Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Sport

Kroos «lebt auf»: Tor für Real beim Jubiläum

Als fünfter deutscher Spieler nach Neuer, Müller, Lahm und Kahn knackt Toni Kroos die 100-Spiele-Marke in der Champions League. Der 29-Jährige zelebriert das mit einem wichtigen Tor für Real Madrid. Nach dem Süle-Schock eine gute Botschaft für den Bundestrainer.



Toni Kroos
Real Madrids Toni Kroos (l) war der Matchwinner gegen Galatasaray Istanbul.   Foto: Uncredited/AP/dpa

Das krönende Tor bei seinem Königsklassen-Jubiläum feierte Toni Kroos mit einem kleinen Jubelhüpfer, bei dem er die linke Faust entschlossen in die Luft reckte.

Der neunte Treffer des Fußball-Nationalspielers in seinem 100. Champions-League-Spiel zum 1:0 (1:0) von Real Madrid bei Galatasaray Istanbul war nicht nur von erlösender Bedeutung für Spaniens Rekordmeister und Coach Zinedine Zidane. Kroos' gute Leistung war auch eine positive Botschaft, die Bundestrainer Joachim Löw aus der Türkei erreichte.

«Es ist schön, 100 Spiele zu erreichen, aber das ist nur eine Zahl», sagte Kroos. Wichtiger waren für ihn das Tor und der Sieg, mit dem Real in Gruppe A hinter Spitzenreiter Paris Saint-Germain wieder auf Achtelfinalkurs liegt. «Wir wissen, dass wir nicht gut in den Wettbewerb gestartet sind. Aber jetzt stehen wir ein bisschen besser da», sagte Kroos in der ihm typischen, unaufgeregten Art.

Nach einem Doppelpass zwischen Eden Hazard und Karim Benzema legte der belgische Flügelspieler den Ball im Strafraum zurück auf den antrabenden Kroos, der den Ball aus 15 Metern mit feiner Technik hoch ins rechte Toreck schlenzte. Die frühe Führung brachte Real ins Ziel.

Die spanischen Zeitungen rühmten den Matchwinner. «Kroos lebt in der Champions League wieder auf. In seinem 100. Spiel in der Champions League dankte der Deutsche seinem Chef dessen Vertrauen mit einer fantastischen Leistung», schrieb «AS». «Marca» lobte: «Ein Tor des Deutschen, dem Besten auf dem Platz, schenkt Madrid den Triumph.»

Nach dem monatelangen Ausfall des neuen DFB-Abwehrchefs Niklas Süle (Kreuzbandriss) wird es auch Löw freuen, dass wenigstens der nach wie vor in seinem EM-Puzzle als Fixpunkt eingeplante Taktgeber Kroos nach einer Verletzungspause vor den finalen EM-Qualifikationsspielen gegen Weißrussland und Nordirland im November wieder in Form kommt.

Rund um das 3:0 in Estland hatte der Bundestrainer zuletzt eine klare Ansage an abwesende DFB-Kräfte wie Bayerns Leon Goretzka, das Paris-Duo Thilo Kehrer und Julian Draxler, aber auch Kroos gemacht. «Wenn sie im November nur ein bis zwei Spiele im Verein gemacht haben, macht es keinen Sinn, sie einzuladen. Sie haben dann keine Spielpraxis. Ich muss sehen, wie sich das entwickelt», sagte Löw.

Bei Kroos stimmt die Entwicklung wieder. Der viermalige Gewinner der Champions League ist im übrigen erst der fünfte deutsche Profi neben Manuel Neuer, Oliver Kahn, Thomas Müller und Philipp Lahm, der in Europas Königsklasse 100 Mal auflief. Im Nationaltrikot ist diese Marke auch nicht mehr fern: 94 Länderspiele hat Kroos absolviert.

Veröffentlicht am:
23. 10. 2019
12:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundestrainer Champions League FC Paris St. Germain Galatasaray Istanbul Joachim Löw Julian Draxler Leon Goretzka Manuel Neuer Marca Niklas Süle Oliver Kahn Philipp Lahm Real Madrid Thilo Kehrer Thomas Müller Toni Kroos Zinédine Zidane
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bundestrainer Joachim Löw

08.11.2019

Löw setzt für EM-Ticket auf sein Umbruch-Personal

Joachim Löw hadert. Vor dem Endspurt um das EM-Ticket weist der Bundestrainer erneut auf fehlende Kontinuität beim Neuaufbau des Nationalteams hin. Gegen Weißrussland und Nordirland kehren immerhin mehrere Spieler zurück... » mehr

Löw und Hummels

08.11.2019

Löw öffnet Hintertür für Hummels: «Über Tellerrand schauen»

Vor dem Endspurt um das EM-Ticket weist der Bundestrainer auf fehlende Kontinuität im Nationalteam hin. Gegen Weißrussland und Nordirland kehren immerhin mehrere Spieler zurück. Der Name Hummels spielt für Löw noch keine... » mehr

Bundestrainer

07.10.2019

Löw ruft Personalnotstand aus: Rudy und Neuling Koch dabei

Zehn Spieler fallen definitiv aus. Dazu ist der Einsatz von Werner und Gündogan fraglich. Für Bundestrainer Joachim Löw eine neue Herausforderung. Als Nothelfer rücken Rudy und Neuling Koch auf. » mehr

Neuling

29.08.2019

Löw nominiert Neuling Waldschmidt für Start der EM-Saison

Joachim Löw «brennt» auf den Saisonstart mit der Nationalmannschaft. Für die richtungsweisenden Partien gegen die Niederlande und Nordirland holt der Bundestrainer einen Neuling aus Freiburg. Die Lücke durch den Ausfall ... » mehr

Bayern-Keeper

03.10.2019

Löw nominiert: Torwartfrage pikant - Neuer: «Eh immer gut»

In der kommenden Woche kehrt die Nationalmannschaft auf die Bühne zurück. Die Fans erhoffen Antworten in der pikanten Torwartfrage. Wer spielt gegen Argentinien? Neuer oder ter Stegen? Für Bundestrainer Löw haben bei der... » mehr

Bundestrainer

18.11.2019

Löw fordert Platz eins vor Holland

Der letzte Kraftakt heißt Nordirland. Joachim Löw will ein kompliziertes Jahr positiv zu Ende bringen. Der Gruppensieg vor dem ewigen Rivalen Niederlande wäre ein starkes Signal vor der EM 2020. Fan-Debatten oder Los-Reg... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Holiday%20on%20Ice-1507.jpg Hof

Holiday on Ice in Hof - Donnerstag | 06.12.2019 Hof
» 21 Bilder ansehen

2000er-Party Susi Weißenstadt

2000er-Party Susi Weißenstadt | 30.11.2019 Weißenstadt
» 49 Bilder ansehen

ERC Bulls Sonthofen - Selber Wölfe

ERC Bulls Sonthofen - Selber Wölfe | 01.12.2019 Sonthofen
» 48 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
23. 10. 2019
12:22 Uhr



^