Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Sport

Ideenloser BVB verliert bei Inter Mailand

Borussia Dortmund verliert in der Königsklasse bei Inter Mailand und ist die Tabellenführung los. Der BVB hat oft den Ball, weiß aber wenig damit anzufangen. Der erkrankte Marco Reus fehlt an allen Ecken und Enden.



Inter-Jubel
Lautaro Martinez (r) und Roberto Gagliardini feiern den Heimsieg gegen den BVB.   Foto: Jonathan Moscrop/CSM via ZUMA Wire/dpa » zu den Bildern

Jede Menge Ballbesitz, aber kaum Torgefahr - Borussia Dortmund hat nach einer taktischen Lehrstunde die gute Ausgangslage in der Champions League leichtfertig verspielt.

Beim 0:2 (0:1) bei Inter Mailand musste der entthronte Tabellenführer der Gruppe F im dritten Spiel die erste Niederlage hinnehmen und steht vor dem Rückspiel gegen die gnadenlos effektiven Italiener in zwei Wochen unter Zugzwang. Lautaro Martínez (22. Minute) und Antonio Candreva (89.) besiegelten am Mittwoch vor 60.000 Zuschauern im San-Siro-Stadion die vermeidbare Niederlage, die kaum als Mutmacher für das prestigeträchtige Revierderby am Samstag beim FC Schalke taugt.

«Einige Punkte haben gefehlt. Es war trotzdem nicht so, dass wir mit 0:2 hätten verlieren müssen. Wir waren am Ende nicht torgefährlich genug, haben es zu einfach gemacht», sagte Sebastian Kehl, Leiter der BVB-Lizenzspielerabteilung. «Beim Tor pennen wir ein bisschen. Ansonsten haben wir wenig zugelassen. Wir waren heute sicherlich nicht zwei Tore schlechter und das macht mich zuversichtlich für das Rückspiel.»

BVB-Torwart Roman Bürki, der nach überstandener Kapselverletzung im Knie rechtzeitig fit geworden war, zeichnete sich mit einem gehaltenen Foulelfmeter in der 83. Minute gegen Martínez aus, was aber nichts nutzte.

Ohne Kapitän Marco Reus, der mit grippalem Infekt in Deutschland geblieben war, sollten Julian Brandt, Thorgan Hazard und der nach seiner Suspendierung zurückgekehrte Jadon Sancho für Gefahr sorgen. Im ungewohnten 3-4-3-System hatten die BVB-Stürmer gegen die dichte Abwehr der Gastgeber aber große Mühe, ihre Schnelligkeit auszuspielen. Der 18-malige italienische Meister agierte dagegen abwartend, abgeklärt und bot kaum Raum an. Ein guter Torschuss in der ersten Halbzeit reichte Inter zur Führung.

Trainer Lucien Favre, der nach dem Ausfall von Reus zwar auf Rotation verzichtet hatte, aber taktisch Neues wagte, wirkte früh angespannt in seiner Coaching-Zone. 20 Minuten lang hielt seine neue Dreierkette um Mats Hummels den zaghaften Angriffsbemühungen der Nerazzurri mehr oder weniger problemlos stand - ein langer Ball genügte aber, um Martínez entscheidend in Stellung zu bringen. Der Argentinier ließ dem herausstürmenden Bürki keine Chance.

Mit der Führung im Rücken baute Inter vor dem eigenen Strafraum eine Fünferkette auf und blieb auch in der zweiten Halbzeit bei der Taktik, das Spiel zu verschleppen. Der BVB versuchte weiter, über die Flügel mit Achraf Hakimi und Nico Schulz für Überraschungsmomente zu sorgen, was aber selten gelang.

Ein überhasteter Distanzschuss von Axel Witsel ging weit über das Tor (31.), Sancho hatte spät in der ersten Halbzeit die erste wirklich gute BVB-Chance. Der junge Engländer scheiterte aber an Inter-Keeper Samir Handanovic (45.+1). Auch in der 75. Minute blieb Sancho der Ausgleich verwehrt. Gut fünf Minuten später verursachte Hummels mit einem Foul den Strafstoß, den Bürki glänzend parierte.

Brandt, der als zentraler Stürmer den Vorzug vor Mario Götze erhalten hatte, war über weite Strecken kaum zu sehen. Einen eigentlich harmlosen Distanzschuss des Nationalspielers entschärfte Handanovic nur mit Mühe (64.). Die Durchschlagskraft von Reus, der am Wochenende gegen Tabellenführer Borussia Mönchengladbach das Siegtor zum 1:0-Erfolg erzielt hatte, fehlte an allen Ecken und Enden. Verzichten musste Favre auch weiterhin auf den verletzten spanischen Torjäger Paco Alcácer.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 10. 2019
07:01 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Achraf Hakimi Axel Witsel Borussia Dortmund Borussia Mönchengladbach Champions League Inter Mailand Jadon Sancho Julian Brandt Lucien Favre Marco Reus Mario Götze Mats Hummels Michael Zorc Nico Schulz Paco Alcácer Roman Bürki Sebastian Kehl UEFA
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Auftakttor

27.11.2019

BVB bei Messi-Gala chancenlos - Favre in der Bredouille

Weltfußballer Lionel Messi ist für Dortmund eine Nummer zu groß. Gegen den überragenden Argentinier hat der BVB kein Rezept. Nun droht das Aus in der Königsklasse. Gegen Prag könnte nicht einmal ein Sieg zum Weiterkommen... » mehr

0:2

05.11.2019

Furiose Aufholjagd: BVB dreht Spiel gegen Inter Mailand

Was für eine Wende! Borussia Dortmund dreht gegen Inter Mailand nach einem 0:2 noch ein 3:2 - dank einer berauschenden zweiten Halbzeit. Nun steht der BVB vor dem Achtelfinal-Einzug in der Champions League. Ein echter Mu... » mehr

Barça

28.11.2019

BVB-Coach Favre vor Job-Showdown gegen Klinsmann

Lucien Favre gegen Jürgen Klinsmann - das Duell mit dem neuen Hertha-Coach könnte über die Zukunft des Schweizer Fußball-Lehrers beim BVB entscheiden. Die turbulente Rückkehr des Teamfliegers nach dem 1:3 in Barcelona so... » mehr

Erfolgserlebnis

03.10.2019

Abwehrspieler als Torjäger: BVB feiert «Waffe» Hakimi

Viel Kampf, wenig Glanz. Anders als zuletzt in der Bundesliga bewies der BVB beim 2:0 in Prag Stehvermögen und brachte eine Führung ins Ziel. Für die nötigen Tore sorgte Achraf Hakimi, der normalerweise fürs Verteidigen ... » mehr

Führung

02.10.2019

BVB besteht dank Hakimi den Mentalitäts-Test in Prag

Gefestigt wirkt Borussia Dortmund nach den unruhigen Tagen noch nicht. Trotzdem gelingt in Prag der erste Sieg in der schweren Champions-League-Gruppe. Favre beweist dabei ein gutes Händchen: Die Tore erzielt Hakimi, den... » mehr

Favre und Brandt

04.11.2019

Schub vor Schlüsselspielen: BVB schöpft neuen Mut

Der BVB ist binnen weniger Tage gleich zweimal mächtig gefordert. Ein Sieg über Inter Mailand könnte nicht nur die Ausgangslage in der Champions League verbessern, sondern auch Rückenwind für den Bundesliga-Hit in Münche... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

töpfermarkt

töpfermarkt | 06.12.2019
» 16 Bilder ansehen

2000er-Party Susi Weißenstadt

2000er-Party Susi Weißenstadt | 30.11.2019 Weißenstadt
» 49 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Lindau

Selber Wölfe - EV Lindau | 06.12.2019 Selb
» 31 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 10. 2019
07:01 Uhr



^