Topthemen: Hofer Kaufhof wird HotelHilfe für NachbarnBenefiz-BallStromtrasse durch die RegionGrabung bei NailaGerch

Sport

Kiel feiert ersten Heimsieg: 2:1 gegen den 1. FC Magdeburg

Holstein Kiel hat nun auch zu Hause gewonnen. Die in dieser Saison noch ungeschlagenen «Störche» bezwangen Aufsteiger 1. FC Magdeburg nach einem 0:1-Rückstand noch mit 2:1 und sind nun Dritter.



Holstein Kiel - 1. FC Magdeburg
Der Kieler David Kinsombi (l) wird bei der Flanke von Marcel Costly gestört.   Foto: Frank Molter

Holstein Kiel hat im zweiten Anlauf den ersten Heimsieg in der 2. Fußball-Bundesliga gefeiert. Die «Störche» bezwangen den 1. FC Magdeburg mit 2:1 (0:0) und verbesserten sich punkt- und torgleich mit dem 1. FC Union Berlin auf den dritten Tabellenrang.

Alexander Mühling (75. Minute) und Aaron Seydel (85.) erzielten vor 9314 Zuschauern im Holstein-Stadion die Tore für die Kieler. Philip Türpitz (65. Minute) hatte Aufsteiger Magdeburg in Führung gebracht, der auch in seinem vierten Zweitligaspiel sieglos blieb.

«Das Spiel hat viele Nerven gekostet», gab Kiels Trainer Tim Walter zu. «Wir waren bemüht, das ruhig runter zu spielen, aber es war zu wenig Tempo in unserem Spiel. Am Ende war der Sieg aber verdient», sagte der Coach erleichtert.

Auch ohne Spielmacher Jae-Sung Lee, der für zwei Länderspiele der südkoreanischen Nationalmannschaft nominiert worden ist, waren die Gastgeber von Beginn an die optisch überlegene Mannschaft. Zwingende Torgelegenheiten sprangen aus den Bemühungen allerdings kaum heraus. Die beiden besten von Mathias Honsak (25.) und Alexander Mühling (29.) parierte Magdeburgs Schlussmann Jasmin Fejzic ohne Mühe.

Die kompakt stehenden Gäste brachten in einer an Höhepunkten armen Partie offensiv allerdings auch nicht wirklich etwas zustande. Marcel Cotsy hatte nach zwölf Minuten die Führung auf dem Fuß, setzte den Ball allerdings knapp am linken Pfosten vorbei.

Auch nach dem Wiederanpfiff passierte lange nicht viel, bis Türpitz zur etwas überraschenden Führung der Gäste einnetzte. «Dass wir das Spiel nach dem Tor noch aus der Hand geben, darf nicht passieren. Das ist so bitter», sagte der Torschütze.

Kiels Kapitän David Kinsombi erklärte jedoch, dass der Rückstand sein Team nicht aus dem Konzept brachte. «Wir haben soviel Qualität, dass wir da nicht die Rueh verlieren», sagte er dem TV-Sender Sky. Die Hausherren reagierten danach energisch und wurden eine Viertelstunde vor Schluss mit dem Ausgleich durch einen von Mühling direkt verwandelten Freistoß belohnt. Der eingewechselte Seydel machte per Kopf den insgesamt verdienten Dreier dann perfekt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 09. 2018
22:45 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Facebook Holstein Kiel Südkoreanische Nationalmannschaften Twitter Union Berlin
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Spitzenreiter

10.11.2018

HSV siegt und bleibt vorne - Köln mit 8:1 aus der Krise

Der Karneval kann kommen. Einen Tag vor Beginn der Session am 11. 11. beendet der 1. FC Köln mit dem 8:1 gegen Dresden seine kurze Krise. Zweitliga-Spitzenreiter bleibt aber der HSV nach dem vierten Sieg im vierten Spiel... » mehr

Jahn Regensburg - 1. FC Union Berlin

04.11.2018

St. Pauli ist Tabellenführer auf Zeit - Union unbesiegt

Die Freude über Tabellenplatz eins ist für St. Pauli von begrenzter Dauer. Erst am Montagabend spielen die Favoriten HSV und Köln gegeneinander und machen die Tabellenführung unter sich aus. Berlin bleibt in der Liga unb... » mehr

Elfmeterkrimi

01.11.2018

Elfmeter-Krimis, späte Tore und eine Überraschung

Überraschungen sind am Mittwoch in der 2. Runde des DFB-Pokals rar. In einigen Spielen ist es knapp, doch am Ende scheidet nur ein Bundesligist gegen ein unterklassiges Team aus. Spektakel ist dennoch reichlich geboten. » mehr

Borussia Dortmund - 1. FC Union Berlin

31.10.2018

Elfmeter-Drama bei Schalke - Leverkusen mit Kantersieg

Was für ein Drama im DFB-Pokal: Zwei Bundesligisten schaffen erst im Elfmeterschießen den Sprung ins Achtelfinale. Ein Kapitän rettet sein Team. Im hohen Norden gelingt einem Zweitligisten ein Coup. » mehr

Julian Nagelsmann und Ralf Rangnick

31.10.2018

Zwei Bundesliga-Duelle im Fokus - Schalke muss nach Köln

Zwei Bundesliga-Knüller und das Westduell zwischen Köln und Schalke stehen am Mittwoch zum Abschluss der zweiten Pokalrunde im Fokus. Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund empfängt Union Berlin - auch der Zweitligis... » mehr

FC Ingolstadt 04 - MSV Duisburg

28.10.2018

Pauli verpasst Sprung an die Spitze - Remis im Kellerduell

St. Pauli und Union Berlin können von den Patzern der Konkurrenz nicht profitieren. Ingolstadts Matip traf zuerst ins eigene Tor und rettete dann noch das Remis. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hochfranken singt

Hochfranken singt | 18.11.2018 Hof
» 33 Bilder ansehen

Blaulicht-Party

Blaulicht-Party | 16.11.2018
» 45 Bilder ansehen

Starbulls Rosenheim - Selber Wölfe 3:2 Rosenheim

Starbulls Rosenheim - Selber Wölfe 3:2 | 18.11.2018 Rosenheim
» 40 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 09. 2018
22:45 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".