Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Sport

Neuer steht auch gegen Schalke nicht im Bayern-Tor

Schalke, Augsburg, Liverpool: Beim FC Bayern läuft der Countdown für die große Königsklassenprüfung. Geheimnisumwoben bleibt der Zustand des Kapitäns. Ein anderer Ex-Schalker rückt in den Fokus.



Nur Ersatz
Manuel Neuer wird erneut nicht spielen.   Foto: Kay Nietfeld

Kein Risiko!» Auch beim vorletzten Leistungstest vor der Champions-League-Kraftprobe des FC Bayern mit dem FC Liverpool mag der angeschlagene Manuel Neuer das Wagnis eines überstürzten Comebacks nicht eingehen.

Die geheimnisumwobene Blessur des Kapitäns an der rechten Hand scheint nach wie vor so heikel, dass der Kapitän auch im Topspiel der Fußball-Bundesliga am Samstagabend (18.30 Uhr/Sky) gegen seinen Ex-Club FC Schalke 04 in der Allianz Arena besser noch nicht ins Tor zurückkehrt. Die Münchner werden also eine Woche nach dem Patzer in Leverkusen (1:3) ihre Jagd auf Spitzenreiter Borussia Dortmund erneut mit Sven Ulreich im Tor angehen müssen.

«Wir gehen kein Risiko ein. Wir möchten nicht, dass es sich verschlechtert», berichtete Trainer Niko Kovac nach dem Training am Freitag. «Die letzte Entscheidung hat immer der Spieler», ergänzte der Kroate. Schon beim Pokalerfolg gegen Hertha BSC hatte der nach Berlin mitgereiste Neuer am Ende den Daumen doch gesenkt. «Fürs morgige Spiel reicht es eher auch nicht», verkündete Kovac.

Neuer bliebe dann nur noch eine Möglichkeit für einen Einsatz vor dem Achtelfinal-Hinspiel in Liverpool am 19. Februar. Vier Tage zuvor müssen die Bayern beim FC Augsburg antreten. Bei Auskünften zu Neuers Handverletzung bleiben die Bayern-Verantwortlichen extrem defensiv. Kovac verwies am Freitag sogar auf die «ärztliche Schweigepflicht».

Kein Geheimnis ist dagegen, dass sich die Bayern bei sieben Zählern Rückstand auf den BVB keine weiteren Punktverluste leisten dürfen. «Wir wollen Meister werden, wir bleiben am Ball», verkündete Kovac fast trotzig. Gegen Schalke erwartet er ein «Geduldsspiel».

Ein echtes Gipfeltreffen ist das Duell Meister gegen Vizemeister nicht. 20 Punkte trennen beide Clubs in der Tabelle. Beim letzten Schalker Sieg gegen Bayern - 2011 im Pokal-Halbfinale - stand übrigens Manuel Neuer noch im Tor der Königsblauen. Schalke-Coach Domenico Tedesco reist dennoch gerne nach München. «Wir haben Bock auf das Spiel», erklärte er.

Beide Vereine feierten unter der Woche Pokalsiege. Trotz der Verlängerung in Berlin befürchtet Kovac bei seinem Team kein Kraftproblem. «Die 120 Minuten tun uns nicht weh, davon bin ich überzeugt», sagte er. Torjäger Robert Lewandowski bewertete die mit Willenskraft bestandene Prüfung in Berlin sogar als Motivationsschub für die kommenden Aufgaben: «Das Spiel bedeutet viel für uns, auch für die Zukunft. Das war für das Selbstbewusstsein wichtig.» Kovac lobte ebenfalls «Einstellung, Leidenschaft und Zusammenhalt».

Eine permanente Gefahr bleiben die individuellen Aussetzer und die seltsame Verwundbarkeit des Serienmeisters in dieser Spielzeit. Beim 3:2 in Berlin verschuldete Mats Hummels ein Gegentor. Trotzdem darf der Nationalspieler wohl auch gegen Schalke wieder auflaufen. «Wir sollten nicht mit dem Finger auf einen zeigen», betonte Kovac. Der Trainer verdeutlichte aber auch: «Solche kapitalen und einfachen Fehler dürfen nicht passieren.» Sie gefährden die Saisonziele.

Neuer fehlt - aber ein anderer Ex-Schalker wird am Samstagabend im Bayern-Trikot auflaufen: Leon Goretzka könnte seine ehemaligen Kollegen vor einige Probleme stellen. Der Nationalspieler hat schon vier Tore in der Rückrunde erzielt, damit ist er 2019 die Nummer 1 der Liga. «Er taucht immer wieder in der Box auf, er erkennt sehr gut die Signale, wann er in die Tiefe geht. Seine Entwicklung ist sehr gut», sagte Tedesco am Freitag über seinen ehemaligen Spieler, mit dem er immer noch einen regelmäßigen Kontakt pflege. «Ich vergesse nicht, was er für uns gemacht hat», bemerkte Tedesco.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 02. 2019
15:57 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Allianz Arena Arjen Robben Borussia Dortmund FC Augsburg FC Bayern München FC Liverpool Geduldsspiele und Puzzles Gefahren Hertha BSC Kapitäne Leon Goretzka Manuel Neuer Mats Hummels Meister Robert Lewandowski Schalke 04 Sven Ulreich Ärztliche Schweigepflicht
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kampfsieg

07.02.2019

Kovac sieht Bayern schon bereit für Liverpool

Noch sind eineinhalb Wochen Zeit bis zum Champions-League-Hit gegen Liverpool. Doch das besondere Duell ist schon allgegenwärtig. Das Weiterkommen im Pokal gibt einige positive Zeichen: Gnabry und Ribery bekommen Lob. Di... » mehr

Niko Kovac

03.02.2019

Kovac rügt «fahrlässige» Bayern und warnt

Titelverteidiger FC Bayern verliert durch die leichtfertige Pleite in Leverkusen Boden bei der Jagd auf Dortmund. Trainer Kovac rügt vor wichtigen Wochen die Einstellung seiner Stars. Die Verantwortlichen krönen den Plei... » mehr

Angeschlagen

05.02.2019

Bayern mit Neuer nach Berlin - Kovac will «nicht rumheulen»

Mit Manuel Neuer geht der FC Bayern das Pokal-Achtelfinale an. Der Torhüter will in Berlin spielen. Ein Risiko möchte Kovac zwei Wochen vor Liverpool aber nicht eingehen. Der Trainer ermahnt die Spieler zu mehr Sorgfalt.... » mehr

Manuel Neuer

04.02.2019

Abwarten beim verletzten Neuer - Kovac will «kein Risiko»

Ist Manuel Neuer beim Pokalspiel gegen Hertha BSC im Tor des FC Bayern zurück oder fehlt er sogar noch in zwei Wochen gegen Liverpool? Über das Ausmaß der Daumenverletzung des Torhüters wird spekuliert. Ein anderer Star ... » mehr

Konzentriert

12.03.2019

Kovac winkt Ritterschlag: FCB braucht das «perfekte Spiel»

Die Nullnummer von Anfield birgt für den FC Bayern Chancen - und Risiken. Coach Kovac warnt eindringlich vor Liverpools Konterstärke. Der Kapitän gibt die Stoßrichtung vor: Es sei an der Zeit, mal wieder «eine größere Ma... » mehr

Abschluss-PK

18.02.2019

Bayerns «Titanic»-Mission: Im Sturm von Anfield bestehen

Die deutsch-englischen Fußball-Wochen gehen weiter. Die Kraftprobe Liverpool gegen Bayern vermittelt fast schon Endspielstimmung. Die Münchner wollen in Europa ein Zeichen setzen. Novize Kovac muss den finalerprobten Klo... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Frey-Modenschau Marktredwitz Marktredwitz

Frey-Modenschau | 20.03.2019 Marktredwitz
» 82 Bilder ansehen

Black Base mit DJ Kurbi

Black Base mit DJ Kurbi | 17.03.2019 Hof
» 54 Bilder ansehen

Playoff 3: Hannover Indians - Selber Wölfe 4:1 Hannover

Playoff 3: Hannover Indians - Selber Wölfe 4:1 | 19.03.2019 Hannover
» 50 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 02. 2019
15:57 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".