket

Zum sechsten Mal sind die deutschen Basketballer bei einer WM dabei. Gegen Israel tut sich das Team um NBA-Profi Dennis Schröder lange schwer, schafft am Ende aber vorzeitig den Sprung nach China. Vor dem Spiel setzt die... » mehr

Laura Dahlmeier

13.09.2018

Biathlon-Star Dahlmeier plant Karriere vorerst bis 2020

Nach ihren Triumphen bei den Olympischen Winterspielen hat Laura Dahlmeier alles gewonnen, was man gewinnen kann. Ein Karriereende war nicht ausgeschlossen. Jetzt ist klar: Bis mindestens 2020 macht Deutschlands Biathlon... » mehr

Sabine Spitz

06.09.2018

Spitz beendet Karriere im Cross Country - Weiter im Marathon

Deutschlands erfolgreichste Mountainbikerin Sabine Spitz hört auf - zumindest in der olympischen Cross-Country-Disziplin. Auf der Marathon-Strecke will die 46-Jährige bis mindestens 2019 weitermachen. » mehr

Georg Grozer

09.09.2018

Grozer ordnet Leben neu: «...danach ist echt Schluss»

Deutschlands Ausnahmevolleyballer Georg Grozer wird seine Karriere im Nationalteam spätestens nach Olympia 2020 in Tokio beenden. Den gebürtigen Ungar treibt noch ein ganz großes Ziel an. » mehr

Schwach

vor 4 Stunden

Redebedarf nach RB-Lehrstunde: «Einiges aufzuarbeiten»

Vorgeführt, verloren und zu viele Totalausfälle. RB Leipzig wurde im Prestige-Duell gegen Salzburg von den eigenen Fans ausgepfiffen. Trainer und Sportdirektor Rangnick ist nach der Leistung seines Teams «extrem enttäusc... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Miniserie "Arthurs Gesetz" Oberfranken

Die Region in Film und Fernsehen | 20.09.2018 Oberfranken
» 14 Bilder ansehen

Regnitzlosauer Open Air

Regnitzlosauer Open Air | 16.09.2018 Regnitzlosau
» 30 Bilder ansehen

HofRegatta 2018 in Tauperlitz

HofRegatta 2018 in Tauperlitz | 17.09.2018 Tauperlitz
» 168 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 09. 2018
10:57 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".